Nase putzen verboten! Was Urlauber in arabischen Ländern niemals tun sollten

"Mit dem neuen Buch „KulturSchock Islam“, das im Reise Know-How-Verlag erschienen ist, klärt die Autorin Susanne Thiel über die unterschiedlichen Erscheinungsformen des Islam und seine kulturellen Auswirkungen auf.(…)

In ihrem Buch gibt sie Reisenden Tipps zu Themen wie Alkoholkonsum, Fotografieren sowie angemessener Kleidung und weist auch auf teilweise unterschiedliche und auch widersprüchliche Ausprägungen hin."

FOCUS Online stellte fünf Tipps aus dem KulturSchock Islam vor.

https://www.focus.de/reisen/service/fuenf-verhaltenstipps-fuer-reisende-...

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
November 2018
Medium: 
focus.de

Neue Cover

Lassen Sie uns raten ...

als Leser von Reise Know-How Reiseführern sind Sie jemand, der sich nicht ausschließlich von Oberflächlichkeiten beeindrucken lässt. Ihnen liegen die inneren Werte am Herzen, was nicht bedeutet, dass Sie keinen Sinn für Ästhetik haben. Auf Reisen möchten Sie hinter die Fassade von Land und Leuten blicken, das Echte, das Unverfälschte finden. Sie können sich auch am Anblick von fremden Städten und Orten begeistern. Das Wichtigste sind Ihnen aber letztlich die Erlebnisse auf Reisen, von deren Erinnerungen Sie noch Wochen, Monate, sogar Jahre zehren können.

Allzeit wanderbar

Madeira gilt als die Insel des ewigen Frühlings. Weil sie zudem dank vulkanischen Ursprungs nicht nur Berge und Schluchten, sondern auch Wälder und Buchten im Angebot hat, ist die zu Portugal gehörende Atlantikinsel die perfekte Wanderdestination. Und zwar (fast) für jeden: Die Auswahl der 50 im Buch vorgestellten Touren reicht vom gemütlichen Waldspaziergang über den Abenteuertrip im Höllenschlund, einer Schlucht mit Sturzbach und Tunnels bis hin zur Besteigung des Pico Grande, mit 1650 Metern nicht der höchste (das ist der Pico Ruivo mit 1862 Metern), aber der markanteste Berg auf Madeira. Zu Wegbeschreibungen, Karten, Tourprofilen und Fotos gesellt sich Lesenswertes zu Land und Leuten, Fauna und Flora. Gleichwohl versteht sich das Buch als Ergänzung, nicht als Ersatz für einen Reiseführer. Sehr schön ist die Aufteilung der Touren in sechs Gebiete, so dass auch, wer nur gelegentlich wandern will im Urlaub, etwas Passendes in der Nähe seines Urlaubsdomizils findet. Für Weitwanderer hat der Führer Vorschläge, welche Touren sich verbinden lassen.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Oktober 2018
Medium: 
Stuttgarter Zeitung

Wir und die anderen

„Auch Susanne Thiel, Autorin des neuen Büchleins „Kulturschock Islam“, erklärt: Es gebe nicht den Islam, sondern eine große Vielfalt von Strömungen. Islam und Islamismus seien nicht das Gleiche, auch wenn sich Islamisten bei ihren Verbrechen auf die Religion berufen. Thiel, die lange in Afghanistan und Pakistan gelebt hat, verweist auch auf die Bemühungen des modernen Euro-Islam, der versucht, die Religion mit den Regeln des modernen westlichen Zusammenlebens zu vereinbaren.“

Bei Konflikten mit Muslimen in Deutschland sei oft weniger der Islam die Ursache, sondern die Herkunft der Menschen aus ländlichen Regionen oder ihr Bildungshintergrund. Religion spiele im Alltag vieler Muslime in Deutschland eine eher geringe Rolle. Die meisten gingen damit eher entspannt um, schreibt sie in ihrem Buch in der „Reise Know-How“-Reihe [KulturSchock. Anm. d. Red.].

Doch die Flüchtlinge sind uns fremd. Susanne Thiel lässt sie mit ihrer Außensicht auf uns zu Wort kommen. Ein interessanter Perspektivwechsel! Ihre Fragen sind erhellend. Leben Deutsche nur für die Arbeit? Warum sind sie immer so schrecklich direkt? Sind die Deutschen noch Christen? Wie leben Männer und Frauen hier zusammen? Warum gilt der Einzelne so viel?

Vieles sind kulturelle Unterschiede, bei denen sich vieles im Gespräch erklären lässt, wenn man miteinander spricht, statt übereinander. „Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass es verschiedene Varianten zur Gestaltung von Lebenssituationen gibt. Sie halten die eigene für die einzig mögliche und vernünftige“, so Thiel. Was also könnte helfen? Nachfragen, zuhören, sachlich bleiben. Es darf auch gestritten werden. Aber bitte mit Argumenten und nicht mit Beschimpfungen unter der Gürtellinie. Das gilt für die Flüchtlinge ebenso wie für die Deutschen.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
November 2018
Medium: 
Südkurier

Thailand hat eine neue Führerscheinregelung

Achtung: Thailand hat eine neue Führerscheinregelung

Thailand-Reisende, die lieber selbst am Steuer sitzen oder ein führerscheinpflichtiges Motorrad fahren möchten, sollten sich ihren "Internationalen Führerschein" genau anschauen. 

Seit dem 12.09.2018 gilt folgende Regelung zum deutschen "Internationalen Führerschein" in Thailand:

Man muss einen "Internationalen Führerschein" nach dem Abkommen vom 24. April 1926 zusammen mit einem gültigen "Nationalen Führerschein" vorweisen.

Reiseführer Botswana mit Okavanga-Delta

Unberührt – groß - beeindruckend – wild, vier Adjektive die Botswana besonders treffend beschreiben.

Die Türkei – ein Land, das uns echt überrascht hat!

Die Türkei – ein Land, das uns echt überrascht hat!

Istanbul – eine wundervolle Stadt und ein Paradies für diejenigen, die Moscheen, Kulturen und Trubel lieben. Die Bewohner sind weltoffen und tolerant. Auf den zahlreichen Märkten herrscht ein buntes Treiben. Ich glaube, man kann hier Monate verbringen und jedes Mal etwas Neues entdecken. Wer genauer hinsieht, entdeckt viele kleine, farbenfrohe Straßen, die der Stadt ihren Charme verleihen.

Türkei, Istanbul © Jana Schlägel

Seiten