Herausgeber: Werner, Klaus

CityTrip Kiew

CityTrip
ISBN: 978-3-8317-2931-9
Seiten: 144
Auflage: 3., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2017
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, detaillierter Stadtplan (Faltplan zum Herausnehmen) und praktische Übersichtskarten, Metroplan, Sprachhilfe Ukrainisch
sofort lieferbar
11,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Die schicke wie heilige Hauptstadt der Ukraine erlebt eine neue Blüte. Kiew ist heute eine moderne Millionenmetropole, die den grauen postsowjetischen Schleier endgültig abgelegt hat. Seit der Revolution, die Kiew weltberühmt machte, hat sich einiges getan. Natürlich locken weiterhin das berühmte Höhlenkloster, Bulgakows Wohnhaus, die Buddha Bar und viele wunderschöne Kirchen, aber auch Streetart und eine aufstrebende Kunstszene prägen die Stadt. All das macht Kiew zu einem idealen Ziel für einen Kurztrip.

Dieser aktuelle Stadtführer ist der ideale Begleiter, um alle Seiten der größten ukrainischen Stadt selbstständig zu entdecken:

  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Museen der Stadt sowie weniger bekannte Attraktionen und Viertel ausführlich vorgestellt und bewertet
  • Faszinierende Architektur zwischen Jugendstilbauten und orthodoxen Gotteshäusern
  • Abwechslungsreicher Stadtspaziergang
  • Erlebnisvorschläge für einen Kurztrip nach Kiew
  • Ausflüge nach Pirohowo, Meschyhirja und Tschernobyl
  • Shoppingtipps von typischen Kiew-Souvenirs bis zu den schönsten Kleidungsgeschäften
  • Die besten Lokale der Stadt und allerlei Wissenswertes über die ukrainische Küche
  • Tipps für die Abend- und Nachtgestaltung: vom klassischen Opernbesuch bis zum angesagten Studentenklub
  • Der Euromajdan: die „Revolution der Würde“
  • Kiew zum Träumen und Entspannen: Truchanow-Insel, Wladimir-Hügel, Wydubyzkyj-Kloster
  • Ausgewählte Unterkünfte von preiswert bis ausgefallen
  • Alle praktischen Infos zu Anreise, Preisen, Stadtverkehr, Touren, Events, Hilfe im Notfall ...
  • Hintergrundartikel mit Tiefgang: Geschichte, Mentalität der Bewohner, Leben in der Stadt ...
  • Kleine Sprachhilfe Ukrainisch mit den wichtigsten Vokabeln für den Reisealltag
  • Faltplan zum Herausnehmen

Dazu: kostenlose Web-App für Smartphone, Tablet und PC

Extraservice

Kiew aus der Luftperspektive

Die Gratis-Web-App für Smartphone, Tablet und PC bietet Stadtplan- und Satellitenansichten passend zum Text, Routenführung zu allen beschriebenen Sehenswürdigkeiten, Verlauf des Stadtspaziergangs, seitenbezogenen Updates und Korrekturen nach Redaktionsschluss sowie einem Mini-Sprachtrainer Ukrainisch. Sie ist über den QR-Code oder den Link auf der Buchrückseite direkt im Internet-Browser aufrufbar: www.reise-know-how.de/citytrip/kiew17

Stadtplan für mobile Geräte

Der Faltplan des Buches wurde zur Nutzung auf Smartphones und Tablets angepasst und georeferenziert. Um ihn nutzen zu können, empfehlen wir die App "PDF Maps" der Firma Avenza (www.avenza.com) mit ihren vielen praktischen Zusatzfunktionen. Nach der Installation der App kann der Stadtplan aus dem integrierten Map Store heraus kostenlos geladen werden.

GPS-Daten zum Download

Die GPS-Daten aller im Buch beschriebenen Örtlichkeiten stehen unten zum kostenlosen Download im kml-Format bereit und können einfach in Navigationsgeräte oder -software übertragen werden.

Download GPS-Tracks

Download Zusatzinformationen

Updates

S. 120 | Update vom 31.05.2017

Stadttouren

Pavlo Miadzel bietet Stadtrundgänge durch Kiew an. Er ist lizensierter Stadtführer und spricht hervorragend Deutsch. Zu buchen im Internet über http://reisen-kiew.com oder direkt über ihn: miadzel@ukr.net. Auch die Facebook-Seite "Deutsche in Kiew" ist von ihm.

S. 100 | Update vom 24.05.2017

Streetart

Für Fans der spektakulären Streetart-Gemälde gibt es vor Ort in Kiew jetzt den englischen Bildband „Kyiv Street Art“ zu kaufen, der umgerechnet nur 15 € kostet und bei Old Lion Publishing House erschienen ist. Erhältlich bei Knyharnja (s. S. 79).

S. 36 | Update vom 24.05.2017

Sessellift abgebaut

Den "Trolley" genannten Sessellift, mit dem man vom Bogen der Völkerfreundschaft auf die Truchanow-Insel schweben konnte, gibt es nicht mehr. Eine Woche vor dem Eurovision Song Contest im Mai 2017 wurde der "Skypark" abgebaut. Allerdings soll er demnächst durch einen anderen Lift ersetzt werden ...

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden

(1) Lesermeinungen

eben zurück von deinem 5-Tagestrip nach Kiew, lernte ich Ihren Citytrip-Führer Kiew sehr schätzen. Er hat mir und meinem Freund sehr gute Dienste geleistet während unsere 5 Tage in Kiew..