Gedanken zu verantwortungsvollem Reisen

© Gunda Urban-Rump

Wir trinken pro Jahr ungefähr das Fünffache unseres eigenen Körpergewichts an Wasser. Bis zu unserem Tod haben wir etwa 25.000 bis 30.000 Liter Wasser getrunken (Bundesumweltamt). Aber: Muss denn jeder getrunkene Liter aus einer industriell abgefüllten PET-Flasche getrunken werden?

In vielen Ländern, insbesondere in den sogenannten Entwicklungsländern, ist das Wasser oft durch Keime belastet, stark verunreinigt oder bis zur Ungenießbarkeit gechlort. Also kaufen wir aus Sicherheitsgründen unterwegs in PET-Flaschen abgefülltes Wasser. Auch viele Reiseunternehmen und -veranstalter stellen ihren Kunden in PET-Flaschen abgefülltes Wasser kostenlos zu Verfügung. Mit unserem unbedachten Trinkverhalten verschärfen wir das Müllproblem in den Reiseländern. Denn vielen Ländern fehlt eine saubere und ökologische Müllentsorgung.

Mülltrennung in Bali © Gunda Urban-Rump

Wir sollten nicht nur zu Hause, sondern insbesondere auch unterwegs, wiederauffüllbare Flaschen benutzen. Es ist meistens kein Problem auf Nachfrage abgekochtes Wasser in Restaurants oder Hotels zu erhalten. Einige Hotels stellen kostenlos Karaffen mit "reinem" Wasser oder Wasserspender zur Verfügung, womit man seine persönliche Wasserflasche wieder auffüllen kann. Außerdem bekommt man gegen einen kleinen Unkostenbeitrag seine Wasserflasche überall wieder aufgefüllt.

Wasserflasche - wiederauffüllbar © Gunda Urban-Rump

80% des Meeresmüll wird an Land erzeugt, ins Wasser entsorgt und davon wiederum ist 80% Plastikmüll. Auf den Ozeanen bilden sich mittlerweile riesige Müllinseln in der Größe von Mitteleuropa. Die Meeresbewohner verletzten oder vergiften sich und sterben an unserem Müll.Man kann gut auf Plastikflaschen und Plastiktüten verzichten. Zu Hause und auch unterwegs - ein kleiner Beitrag, den wir alle leisten können.

In vielen Ländern werden große Säuberungsaktionen an Küsten, Stränden und Flussufern von freiwilligen Helfern durchgeführt. Eine gute Möglichkeit mitzuhelfen.

 

Weiterlesen: FAIRreisen von Frank Herrmanns

Dieses Buch ist ein Appell für bewusstes und verändertes Reiseverhalten. Ein Handbuch, das über die Auswirkungen des Tourismusbooms informiert.

oekom Verlag München 2016, ISBN 978-3-86581-808-9

Text und Fotos: Gunda Urban-Rump