Izabella Gawin

Biografie

Izabella Gawin, geboren 1964, verbrachte die ersten acht Jahre ihres Lebens in Polen, reiste dann mit Mutter und Bruder über Varna nach Istanbul, wo sie bei der deutschen Botschaft politisches Asyl beantragte. Sie studierte Germanistik, Hispanistik und Kunst und promovierte als Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung über die Kolonialgeschichte der Kanarischen Inseln. Dort verbringt sie gern den Winter, wandert und malt, schreibt und segelt. Frucht der langen Aufenthalte sind zahlreiche Reiseführer zum Archipel, teils allein, teils zusammen mit Dieter Schulze verfasst. Im Sommer ist sie in Polen, dem „Land ihrer Kindheit“ unterwegs und versucht, den deutschen Lesern ihren östlichen Nachbarn näher zu bringen.

Verlagsprodukte