Venetien mit Friaul und Gardasee

© Sarina Schlink

Venetien, das sind die Landschaften, Städte und Dörfer zwischen der Adria und den Ausläufern der Alpen, wenig bekannt, aber doch von großer Schönheit. Weiter nördlich, bis hinauf nach Österreich, erstreckt sich Friaul mit seinen kargen Bergen und engen Tälern. Hierher kommt man zum Skifahren, aber auch um die Abgeschiedenheit der Almen und Ruhe auf den Gipfeln zu genießen. In den friaulischen Ebenen ist es ebenfalls interessant: Reichlich Geistesnahrung und Tischkultur wird hier geboten. Kirchen und Burgen versetzen den Besucher ins Mittelalter und für köstliches Essen und guten Wein ist dieser Landstrich alle Mal bekannt . Mit dem Gardasee im Westen und den Dolomiten im Nordwesten hat diese Region gleich noch einmal zwei Naturjuwele zu bieten, die trotz hoher Touristenzahlen besuchenswerte Ziele geblieben sind.

© Daniela Schetar, Friedrich Köthe

In dem aktuellen Reiseführer „Venetien mit Friaul und Gardasee“ wird jeder Ort sorgfältig beschrieben. Auch kritische Worte hinsichtlich des Industrieaufkommens im Hinterland der Adriaküste fallen, jedoch nicht ohne auch die Bemühungen nach Korrektur von Mensch und Politik aufzuzeigen. Eine Fülle praktischer Tipps und fundierte Empfehlungen sorgen dafür, dass sich die gesamte Region mühelos auf eigene Faust entdecken lässt. Venetien und Friaul sind zu jeder Jahreszeit eine Reise wert!

© Daniela Schetar, Friedrich Köthe

Reiseführer Venetien mit Friaul und Gardasee in unserem Shop ansehen