Ligurien, Italienische Riviera, Cinque Terre

Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-1895-5
Seiten: 408
Auflage: 4., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2010
Ausstattung: komplett in Farbe, über 110 Fotos, 19 Karten u. Ortspläne, Umschlagkarten, 24 Seiten Atlas, Register, Griffmarken, kleine Sprachhilfe Italienisch-Deutsch
nicht lieferbar
vergriffen, die nächste Auflage erscheint voraussichtlich Januar 2015
19,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt

Der optimale Reiseführer um einige der schönsten Gegenden Norditaliens zu erkunden: Ligurien, die Italienische Riviera, die malerischen Dörfer des Cinque Terre und die Metropole Genua.

  • Ausführliche Beschreibung und genaue Charakterisierung der Badeorte, Felsendörfer und Burgstädte
  • Unterkunftsempfehlungen für jeden Geldbeutel
  • Kulinarische Streifzüge mit vielen Restauranttipps und Adressen der besten Weingüter
  • Informationen zur Reisevorbereitung und alles Wissenswerte, um sich vor Ort zurechtzufinden
  • Landeskunde: ein kurzweiliger Streifzug durch die Geschichte, Landschaft, Wirtschaft, Kunst
  • Tourenempfehlungen und ausführliche Beschreibung der schönsten Wanderstrecken entlang der Küste und auf dem Höhenweg der ligurischen Berge
  • Hintergrundexkurse: von der besonderen Qualität ligurischen Olivenöls über eine kleine Spinnenkunde bis zum Lebensweg Silvio Berlusconis
Updates

Schlammlawinen

31. Oktober 2011

Schlammlawinen zerstören Teile der Cinque Terre

Am 25. Oktober lösten außergewöhnlich starke und langanhaltende Regenfälle Erdrutsche und Überschwemmungen in einem breiten Radius zwischen Genua und der Flußmündung der Magra an der Grenze zur Toskana aus.

Besonders betroffen ist das Gebiet der Cinque Terre. In reissenden Flüssen suchten sich die Schlammlawinen ihren Weg durch die Dörfer von Vernazza und Monterosso al Mare und hinterließen 6 m hohe Geröllgletscher.

Die fünf Dörfer entwickelten sich ursprünglich entlang von Bächen und deren Mündungen. Die Bäche sind seit langem aus den Ortsbildern verschwunden, über den zugedeckten Bachbetten verlaufen die Hauptgassen mit zahlreichen Geschäften, Cafès und Restaurants. Von diesen Straßen ist in Monterosso und in Vernazza nicht mehr viel übrig geblieben. Die darin verlegten Rohrsysteme von Schlamm und Geröll zerstört. Viele Familien verloren ihre Existenz, ihre Wohnungen sind unbewohnbar.

Während in Monterosso die Wiederaufräumarbeiten sichtbar vorangehen, gleicht Vernazza einer Geisterstadt. In den Häusern steht bis in den ersten Stock Schlamm und Geröll. Die Zufahrtsstraßen sind zerstört und Hilfe nur mit dem Boot oder Zug möglich.

Dank seiner Lage auf einem Bergvorsprung in 100 m Höhe sind die Schäden in Corniglia gering. Riomaggiore und Manarola mit den oberhalb liegenden Ortsteilen Volastra und Groppo wurden wie durch ein Wunder von der Katastrophe verschont.

Die nur langsam anlaufenden nationalen Hilfen werden vor Ort seit dem 25. Oktober durch die gemeinnützige Hilfsorganisation (Pubblica Assistenza), Croce verde in Manarola und Croce bianca in Riomaggiore tatkräftig ergänzt und unterstützt. Ein ständiger Hilfsdienst gewährleistet die Grundversorgung der Menschen, organisiert den Einkauf von Nahrungsmitteln und die Verteilung von Sachspenden, koordiniert die freiwilligen Helfer für die Aufräum- und Instandsetzungsarbeiten und bringt sie zu ihrem Einsatzort.
Ein Wäschedienst wurde eingerichtet und die evakuierten Familien werden in ihren Notunterkünften persönlich betreut.

Liebe Leser/Innen und Freunde der Cinque Terre

Die beiden lokalen non profit Organisationen Croce verde und Croce bianca sind dringend auf die Hilfe Aller angewiesen.

Ein Spendenaufruf und welche Projekte Sie mit Ihrer Spende konkret unterstützen können, finden Sie unter http://aid.cinqueterre.com/de/

Sender: 
Autorin Sibylle Geier
Presserezensionen

mondoligure.com: 07/10

LIGURIEN ENTDECKEN Aktueller Reiseführer
"Der gute alte Reiseführer ist tot" titelte am 4.7.2010 die Welt. Das böse Internet. Bei Reise-Know-How hält man unverdrossen am klassischen Reiseführer fest. Eben ist in dem Bielefelder Verlag in einer 4. komplett überarbeiteten Auflage Sibylle Geiers Ligurien, Italienische Riviera, Cinque Terre erschienen.
Die kulturhistorisch bedeutsamen Stätten der Region sind unverrückbar an ihrem Platz, was einem steten Wandel unterworfen ist, ist das Drumherum: Hotels, Restaurants, Freizeitparks, Factory-Outlets, Badegelegenheiten ... Die Informationen zum Was, Wie, Wo und Wann müssen stimmen, sollen sie für den Reisenden von Nutzen sein.
Das Reise-Know-How ist in diesem Fall sorgfältig ausgewählt, mit Sachverstand gewichtet und handlich verpackt. Nichts schlimmer, als unterwegs einen Wackerstein mitzuschleppen. Ist mein Lieblingsrestaurant drin? Nein, Gott sei Dank nicht. Vollständigkeit zu erwarten, wäre ohnehin vermessen.
Der Umzug des Wochenmarkts in Porto Maurizio vom Domplatz in die Via Cascione lag wohl schon nach der Drucklegung. Das „Agrodolce" in Oneglia hat seinen Michelin-Stern allerdings nicht erst seit gestern. Sibylle Geiers Ligurienführer ist eben auch ein „handbuch für individuelles entdecken".
Schön, dass eine Trennung wie Hol-zofen (Seite 102) die Ausnahme bleibt. Scheinbar leistet man sich bei Reise-Now-How nicht nur ein Lektorat, sondern auch noch Korrektoren. Wollen wir nicht pingelig sein und uns lieber an den Fotos freuen, die mal nicht die immer gleichen Motive zeigen. Das Titelfoto aus dem Garten der Villa Durazzo in Albisola Marina macht richtig Lust darauf, mal hinzufahren.
Der gute alte Reiseführer lebt, allen Unkenrufen zum Trotz.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
07/10
Medium: 
mondoligure.com

ekz, Informationsdienst: 09/10

Im Vergleich zur hier zuletzt besprochenen 2. Auflage hat sich der Umfang leicht erweitert und die Reihe ist nun durchgägnig farbig. Der Aufbau hat sich nicht verändert. Weiterhin folgen auf die praktischen Reisetipps landeskundliche Informationen und danach die Landschafts-, Stadt- und Ortsbeschreibungen in regionaler Ordnung mit den aktuellen ausführlichen reisepraktischen Informationen zum Übernachten, Essen und Trinken, Einkaufen, Verkehrsverbindungen oder zum Shoppen. Dazu kommen 20 Exkurse, viele Stadtpläne, ein kleiner Sprachführer und der 24-seitige Kartenanhang. Ein umfangreicher strapazierfähiger Führer, der (...) zu empfehlen ist.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
09/10
Medium: 
ekz, Informationsdienst

Trekkingbike. Das moderne Fahrradmagazin. Heft Sept./Okt.: 05/2010

Es stet alles drin, was der Ligurien-Besucher wissen muss.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
05/2010
Medium: 
Trekkingbike. Das moderne Fahrradmagazin. Heft Sept./Okt.

Fränkische Nachrichten: 31.07.2010

Blaues Meer, weite Strände und ein faszinierendes Hinterland: Ligurien ist für die wenigsten Touristen als Baderegion bekannt. Dabei hat der Landstrich im Nordwesten Italiens jede Menge zu bieten. Zwischen San Remo an der französischen Grenze bis nach La Spezia, wo fast schon die Toskana beginnt, locken geschichtsträchtige Orte, alte Hafenstädte, idyllische Buchten oder auch landschaftliche Besonderheiten wie die Terrassenhänge der Cinque Terre. Sibylle Geier stellt in ihrem Reisehandbuch die sehenswerten Küstenorte der Riviera vor, macht Abstecher in die ligurischen Berge und verweilt nicht zuletzt in der Hauptstadt Genua. Der Blick auf Land und Leute, ein kulinarischer Streifzug, Kartenmaterial und somit jede Menge Tipps für einen abwechslungsreichen Urlaub fehlen ebenfalls nicht.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
31.07.2010
Medium: 
Fränkische Nachrichten

lehrerbibliothek.de: 10/10

Dieses Reise-Handbuch aus dem Reise Know-How Verlag in Bielefeld bietet einmal mehr in bekannter Weise faktisch alle notwendige Information zu Reiseplanung und Durchführung: ausführliche Beschreibung und genaue Charakterisierung der Orte, Unterkunftsempfehlungen in jeder Preiskategorie, kulinarische Streifzüge mit vielen Restauranttipps, Informationen zur Reisevorbereitung, Landeskunde zu Geschichte, Landschaft, Wirtschaft und Kunst, Wander-Tourenempfehlungen und vieles mehr (s. Inhaltsverzeichnis).

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
10/10
Medium: 
lehrerbibliothek.de

Redaktion Motorradreisefuehrer.de: Januar 2012

Die Autorin bemüht sich auch im Hinterland nützliche Informationen zu vermitteln, der Buch-Schwerpunkt bleibt jedoch die Küstenregionen. Kompliment für die Fülle an Informationen die (...) auch in den Bildern rüberkommt. Brauchbare Stadtpläne und Landkarten runden das Bild des umfangreichen Reisehandbuches ab. Besonders gefallen die Exkurse zu Personen und typischen Gegebenheiten, bei denen auch Silvio Berlusconi sein Fett weg bekommt. Überhaupt liefert die Reihe eine Menge an Hintergrundinformationen, sie erinnert ein wenig an die Rowohlt-Reihe “Anders Reisen”, die auf Reisepraktisches beinahe gänzlich verzichtete, jetzt allerdings eingestellt wurde.

Hauptgliederungsthemen des Buches sind die Regionen Riviera di Levante, Riviera di Ponente, Genua und Hinterland, ein Kapitel über Land und Leute sowie Reisepraktisches und ein Anhang. Das Buch wurde im Zuge der letzten Neuauflagen erheblich erweitert und aktualisiert. (...). Das Lieblingskapitel: Val Nervia und die Seealpen. Hier beginnen die besten Motorradstrecken!

Markus Golletz.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Januar 2012
Medium: 
Redaktion Motorradreisefuehrer.de

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden