Lanzarote

Eine Insel, die "bis ins allerkleinste Detail gestaltet wirkt: ein Stillleben von apokalyptischer Schönheit". Diese Worte wählt Dieter Schulze, Autor des Reiseführers Lanzarote, um das paradox anmutende Antlitz der von weißen kubischen Steinhäusern durchzogenen Lavalandschaft zu beschreiben. Einem Jeden werden beim Betrachten der nordöstlichsten Kanarischen Insel andere Wortgebilde durch den Kopf gehen, wenige davon werden die einzigartige Umgebung in Gänze erfassen. Zu abstrakt wirken die in Reih und Glied angeordneten rechteckigen Wohnhäuser inmitten der aschgrauen Steinwüsten. Doch gibt es auf Lanzarote noch so viel mehr zu sehen: die Papageienstrände am südlichsten Zipfel der Insel, einen smaragdgrünen Kratersee im Westen, die Kolonialstadt Teguise im Norden. Außerdem Traumstrände auf la Graciosa, der kleinen Nachbarinsel Lanzarotes, die sowohl für Tagesausflüge, als auch für den gesamten Urlaub geeignet ist. Die 20 vom Autor erstellten Wanderungen führen den aktiv Reisenden zum Peñas del Chache, den mit seinen 671 Metern höchsten Berg Lanzarotes sowie durch die schönsten Teile der 172 Quadratkilometer von Junglava bedeckten Fläche der Insel und zu zahllosen anderen großen und kleinen Attraktionen, die die Insel zu bieten hat.

Lassen auch Sie sich von der "schwarzen Magie" dieser ganz besonderen Insel verführen und genießen Sie die Vielfalt der kanarischen Küche, einen Bummel über einen der Märkte, die frische Luft beim Wandern, die architektonischen Besonderheiten und Museen oder einfach einen entspannten Kaffee in einem der vielen netten Cafés.

Neben Tipps zu sportlichen Aktivitäten, Kunst und Kultur erhalten Leser fundierte Empfehlungen, wo sie gut wohnen und am besten essen können und wie man preiswert Urlaub macht, ohne auf Qualität zu verzichten.