Robinson Crusoe Insel

Seite: 
464
28. Dezember 2017
Verfasser: 
Sonja

im Februar 2017 war ich mit meinem Mann auf der Robinson Crusoe Insel. Wir waren sehr begeistert und möchten Ihnen einige Neuerungen mitteilen:Inzwischen kann man durchaus auch mit Kreditkarten Visa, MC und American Express in Restaurants, Hotels und Geschäften bezahlen. Es gibt auch eine Apotheke und ein Hospital. Neu ist auch eine kleine Brauerei mit Bierprobe.

So sind sie – Gebrauchsanweisung für Italiener

„Die schönsten Kapitel des Buches sind die zur Sprache, zur Kulinarik und zur Bildung. Darum: lest und lacht über die Italiener (und fasst euch an die eigene Nase), aber am besten im Tandem. Mit dem großen, dreimal so umfangreichen Bruder der Fremdversteher-Reihe: Reise Know-How KulturSchock Italien: Alltagskultur, Traditionen, Verhaltensregeln, …*, ebenfalls aus dem Hause Reise Know-How.“

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Dezember 2017
Medium: 
http://www.azzurro-diary.com

Jana Schlägel

Undefined

Steckbrief – Jana Schlägel

Deutsch

Der hinduistische Speisezettel

Seite: 
113
18. Dezember 2017
Verfasser: 
Autor Rainer Krack

Bundesstaat Sikkim: Landwirtschaft nun 100% organisch  

Als erster Bundesstaat in Indien hat Sikkim seine Landwirtschaft gänzlich auf organischen Anbau umgestellt. Der Gebrauch von Pestiziden ist illegal und wird mit hohen Geldstrafen oder/und bis zu 3 Monaten Gefängnis geahndet. Die Maßnahme hat allerdings auch die Preise landwirtschaftlicher Erzeugnisse in die Höhe betrieben, und verständlicherweise sind nicht alle Verbraucher glücklich damit. Um diese zu befriedigen werden nicht-organische Lebensmittel aus dem Nachbarstaat West Bengal importiert.

 

Thema Vegetarismus

Rajasthan mit den meisten Vegetariern

Einer neueren Statistik zufolge verzeichnen die Bundesstaaten Rajasthan, Haryana, Punjab und Gujarat den höchsten Anteil an Vegetariern in Indien (in dieser Reihenfolge 73 / 68 / 65 / 60%). Landesweit sind knapp 30% Vegetarier.

Lebenslänglich fürs Kuhschlachten und Rindfleischverbot

Seite: 
98
18. Dezember 2017
Verfasser: 
Autor Rainer Krack

m Bundesstaat Gujarat ist die Strafe für das Schlachten von Kühen und Ochsen von zuvor 7 Jahren Gefängnis auf Lebenslänglich angehoben worden. Das Kuhschlachten ist in immer mehr Bundesstaaten unter unterschiedlicher Strafandrohung verboten, derzeit in 21 der insgesamt 29 Bundesstaaten. Kühe dürfen nur noch in Kerala, West Bengal, Arunachal Pradesh, Mizoram, Meghalaya, Nagaland, Sikkim und Tripura geschlachtet werden. Rindfleisch ist also nur noch in diesen Regionen legal erhältlich (illegaler Handel existiert). In der jüngeren Vergangenheit ist es zu mehreren Fällen von Lynchjustiz gekommen, in denen Metzger oder andere Personen, die gesetzeswidrig mit Rindfleisch ertappt wurden bzw. verdächtigt wurden, Rindfleisch bei sich zu führen oder Kühe zur Schlachtung abzutransportieren, von aufgebrachten Hindus zu Tode geprügelt wurden. Metzger in Indien sind fast ausnahmslos Moslems, und das (Wieder-)Erstarken des Gedankens des "Kuhschutzes" (gairakhsha / gauraksha) ist Teil eines steigenden hinduistischen Selbstbewusstseins - bzw. Fundamentalismus -, im Zuge dessen Religionen wie Islam und Christentum als kulturfremde Eindringlinge betrachtet und in ihre Schranken verwiesen werden. Einige fundamentalistische Hindu-Vereinigungen fordern die "Heimkehr" (ghar-vapasi) von Nicht-Hindus zum Hinduismus,  oder anders gesagt, eine Rückgängigmachung der Konvertierungen von Hindus zu Moslems und Christen in der Vergangenheit.

SIM-Karte

Seite: 
560
14. Dezember 2017
Verfasser: 
Jutta

Der Tipp auf S. 560, dass man in Chile eine  SIM-Karte eines chilen. Netzbetreibers kaufen könne, ist hinfällig. Es gibt ein Gesetz vom 26.10.2017, das besagt, dass Ausländer eine solche Karte nicht mehr bekommen können (wegen der staatl. Internetkontrolle).

Seiten