Herausgeber: Werner, Klaus

CityTrip Magdeburg

CityTrip
ISBN: 978-3-8317-2522-9
Seiten: 144
Auflage: 1. Auflage
2015
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, detailreicher Stadtplan (Faltplan zum Herausnehmen) und praktische Übersichtskarten, Liniennetzplan im Umschlag, ausführliches Register, stabile Bindung
sofort lieferbar
11,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Dieser kompakte Stadtführer ist der ideale Begleiter, um die Elbmetropole Magdeburg individuell zu entdecken: Alle bedeutenden und weniger bekannten Sehenswürdigkeiten ausführlich vorgestellt und bewertet + erlebnisreicher Stadtspaziergang mit genauer Beschreibung + ausgewählte Unterkünfte von nobel bis preiswert + die besten Adressen für den Einkaufsbummel + empfehlenswerte Restaurants, Cafés, Bars und Kneipen + alle reisepraktischen Infos von Anreise bis Verkehrsmittel + herausnehmbarer Faltplan.

Magdeburg ist nicht nur die Stadt von Otto I. und Otto von Guericke, sondern hat dem Besucher auch in der Gegenwart eine Menge zu bieten. Highlights wie das Hunderwasserhaus „Die Grüne Zitadelle“, die Elbuferpromenade, der Dom St. Mauritius und St. Katharina oder das Wasserstraßenkreuz wollen erkundet werden, Grünflächen wie der Rotehornpark und der Elbauenpark bieten viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Erholung. Mit diesem aktuellen Reiseführer lassen sich die vielen Facetten der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts individuell entdecken. Die übersichtlich gegliederten Kapitel enthalten Vorschläge für eine abwechslungsreiche Erkundung der Stadt mit ihren Highlights, aber auch weniger bekannte Attraktionen und Viertel. Aktuelle Szenetipps führen dorthin, wo der Puls der Stadt schlägt.

Aus dem Inhalt:

  • Die besten Tipps für einen Einkaufsbummel: Einkaufszonen, Märkte, hippe Läden …
  • Die ganze Breite der Gastronomie: die besten Restaurants, Cafés und Eisdielen der Stadt und allerlei Wissenswertes über Magdeburger Spezialitäten …
  • Auf eigene Faust: alle reisepraktischen Infos zu Anreise, Preisen, Öffnungszeiten, Touren, Shopping, öffentlichen Verkehrsmitteln, Events, Hilfe im Notfall ...
  • Aktuelle Szenetipps: Nachtleben, Bühnen und Veranstaltungen, Kabarett und Livemusik
  • Unterkünfte von nobel bis preiswert: gründlich vor Ort recherchiert und ausführlich kommentiert
  • Hintergrundartikel mit Tiefgang: Geschichte, Mentalität der Bewohner, Leben in der Stadt ...
  • Mit kostenloser Web-App für Smartphone, Tablet und PC! (siehe unten)

Presseinformationen

Extraservice

Magdeburg aus der Luftperspektive

Die Gratis-Web-App für Smartphone, Tablet und PC bietet Stadtplan- und Luftbildansichten passend zum Text, Routenführung zu allen beschriebenen Sehenswürdigkeiten, Verlauf des Stadtspaziergangs, seitenbezogenen Updates und Korrekturen nach Redaktionsschluss. Sie ist über den QR-Code oder den Link auf der Buchrückseite direkt im Internet-Browser aufrufbar: www.reise-know-how.de/citytrip/magdeburg15

Stadtplan für mobile Geräte

Der Faltplan des Buches wurde zur Nutzung auf Smartphones und Tablets angepasst und georeferenziert. Um ihn nutzen zu können, empfehlen wir die App "PDF Maps" der Firma Avenza (www.avenza.com) mit ihren vielen praktischen Zusatzfunktionen. Nach der Installation der App kann der Stadtplan aus dem integrierten Map Store heraus kostenlos geladen werden.

GPS-Daten zum Download

Die GPS-Daten aller im Buch beschriebenen Örtlichkeiten stehen unten zum kostenlosen Download im kml-Format bereit und können einfach in Navigationsgeräte oder -software übertragen werden.

Download Zusatzinformationen

Updates

S. 79 | Update vom 10.10.2018

[20] Domplatz

Neuzugang am Domplatz

Am 3. November 2018 wird direkt neben dem Magdeburger Dom das Museum Ottonianum eröffnet. Im Erdgeschoss der ehemaligen Reichsbank werden dann die drei großen Themenkomplexe des europäischen Mittelalters präsentiert: Kaiser Otto der Große (912–973) und die Königin Editha (910–946), das Erzbistum Magdeburg und die archäologischen Forschungen in und am Dom (http://dommuseum-ottonianum.de).

S. 98 | Update vom 15.06.2018

[100] Strudelhof Kaffeehaus

Das Kaffeehaus Strudelhof empfängt am 24. Juni 2018 zum letzten Mal Gäste. An gleicher Stelle eröffnet voraussichtlich Ende August das Biocafé Botanica.

S. 34 | Update vom 04.05.2018

Rayonhäuser

Viele Rayonhäuser gibt es nicht mehr in Magdeburg, und die wenigsten von ihnen sind öffentlich zugänglich. Im Haus in der Steinigstraße ist nun nach langer Zeit wieder Gastronomie eingezogen, hier kann man sich vollmundig mit den Folgen des Magdeburger Festungsbaus auseinandersetzen. Die kleine, aber feine Speisekarte setzt auf saisonale Angebote und regionale Produkte. Im Sommer lädt ein Biergarten zum Verweilen ein.

Rayonhaus, Steinigstraße 1a, Tel. 0179 2395671, Di.–Fr. ab 15, Sa./So. ab 14 Uhr, www.rayonhaus.org

S. 94 | Update vom 07.03.2018

[27] Bastion Cleve

Magdeburgs aufregendste Neueröffnung der letzten Zeit ist das Restaurant Culinaria, das in die verbliebene flussseitige Kasematte des ehemaligen Eisenbahntores an der Bastion Cleve integriert wurde. Dort wird beste internationale Küche mit einem wunderbaren Blick auf die Elbe abgeschmeckt.

• Culinaria Restaurant, Schleinufer 52, Tel. 0391 55579745, tägl. 11–17, Mo.–Sa. 17.30–23 Uhr, www.culinariarestaurant.de

S. 102 | Update vom 06.03.2018

2019 wird auch in Magdeburg "100 Jahre Bauhaus" gefeiert werden. Auf der "Grand Tour der Moderne", die zu 100 Orten in ganz Deutschland führen soll, wird die Stadt wohl mindestens zweimal vertreten sein. Besichtigen kann man die herausragende Architektur des Neuen Bauens natürlich schon jetzt. Inspirationen gibt es unter www.bauhaus100.de/de/reisen/Verbund/Sachsen-Anhalt.html.

S. 52 | Update vom 23.02.2018

Der Blaue Bock

Der Blaue Bock ist mittlerweile abgerissen worden, im Dezember 2017 erfolgte am Standort die Grundsteinlegung für ein neues Verwaltungsgebäude der Städtischen Werke Magdeburg. Der Neubau soll Mitte 2020 fertiggestellt sein.

S. 121 | Update vom 23.02.2018

[114] Info-Pavillon

Der Info-Pavillon heißt mittlerweile Kubus 2025 und informiert in erster Linie über die angestrebte Bewerbung Magdeburgs als Kulturhauptstadt 2025. Weitere Hinweise unter www.magdeburg2025.de/kubus-2025.

S. 78 | Update vom 21.02.2018

[19] Kloster Unser Lieben Frauen

Aufgrund von Sanierungsmaßnahmen bleibt die ehemalige Klosterkirche, jetzige Konzerthalle "Georg Philipp Telemann", bis voraussichtlich Ende Juni 2018 geschlossen.

S. 29 | Update vom 20.02.2018

Die Internetseiten der KinderKulturTage und des Internationalen Figurentheaterfestivals ?Blickwechsel? gibt es nicht mehr. Informationen zu den Veranstaltungen erhält man beim Auftritt des federführenden Puppentheater Magdeburg unter www.puppentheater-magdeburg.de.

S. 26 | Update vom 20.02.2018

[94] Kunstwerkstatt

Das Atelier hat geschlossen.

S. 21 | Update vom 20.02.2018

[57] Dom Sikara

Das Dom Sikara hat geschlossen.

S. 30 | Update vom 20.02.2018

Das Endzeitfestival Bucktopia findet bis auf Weiteres nicht mehr statt.

S. 21 | Update vom 20.02.2018

Die Klubreihe KM-325 gibt es nicht mehr.

S. 127 | Update vom 20.02.2018

Polizeirevier

Obwohl die Deutsche Polizeigewerkschaft den Sitz der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord in der Sternstraße/Ecke Hallische Straße bereits 2011 zum ?schlechtesten Dienstgebäude der Polizei in Deutschland? erklärte, hat sich dort bis dato wenig getan. Die Sanierung soll nun im zweiten Halbjahr 2018 beginnen.

S. 14 | Update vom 16.02.2018

[14] Bellamento

Das Modegeschäft Bellamento hat geschlossen.

S. 21 | Update vom 16.02.2018

[56] Deep

Die Bar Deep hat geschlossen.

S. 22 | Update vom 16.02.2018

[67] projekt 7

Der Studentenklub projekt 7 hat geschlossen.

S. 19 | Update vom 16.02.2018

[42] Café am Domfelsen

Das Café am Domfelsen hat eine neue Internetseite. Die Adresse lautet www.cafe-am-domfelsen.de.

S. 121 | Update vom 16.02.2018

[113] Tourist-Information

Die Tourist-Information ist umgezogen. Die neue Adresse lautet: Breiter Weg 22. Auch die Telefonnummer hat sich geändert: Tel. 0391 63601402.

S. 20 | Update vom 16.02.2018

[51] Krautwells

Das vegane Bistro Krautwells hat geschlossen.

S. 21 | Update vom 16.02.2018

[55] Café Central

Das Café Central hat eine neue Internetseite, die Adresse lautet www.cafecentral.org.

S. 19 | Update vom 16.02.2018

[40] Café 108

Anstelle des Café 108 hat Ende 2017 das Café Feiner Dame (www.feiner-dame.de) eröffnet, das seinem Vorgänger in nichts nachsteht. Süßes und Herzhaftes (auch vegan), Tagesgerichte, unter der Woche Frühstück, Sa./So. Brunch. Öffnungszeiten: Di.–Fr. 8.30–18, Sa./So. 10–18 Uhr.

S. 131 | Update vom 22.09.2017

Preiserhöhung für öffentliche Verkehrsmittel

Der marego-Verkehrsverbund hat zum 1. August 2017 einige Tarife erhöht. Der Preis für die Kurzstrecke (3 Haltestellen, 1,50 €) und die Einzelfahrt (60 Min., 2,10 €/erm. 1,60 €) bleibt stabil. Eine Tageskarte kostet nun 5,10 €/erm. 3,80 €, für eine Mini-Gruppe (max. 5 Personen) 13,80 €.

S. 14 | Update vom 07.11.2016

[13] Lille Hus

Das Einrichtungsgeschäft Lille Hus hat geschlossen.

S. 58 | Update vom 14.09.2016

[5] Alter Markt und Altes Rathaus

Der Ratskeller hat nach einem Besitzerwechsel im September 2016 neu eröffnet.

S. 14 | Update vom 10.08.2016

[15] FarbGlück

Das FarbGlück öffnet am 20.08.16 zum letzten Mal.

S. 15 | Update vom 02.08.2016

[19] Zimmer 19

Das Zimmer 19 hat geschlossen. An gleicher Stelle hat allerdings das ebenfalls empfehlenswerte Bekleidungsgeschäft "Retrodepot" (http://www.retrodepot.de) neu eröffnet.

S. 25 | Update vom 25.07.2016

[85] Circusmuseum

Das Circusmuseum ist bis auf Weiteres aufgrund von Räumungsarbeiten geschlossen.

S. 123 | Update vom 17.06.2016

Kostenloses WLAN

Der regionale Provider MDCC hat den Internetzugang über seine WLAN-Hotspots auf sechs Stunden pro Tag ausgeweitet. Mittlerweile gibt es 18 "Otto-Hotspots", die sich hauptsächlich am Breiten Weg sowie im Nord- und im Elbauenpark befinden. Die bislang notwendige Registrierung entfällt.

S. 20 | Update vom 03.05.2016

[50] hotdog.de

Das Bistro hotdog.de hat geschlossen.

S. 18 | Update vom 29.03.2016

[30] Bon Apart

Das Restaurant Bon Apart wurde geschlossen.

S. 50 | Update vom 18.11.2015

[1] Hauptbahnhof

Im Rahmen des Projekts "Magdeburg 21" wird es am Hauptbahnhof und im direkten Umfeld zu zahlreichen Umbaumaßnahmen kommen. U. a. werden die Eisenbahnbrücken über die Ernst-Reuter-Allee erneuert, darunter ein Tunnel für den Autoverkehr geschaffen. Die Arbeiten sollen 2019 abgeschlossen sein. Auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof wurde ein Infopunkt eingerichtet. Aktuelle Informationen unter www.magdeburg.de/Eisenbahnüberführung-Ernst-Reuter-Allee.

S. 130 | Update vom 18.11.2015

Geänderter Liniennetzplan aufgrund von Bauarbeiten

Die Erneuerung der Eisenbahnüberführung über die Ernst-Reuter-Allee am Hauptbahnhof und die damit verbundene Tunnel-Baustelle am Damaschkeplatz (voraussichtliche Fertigstellung 2019) haben erhebliche Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr. Die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) haben die größte Liniennetzumstellung seit über 20 Jahren vorgenommen. Einen aktuellen Liniennetzplan erhält man in den MVB-Kiosken sowie im MVB-Kundenzentrum in der Otto-von-Guericke-Straße 25 und natürlich im Internet unter www.mvbnet.de. Zudem wurde direkt vor dem Hauptbahnhof auf dem Willy-Brandt-Platz ein Infopunkt eingerichtet. Aktuelle Informationen gibt es auch an der kostenfreien Service-Hotline 0800 5481245. Im Zuge der Umstellung wurde der Tagesverkehr bis 23 Uhr verlängert. Im Anschluss verkehren nun neun Nachtbuslinien in Magdeburg. Acht davon treffen sich von 23.15 Uhr bis 01.15 Uhr alle 30 Minuten, danach bis 4.15 Uhr (sonntags/feiertags bis 6.15 Uhr) alle 60 Minuten an der Haltestelle "Alter Markt".

S. 119 | Update vom 18.11.2015

Straßenbauarbeiten

Im Zuge des Bauprojekts "Magdeburg 21" werden die Eisenbahnbrücken, die vom Hauptbahnhof über die Ernst-Reuter-Allee führen, erneuert. Dabei wird zudem ein Tunnel für den Autoverkehr geschaffen. Die Umbaumaßnahmen sollen 2019 abgeschlossen werden. Es kann zu erheblichen Verkehrseinschränkungen kommen. Aktuelle Informationen unter www.magdeburg.de/Eisenbahnüberführung-Ernst-Reuter-Allee.

S. 21 | Update vom 05.10.2015

[55] Café Central

Das Café Central ist in die Sternstraße 30 umgezogen.

S. 6 | Update vom 13.07.2015

Der Schimpanse Wubbo ist leider verstorben.

S. 55 | Update vom 02.06.2015

Der Fussballverein 1. FC Magdeburg ist in die 3. Liga aufgestiegen.

S. 18 | Update vom 04.05.2015

[33] Fürstenwall

Das Restaurant "Fürstenwall" hat den Betrieb eingestellt. Am 1. Mai 2015 wird in den Räumlichkeiten das Restaurant "Hoflieferant" eröffnen.

S. 108 | Update vom 27.02.2015

[40] Elbauenpark

2014 wurde der Betrieb der Panoramabahn, mit der man seit der Eröffnung 1999 den Elbauenpark erkunden konnte, aus Kostengründen eingestellt. Ab der Sommersaison 2015 wird nun ein Parkbus seine Runden drehen.

Presserezensionen

CityTrip Magdeburg

Handlicher Stadtführer für einen Wochenendurlaub in Magdeburg aus der eingeführten Reihe. Einleitend mit vielen Adressen zum Einkaufen, Essen und Ausgehen. Die Lage der auf dem Stadtrundgang durch die nördliche und südliche Altstadt im Hauptteil beschriebenen 34 Sehenswürdigkeiten und 11 "Entdeckungen außerhalb des Zentrums" ist mit ovalen Nummern auf dem herausnehmbaren Faltplan leicht zu finden. Am Ende des Titels praktische Reisetipps, Register und Liste der Karteneinträge; mit Innenstadtplan und Liniennetzplan in den aufklappbaren Coverseiten. … gut geeignet für Individualreisende und sehr empfohlen.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Februar 2015
Medium: 
ekz.bibliotheksservice GmbH

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden