Herausgeber: Werner, Klaus

CityTrip PLUS San Francisco

CityTrip plus
ISBN: 978-3-8317-2441-3
Seiten: 372
Auflage: 8., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2014
Ausstattung: komplett in Farbe, Cityatlas und Übersichtskarten, Faltplan zum Herausnehmen, Linienpläne der S- und U-Bahnen, Sprachhilfe, ausführliches Register, strapazierfähige PUR-Bindung
sofort lieferbar
17,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt

San Francicso ist eine der populärsten Städte weltweit. Das hat nicht nur mit ihrem legendären Reiz zu tun, sondern auch mit ihrer einzigartigen Schönheit, Verrücktheit, Verschrobenheit, Dekadenz und Andersartigkeit. Auf Streifzügen durch die vielseitige Stadt ist dieser umfassende Stadtführer ein hilfreicher Begleiter. Hier findet der Besucher alle wichtigen Hinweise und Adressen, erhält Antworten auf alle reisepraktischen Fragen von A bis Z und Unterkunftsempfehlungen für jeden Geldbeutel. Dem detaillierten Infoteil schließt sich ein ausführliches Kapitel zum „Californian Way of Life“ an. Übersichtlich nach Stadtvierteln gegliedert werden die Sehenswürdigkeiten auf Rundgängen vorgestellt. Gebührende Beachtung finden unter anderem die attraktive „Bay Area“ und Ausflugsziele, wie der Highway No. 1 oder das Weinland, Napa und Sonoma Valley and last but not least natürlich die Golden Gate Bridge. San Francisco mit diesem praktischen Stadtführer entdecken:
  • Hinweise und Adressen zur Reisevorbereitung
  • Alle praktischen Reisefragen von A bis Z
  • Unterkunftsempfehlungen für jeden Geldbeutel: Hotels, Motels, B&B’s, Jugendherbergen
  • Kulinarische Tipps von Kennern: die ganze ethnische Vielfalt der kalifornischen Küche
  • Transporthinweise vom Flugzeug bis zum Cable Car
  • Ausführliche Kapitel zu Geschichte, Gesellschaft und Kultur der Stadt und Kaliforniens
  • Sorgfältige Beschreibung der sehenswerten Stadtteile
  • Besichtigungstipps zu Museen und architektonischen Besonderheiten
  • Aktuelle Tipps zu Szene und Nachtleben: vom Ballhaus bis zur Reggae-Bar
  • Tipps für aktive Freizeitgestaltung: Sport, Ausflüge und Events


NEU: Der bisher als "CityGuide" bekannte Titel trägt seit 2014 den neuen Reihennamen
CityTrip PLUS. Er verwendet die gleiche praktische Systematik und den klaren Aufbau der beliebten CityTrip-Bände. Im Unterschied zu ihnen bietet CityTrip PLUS aber den doppelten und mehr Inhalt, einige ausführlich beschriebene Stadtrundgänge und Ausflüge in die Umgebung. Zusätzlich zum herausnehmbaren Faltplan enthält das Buch einen umfangreichen CityAtlas.


Mit Gratis-App für Smartphone, Tablet und PC! Textbegleitende Stadtplan- und Luftbildansichten, Routenführung zu allen beschriebenen Sehenswürdigkeiten und touristisch wichtigen Orten, Verlauf der Stadtspaziergänge, seitenbezogene News und Korrekturen nach Redaktionsschluss, Mini-Sprachtrainer Amerikanisch. Über den QR-Code oder den Link auf der Buchrückseite direkt im Internet-Browser aufrufbar.

Extraservice

CityTrip PLUS San Francisco aus der Luftperspektive

Als begleitenden Extraservice zum Buch stellen wir Ihnen im Internet speziell vorbereitete Luftbildkarten zur Verfügung. Darin sind die im Buch behandelten Örtlichkeiten eingetragen. Wenn Sie einen der folgenden Links aufrufen, wird unter Google Maps® der jeweilige Stadtplan mit unseren Positionsmarken angezeigt. In der linken Spalte finden Sie eine Liste der Örtlichkeiten, geordnet nach den im Buch vergebenen Nummern. Klicken Sie in der Liste auf einen Eintrag, um seine Position auf der Karte anzeigen zu lassen. In der rechten oberen Ecke der Karte können Sie zwischen Straßenkarte und Satellitenansicht wählen. Weitere Hinweise zur Benutzung der Karten finden Sie in der Hilfe-Funktion von Google Maps®.

Die GPS-Daten aller im Buch beschriebenen Örtlichkeiten stehen unten zum kostenlosen Download im kml-Format bereit.

Faltplan als Geo-PDF

Der Faltplan des Buches wurde zur Nutzung auf PC, Laptop, Smartphones, iPhone und iPad speziell angepasst und georeferenziert und wird hier unten als Geo-PDF bereitgestellt. Mit dem Analyse-Werkzeug des aktuellen Adobe Acrobat Reader können die geographischen Daten in der Karte angezeigt und kann nach solchen gesucht werden.

Für iPhone und iPad empfehlen wir die App "PDF Maps" der Firma Avenza (www.avenza.com) mit vielen praktischen Zusatzfunktionen auf der Basis unserer Karte. Die App importiert den kostenlosen Stadtplan wahlweise aus dem integrierten Map Store oder von unserem Server unter http://www.reise-know-how.de/gpsmap/citymap-ctp-sanfrancisco-2014.pdf


Mit Gratis-App für Smartphone, Tablet und PC! Textbegleitende Stadtplan- und Luftbildansichten, Routenführung zu allen beschriebenen Sehenswürdigkeiten und touristisch wichtigen Orten, Verlauf der Stadtspaziergänge, seitenbezogene News und Korrekturen nach Redaktionsschluss, Mini-Sprachtrainer Amerikanisch. Über den QR-Code oder den Link auf der Buchrückseite direkt im Internet-Browser aufrufbar.

Download Zusatzinformationen

Updates

Latest News April 2014

23. April 2014

Shopping an der Market Street (Buch S. 23)
Market Street Place heißt ein neues Einkaufs- und Entertainment-Zentrum, das gerade im westlichen (vormals eher unattraktiven) Abschnitt der Market Street gebaut wird.
• Nähere Infos: www.marketstreetplace.com

Der Flagship Store von Levi's (Buch S. 27) ist umgezogen – er befindet sich nicht mehr am Union Square, sondern in der Market Street.

Neue Touren: Urban Hikes SF (Buch S. 306)
Alexandra Kenin hat aus ihrer eigenen Wander- und Abenteuerleidenschaft heraus den Touranbieter Urban Hikes SF ins Leben gerufen. Seit 2013 bietet sie Kurzwanderungen von ca. 7–10 km Länge und 2,5–3 Std. Dauer in verschiedenen Stadtteilen San Franciscos an. Ziel ist es, Besuchern das „grüne“ San Francisco nahezubringen. Fest im Angebot stehen zum Beispiel die Touren „Urban Jungles and City Heights“ (Twin Peaks Area), „Tales of the City“ (Telegraph Hill/North Beach) und „Presidio Exploration“. Letztere Tour lässt Teilnehmer Bekanntschaft mit dem Bambuswald rund um das Presidio machen, mit der Lovers Lane und der Open-Air-Kunst von Andy Goldsworthy. Einfach grandios sind die Ausblicke vom Inspiration Point und vom National Cemetery Outlook.
• Weitere Infos: www.urbanhikersf.com

Neues Brückenzoll-System (Buch S. 280)
Es geht jetzt flüssiger über die Golden Gate Bridge. Seit Kurzem muss man dort nicht mehr an kleinen Kassenhäuschen stadteinwärts stehen bleiben und die Brückengebühr bezahlen, sondern man darf zügig durch elektronische Schranken fahren. Die Gebühr kann jetzt nämlich nur noch elektronisch entrichtet werden, entweder im Voraus übers Internet oder aber bei der Mietwagenfirma.
• Mehr Informationen gibt es unter www.goldengate.org/tolls.

Neue Kulinarik-Tipps (Buch S. 34)
Verbena
Das Restaurant eröffnete im Dezember 2013 in Russian Hill und erhielt bereits vom San Francisco Chronicle die Auszeichnung als bestes kalifornisches Restaurant in der Bay Area. Die Besitzer betreiben bereits erfolgreich das Restaurant Gather in Berkeley. Chefkoch Sean Baker kocht nordkalifornisch, und das überaus kreativ mit überwiegend saisonalen Zutaten von Kleinproduzenten der Region. Das Angebot auf der Speisekarte eignet sich vor allem zum Teilen, d. h. man bestellt aus verschiedenen Kategorien (Gemüse, Fleisch, Appetizer ...) und Portionsgrößen mehrere Teller und teilt sie am Tisch. Hervorragend als Beilage ist z. B. das hausgebackene Brot; die Hauptgerichte, z. B. Schwertfisch oder Huhn, werden erhalten durch die Kombinationen mit Kräutern, Gewürzen, Soßen und Eingelegtem eine besondere Note. Zum Restaurant gehört eine gut sortierte Bar für Cocktails und mit durchdachter Weinkarte. Das Ambiente des Lokals ist ebenfalls sehenswert: hohe Decken, viel Holz, eine "Pickle Wall" mit eingelegten Köstlichkeiten in Regalen, Wandbilder und handgemachte Keramik als Geschirr.
Verbena, 2323 Polk St., zw. Green und Union Street, www.verbenarestaurant.com, tgl. Dinner, Sa./So. Brunch

Bourbon & Beef
Hier stehen lateinamerikanisch inspirierte Mahlzeiten auf der Speisekarte. Das Lokal befindet sich im sehenswerten und leicht erreichbaren Rockridge-Viertel von Oakland. Chefkoch und Mitbesitzer Munther Massarweh, geboren in El Salvador, regiert in der Küche. Saisonale, häufig regionale Zutaten aus biologischem Anbau spielen die Hauptrolle. Angeboten werden kreative „small plates“ wie crispy kobe pork belly (knuspriger Schweinebauch), aber auch Steaks und Lachs. Abgesehen von Cocktails besticht die Weinkarte mit über 71 Posten. Der Dining Room ist gemütlich-rustikal in Erdtönen mit viel Holz eingerichtet, die Tischoberflächen sind Metzgerblöcke und man sitzt gemütlich auf Lederstühlen.
Bourbon & Beef, 5634 College Ave., zw. Keith Ave. U. Ocean View Dr., Oakland, www.bourbonbeef.com, Mo.–Fr. Lunch, tgl. Dinner, Sa./So. 10–15 Uhr Brunch

SoMa Streatfood Park
Auch in San Francisco trägt man der in den USA höchst beliebten Foodtruck-Bewegung Rechnung. Abgesehen von einzelnen Imbissbussen, die auch in San Franciscos Neighborhoods an den Straßenrändern stehen, ist der neue Trend ein ganzer Foodtruck-Park im Distrikt SoMa. Täglich wechselnde Anbieter gruppieren sich um einen gemeinschaftlichen, teils überdachten Sitzbereich; es gibt Gratis-WLAN, Livemusik und immer wieder Veranstaltungen auf dem Gelände. Das Angebot reicht von asiatischer Küche über Mexikanisches (Tortillas, Burritos) bis zu Burger und Pizza.
SoMa Streatfood Park, 428 11th/Harrison, www.somastreatfoodpark.com, geöffnet: Mo.–Fr. 11–15 u. 17–21, Sa. 11–22, So 11–17 Uhr

Neue Chocolaterie (Buch S. 30)
Chocolatier Blue eröffnete im Herbst 2013 an der Market Street ein winziges Lädchen, das unbedingt einen Abstecher lohnt. Chocolatier Chris Blue, der bereits in Berkeley einen Laden betreibt, verkauft seine Kostbarkeiten im historischen Phelan Building. Bekannt sind vor allem seine Pralinen, jede für sich ein kleines Kunstwerk, das im Mund für Geschmacksexplosionen sorgt. Verwendet werden nur hochwertige Grundstoffe und natürliche Aromen von bevorzugt regionalen Herstellern und keinerlei Zusatz- oder Konservierungsstoffe. Das Angebot wechselt saisonal; empfehlenswert sind die Sorten Lavender Mint, Chili, Peanut Butter oder Sunflower and Orange. Abgesehen von Pralinen gibt es auch Riegel und Tafelschokolade.
Chocolatier Blue, 760 Market St./O'Farrell St., www.chocolatierblue.com, geöffnet: tgl. 10–19 Uhr

Alcatraz Cruises (Buch S. 185)
An Pier 33 wurde der Bereich Alcatraz Landing attraktiver gestaltet. Es gibt jetzt ein Café; am Pier stehen Modelle und Schautafeln zur Insel bereit. Damit können sich die auf die Überfahrt wartenden Besucher die Zeit vertreiben. Man sollte wegen des Andrangs rechtzeitig vor Fährabfahrt am Pier sein.

Pier 39 (Buch S. 169)
An Pier 39 wurde kürzlich das Sea Lion Center neu eröffnet, das sich mit den auf den Holzbohlen räkelnden und grunzenden Seelöwen befasst.
Sea Lion Center, Pier 39, www.sealioncenter.org, geöffnet: tgl. 10–17 Uhr

Ebenfalls an Pier 39 lädt das Fog Harbor Fish House ein. Es ist in dieser (touristischen) Lage mit Abstand das empfehlenswerteste Restaurant. Besonders schmackhaft ist "Lobster Mac & Cheese" (Makkaroni mit Käsesoße und Hummerfleisch), außerdem gibt es Cioppino, Muscheln und Clam Chowder. Die Simmons-Familie als Restaurantbesitzer legt Wert auf nachhaltige, schonende Fangmethoden und saisonale Zutaten. Gratis zum Essen gibt es einen grandiosen Ausblick auf Bay und Waterfront.

Waterfront (Buch S. 159)
Im Süden der runderneuerten Bay Bridge soll an den bis dato brachliegenden Piers 30 und 32 neben dem geplanten Sports and Entertainment Pavilion ein Event Pavilion entstehen.

Verfasser: 
Autoren
Presserezensionen

Lehrerbibliothek.de: November 2013

„If you're going to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair." - So beginnt die 'Flower-Power-Ballade' von Scott McKenzie aus dem Jahr 1967 und diesen Ohrwurm verbindet man immer wieder gerne mit der Stadt an der Bay, die durch die faszinierende Golden Gate Bridge und die Gefängnisinsel Alcatraz weltberühmt geworden ist. Mehr als 18 Millionen Touristen zieht es jährlich in die mit 800.000 Einwohnern viertgrößte Stadt Kaliforniens, die für manchen zu den schönsten Städten der Welt gehört – und das hat sicher viele Gründe!

Um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden ist der CityGuide aus dem Know-How Verlag absolut zu empfehlen, da er handlich, übersichtlich und erschwinglich ist!!!

Hat man sich einmal mit dem Konzept der Verfasser bekannt gemacht, wird der CityGuide zum unverzichtbaren Begleiter der Reise: Sehenswürdigkeiten, Restauranttipps und Übernachtungsmöglichkeiten sind durchnummeriert und so auch auf den Stadtplänen gut wiederzufinden. Besondere Attraktionen bekommen zusätzlich noch gelbe Bewertungssternchen, die die Auswahl der Ziele noch erleichtern und es findet sich zu jeder Empfehlung natürlich die Adresse und häufig die Öffnungszeiten sowie ein Hinweis auf die Homepage. Das ermöglicht die Planung von zuhause, da man sich bereits hier einen Eindruck von den anvisierten Zielen machen kann.

Für Reisende, die nicht nur einen Städtetrip planen, gibt es erweiterte Informationen über Ziele in der Umgebung wie z.B. die Wein-Anbaugebiete Napa Valley und Sonoma County.

FAZIT: TOP!!!

Birgit Saager, lehrerbibliothek.de

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
November 2013
Medium: 
Lehrerbibliothek.de

ekz.bibliotheksservice GmbH: Mai 2014

Neu auch hier der City-Faltplan zum Herausnehmen und die Gratisapp, die über den QR-Code unterwegs abrufbar ist, z.B. Luftbildansichten, Routenführung zum gewünschten Ort oder ein Mini Audiotrainer Amerikanisch. Der aus der handlichen City-Trip-Reihe stammende Band bietet weiterhin aktuelle nach Stadtvierteln geordnete Informationen an, wobei alle touristischen Höhepunkte ausführlich beschrieben und dank des Nummernsystems leicht zu finden sind. Den Abschluss bilden die recht umfangreichen reisepraktischen Informationen (...).

Für Individualreisende empfohlen.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Mai 2014
Medium: 
ekz.bibliotheksservice GmbH

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden