Herausgeber: Werner, Klaus

CityTrip Posen / Poznań

CityTrip
ISBN: 978-3-8317-2491-8
Seiten: 144
Auflage: 1. Auflage
2014
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, detaillierter Stadtplan (als Faltplan zum Herausnehmen) und praktische Übersichtskarten, Straßenbahnplan, ausführliches Register, Sprachhilfe
sofort lieferbar
11,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Posen, auf Polnisch Poznań, liegt nur knapp 200 km von der deutschen Grenze entfernt. Die Stadt an der Warthe lebt von ihren Gegensätzen: Mittelalterliche Architektur und preisgekrönte, moderne Bürogebäude bilden eine beeindruckende Kulisse. Ob beim Bummel durch die malerische Altstadt, bei einer Bootstour auf dem idyllischen Maltasee oder beim Shopping auf Posens Flaniermeile, der Półwiejska-Straße – in der historischen Metropole gibt es viel zu entdecken.

CityTrip Posen ist der ideale Stadtführer, um alle Seiten der polnischen Universitätsstadt selbständig zu erkunden:

  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights der Stadt, ausführlich vorgestellt, einschließlich unbekannter Ecken
  • Erlebnisreiche Stadtspaziergänge mit genauer Beschreibung
  • Von mondän bis trendig: die attraktivsten Shoppingadressen für jeden Geldbeutel und Geschmack
  • Die besten Cafés und Restaurants: von traditioneller polnischer Küche bis zum modernen Gourmet-Tempel
  • Idyllische Parks und Seen: Posen zum Träumen und Entspannen
  • Eintauchen ins Nachtleben: die angesagtesten Bars, Kneipen und Klubs
  • Den Besuch individuell planen – mit dem praktischen Veranstaltungskalender
  • Detaillierte Informationen zu Anreise, Geldfragen, Infopunkten, Unterkünften, Stadtrundgängen, öffentlichen Verkehrsmitteln u. v. m.
  • Ausflugstipp Gnesen: ein erlebnisreicher Besuch in der ersten polnischen Hauptstadt
  • Faltplan zum Herausnehmen

Mit Online App! (siehe unten)

Extraservice

Posen aus der Luftperspektive


Mit Online App! Textbegleitende Luftbildansichten, Routenführung zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten und touristisch wichtigen Orten, Verlauf der Stadtspaziergänge, Mini-Audiotrainer Polnisch. Von Smartphones und Tablets direkt aufrufbar über den QR-Code auf der Buchrückseite:
http://ct-posen14.reise-know-how.de


Die GPS-Daten aller im Buch beschriebenen Örtlichkeiten stehen unten zum kostenlosen Download im kml-Format bereit.

Faltplan als Geo-PDF

Der Faltplan des Buches wurde zur Nutzung auf PC, Laptop, Smartphones, iPhone und iPad speziell angepasst und georeferenziert und wird hier unten als Geo-PDF bereitgestellt. Mit dem Analyse-Werkzeug des aktuellen Adobe Acrobat Reader können die geographischen Daten in der Karte angezeigt und kann nach solchen gesucht werden.

Für iPhone und iPad empfehlen wir die App "PDF Maps" der Firma Avenza (www.avenza.com) mit vielen praktischen Zusatzfunktionen auf der Basis unserer Karte. Die App importiert den kostenlosen Stadtplan wahlweise aus dem integrierten Map Store oder von unserem Server unter http://www.reise-know-how.de/gpsmap/citymap-posen-2014.pdf

Download Zusatzinformationen

Updates

S. 119 | Update vom 06.10.2017

Fahrradverleih

Der Anbieter Nextbike hat sein Netz in Zusammenarbeit mit der Stadt in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut. Statt an lediglich 8 Standorten 2014 kann man nun an dutzenden Orten im Stadtgebiet Räder ausleihen, an den niedrigen Preisen hat sich hingegen nichts geändert. Eine Übersicht mit allen Standorten (und Anzahl der derzeit verfügabren Räder) bietet die Seite https://nextbike.pl/miasta/poznanski-rower-miejski/mapa-stacji-3.

S. 67 | Update vom 30.06.2017

Sródka erwacht zu neuem Leben!

Lange Zeit vernachlässigt, hat sich der Stadtteil zu einem der Hotspots der Stadt entwickelt. Zahlreiche Lokale locken mittlerweile und lohnen einen Abstecher auf die andere Seite der Cybina.

Update vom 30.06.2017

Neue Gastronomieempfehlungen
In Posen hat sich in kulinarischer Hinsicht in den letzten Monaten einiges getan, hier einige spannende neue Orte:

Marina, ul. Wozna 18, www.facebook.com/marinan2poznan, Mi.–So. 13–22 Uhr. Eisdielen gibt es mittlerweile auch in Posen wie Sand am Meer, diese stellt aber eine Besonderheit dar, denn die Zutaten werden "molekular" produziert, also mit viel Stickstoff schockgefroren. Die Sorten wechseln häufig, auf Wunsch werden sie unter zischen und brodeln auch vor den Augen der Kunden hergestellt. Gemütlicher Innenhof.

Wino na Kieliszki, ul. Mlynska 12, http://mlynska12.pl/wino-na-keliszki, Di.–Do. 18–0.15, Fr./Sa. 18–2 Uhr. Posens Boheme trifft sich seit Neuestem in edlem Ambiente in einem historischen Palais unweit der Altstadt, wo es im ersten Stock hervorragende, vor allem polnische Weine gibt, die man per vorher aufgeladener Chipkarte in verschiedenen Mengen probieren kann. Ideal für eine (nicht ganz günstige) Reise durch Polens Weingüter.

Ulan Browar, Wyspianskiego 26, http://ulanbrowar.pl. In einem alten Teil der preußischen Verteidigungslinie waren in der Zwischenkriegszeit die sogenannten Ulanen untergebracht, eine polnische Eliteeinheit. Das riesige Areal wird heute von einer Brauerei dominiert, die hier feinste Biersorten produziert und ausschenkt, die auch die Ulanen geschätzt hätten. Im Freien kann man sein Bier dann in kuschliger Atmosphäre in einem zu einer Sitzgruppe umfunktionierten Bierfass probieren oder sich drinnen am Billardspiel versuchen.

Ceska Hospoda, ul. Zydowska 26, www.czeskagospoda.pl, Di.–Do. 12–22, Fr./Sa. 12–24, So. 12–18 Uhr. Uriges, familiengeführtes Lokal mit bodenständiger mährischer Küche, tschechischen Bieren und nettem Innenhof.

S. 26 | Update vom 28.06.2017

[61] Cafe La Ruina

Das La Ruina hat direkt nebenan einen Ableger eröffnet, der unterschiedlicher nicht sein könnte. Das Raj (dt. Paradies) ist ein südostasiatisches Lokal, das auch im kleinsten Detail an eine vietnamesiche Straßen-Garküche erinnert. Die Gerichte sind eine Wucht, wer eine scharfe Variante bestellt, sollte sicherheitshalber schon mal ein Glas Milch mitordern. Hinten befindet sich ein kleines Kino, in dem man mitgebrachte Filme mit seinen Freunden anschauen kann.

S. 60 | Update vom 28.06.2017

[8] Przemysła-Berg und Königsschloss (Góra Przemysła i Zamek Królewski)

Nach langjähriger Pause hat das Museum für Angewandte Kunst (Muzeum Sztuk Uzytkowych) im Königsschloss nun endlich wieder geöffnet. Di.–Do. 9–15 (11–17 Mitte Juni–Mitte Sept.), Fr. 12–21, Sa./So. 11–18 Uhr, Eintritt 12 PLN.

Update vom 04.07.2016

Grenzkontrollen

Aufgrund mehrerer Großveranstaltungen in Polen (u. a. Nato-Gipfel in Warschau und Weltjugendtag in Krakau) werden vom 4.7. bis 2.8.2016 stichprobenweise Grenzkontrollen eingeführt. Reisende sollten daher unbedingt ein gültiges Ausweisdokument mit sich führen.

S. 109 | Update vom 03.06.2016

PolskiBus.com

Die Rückfahrt (nicht Hinfahrt) mit PolskiBus ist nun auch nach Magdeburg, Braunschweig, Hannover, Bielefeld, Bochum, Dortmund, Essen, Duisburg, Wuppertal, Düsseldorf und Bonn möglich.

S. 109 | Update vom 21.12.2015

Neue Mautgebühren

Die Anreise nach Posen ist etwas teurer geworden. Von Frankfurt/Oder bis Posen werden nun 35 Zl fällig. Wer mit einem Anhänger reist, muss mittlerweile 69 Zl berappen.

S. 108 | Update vom 16.11.2015

Neue Verbindung nach Posen

Mittlerweile existiert eine weitere Anreisemöglichkeit für alle, die etwas mehr Zeit und etwas weniger Geld haben: Mit dem Postbus, der bis zu dreimal täglich von Berlin nach Posen fährt, ist man nach gut vier Stunden in der Warthemetropole angekommen – und das für ca. 20 Euro. Interessierte sollten sich allerdings rechtzeitig um ein Ticket bemühen, da die Busse oft lange im Voraus ausgebucht sind www.postbus.de.

S. 30 | Update vom 01.06.2015

[80] Popstar

Leider hat der Klub Popstar letzten Monat seinen Betrieb eingestellt. Wer sich für polnische Popmusik interessiert, muss zukünftig auf die Mottopartys anderer Klubs der Stadt ausweichen.

S. 85 | Update vom 20.02.2015

[30] Städtisches Stadion (Stadion Miejski)

Tickets

Der Erwerb von Tickets für Heimspiele von Lech Posen ist deutlich einfacher geworden, denn ab sofort können die Tickets an allen Annahmestellen des Lech-Sponsors STS (Sportwettenanbieter) in und um Posen erworben werden. Weiterhin benötigt wird eine Karta Kibica, die den Besucher eindeutig als Lech-Fan ausweist.

S. 54 | Update vom 05.01.2015

[3] Archäologisches Museum (Muzeum Archeologiczne)

Für 2015 gelten für das Museum neue Öffnungszeiten: Sept.–Juni Di.–Do. 9–16, Fr./Sa. 10–17, So. 12–16 Uhr, Juli/Aug. Di.–Do. 10–17, Fr./Sa. 11–18, So. 12–16 Uhr. Führungen sind nur noch unter der Woche möglich, dafür kann nun täglich ein kostenloser Audioguide ausgeliehen werden.

S. 109 | Update vom 08.08.2014

[115] PKS Dworzec Autobusowy

Busbahnhof wurde verlegt

Der Busbahnhof befindet sich nicht mehr am im Buch beschriebenen Ort, sondern im Untergeschoss des Poznan City Centers/Hauptbahnhofs (Buch, S. 79).

S. 126 | Update vom 06.08.2014

Neues Fahrkartensystem PEKA

Nachdem die Einführung des neuen Fahrkartensystems PEKA zunächst für einigen Wirbel gesorgt hatte, scheint das Verfahren langsam in Gang zu kommen. Ab dem 12.08.14 können PEKA-Karten auch über das Internet (https://www.peka.poznan.pl/web/portal, Seite nur auf Polnisch verfügbar) bezogen werden. Wer lediglich einen Kurztrip nach Posen plant, dem stehen weiterhin die im Buch beschriebenen normalen Tickets zur Verfügung. Bei längeren Aufenthalten lohnt sich die Anschaffung einer PEKA-Karte, da dadurch bis zu 10% gegenüber dem Normalpreis gespart werden können. Die Karten sind mittlerweile auch an über 100 Verkaufspunkten im gesamten Stadtgebiet erhältlich, man erkennt diese an einem blauen Banner, das ein wenig an das Segel eines Surfbretts erinnert.

S. 123 | Update vom 04.07.2014

Ungewöhnliches neues Hotel in Posen

In Posen hat ein Ableger der Designhotelkette Puro eröffnet. Seit dem 1.7.2014 kann man am nördlichen Rand der Altstadt, unmittelbar neben der Neuen Synagoge, in einem ungewöhnlichen Bau logieren. Das Hotel vereint eine klassische Fassade mit modernstem Interieur. Preislich ist das Hotel in der oberen Mittelklasse angesiedelt.

Puro Hotel, ul. Stawna 12, http://de.purohotel.pl/poznan, Tel. 61 3331000

S. 48 | Update vom 04.07.2014

Aktuelle Verkehrsbehinderungen

Die Baumaßnamen in der Posener Innenstadt erschweren weiterhin einen zügigen Verkehrsfluss. Aktuelle Infos zu den Baumaßnahmen findet man (auf Polnisch) unter www.gloswielkopolski.pl/wiadomosci/poznan/poznanwbudowie.

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden