Neuerscheinung: InselTrip Korfu

© Reise Know-How Verlag

Der Duft von Olivenbäumen, die "mit goldenen Blumen überzogenen Hänge" und ein Blick auf die schneebedeckten albanischen Berge ließen schon vor über 100 Jahren die Österreichische Kaiserin Elisabeth begeistert von Korfu berichten. Eine ähnlich große Faszination übte die griechische Mittelmeerinsel auch auf die Autoren des aktuellen Inselführers aus, als sie beschlossen, Korfu zu ihrer zweiten Heimat zu machen. Gerade im Frühjahr, wenn die Wildblumen die Olivenhaine übersäen und die Täler noch saftig grün sind, zieht es die Autoren besonders dorthin. Zu der Zeit ist Korfu ein Eldorado für Wanderer und Naturliebhaber. Vier abwechselungsreiche Wanderungen mit unterschiedlichen Anforderungen, genauer Wegbeschreibung und Einkehrmöglichkeiten stellen die Autoren vor, um die Insel zu entdecken. Wer mag, kann auch der Anregung folgen, mit dem Fahrrad auf Erkundungstour zu gehen. Herrliche Landschaften und angenehme klimatischen Bedingungen laden ein, ausgiebige Radtouren zu unternehmen. Eine beliebte Strecke mit vielen schönen Aussichtspunkten führt beispielsweise vom Küstenort Ágios Geórgios Págon in das kleine Bergdorf Chlomós. Zur Belohnung bietet es sich an, in einer der vielen Tavernen in Küstennähe einzukehren und fangfrischen Fisch zu genießen.

© Andreas Pech

Im Sommer freuen sich Sonnenanbeter über die unzähligen Strände, Badebuchten und das tiefblaue Meer, dessen Wasserqualität als ausgezeichnet gilt. Zehn Stränden auf Korfu wurde im letzten Jahr die Blauen Flagge von der FEE (Foundation for Environmental Education) verliehen, weil sie die strengen Voraussetzungen in Bezug auf Sauberkeit, Organisation, Sicherheit und Umweltschutz erfüllen.

© Andreas Pech

Auch Stadtgänger kommen nicht zu kurz. Korfu verfügt zweifellos über eine der schönsten Inselmetropolen des Mittelmeeres: Kérkyra (Korfu-Stadt). Die historische Altstadt zählt zum Weltkulturerbe, birgt unzählige Sehenswürdigkeiten und ist aufgrund ihrer Lage besuchenswert. Liegt sie doch in der Mitte der Ostküste und wird von zwei imposanten Festungen flankiert, die türkischen Eroberern erfolgreich Widerstand boten. Auch die venezianische Herrschaft hat Spuren hinterlassen: Aristokratische Wohnhäuser, enge Gassen in der Altstadt und die zum Trocknen aufgehängte Wäsche zwischen den mehrstöckigen Häusern versetzen den Besucher schnell in eine italienische Hafenstadt. Eine lebendige Stadt mit Flair, Tradition und vielen modernen Errungenschaften.

© Andreas Pech

Wer sich jetzt auf den Weg nach Korfu begeben möchte, genießt Urlaub unter Einheimischen, viel Herzlichkeit und ist dabei ganz ungestört …Unbedingt ins Reisegepäck gehört: InselTrip Korfu mit allen wichtigen Informationen für einen optimalen Aufenthalt.

Καλώς ήρθατε στην Κέρκυρα! Herzlich willkommen auf Korfu!

 InselTrip Korfu in unserem Shop