Ludwig Paul

Biografie

Ludwig Paul, geboren 1963 in München, nahm 1985 in Bonn das Studium der Sprachwissenschaft und Iranistik auf, das er 1986 in Göttingen fortsetzte. Im Laufe seines Studiums verbrachte er ein Semester in Peshawar (Nordwestpakistan) und das Studienjahr 1988/89 in Teheran; während dieses Jahres bereiste er Iran intensiv auf ausgedehnten Reisen. Noch während seiner Studienzeit ab 1991 begann Ludwig Paul, für verschiedene Reiseveranstalter Studienreisen nach Iran zu begleiten, hierbei konnte er seine Landeskenntnisse weiter vertiefen. Sein Studium schloss er 1996 mit einer Doktorarbeit über die in Ostanatolien verwendete Sprache Zazaki ab. Anschließend unterrichtete er als Assistent am iranistischen Seminar der Universität Göttingen. Im Jahre 2002 habilitierte Ludwig Paul mit einer Arbeit über die Grammatik des frühen Persisch des 9. bis 11. Jahrhunderts. Seit 2003 unterrichtet er am Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg iranische Sprachen und Geschichte.

Verlagsprodukte