Haireinspaziert, Du Leseratte!

Haireinspaziert, Du Leseratte!

Viel ist über Frisörsalons mit kreativer Namensgebung berichtet worden: Haarmonie, Haarspalterei, Kamm in, Haireinspaziert – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viel zu wenig ist bisher beachtet worden, dass die Buchhändler des Landes (die uns natürlich besonders am Herzen liegen) ebenfalls Mut bei der Namensgebung beweisen.

Zu vermuten war, dass sich unter Buchhändlern die ein oder andere Leseratte findet (Braunschweig / Bad Kreuznach / Falkensee / Wald-Michelbach / Wenden).

Der Bücherwurm ist eine Gattung, die im Literaturbetrieb nicht überraschen darf (Regensburg / Mettingen / Datteln / Borken).

Aber auch der ansonsten scheue Buchfink ist häufig im Buchhandel anzutreffen (Parsberg / Lübeck / Ronnenberg / Berlin).

Neben diesen Ausflügen in die Fauna gibt es natürlich auch zahlreiche Buchhandlungen, die beim Lesen selbst ansetzen. Was braucht man vor allem zum Lesen? Zeit! – genauer: Lesezeit (Düsseldorf / Voerde / Ahaus / Zingst / Münster / Dresden)

Was lesen wir dann? Na klar, stories! (Hamburg)

Und die neu erworbenen Bücher kommen dann Buchstäblich (Lilienthal) in eine Buchbox (Berlin) – oder ganz einfach ins Bücherregal (Bopfingen). 

Sollte einmal nicht das Richtige dabeisein – Konkurrenz belebt das Geschäft – dann gibt es ja immer noch die andere Buchhandlung (Rostock) oder den anderen Buchladen (Köln / Krefeld), wo man das besondere Buch (Berlin) findet. Und wer dann nicht fündig geworden ist, muss sich auf das Gefühl verlassen, genau genommen auf Silkes Buchgefühl (Bad Doberan).

Einen gewissen Knuddelfaktor haben BuBu – der bunte Buchladen (Wyk auf Föhr) und die Buchhandlung BiBaBuZe (Düsseldorf). Sollte Ihnen das zu sehr aus dem Zusammenhang gerissen sein, probieren Sie es stattdessen mit Buchkontext (Essen).

Schließlich gibt es zahlreiche Buchhandlungen, die spezielle Interessen bedienen. Musikalische Menschen gehen zu LiteraDur – Bücher und Noten (Waldbronn). Wen es ans Wasser zieht, freut sich über eine BuchLandung - Lesen am See (Überlingen) oder einfach über Bücher & Meehr (Wyk auf Föhr) – das ist natürlich ein Wortspiel (Wunstorf).

Auf dem Meer erschallt dann der rettende Ruf: Land in Sicht (Frankfurt) – ist das vielleicht die Schatzinsel? (Münster) Es geschehen noch Lesezeichen (Duisburg / Nümbrecht / Roetgen / Werther) und Wunder...

Auch für die andere Urlauberfraktion, der In-die-Berge-Fahrer, ist gesorgt, die gehen natürlich zum Bücherberg. (Berlin / Halle(Saale)). Wer sich nicht für ein Ziel entscheiden kann, greift einfach zur ganzen Welt im Buch (Güstrow).

Nach solch anstrengenden Reisen stellt sich Lesehunger (Königsee) ein. Wirklich Süchtige müssen allerdings gleich zu Stärkerem greifen und nehmen Lesestoff (Schweiz / Rellingen).

Apropos Reisen: Uns als Reiseführerverlag liegt natürlich ein großer Reisender wie Bruce Chatwin besonders am Herzen, er ist auch Namensgeber der Buchhandlung Chatwins in Berlin (Berlin) mit ihrem erLesenen Sortiment (Würzburg).

Nach so vielen schönen Namen fällt es schwer einen Favoriten zu benennen, aber wir haben ja eine gewisse Schwäche für die Ferne und Abenteuer und was könnte da verheißungsvoller sein als der Name der „Buchhandlung zur schwankenden Weltkugel“? (Berlin).

 

Hier folgt der zweite Teil unserer Sammlung von Buchhandlungen mit besonderen und schönen Namen: Haireinspaziert in den Bücherwald