Herausgeber: Werner, Klaus

CityTrip Köln

CityTrip
ISBN: 978-3-8317-3136-7
Seiten: 144
Auflage: 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage
2018
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, detailreicher Stadtplan (Faltplan zum Herausnehmen) und praktische Übersichtskarten, Nahverkehrsplan, ausführliches Register, handliches Format mit stabiler Bindung
sofort lieferbar
11,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Auch wenn der Weltruhm des Doms den Rest der Stadt zu überschatten scheint: zu seinen Füßen hat sich eine schillernde Weltstadt entwickelt, die mit einer schier unerschöpflichen Vielfalt aufzuwarten weiß. Museen, Theater und Kirchen warten genauso auf Entdecker wie das Nachtleben und die Kneipenszene. Daneben hat die sympathische Rheinmetropole viele unbekannte Ecken zu bieten und insbesondere während des Karnevals verwandelt sie sich in eine der lebendigsten Städte des Landes.

Dieser aktuelle Stadtführer ist der ideale Begleiter, um alle Seiten der Domstadt selbstständig zu entdecken:

  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Museen der Stadt sowie weniger bekannte Attraktionen und Viertel ausführlich vorgestellt und bewertet
  • Faszinierende Architektur zwischen gotischen Sakralbauten und modernen Quartieren
  • Abwechslungsreicher Stadtspaziergang
  • Erlebnisvorschläge für ein langes Wochenende
  • Ausflüge nach Deutz und in die Südstadt
  • Shoppingtipps: Souvenirshops, Modeboutiquen, Fußgängerzonen, Leckereien, Kölnisch Wasser
  • Die besten Lokale der Stadt und allerlei Wissenswertes über die rheinländische Küche
  • Regenbogenbuntes Nachtleben: Kunstbar, Konzerthalle, Kölschkneipe, Partyschiff, Szeneklub, Veedelsschenke
  • Herrgotts Winkel: Kölns romanische Kirchen
  • Köln zum Träumen und Entspannen: Claudius Therme, Volksgarten, Botanischer Garten
  • Ausgewählte Unterkünfte von preiswert bis ausgefallen
  • Alle praktischen Infos zu Anreise, Preisen, Stadtverkehr, Touren, Events, Hilfe im Notfall ...
  • Hintergrundartikel mit Tiefgang: Geschichte, Mentalität der Bewohner, Leben in der Stadt ...
  • Faltplan zum Herausnehmen
  • Mit kostenloser Web-App für Smartphone, Tablet und PC! (siehe unten)

Presseinformationen

Extraservice

Köln aus der Luftperspektive

Die Gratis-Web-App für Smartphone, Tablet und PC bietet Stadtplan- und Satellitenansichten passend zum Text, Routenführung zu allen beschriebenen Sehenswürdigkeiten, Verlauf des Stadtspaziergangs, seitenbezogenen Updates und Korrekturen nach Redaktionsschluss. Sie ist über den QR-Code oder den Link auf der Buchrückseite direkt im Internet-Browser aufrufbar: www.reise-know-how.de/citytrip/koeln18

Stadtplan für mobile Geräte

Der Faltplan des Buches wurde zur Nutzung auf Smartphones und Tablets angepasst und georeferenziert. Um ihn nutzen zu können, empfehlen wir die App "PDF Maps" der Firma Avenza (www.avenza.com) mit ihren vielen praktischen Zusatzfunktionen. Nach der Installation der App kann der Stadtplan aus dem integrierten Map Store heraus kostenlos geladen werden.

GPS-Daten zum Download

Die GPS-Daten aller im Buch beschriebenen Örtlichkeiten stehen unten zum kostenlosen Download im kml-Format bereit und können einfach in Navigationsgeräte oder -software übertragen werden.

 

Download GPS-Tracks

Updates

S. 26 | Update vom 15.11.2019

[3] Römisch-Germanisches Museum

Ab 15.11.2019 für Besucher geöffnet: Römisch-Germanische Museum im Belgischen Haus

Wegen umfassender Sanierung zieht das Römisch-Germanische Museum um in ein Übergangsquartier in die Nähe des Neumarkts, Cäcilienstr. 46, ins sog. Belgische Haus. Neben bereits zuvor ausgestellten Exponaten werden auch Neufunde zu sehen sein. Auf ca. 1000 Quadratmetern wird diese neu konzipierte kleine, aber feine Dauerausstellung mit rund 1000 Objekten Einblicke von der Altsteinzeit bis ins Frühmittelalter in Themen wie Stadtgeschichte, Alltag, Handel, Inschriften und Religion geben. Eintritt 6 €, geöffnet Mi.–Mo. 10–18 Uhr, www.museenkoeln.de

Update vom 25.10.2019

Update vom Museumsdienst Köln 24.10.2019

Kölnisches Stadtmuseum, Museum für Angewandte Kunst, Römisch-Germanisches Museum und Praetorium Die Sammlung des Kölnischen Stadtmuseums bleibt geschlossen. Die neu konzipierte Design-Abteilung des Museum für Angewandte Kunst ist wieder zu besichtigen. Die Historischen Sammlungen bleiben wegen Sanierungsarbeiten und Neukonzeption geschlossen. Das Museum ist zu keinem Zeitpunkt komplett geschlossen und bleibt mit Sonderausstellungen und Veranstaltungen geöffnet. Das Römisch-Germanische Museum ist geschlossen. Das Interim im Belgischen Haus, Cäcilienstraße 46, Nähe Neumarkt, wird am 15. November eröffnet. Das Praetorium ist geschlossen.

• Weitere Infos und aktuelle Ausstellungen: www.museenkoeln.de

S. 113 | Update vom 30.08.2019

Erweiterung der Umweltzone

Voraussichtlich ab 1. Oktober 2019 soll die Kölner die Umweltzone über die Kölner Innenstadt hinaus auch Teile der äußeren Stadtbezirke Rodenkirchen, Lindenthal, Ehrenfeld, Nippes, Mülheim und Kalk umfassen. Innerhalb der Umweltzone dürfen nur Fahrzeuge mit einer grünen Plakette fahren.

S. 122 | Update vom 28.08.2019

Elektro-Motorroller-Verleih

Nach Anmeldung und Führerschein-Verifizierung (Klasse AM, A1, B) per App buchbar sind rhingo-Motorroller von RheinEnergie, 10 Euro Anmeldegebühr, 23 Cent pro Fahrminute. www.rhingo.de

S. 46 | Update vom 28.08.2019

[26] Museum für Angewandte Kunst Köln

Neu konzipierte Design-Abteilung

Die neu konzipierte Design-Abteilung ist seit 10. August 2019 wieder zu besichtigen. Die Historischen Sammlungen bleiben wegen Sanierungsarbeiten und Neukonzeption geschlossen. Das Museum ist zu keinem Zeitpunkt komplett geschlossen und bleibt mit Sonderausstellungen und Veranstaltungen geöffnet.

S. 122 | Update vom 20.08.2019

Elektro-Roller-Verleih

Alle folgenden Verleihfirmen bieten Rollerverleih in Köln für registrierte Kunden via App. Die Grundgebühr liegt bei ca. 1 Euro plus 15–20 Cent pro angefangene Fahrminute.

Circ, www.circ.com, schwarz-orange Roller

Lime, www.li.me, schwarz-grüne Roller

Tier, www.tier.app, schwarz-türkise Roller

S. 109 | Update vom 30.07.2019

MiQua-News Sommer 2019

Geschichte wird begehbar: Im neuen MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln soll die Entwicklung der Stadt Köln über zwei Jahrtausende in einzigartiger Weise und wahrlich mehrschichtig dargestellt werden: Mit einem sichtbaren neuen oberirdischen Museum, das die jüdische Geschichte Kölns vom 15. Jh. bis heute thematisiert und das unterirdischen Zugang bietet und archäologische Fundstücke an Original-Schauplätzen von der Römerzeit an erfahrbar macht.
Im Dezember 2018 wurde das neue MiQua-Logo Anfang der Öffentlichkeit vorgestellt und seitdem erhellt es als Leuchttschild den zukünftigen Museumsstandort.
Am 29. Juni 2018 war die feierliche Grundsteinlegung des neuen MiQua. Vor der Baustelle des MiQua auf dem Kölner Rathausplatz steht ein neuer Bauzaun. Die Vorbereitungen für die Errichtung des Museumsgebäudes laufen. Der Sand, welcher die archäologischen Überreste während der bisherigen Bauphase geschützt hat, wird nach und nach entfernt.
Das NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln und MiQua konzipieren zurzeit gemeinsam eine App, welche vielfältige Zugangsmöglichkeiten und Perspektiven auf die Ereignisse der NS-Zeit und einen späteren Umgang mit diesen eröffnet. Entlang einer vorgeschlagenen Route zwischen den beiden Museen sollen Geschichten von Menschen und Orten nachvollziehbar werden.
Stets aktuelle Infos und spannende MiQua-Geschichten bieten https://miqua.blog und www.miqua.lvr.de

S. 34 | Update vom 30.07.2019

[12] Römischer Statthalterpalast und Abwasserkanal

Das Praetorium bleibt bis zur Eröffnung des MiQua geschlossen. www.museenkoeln.de

S. 71 | Update vom 30.07.2019

Neu: Odrumpark

Mitten in der Stadt – zwischen Stadtgarten und Mediapark – hat der Kölner Künstler Odo Rumpf einen neuen Park mit Skulpturen aus industriellen Fundstücken geschaffen. Geöffnet: Fr, Sa 16–21, So 14–18 Uhr, www.odrumpark.de

S. 19 | Update vom 30.07.2019

Bauzaun mit Geschichte(n)

Der Bauzaun um die Baustelle des Dom-Hotels, auf der Roncalliplatz gegenüber vom Dom, präsentiert die Geschichte dieses besonderen Orts als spannende Zeitreise.

S. 44 | Update vom 30.07.2019

[22] Kölnisches Stadtmuseum im Zeughaus

Die Dauerausstellung ist wegen Renovierung geschlossen, die Sonderausstellungen sind geöffnet. www.koelnisches-stadtmuseum.de

S. 26 | Update vom 30.07.2019

[3] Römisch-Germanisches Museum

Seit Anfang 2019 wird das Museumsgebäude generalsarniert und die Ausstellungen sind geschlossen. Das zum Museum gehörende Dionysos-Mosaik – mit 76 Quadratmetern Fläche eines der größten und besterhaltensten nördlich der Alpen – kann man zusammen mit dem Poblicius-Denkmal im Rahmen von ca. 20 minütigen Führungen besichtigen: Di–Do 10, 11, 15, 15.30, 16, 16.30 Uhr, 3 Euro. Ab Herbst 2019 kann man Museumsaustellungen besichtigen im Belgischen Haus, Cäcilienstr. 46, tägl. außer Di 10–18 Uhr.

• Infos: www.roemisch-germanisches-museum.de

S. 112 | Update vom 07.06.2019

Bahnanbindung

Neben der Deutschen Bahn (www.bahn.de) bietet Flixtrain (www.flixtrain.de) Zugverbindungen nach Köln.

S. 87 | Update vom 08.02.2019

[138] Maus & Co

Das Geschäft heißt jetzt "Maus und mehr" und hat eine neue Telefonnummer: 25858777.

S. 129 | Update vom 06.02.2019

[207] Hotel Cristall

Das Hotel heißt jetzt Boutique 009 Köln City (www.boutique-designhotels.com).

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden