Herausgeber: Werner, Klaus

CityTrip Los Angeles

CityTrip
ISBN: 978-3-8317-2281-5
Seiten: 144
Auflage: 2., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2013
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, detaillierter Stadtplan (Faltplan zum Herausnehmen), Sprachhilfe, intelligentes Nummernsystem zur schnellen Orientierung, ausführliches Register, strapazierfähige PUR-Bindung
sofort lieferbar
9,80 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt

Los Angeles mit diesem aktuellen Reiseführer individuell erleben: Für Besucher attraktiv sind neben Hollywood mit Walk of Fame und Filmstudios besonders die neu gestaltete Innenstadt sowie die legendären Villenviertel Beverly Hills oder Bel Air, noble Einkaufsmeilen wie Sunset Strip oder Rodeo Drive und Strandgemeinden wie Santa Monica, Venice oder Malibu. Das 1955 gegründete Disneyland stellt bis heute eine der Topattraktionen der Stadt dar. Getty Center und Getty Museum, Los Angeles County Museum of Art oder spektakuläre Bauten wie die Walt Disney Concert Hall von Frank Gehry sorgen dafür, dass auch Kunst- und Kulturfreunde auf ihre Kosten kommen.

Der kompakte Stadtführer aus der Reihe CityTrip ist der richtige Begleiter für alle, die Los Angeles in wenigen Tagen kennenlernen möchten. Die vielen praktischen Tipps und Empfehlungen helfen, den Kurzaufenthalt so interessant und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.
    Aus dem Inhalt:
  • Los Angeles entdecken: die interessantesten Sehenswürdigkeiten und Stadtviertel (auch die weniger bekannten), ausführlich beschrieben, bewertet und leicht zu finden im beiliegenden Stadtplan.
  • Die ganze Bandbreite der Gastronomie: von Feinschmecker-Restaurants bis zum mitternächtlichen Imbiss, mit aktuellen Szenetipps.
  • Auf eigene Faust: alle reisepraktischen Infos zu Anreise, Touren, Nightlife, Shopping, Stadtverkehr, Preisen, Öffnungszeiten, Events, Hilfe im Notfall, ...
  • Unterkünfte von nobel bis preiswert: aktuell vor Ort recherchiert und ausführlich kommentiert.
  • Wissenswertes zu Architektur, Kunst und Kultur.
  • Entdeckungen im Großraum Los Angeles.
  • Großer Stadtplan mit der touristischen Infrastruktur (als Faltplan zum Herausnehmen). Durch das intelligente Nummernsystem eng mit dem Text verknüpft.
  • Kleine Sprachhilfe Englisch/Amerikanisch mit den wichtigsten Wörtern und Redewendungen für den Reisealltag.

NEU: mit QR-Code! Service für Smartphones und Tablets: textbegleitende Luftbildansichten, Routenführung zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten und touristisch wichtigen Orten, Verlauf des Stadtspaziergangs, Audiotrainer der wichtigsten amerikanischen Wörter: http://ct-losangeles.reise-know-how.de

Extraservice

Los Angeles aus der Luftperspektive

Als begleitenden Extraservice zum Buch stellen wir Ihnen im Internet speziell vorbereitete Luftbildkarten zur Verfügung. Darin sind die im Buch behandelten Örtlichkeiten eingetragen. Wenn Sie einen der folgenden Links aufrufen, wird unter Google Maps® der jeweilige Stadtplan mit unseren Positionsmarken angezeigt. In der linken Spalte finden Sie eine Liste der Örtlichkeiten, geordnet nach den im Buch vergebenen Nummern. Klicken Sie in der Liste auf einen Eintrag, um seine Position auf der Karte anzeigen zu lassen. In der rechten oberen Ecke der Karte können Sie zwischen Straßenkarte und Satellitenansicht wählen. Weitere Hinweise zur Benutzung der Karten finden Sie in der Hilfe-Funktion von Google Maps®.

Die GPS-Daten aller im Buch beschriebenen Örtlichkeiten stehen unten zum kostenlosen Download im kml-Format bereit.

Besitzer der 1. Auflage finden die passenden GoogleMaps-Ansichten hier:

Die GPS-Daten aller im Buch beschriebenen Örtlichkeiten stehen unten zum kostenlosen Download im kml-Format bereit.

Faltplan als Geo-PDF

Der Faltplan des Buches wird hier unten als 2 separate Geo-PDF-Dateien bereitgestellt. Mit dem Analyse-Werkzeug des aktuellen Adobe Acrobat Reader können die geographischen Daten in der jeweiligen Karte angezeigt und kann nach solchen gesucht werden.

Für iPhone und iPad empfehlen wir die App "PDF Maps" der Firma Avenza (www.avenza.com) mit vielen praktischen Zusatzfunktionen auf der Basis unserer PDF-Karten. Die App importiert die kostenlosen Stadtpläne wahlweise aus dem integrierten Map Store oder von unserem Server unter folgenden Links:

Updates

Latest News April 2014

23. April 2014

Neu: The Wende Museum (Buch S. 32)
Zugegeben, es ist kein Museum für jedermann, aber es ist ungewöhnlich und niemand würde eine solche Sammlung in Los Angeles erwarten. Es handelt sich um die Privatsammlung von Justinian Jampol, um Exponate, die mit Wende und Kaltem Krieg, mit Ostdeutschland und Russland, mit Propaganda und Staatskunst zu tun haben. Das Wende Museum widmet sich der Zeit zwischen 1949 und 1989. Am 8. November 2014, rechtzeitig zum 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls am 9. November, wird das Museum in der ehemaligen National Guard Armory, einem schlichten Bau von 1949, eröffnet. Honeckers Archiv, Teile von Checkpoint Charlie, Sammlungen von Propaganda-Tellern, Filmen und Dias, Uniformen und Flaggen, Magazine, Zeitungen und vieles mehr waren bisher in erster Linie Forschenden und Studenten in den umfangreichen Archiven zugänglich. Ziel Jampols ist es, Diskussionen anzuregen, ein demokratisches Museum zu schaffen und einen Ort der (künstlerischen) Kommunikation.
The Wende Museum, 10808 Culver Blvd., Culver City, www.wendemuseum.org, zukünftige Öffnungszeiten u. Eintrittspreise stehen noch nicht fest. Das bisherige Archiv (5741 Buckingham Parkway) lässt sich besichtigen; nähere Infos auf der Website.

Neuer Bürgermeister im Amt (Buch S. 46)
Seit Juli 2013 ist der Demokrat Eric Garcetti Bürgermeister von Los Angeles. Mit 43 Jahren ist er der jüngste Bürgermeister seit einem Jahrhundert. Seine Wurzeln sind zur Hälfte mexikanisch, zur Hälfte jüdisch. Ein Hauptanliegen des neuen Mayors ist die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs und die Eindämmung des chronischen Verkehrschaos. Ebenfalls beschäftigen wird ihn die Senkung der Arbeitslosenquote, die mit 9% um rund 2% höher ist als der US-Durchschnitt, und der Abbau des hohen Haushaltsdefizits. Anders als in Chicago oder NYC muss sich der Bürgermeister von LA Macht und Aufgaben mit dem LA County (neben LA gehören dazu 87 weitere Städte) teilen. Weitere Ziele sind eine Reform der Bürokratie und die Revitalisierung des "LA Spirit", mehr Umweltbewusstsein und ein lebenswerteres Downtown.
• Infos unter: www.lamayor.org

Neuer Tourismusrekord (Buch S. 47)
Los Angeles holt auf: Kürzlich wurden die Besucherzahlen für 2013 bekannt gegeben und ein neuer Rekord aufgestellt. Mit insgesamt 42,2 Mio. Besuchern wurde ein 2%iger Anstieg gegenüber dem Vorjahr erreicht. Die Zahl der amerikanischen Touristen beläuft sich auf 36 Mio. (+1,9 %), die der internationalen Besucher auf 6,2 Mio. (+2,6 %), wobei Chinesen hier den größten Anteil haben.

Neubau von The Broad schreitet voran (Buch s. 59)
Das Museum nimmt Gestalt an, obwohl es nun erst 2015 eröffnen wird. Bei freiem Eintritt werden dann rund 250 zeitgenössische Kunstwerke aus der umfangreichen Sammlung der Broads zu sehen sein. Eli und Edythe Broad gaben für ihre großartige Kollektion von fast 2000 Kunstwerken (Nachkriegs- und Gegenwartskunst) an der Grand Avenue in Downtown Los Angeles ein neues Museum beim Architekturbüro Diller Scofidio + Renfro in Auftrag. Das 140 Mio. Dollar teure Gebäude wird nicht nur Ausstellungsflächen aufweisen, sondern auch Sitz der Broad Art Foundation sein, die weltweit Kunstwerke verleiht. An das Museum grenzt im Süden eine neue, mit alten Olivenbäumen begrünte Plaza an, die auf einer Schmalseite durch ein Restaurant begrenzt wird. Das Besondere am Museumskonzept ist, dass öffentlich zugängliche Ausstellungsflächen gekonnt mit Archiv- und Lagerräumen verbunden werden, die für Besucher einsehbar sind. Ungewöhnlich ist auch die Fassade, eine Art Schleiergespinst, das Tageslicht eindringen lässt. Schräg gegenüber der Baustelle an der Kreuzung mit der 2nd Street entsteht gerade vom Reißbrett von Frank Gehry (wie die Disney Concert Hall direkt gegenüber) ein neuer Shopping-Hotel-Komplex, der zusammen mit Broad, MoCA, Colburn School und Concert Hall einen spannendes Kunstareal mitten in Downtown LA bilden soll.
• Weitere Infos: www.thebroad.org

National History Museum - Becoming Los Angeles (Buch S. 62)
Kürzlich eröffnet wurde eine sehenswerte neue Abteilung mit dem Titel "Becoming Los Angeles". Dabei geht es in sechs Abschnitten um die Entstehung der Stadt Los Angeles, von der Zeit der Spanier, der Mexican Rancho Era und als Teil Amerikas bis hin zur neu entstehenden Stadt im späten 19. und frühen 20. Jh., um die Zeit der Great Depression und den 2. Weltkrieg. 1913 war beispielsweise der Bau eines Aquädukts der eigentliche Initiator für den enormen Wachstum der Stadt gewesen. Wie sehr etwa Goldrausch, Überschwemmungen, Eisenbahnbau und Landwirtschaft die Stadt prägten und welche Siedler sich hier niederließen, sind ebenfalls Themen. Die Moderne und Hollywood mit seiner Filmindustrie kommen in der Ausstellung eher knapp weg, dafür sind die historischen Informationen umfangreich und hochinteressant.
• Weitere Infos: www.nhm.org/site/explore-exhibits/permanent-exhibits/becoming-los-angeles

California ScienCenter und die Endeavour (Buch S. 63)
Der absolute Publikumsrenner im CA ScienCenter ist die (derzeit noch provisorische) Ausstellung zum Raumschiff Endeavour. Bis 2018 soll ein eigener Hangar im neuen Samuel Oschin Air and Space Center für das Space Shuttle entstehen; in diesem soll die Endeavour dann senkrecht, wie am Startplatz, aufgestellt werden. Dazu kommen soll außerdem eine neu gestaltete Abteilung namens "Space & Air".
• Weitere Infos: www.californiasciencecenter.org/Exhibits/AirAndSpace/endeavour/endeavour...

LACMA (Los Angeles County Museum of Art), Buch S. 73
Neue Öffnungszeiten: Mo./Di./Do. 11–17, Fr. 11–20, Sa./So. 10–19 Uhr
In den nächsten Jahren soll der alte Teil des Museums umgestaltet und damit überschaubarer und attraktiver gemacht werden: Peter Zumthor wurde beauftragt, bis 2023 einen komplett neuen Museumskomplex zu entwerfen und damit den ganzen Bereich am Wilshire Blvd. zur "Museum Row at Miracle Mile" umzugestalten.
LACMA West, ursprünglich als Erweiterung des Museums geplant, wurde hingegen an die Academy of Motion Picture Arts & Sciences (Oscars) vermietet. Die Organisation möchte hier bis 2017 ein sensationelles Motion Picture Museum einrichten.

Autry National Center of the American West (Buch S. 88)
Das Museum wurde kurz in The Autry umbenannt und hat neuerdings auch an Wochenenden bereits ab 10 Uhr geöffnet. Neu ist auch das Crossroads West Cafe, in dem kleinere Veranstaltungen wie einmal monatlich ein Cowboy Lunch mit einer Hollywood-Legende stattfinden. Vom 8. Juni 2014 bis Anfang Januar 2015 zeigt The Autry die sehenswerte Ausstellung "Route 66: The Road and the Romance". Sie beschäftigt sich mit der legendären Straße anhand von über 200 Artifakten, von der Benzinzapfsäule über Steinbecks handgeschriebenes Manuskript von "Früchte des Zorns" und Kerouacs "On the Road" bis hin zu Fotos von Dorothea Lange und Musik von Woody Guthry.
• Näheres unter: http://theautry.org

Informationsquellen (Buch S. 106)
• Abgesehen vom Cultural Guide L.A., einem gratis ausliegenden Magazin, können News zur Kulturszene der Stadt auch unter www.culturela.org abgerufen werden. Zur Theaterszene informiert darüber hinaus die Website www.stagetimelosangeles.com.
• Eine neue App zum Nahverkehr – Go Metro Los Angeles Version 2 – bringt den Besucher problemlos durch die Stadt (kostenlos für Android und iOS).

Heißer Hoteltipp: Boutiquehotel Erwin in Venice Beach (Buch S. 121)
Es liegt direkt am legendärem "Muscle Beach", dort wo u. a. Arnold Schwarzenegger seine Karriere begann. Zugegeben, ringsum geht es etwas schrill und bunt, laut und chaotisch zu, doch betritt man das Erwin, sieht man die Welt ringsum mit anderen Augen, vor allem im empfehlenswerten 6. Stock mit großen Balkonen und Meerblick. Das Hotel zwischen Pacific Avenue und Beach hat insgesamt 119 Zimmer und Suiten zu bieten, wobei natürlich vor allem jene mit Ozeanblick empfehlenswert sind. Die Ausstattung ist modern-geschmackvoll, die Betten sind hervorragend. Hauptanziehungspunkt im Hotel ist die Rooftop Bar, wo man sich bei Sonnenuntergang zum Cocktail trifft. Im Barlo, angrenzend an die Lobby, gibt es ganztägig Essen und ebenfalls eine nette Bar.
Hotel Erwin, 1697 Pacific Ave., Venice Beach, Tel. 1 800 7867789, www.hotelerwin.com

Sportsmen’s Lodge Hotel (Buch S. 123)
Nach der unlängst abgeschlossenen Renovierung präsentieren sich die Zimmer nun attraktiver als zuvor: im Retro-Look mit großformatigen Mustern, in knalligem Orange, Grün und Braun und mit schicken weißen Möbeln ausgestattet, groß, mit Gratis-WLAN und eigener Terrasse bzw. Balkon. Besonders günstig sind die Zimmer rund um den großen Pool. Ebenfalls neu gestaltet wurde die Poolbar, an der man gern zum Cocktail sitzt. Auch die Lobby ist jetzt attraktiver, hell und freundlicher und in der Lounge und im Restaurant kehrt man heute ebenso gern ein wie schon John Wayne oder Lena Horn. Hinterher kann man sich im angrenzenden Pärkchen etwas Bewegung verschaffen.

Verfasser: 
Autoren

NEWS Feb. 2014

31. Januar 2014

LA Marathon
Am 9. März findet der Asics LA Marathon statt. Die Route führt von Downtown L.A./Dodger Stadium bis Santa Monica, vorbei an Sights wie der Walt Disney Concert Hall, TCL Chinese Theatre, Sunset Strip, Rodeo Drive und Santa Monica Pier.

www.lamarathon.com

Endeavour im California Science Center
Seit seiner Ankunft im Oktober 2012 ist das Space Shuttle Endeavour im provisorisch errichteten Samuel Oschin Pavilion die Hauptattraktion des California Science Centers und zieht Besucher in Scharen an. Abgesehen von dem Raumschiff selbst gibt es eine Ausstellung mit dem Titel „Endeavour: The California Story“. Reservierung von Tickets im Voraus ist an Wochenenden ratsam.

www.californiasciencecenter.org

Historic Adamson House & Malibu Lagoon Museum
Im Adamson House wird Malibus Geschichte lebendig. Direkt an der Malibu-Creek-Mündung in den Pazifik gelegen, siedelten hier einst die Chumash Indianer, später ließ sich die Rindge-Familie nieder, deren Tochter Rhonda hier ein Beach House bauen ließ, in dem sich heute das Museum befindet.
Das geschmackvoll ausgestattete Haus im Spanish Colonial Revival Style von 1929 ist für sich sehenswert; es finden auch Touren statt. Genauso sehenswert ist der Garten, und das angrenzende Malibu Lagoon Museum enthält eine Sammlung von Artifakten, Fotos und Dokumenten, die sich mit der wechselvollen Geschichte Malibus befassen. Es geht um die Chumash ebensoo wie um die spanisch-kalifornischen Einflüsse, um die Malibu Railroad, die Malibu Schauspielerkolonie, den Malibu Dam und vieles mehr.
• Historic Adams House, 23200 Pacific Coast Hwy., Malibu, www.adamsonhouse.org, Mi.-Sa. 11-15 Uhr (ltz. Haustour 14 Uhr, nicht bei Regen), $ 7, mit Shop.

Wende Museum
Kürzlich in Culver City 2014 neu eröffnet wurde das Wende Museum. Die Sammlung fokusiert auf die Zeit des Kalten Krieges und der Zeit der „Wende“, der Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland mit Relikten, kulturelle und politischen Hinterlassenschaften und Dokumenten.

• Wende Museum, 5741 B1uckingham Parkway, Culver City, www.wendemuseum.org, Mo-Do 10-17 Uhr nach Voranmeldung, Fr. 10-17 Uhr frei zugänglich, Gewölbeführungen Fr. 11.30/14 Uhr, Eintritt frei.

Besucherrekord in Los Angeles
Anfang Januar gaben Los Angeles’ Bürgermeister Eric Garcetti und Tourismus-Chef Ernest Wooden Jr. bekannt, dass L.A. 2013 eine neue Rekordzahl von 42,2 Mio. Besuchern verzeichnen konnte, was einem 2%-Wachstum gegenüber 2012 gleich kommt. Aus USA stammten dabei 36 Mio., 22,3 Mio. davon übernachteten mindestens einmal in L.A. International gesehen, schlugen 6,2 Mio. Besucher zu Buche (+2,6 %). Ziel der Stadt ist, bis 2020 die 50-Mio.-Marke zu erreichen. Allein das California Science Center verzeichnete 2013 wegen Endeavour (s. oben) 2,8 Mio. Besucher, bis zu 21.000 pro Tag! Der Fremdenverkehr brachte Einkünfte in Höhe von $ 16,5 Mrd. in die Stadtkasse und sorgt für rund 324.000 Jobs. Die Hotelbelegung 2013 lag bei 76,8 %.

Neues Visitor Center in Downtown L.A.
Ein Downtown Los Angeles Tourism Visitor Information Center wurde neu am North Entrance Ticketstand des Natural History Museum of Los Angeles County eröffnet.

• 900 Exposition Blvd., Tel. (213) 763-3466, tgl. 9.30-17 Uhr

Daneben stehen weiterhin die Infokiosks Hollywood & Highland Center (6801 Hollywood Blvd.), in der Union Station (800 N. Alameda St.) sowie am Kreuzfahrtschiffhafen Port of Los Angeles (Pacific Cruise Ship Terminal, San Pedro) zur Verfügung.

http:www.discoverlosangeles.com

Bürgermeister Eric Garcetti
Bereits am 1.7.2013 hat Eric Garcetti (*1971), der zuvor dem Los Angeles City Council vorstand, Antonio Villaraigosa abgelöst. Villaraigosa hatte von 2005 bis 2013 das Bürgermeisteramt inne. Die Familie des neuen, ebenfalls demokratischen Bürgermeisters ist väterlicherseits italienisch-mexikanischer, mütterlicherseits russisch-jüdischer Abstammung. Garcetti wuchs im San Fernando Valley auf.

www.ericgarcetti.com

Verfasser: 
den Autoren Margit Brinke und Peter Kränzle

NEWS Nov./Dez. 2013

31. Oktober 2013

“Awards Season”
Die Zeit der roten Teppiche, der Kameras und Stars ist wieder gekommen. Den Anfang macht der Screen Actors Guild Award am 11. Dezember, am nächsten Tag folgen die Golden Globe Awards und am 16. Januar steht der große Tag der Oscar-Verleihung an. Bereits am 12. Januar werden im Beverly Hilton Hotel die Golden Globes verliehen und die Grammys folgen in LA LIVE in Downtown am 26. Januar. Den Schlusspunkt setzen die Academy Awards in Hollywood im Dolby Theatre am 2. März.

Mehrere Hotels in L.A. bieten spezielle Packages während der Preisvergaben an, z.B. das Ritz-Carlton Spa Los Angeles, das Thompson Beverly Hills, das Four Seasons Los Angeles at Beverly Hills. Im sehr exklusiven Hotel Bel-Air bietet das Wolfgang Puck Restaurant dazu spezielle Menüs an.

• Ein detaillierter Kalender findet sich z.B. auf www.hollywoodreporter.com/awards/calendar

Hollywood Christmas Parade
Am Sonntag, 1. Dezember, findet entlang dem Hollywood Blvd., zwischen Orange Drive und Highland Avenue, von 17 bis 20 Uhr die traditionelle Weihnachtsparade statt. Das Begleitprogramm (Konzerte) beginnt um 17 Uhr, der Umzug setzt sich um 18 Uhr in Gang und wer es bequem haben möchte, kann sich Tribünentickets ab $ 45 besorgen.

http://thehollywoodchristmasparade.org

Tournament of Roses
In Los Angeles wird das Neue Jahr mit dem Tournament of Roses eingeläutet, genauer mit der Rose Parade and dem „Grandaddy of Them All“, dem Rose Bowl Game. Am Neujahrstag findet die Rose Parade statt, gefolgt von dem College-Football-Klassiker. 2014 ist der Rose Bowl ein ganz besonderer, findet doch die Pokalpartie zum 100. Mal statt. Traditionell treten die Topteams der Pac12 (Westküste) und der Big Ten (Mittlerer Westen) gegeneinander an. Zusätzlich findet am 6. Januar 2014 das Finalspiel um die College-Football-Meisterschaft im Rose Bowl statt.

www.tournamentofroses.com, www.rosebowlstadium.com

CicLAvia und Car Free LA
Mit „CicLAvia“, der angeblich größten Straßenveranstaltung der Welt, feiert L.A. seine neue Zukunft als autofreie Stadt. Straßen sind dann zeitweise für den Verkehr gesperrt und statt Autos sieht man joggende, skatende, spielende oder radfahrende Menschen. Entlang der gesperrten Route gibt es verschiedene Aktivitäten und Stände. Die nächsten Termine sind für April, Juli, Dezember und Oktober 2014 angesetzt. „Car Free LA“ – so die Parole – kann man mittlerweile in L.A., dank eines immer besser ausgebauten Nahverkehrsnetzes, auch im Alltag praktizieren.

www.ciclavia.org, www.discoverLosAngeles.com/CarFreeLA

dineLA – Winter Restaurant Week
Vom 20. bis 31. Januar 2014 bieten während der dineLA Restaurant Week ausgewählte Restaurants Menüs zu Toppreisen an: ab $ 15 mittags und ab $ 25 abends. BLD, Bouchon, Night + Market, Cleo, Mo-chica sind nur ein paar der Restaurants, die dieses Jahr auf der Teilnehmerliste stehen.

www.discoverLosAngeles.com/dineLA

Weitere Events
2014 Asics LA Marathon – am 9. März findet der beliebte Marathon von Downtown L.A./Dodger Stadium bis Santa Monica statt. Es geht dabei vorbei an großartigen Sights wie Walt Disney Concert Hall, TCL Chinese Theatre, Sunset Strip, Rodeo Drive und Santa Monica Pier (www.lamarathon.com).

Tai Chi in Griffith Park - schon seit 1968 gibt es im Griffith Park freie Tai-Chi-Kurse und das jeden Samstagmorgen, egal bei welchem Wetter, um 10 Uhr (www.taichila.com).

Museums-News
Anfang 2014 wird der Umzug des Museum of Neon Art (MONA) von Downtown in ein größeres Gebäude am Brand Blvd. in Glendale abgeschlossen sein. In einem großen modernen Gebäude von der Shimoda Design Group werden dann über 50 Neonleuchtschilder zu bewundern sein, dazu gibt es Wechselausstellungen, ein Café und einen Shop.

www.neonmona.org

Eine Neueröffnung in Culver City 2014 steht auch beim Wende Museum bevor. Die Sammlung fokusiert auf die Zeit des Kalten Krieges mit Relikten, kulturelle und politischen Hinterlassenschaften und Dokumenten.

www.wendemuseum.org

Im Sommer 2014 gibt es die zweite Ausstellung mit dem Titel „Made in LA Biennial Exhibition“ im Hammer Museum. Kunstwerke lokaler, junger bzw. bisher wenig bekannter Künstler – Installationen, Videos, Filme, Skulpturen, Performances und Gemälde – zeigen einen Querschnitt der gegenwärtigen Trends und Entwicklungen. Der Eintritt ist frei.

www.hammer.ucla.edu

In direkter Nachbarschaft zur Walt Disney Concert Hall und zum Museum of Contemporary Art wird Ende 2014 The Broad Museum eröffnen. Zeitgenössische Kunst, zusammengetragen wurde von dem Ehepaar Eli und Edythe Broad. Auch hier wird der Besuch keinen Eintritt kosten.

www.thebroad.org

Restaurant-News
Chefkoch Brian Malarkey und Partner James Brennan werden Ende des Jahres ein zweites Herringbone Restaurant in West Hollywood, im Mondrian Hotel, eröffnen (www.herringboneeats.com; www.mondrianhotel.com).

Roy Choi heißt der up&coming-Straßenkoch von Los Angeles. Inzwischen zur Berühmtheit geworden, wird in seinen vier Foodtrucks koreanisch-mexikanische Kost der Extraklasse serviert. Die wechselnden Standorte sind der Website zu entnehmen (http://kogibbq.com). Choi ist auch involviert in die Neueröffnung des neuen Three Worlds Organic Cafe in der 3310 S. Central Ave., wo es vor allem Smoothies gibt.

Kürzlich geschlossen hat das im Reiseführer empfohlene Restaurant BierBeisl unter Ägide des österreichischen Kochs Bernhard Mairinger. Eine Neueröffnung ist für 2014 an noch nicht genannter Stelle geplant.

Neue Attraktion 2014
2014 wird in den Universal Studios Hollywood die neue 3D-Attraktion “Despicable Me Minion Mayhem” in Betrieb genommen, ein „3D Ultra-HD motion simulator ride“ passend zu dem Blockbuster, Despicable Me – „Einfach unverbesserlich“ (www.universalstudioshollywood.com).

LAX
Der neue Tom Bradley International Terminal at LAX wurde mit dem AIA|LA Design Awards ausgezeichnet. Verantwortlich für den wegweisenden Komplex zeichnet das Team von Fentress Architects (www.fentressarchitects.com).

Verfasser: 
den Autoren Margit Brinke und Peter Kränzle

NEWS Mai 2013

30. April 2013

dineLA Restaurant Week
Vom 15.–26. Juli bieten wieder zahlreiche Lokale, darunter auch Sternerestaurants, im Großraum Los Angeles anlässlich „dineLA“ zwölf Tage lang günstige Menüs an. Lunch ist für $ 15, 20 oder 25 erhältlich, ein Abendessen für $25, 35 oder 45, je nach Lokal und Menü. Über die teilnehmenden Restaurants und Reservierungsmöglichkeiten informiert:
http://www.discoverlosangeles.com/dinela-los-angeles-restaurant-week

Summer Events
Im Getty Center startet am 18. Mai (bis Anfang September) die beliebte Konzertserie „Saturdays off the 405“. Im Freien spielen jeweils samstags von 18-21 Uhr gratis innovative Bands und treten DJs auf.
www.getty.edu/museum/programs/performances/saturdays_405.html
Downtown L.A. steht vom 13.-23. Juni im Zeichen des Los Angeles Film Festival. Amerikanische und internationale Filme werden gezeigt, es finden Premieren statt, Livemusik, Lesungen und Workshops. Die meisten Veranstaltungen sind im L.A. LIVE angesiedelt.
www.lafilmfest.com
BET Experience vom 28.-30.6. bedeutet Musik, Unterhaltung und afroamerikanische Kultur. Drei Tage lang gibt es Auftritte und Shows, u.a. tritt Beyoncé im STAPLES Center auf.
www.bet.com/shows/bet-awards/bet-experience.html

“Car Free LA” – L.A. fahrradfreundlich
Knapp 200 km an neuen Fahrradwegen wurden in den letzten zwei Jahren realisiert . CicLAvia – das größte Straßen-Event in den U.S.A. – ist eine von zahlreichen Aktionen und Projekten, die LA Tourism ins Leben gerufen hat, um Besucher von “Car Free LA” zu überzeugen. Es gibt Programmvorschläge zur Erkundung bestimmter Viertel oder Städte ohne Auto, z.B. Hollywood, Beach Cities, Downtown, und zu bestimmten Themen, z.B. „Discover L.A. Music – oder „Multicultural Downtown – car free“. Dazu stehen geführte Biketours auf dem Programm, es werden Fahrradverleihs und Hiking Trails vorgestellt.
http://www.discoverlosangeles.com/CarFreeLA bzw. www.ciclavia.org

Neuer Besucherrekord in Los Angeles
41,4 Mio. Besucher wurden 2012 in L.A. verbucht, was einem Anstieg von 2,5 % gegenüber dem Vorjahr gleichkommt. 35,3 Mio. (+2,7%) stammen aus den U.S.a. die übrigen (+1,2 %) sind internationale Besucher, wobei China den Übersee-Markt anführt. 13,1 aller US-Besucher aus Übersee besuchen L.A., die zweithöchste Zahl nach New York. An Einnahmen aus dem Tourismus schlugen $16,5 Mrd. zu Buche, rund 1 Mrd. mehr als im Vorjahr; Hotels waren zu 75,4 % ausgelastet. Der Fremdenverkehr sorgt für rund 324.000 Jobs, jeder 10. Los Angeleno ist in diesem Bereich tätig. Für 2013 werden 41,9 Mio. Besucher prognostiziert, bis 2020 hofft man, die 50 Mio.-Marke geknackt zu haben.

Jubiläumsjahr 2013 – News aus L.A.’s Museen
Mehr als 1100 Theaterproduktionen und 105 Museen soll es im L.A. County geben und einige der Kultureinrichtungen feiern 2013 Geburtstag.
Das Natural History Museum (www.nhm.org) im Exposition Park wird 100 und zu diesem Anlass wird u.a. die neue Abteilung „Becoming Los Angeles“ und der North Campus, eine „Wilderness Experience“ mit lokalem Bezug, eröffnet, dazu stehen verschiedene Veranstaltungen auf dem Programm. Nach umfangreichen Renovierungen und Erweiterungen ist L.A.s ältestes Museum nun gut gerüstet für die Zukunft.
Das Getty Center in Brentwood (www.getty.edu) feiert im Dezember sein 15-jähriges Bestehen mit einer Reihe von Sonderausstellungen. Die Walt Disney Concert Hall – Sitz der L.A. Philharmonic – wird im Oktober zehn Jahre alt und feiert den Geburtstag mit einer Serie spezieller Konzerte. Wesentlich älter ist die Ikone von Los Angeles: Das Hollywood Sign wird im Herbst 90 Jahre alt. In über 150 Filmen spielte der Schriftzug, der 1923 vom L.A. Times-Herausgeber Harry Chandler als Immobilienschild aufgestellt worden war, eine Rolle. Zum Geburtstag soll er einen neuen Anstrich erhalten.
Das Fowler Museum at UCLA (www.fowler.ucla.edu) zelebriert seine 50th Anniversary Celebration mit einer Reihe von Sonderausstellungen und Veranstaltungen.
Im Frühjahr 2014 soll das neue The Broad (http://broadartfoundation.org) – Museum für zeitgenössische Kunst –, gegenüber von Walt Disney Concert Hall und Museum of Contemporary Art neu eröffnen. Ebenfalls Anfang 2014 wird der Umzug des Museum of Neon Art (MONA, www.neonmona.org) von Downtown in ein größeres Gebäude am Brand Blvd. in Glendale abgeschlossen sein. In einem großen modernen Gebäude werden dann über 50 Neonleuchtschilder zu sehen sein, dazu gibt es Wechselausstellungen, ein Café und einen Shop.

Pacific Standard Time Presents: Modern Architecture in L.A.
Von April bis Juli 2013 veranstaltet The Getty wieder „Pacific Standard Time Presents: Modern Architecture in L.A.“, eine Serie von Ausstellungen und Begleitprogrammen im Großraum Los Angeles, dieses Mal mit Schwerpunkt Moderne Architektur. Moderne Architekten wie Richard Neutra, Frank Gehry oder Thom Mayne, aber auch wegweisende „Klassiker“ wie A. Quincy Jones, Whitney Rowland Smith and Eric Owen Moss werden gewürdigt.
www.pacificstandardtimepresents.org

Von Raumschiffen und Flugzeugen
Im California Science Center (Downtown) ist seit letzten Herbst die U.S. Space Shuttle Endeavour zu sehen. Dieses Raumschiff flog das erste Mal im Mai 1992 ins All und ersetzte damals die alte Challenger. Gebaut in Palmdale/CA ist es sozusagen ein Home-Coming für das Flugobjekt.
www.californiasciencecenter.org - Eintritt frei, $ 2 für Endeavour.
Ebenfalls neu eröffnet hat das Museum of Flying am Santa Monica Airport. Es konzentriert sich auf die Douglas Aircraft Company und die Geschichte des Santa Monica Airport. Es beherbergt zugleich die California Aviation Hall of Fame und zeigt insgesamt über 20 Flugzeuge, Artifakte und andere Memorabilien. Kernstück ist ein „Douglas World Cruiser“.
www.museumofflying.com

Verfasser: 
den Autoren Margit Brinke und Peter Kränzle
Presserezensionen

ekz, Informationsdienst: 05/11

Der neue Städteführer in der handlichen City-Trip-Reihe des Autorenteams Brinke/Kränzle (zuletzt „New York“, ID-A 3/11) bietet für ein bis 3-tägige Kurztrips oder Stopover-Verschnaufpausen einen guten Einstieg in das Konglomerat aus Städten, Gemeinden, Stadtvierteln und Vororten namens Los Angeles. Einführend gibt es geballte Adressen und Tipps für unterschiedliche Interessenlagen (Einkaufen, Essen, Kunst, Architektur, Nachtleben u.a.). Nach einem knappen historischen Überblick werden die Hauptsehenswürdigkeiten in Downtown L.A., Hollywood und Westside, den Strandorten Santa Monica und Venice Beach, in den nordwestlichen Tälern und dem südöstlich gelegenen Disneyland in Anaheim beschrieben. Mit praktischen Reisetipps, zahlreichen Adressen und Informationsquellen im Internet, einer kleinen Sprachhilfe und einem lose beiliegenden Detailplan für Hollywood und Downtown. Praktisch, aktuell, mit nützlichen Extrainfos, z.B. zum Autofahren, zum öffentlichen Nahverkehr, zur Zeitplanung.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
05/11
Medium: 
ekz, Informationsdienst

Reisemagazin "Besser Reisen": Mai 2014

FÜR DIE TASCHE
Einen guten Überblick über die Metropole Los Angeles bietet der Reiseführer „CityTrip Los Angeles“ von Margit Brinke und Peter Kränzle.

Stephan Burianek

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Mai 2014
Medium: 
Reisemagazin "Besser Reisen"

Amerika Journal 3/13: Heft Mai / Juni

Griffiges L.A.

Über 80 Städteführer sind mittlerweile bei "Reise Know-How" erschienen, so etwa zu Basel, Breslau und Brügge. Der "CityTrip" zu Los Angeles befindet sich also in großer Gesellschaft, auch wenn wohl kaum jemand nur für ein verlängertes Wochenende an den Pazifik fliegen würde. Doch auch wenn er es täte: Besser in den Griff bekommen als auf den 143 Seiten lässt sich Los Angeles, dieses Konglomerat aus Dunst, Ruhm und Fläche, wohl kaum. Der kompakte Führer listet nicht nur die wichtigen (und weniger wichtigen) Sehenswwürdigkeiten auf, sondern liefert auch jene Extraportion Hintergrundwissen, das der Stadt erst ein Gesicht und dem Leser ein Gefühl für sie gibt, so etwa durch kurze Abschnitte zum Mulholland Drive oder zum Föhn in L.A. Wenn dann die heißen Santa-Ana-Winde wehen, sollte man den beigefügten City-Faltplan gut festhalten, sonst fliegt er weg.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Heft Mai / Juni
Medium: 
Amerika Journal 3/13

Connoisseur Circle: Oktober 2013

Buchtipp
Einen guten Überblick bietet der Reiseführer „CityTrip Los Angeles“ von Margit Brinke und Peter Kränzle (Reise Know-How).

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Oktober 2013
Medium: 
Connoisseur Circle

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden