Bangkok (CityTrip PLUS)

CityTrip PLUS
ISBN: 978-3-8317-2585-4
Seiten: 336
Auflage: 10., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2016
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, mit City-Atlas und Faltplan, ausführliches Register, Sprachhilfe
mit Umgebung und Küstenregion
sofort lieferbar
16,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Bangkok ist eine faszinierende Metropole voller Kontraste. Auf der einen Seite kann man in traditionellen Tempelanlagen Spiritualität erfahren, auf der anderen Seite in hochmodernen Shoppingtempeln dem Kommerz frönen. Die „Stadt der Engel“ wartet mit zahlreichen Stadtvierteln auf, die alle ihren ganz eigenen, speziellen Charakter haben. Kulturinteressierte Besucher kommen ebenso auf ihre Kosten wie Nachtschwärmer und Genießer, die Bangkoks kulinarische Seiten entdecken wollen. Auch die Umgebung bietet viel Sehenswertes: Wunderschöne Inseln an der Küste und historische Städte im Landesinneren laden zu erlebnisreichen Ausflügen ein.

Dieser aktuelle Stadtführer ist der ideale Begleiter, um alle Seiten thailändischen Hauptstadt selbstständig zu entdecken:

  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Museen der Stadt sowie weniger bekannte Attraktionen und Viertel ausführlich vorgestellt und bewertet
  • Faszinierende Architektur zwischen altehrwürdigen Tempeln und modernen Glasbauten
  • Abwechslungsreiche Stadtspaziergänge durch die interessantesten Viertel
  • Erlebnisvorschläge für ein langes Wochenende und darüber hinaus
  • Shoppingtipps vom traditionellen Markt bis zu den wichtigsten Einkaufszentren
  • Die besten Lokale der Stadt und allerlei Wissenswertes über die thailändische Küche
  • Die pulsierende Klub- und Musikszene von Jazz bis Thai-Tanz
  • Helfer in allen Lebenslagen: Gebetsschreine für Liebe, Glück und Fruchtbarkeit
  • Mit Ausflügen nach Ayutthaya, Lopburi, Hua Hin, Pattaya und Ko Samet
  • Ausgewählte Unterkünfte von preiswert bis ausgefallen
  • Detaillierte und verlässliche Reisetipps: Anreise, Preise, Stadtverkehr, Touren, Events, Hilfe im Notfall ...
  • Hintergrundartikel mit Tiefgang: Geschichte, Mentalität der Bewohner, Leben in der Stadt ...
  • Kleine Sprachhilfe Thai mit den wichtigsten Vokabeln für den Reisealltag
  • CityAtlas im Buch zusätzlich zu den praktischen Übersichtskarten und dem herausnehmbaren City-Faltplan
  • Mit kostenloser Web-App für Smartphone, Tablet und PC! (siehe unten)

Presseinformationen

Extraservice

Bangkok aus der Luftperspektive

Die Gratis-Web-App für Smartphone, Tablet und PC bietet Stadtplan- und Satellitenansichten passend zum Text, Routenführung zu allen beschriebenen Sehenswürdigkeiten, Verlauf der Stadtspaziergänge, seitenbezogenen Updates und Korrekturen nach Redaktionsschluss sowie einem Mini-Sprachtrainer Thai. Sie ist über den QR-Code oder den Link auf der Buchrückseite direkt im Internet-Browser aufrufbar: www.reise-know-how.de/citytrip-plus/bangkok16

Stadtplan für mobile Geräte

Der Faltplan des Buches wurde zur Nutzung auf Smartphones und Tablets angepasst und georeferenziert. Um ihn nutzen zu können, empfehlen wir die App "PDF Maps" der Firma Avenza (www.avenza.com) mit ihren vielen praktischen Zusatzfunktionen. Nach der Installation der App kann der Stadtplan aus dem integrierten Map Store heraus kostenlos geladen werden.

GPS-Daten zum Download

Die GPS-Daten aller im Buch beschriebenen Örtlichkeiten stehen unten zum kostenlosen Download im kml-Format bereit und können einfach in Navigationsgeräte oder -software übertragen werden.

 

Download Zusatzinformationen

Updates

S. 250 | Update vom 28.08.2019

Anreise mit dem Flugzeug: Thai Airways verbietet bestimmte MacBooks an Bord

Aufgrund einer Direktive der European Aviation Safety Agency (EASA) verbietet Thai Airways bestimmte MacBooks der Baujahre 2015–2017 an Bord, sowohl im Handgepäck als auch im eingecheckten Gepäck. Problematisch sind die zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauften MacBooks, deren Lithium-Batterien überhitzen können. Wie die Fluggesellschaft den Verkaufsmonat eines MacBooks feststellen will, wurde allerdings nicht mitgeteilt.

S. 184 | Update vom 14.06.2019

Smoker’s Guide: Keine Raucherbereiche mehr in den Flughäfen

Überraschenderweise wurden im Februar 2019 alle Raucherbereiche in Thailands Flughäfen geschlossen. Rauchen ist somit nur draußen vor den Terminals möglich.

S. 48 | Update vom 09.04.2019

Neues Filmmuseum

Passend zum Thema Bollywood: Im Januar 2019 wurde das Museum of Indian Cinema eröffnet, das sich in zwei nebeneinander liegenden Gebäuden mit der indischen Filmgeschichte befasst.

• Gulshan Mahal, 24, Pedder Rd, Cumballa Hill, Mumbai 400026, Tel. 23551301, www.filmsdivision.org/nmic.html, geöffnet Di–So 11–18 Uhr. Eintritt für Ausländer 500 Rs. (Kinder bis 12 J. kostenlos).

Update vom 06.02.2019

Grandioses neues Shoppingcenter: IconSiam

Im November 2018 wurde auf der linksseitigen Flussseite Bangkoks bisher nobelstes Shoppingcenter eröffnet, das IconSiam. Allein die bombastische, gleichzeitig aber auch elegante und stilvolle Innenarchitektur ist einen Besuch wert; ein ähnlich opulentes Shoppingcenter wird man in ganz Deutschland nicht finden. Neben 1000 Geschäften locken zahlreiche Restaurants und ein großartiger Food Court, der wie ein Floating Market aufgemacht ist. Zur Anfahrt bietet sich die kostenloses Zubringerboote an, die von den Piers an BTS-Station Saphan Taksin, Wat Muang Khae, Si Phraya und Ratchawong ablegen. Auch das Chao Phraya Tourist Boat (S. 292) hält am IconSiam. Die Anfahrt mit Taxi ist weniger ratsam, das es um das Shoppingcenter zu massiven Verkehrsstaus kommt. IcomSiam befindet sich 299 Nakhon Charoen Rd., Klong San, Bangkok 10600, geöffnet tgl. 10–22 Uhr, www.iconsiam.com.

S. 45 | Update vom 05.09.2018

[14] Wat Indraviharn

Kostenpflichtiger Zutritt zu Wat Indraviharn

Der Zutritt zu Wat Indraviharn kostet jetzt 40 Baht. Morgens gegen 8 oder 9 Uhr ist das Kassenhaus vorne an der Straße aber oft unbesetzt. Über die Gassen, die den Tempel mit dem nördlich gelegenen Stadtteil Thewet verbinden, kommt man kostenlos hinein, und es scheint niemanden zu stören. Der riesige Buddhafigur wird derzeit zudem renoviert, und sie ist weitgehend von Baumaterialien verdeckt.

S. 48 | Update vom 31.08.2018

[17] Dusit Zoo (Khao Din)

Dusit Zoo schließt

Ende September 2018 wird der Dusit Zoo dauerhaft schließen. Ein neuer Zoo ist im Vorort Pathum Thani in Bau, geplante Eröffnung 2021.

S. 47 | Update vom 15.06.2018

[16] Ananta Samakhom Throne Hall

Die Thronhalle ist von außen noch in ihrer vollen Pracht zu bewundern, das Innere ist für Besucher derzeit jedoch nicht zugänglich. Ob sich das wieder ändern wird, ist nicht bekannt.

S. 45 | Update vom 24.04.2018

[13] Wat Boworniwet

Der zuvor hier ansässige Sakaraat ist verstorben, sein Nachfolger hat seinen Sitz in Wat Ratchabhopit (s. 40).

S. 293 | Update vom 12.04.2018

Taxis: Grab übernimmt Uber

Im April 2018 ist das über eine App zu buchende Taxiunternehmen "Uber" in Südostasien vom Konkurrenzunternehmen "Grab" übernommen worden. www.grab.com

Update vom 26.03.2018

Neue Banknoten in Thailand

Am 6.4.2018 beginnt Thailand mit der Ausgabe neuer Geldscheine, die ein Bildnis des neuen Königs Maha Vajiralongkorn zeigen. Im April kommen neue 20-, 50- und 100-Baht-Scheine in Umlauf, im Juli 2018 folgen dann 500- und 1000-Baht-Scheine. Die alten Banknoten bleiben jedoch gültig. So sehen die neuen Scheine aus: www.banknotenews.com/files/tag-thailand.php

S. 26 | Update vom 06.03.2018

[1] Sanam Luang

Änderungen am Sanam Luang

Nachdem hier über ein Jahr lang das königliche Krematorium stand, in dem der verstorbene König Bhumipol kremiert worden war, und der von Millionen von Thais aufgesucht wurde, sieht es am Sanam Luang nun etwas unaufgeräumt aus. Da, wo einst Rasen war, ist der Boden zugepflastert und im Umfeld des ehemaligen Krematoriums sind Baggerarbeiten im Gange. Kurz gesagt: Es gibt derzeit nichts Besonderes zu sehen.

S. 292 | Update vom 22.12.2017

Leichte Preiserhöhung bei Fährbooten

Die Überfahrt mit Fährbooten kostet nun 5 Baht (statt 3 Baht), also etwa 13 Cent.

Update vom 20.12.2017

Kleidungskodex bei Tempelbesuchen

In immer mehr Tempeln in Bangkok sind Hinweisschilder zu sehen, auf denen um stattgemäße Kleidung bei Tempelbesuchen gebeten wird. Nicht erwünscht sind durchsichtige Blusen, enganliegende Hosen, Shorts, Mini-Röcke und sonstige allzu freizügige Kleidung. Personen mit Tätowierungen von Buddha-Figuren oder buddhistischen Symbolen sollten diese unbedingt verdeckt halten, da diese bei Ausländern als unangebrachte Mode-Accessoires betrachtet werden.

S. 51 | Update vom 20.12.2017

[22] Wat Suthat

Wat Suthat: erhöhter Eintrittspreis

Der Eintritt zum Hauptgebäude beträgt nun 100 Baht (ca. 2,70 €)

S. 250 | Update vom 27.11.2017

Flugverbindungen – Mit Thai Airways nun auch ab Wien

Seit November 2017 fliegt Thai Airways 4x wöchentlich nonstop von Wien nach Bangkok. Flugzeit 11 Std. 30 Min.

S. 276 | Update vom 10.11.2017

SIM-Karten nur noch nach Abnahme biometrischer Daten

Ab dem 15.12.2017 werden thailändische SIM-Karten nur noch nach erfolgtem Gesichts-Scan oder Abnahme von Fingerabdrücken verkauft, je nachdem welches Gerät im Geschäft zur Verfügung steht.

S. 184 | Update vom 18.09.2017

Zigaretten und Alkohol teurer

Am 16.9.2017 wurde die Steuer auf Tabakwaren und Spirituosen drastisch erhöht. Dies wird eine Preiserhöhung von bis zu 40% auf Zigaretten und bis zu 20% auf Alkoholika zur Folge haben.

S. 55 | Update vom 18.09.2017

[29] Wat Saket mit „Golden Mount“

Die Öffnungszeiten sind nun Mo–Do 7–19 Uhr und Fr–So 7–20 Uhr. Zutritt zum Golden Mount 20 Baht.

S. 195 | Update vom 18.09.2017

[293] May Kaidee (1)

Änderungen bei May Kaidee

Die Zweigstelle von May Kaidee in der Samsen Rd. ist derzeit geschlossen, nach Angabe des Hauses nur "vorübergehend". Die Zweigstelle in 111 Ratchadamnoen Rd., Nr. 295 im Buch, ist hingegen gänzlich geschlossen. Als Ersatz kann das vegetarische/vegane Restaurant "Ethos" dienen, das sich in unmittelbarer Nähe befindet (in derselben Gasse wie May Kaidee, Nr. 294 im Buch, www.ethosnet.biz).

S. 222 | Update vom 01.09.2017

Einkaufen: Neues Shoppingcenter für Vintage-Kamera- und Spielzeugfreunde

Das relativ neue Shoppingcenter "Mega Plaza" ist größtenteils auf Spielzeug spezialisiert - Kinder, jung und alt, finden hier eine Riesenauswahl aus vornehmlich elektronischem Spielzeug, das es in dieser Konzentration und Auswahl wohl kaum irgendwo anders in Bangkok gibt. Im 5. Stock haben sich zudem zahlreiche kleine Kamerageschäfte angesiedelt, die unter anderem Gebraucht- und Vintage-Kamera veräußern (bzw. ankaufen). Darunter sind die klassischen Filmkameras der Marken, Nikon, Canon, Olympus u. a. Zudem gibt es Reparaturgeschäfte für Film- und Digitalkameras.

• Adresse: 900 Mahachai Rd., Wang Burapha (gegenüber Einmündung Yaowarat Rd. und ein paar Schritte von Chinatown als auch vom "indischen Stadtteil" Pahurat entfernt), Tel. 02 6237888; geöffnet 9.30–19.30 Uhr, zahlreiche Geschäfte öffnen aber erst gegen 11 Uhr oder noch etwas später.

S. 291 | Update vom 01.09.2017

Skytrain wird teurer

Am 1.10.2017 werden Fahrten mit dem Skytrain (BTS) je nach Fahrdistanz 1–3 Baht teurer.

S. 69 | Update vom 01.09.2017

[39] Wat Arun

Renovierung von Wat Arun am 29.8.2017 beendet

Nach dreijähriger Renovierungszeit ist das Werk nun vollendet und Wat Arun präsentiert sich merklich aufgefrischt. Statt dem vormaligen Grau erscheint der Tempel nur eher weiß, zumindest in hellem Sonnenlicht. Die gesamte Oberfläche wurde bereinigt und - wo nötig - restauriert. Vom 27.12.2017 bis zum 5.1.2018 wird die Restaurierung offiziell gefeiert werden. Dazu werden um den Tempel traditionelle Tanz- und andere kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Besucht werden kann Wat Arun natürlich auch schon jetzt.

S. 63 | Update vom 28.07.2017

Neuer Blumenmarkt im Stadtteil Thonburi

Ein neuer Blumenmarkt ist an der Charansanitwong-Kanchanapisek Road im Stadtteil Thonburi eröffnet worden, also westlich des Chao Phraya-Flusses. Dieser soll die Blumenhändler unterbringen, die 2016 von den Bürgersteigen um den Pak Klong Talaat (s. S. 218) vertrieben wurden. Bisher aber machen nur wenige Händler von der Alternative Gebrauch.

S. 250 | Update vom 21.07.2017

Neuer Flughafenbus zur Khao San Road

Seit Juni 2017 fahren Busse der Linie S1 vom Suwarnabhumi Airport in direkte Nähe der Khao San Rd. Die der Khao San Rd. nächstgelegenen Aussteigepunkte sind Kok Wua Intersection und Banglamphoo Intersection, jeweils ca. 2 Min. Fußweg entfernt. Danach fahren die Busse weiter zum Sanam Luang. Die Busse fahren ab Gate 7 im 1. Stock des Flughafens; Kostenpunkt 60 Baht, Abfahrten zwischen 6 und 20 Uhr.

S. 279 | Update vom 02.06.2017

[434] Yodsiam Hostel

Yodsiam geschlossen

Das Yodsiam Hostel ist derzeit geschlossen. Als Ersatz dienen kann das ca. 100 m weiter westliche gelegene, über dasselbe Bootspier erreichbare Onion Hostel, mit Unterbringung in schicken, sauberen Schlafsälen und Privatzimmern.

• Onion Hostel, 131/, Chakraphet Rd, Soi Tha Klang, Wang Burapha, Phirom, Phra Nakhon, Bangkok 10200, Tel. 063 3146444, Bootsanlegestelle Yodpiman

S. 284 | Update vom 21.04.2017

Verschärfte Gesetzgebung bzgl. Majestätsbeleidigung

Mit der anstehenden offiziellen Thronbesteigung des neuen Königs Vajiralongkorn erweitert Thailand das Gesetz gegen Majestätsbeleidigung bzw. wird das bestehende Gesetz immer enger ausgelegt. So ist es neuerdings verboten, auf sozialen Netzwerken Artikel des Journalisten Andrew MacGregor Marshall sowie von Somsak Jeamteerasakul (Historiker) und Pavin Chachavalpongpun (Professor am Centre for Southeast Asian Studies, Kyoto) zu verbreiten. Alle drei gelten als scharfe Kritiker der thailändischen Monarchie. Touristen sollten öffentliche Stellungnahmen zum König oder der Monarchie gänzlich unterlassen.

S. 204 | Update vom 27.03.2017

[337] German Biergarten (Beer Garden)

Biergarten finito

Nachdem es schon jahrelang angekündigt und mehrere Male aufgeschoben wurde, wird der German Biergarten nun im Frühjahr 2017 schließen. Das genaue Datum steht noch nicht fest.

S. 192 | Update vom 06.03.2017

[280] POMÌ

Das Restaurant scheint – trotz noch bestehender Facebook-Seite und der Versicherung, es würde bald neu eröffnen – dauerhaft geschlossen zu sein. Generell leidet der Yodpiman Riverwalk augenscheinlich unter einem Mangel an Besuchern.

S. 291 | Update vom 01.03.2017

Geringfügige Preiserhöhung bei Expressbooten

Die Expressboote mit der orangefarbenen Flagge kosten nun pauschal 15 Baht.

S. 250 | Update vom 15.02.2017

Neue Anreisemöglichkeiten aus Indien

Die Fluggesellschaft Thai Smile fliegt nun preisgünstig von Jaipur, Lucknow, Varanasi und Gaya nach Bangkok bzw. in umgekehrte Richtung (www.thaismileair.com/en).

S. 106 | Update vom 15.02.2017

[72] Hua Hin

Neue Fährverbindung Pattaya – Hua Hin

Im Februar 2017 wurde eine Fährverbindung zwischen Pattaya und Hua Hin eröffnet. Die Fähren der Gesellschaft "Royal Passenger Liner Ltd." pendeln für 1250 Baht zwischen den beiden Küstenorten hin und her, Fahrzeit ca. 2 Std. Neben regulären Sitzplätzen werden noch eine teurere "Business Class" und VIP-Räume angeboten. Abfahrt/Ankunft in Pattaya am Bali Hai Pier, in Hua Hin am Pier von Khao Takiab.

S. 160 | Update vom 15.02.2017

[87] Pattaya

Neue Fährverbindung Pattaya – Hua Hin

Im Februar 2017 wurde eine Fährverbindung zwischen Pattaya und Hua Hin eröffnet. Die Fähren der Gesellschaft "Royal Passenger Liner Ltd." pendeln für 1250 Baht zwischen den beiden Küstenorten hin und her, Fahrzeit ca. 2 Std. Neben regulären Sitzplätzen werden noch eine teurere "Business Class" und VIP-Räume angeboten. Abfahrt/Ankunft in Pattaya am Bali Hai Pier, in Hua Hin am Pier von Khao Takiab.

S. 213 | Update vom 24.01.2017

[358] Gaysorn Plaza

Luxus-Plaza wird zum "Dorf"

Das Luxuskaufhaus Gaysorn Plaza wird im Zuge einer Umstrukturierung in Gaysorn Village umgenannt werden.

S. 253 | Update vom 19.12.2016

Nur noch zwei Visa-freie Überlandeinreisen pro Jahr

Das thailändische Immigrations-Büro hat soeben angekündigt, dass ab dem 1.1.2017 nur noch 2 Einreisen über Land mit dem "visa waiver" (Visa-freier 30-Tage-Stempel) möglich sein werden. Bei Einreisen per Flugzeug gilt diese Begrenzung nicht.

S. 242 | Update vom 29.11.2016

Thailands neuer König

Die thailändische Militärregierung hat den Sohn des verstobenen Königs, Kronprinz Maha Vajiralongkorn, formell darum gebeten, den Thron zu besteigen und damit der 10. König der Chakri-Dynastie zu werden. Die Krönung wird voraussichtlich 2017 nach der feierlichen Kremation seines Vaters stattfinden.

Update vom 14.10.2016

König Bhumipol ist tot

Am 13.10.2016 verstarb der innig geliebte König Bhumipol im Alter von 88 Jahren. Der Schock in der Bevölkerung ist groß, und die Regierung hat eine 30-tägige Trauerperiode ausgerufen. In dieser soll von jeglichem "entertainment" abgesehen werden – d. h. Discos, Bars und ähnliche Vergnügungsstätten werden möglicherweise geschlossen bleiben.

S. 291 | Update vom 12.10.2016

Verkehrsmittel: neuer kostenloser Bootsservice

Seit September 2016 besteht ein Boots-Pendelverkehr über den Klong (Kanal) Krung Kasem westlich der Hualamphong Station zum Stadtteil Thewet. Dort befinden sich neben einem beliebten Markt auch einige preiswerte Unterkünfte (siehe z. B. Santi Lodge, Steve Boutique Hostel). Das Projekt geht auf einen Vorschlag des thailändischen Premierminister zurück. Die Strecke umfasst insgesamt 9 Haltestellen. Die Boote fahren wochentags von 6 bis 9 und von 16 bis 20 Uhr, an Wochenenden von 8 bis 20 Uhr; Abfahrt alle 30 Min.

Update vom 11.10.2016

Bald keine Minibusse vom Victory Monument mehr

Ab dem 25.10.2016 werden ab dem Victory Monument in Bangkok keine Minibusse (Vans) mehr fahren. Von der Maßnahme betroffen sind u. a. Reisende nach Bang Pa-In, Ayutthaya und Pattaya, wohin bisher Minibusse ab dem Victory Monument fuhren (siehe in den Beschreibungen zur Anreise). Die Abfahrten der Minibusse werden nach der o. g. Frist am Northern/Northeastern Bus Terminal (Morchit), dem Eastern Bus Terminal (Ekamai) und einer Haltestelle im Bereich Pinklao stattfinden. Minibusse nach Bang-Pa In und Ayuttaya fahren somit ab erstgenannten, Minibusse nach Pattaya ab zweitgenannten Busbahnhof.

S. 221 | Update vom 11.10.2016

[374] Saphan Phut Night Bazaar

Kein Saphan Phut Night Bazaar mehr

Der "städtischen Ordnung" zuliebe hat die Stadtverwaltung nun auch den Saphan Phut Night Bazaar geschlossen. Auch die Straßenstände in den Stadtteilen Siam Square und Pratunam sind seit Anfang Oktober verschwunden.

S. 93 | Update vom 05.10.2016

[59] Sukhumvit Road

Straßenhändler von Sukhumvit verbannt

In Zuge der Bestrebung der Stadtverwaltung, mehr Ordnung in das Stadtbild einzubringen, sind seit dem 3.10.2016 keine Straßenhändler entlang der Nordseite von Sukhumvit (zwischen Soi 1 und 21) mehr erlaubt. Bisher gab es dort alles erdenkliche zu kaufen – von Souvenirs und Kleidung bis hin zu Porno-DVDs und chinesischen Viagra-Plagiaten. Das soll nun vorbei sein. Derzeit protestieren die Händler vor dem Rathaus gegen die Maßnahme, aber wie in ähnlichen vorangegangenen Fällen (siehe z. B. Pak Klong Talaat) wird dies bestenfalls einen Aufschub bewirken.

S. 57 | Update vom 30.09.2016

[29] Wat Saket mit „Golden Mount“

Anstehende Räumung von Baan Baat

Die Stadtverwaltung macht ernst mit der geplanten Räumung von Baat Baat bei Wat Saket. Die Anwohner wehren sich noch mit Demonstrationen, die aber nicht mehr viel nutzen werden. Das Gelände soll saniert und wohl zu einem Park umgewandelt werden. An einer Stelle aber kann man der Herstellung der Bettelgefäße (baat) noch beiwohnen: An der Nordostseite der Kreuzung Bamrung Muang Rd./Boriphat Rd. befindet sich noch eine kleine Werkstatt. Diese wird auch bestehen bleiben, da sie sich nicht auf öffentlichen Grund und Boden gefindet, sondern auf Land, das zu Wat Suthat gehört.

S. 92 | Update vom 30.09.2016

[58] Phallus-Schrein

Der Nachbar des Phallus-Schreins wandelt sich

Das Swissôtel Nai Lert Park Hotel, das sich neben besagtem Schrein befindet, wird nicht mehr lange Hotel bleiben: Der Konzern, dem das Bangkok Hospital gehört, hat das Gebäude aufgekauft und wird es zu einem "Zentrum holistischer Medizin" umfunktionieren.

Update vom 13.09.2016

Immer mehr Fluggesellschaften untersagen Gebrauch von Samsung Galaxy Note 7

Aufgrund von Vorfällen, bei denen die Batterien des neuen Smartphone Samsung Galaxy Note 7 explodiert sein sollen, untersagen immer mehr Airlines dessen Benutzung und Aufladung (über USB-Ports, wie in manchen Flugzeugen angeboten). Zudem sollte das Gerät nicht im Hauptgepäck verstaut sein. Zu den Fluggesellschaften gehören Singapore Airlines, Thai Airways, Bangkok Airways, Thai Air Asia, Quantas und alle anderen australischen Fluggesellschaften, dazu Etihad, Emirates, FlyDubai und die philippinische Airline Cebu Pacific Air.

S. 190 | Update vom 13.09.2016

Fabelhaftes neues deutsches Restaurant: Sühring

Das derzeit vielleicht beste oder originellste deutsche Restaurant wurde erst im Frühjahr 2016 eröffnet und schaffte es deshalb nicht mehr in die neue Auflage. Das von den deutschen Zwillingen Thomas und Mathias Sühring geführte Restaurant bietet kreative, moderne deutsche Küche, fernab von Sauerkraut und Bratwurst – ein kulinarisches Erlebnis.

• Adresse: Soi 3, 10 Yen Akat Rd., Bangkok 10120, Tel. 02 2871799; geöffnet tgl. 18–24 Uhr

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden