Download
Herausgeber: Werner, Klaus

CityTrip Wellington 2014 – Download

CityTrip
Seiten: 144
Auflage: 1. Auflage
2014
Dateigröße: 13.00 MB
Dateiformat: PDF
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, detaillierter Stadtplan und praktische Übersichtskarten, ausführliches Register
verfügbar direkt nach Bezahlung
8,90 €
inkl. MwSt.

Inhalt

Wellington ist die Hauptstadt Neuseelands, Regierungssitz und zugleich eine der gemütlichsten Metropolen der Welt. Im Zentrum reihen sich viktorianische Bauwerke neben modernen Spiegelglas-fronten auf und verleihen der von Wasser umringten City ein ganz eigenes Stadtbild. Hier pulsiert das Leben und scheint niemals stillzustehen. Wellington ist auch die Kulturhauptstadt Neuseelands, das Zentrum der Filmindustrie und bekannt für seine Weltoffenheit und künstlerische Ader.

Aus dem Inhalt:

  • Wellington entdecken: sorgfältige Beschreibung der interessantesten Sehenswürdigkeiten und Stadtviertel, übersichtlich gegliedert. Erlebnisreiche Stadtspaziergänge.
  • Die ganze Breite der Gastronomie: von Feinschmecker-Restaurants über Bierstuben und Bars bis zum mitternächtlichen Imbiss.
  • Unterkünfte von nobel bis preiswert: aktuell vor Ort recherchiert und ausführlich kommentiert.
  • Für Individualreisende: alle reisepraktischen Infos zu Anreise, Preisen, Öffnungszeiten, Touren, Shopping, öffentlichen Verkehrsmitteln, Nightlife, Events, Hilfe im Notfall, ...
  • Spannendes Hintergrundwissen: Geschichte, Mentalität der Bewohner, Leben in der Stadt ...
  • Richtig ankommen: exakte Adressangaben, alles leicht zu finden im beiliegenden Stadtplan mit der touristischen Infrastruktur.
  • Unkomplizierte Verständigung: Sprachhilfe Englisch mit den wichtigsten Wörtern und Redewendungen.


Mit Online App! Textbegleitende Luftbildansichten, Routenführung zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten und touristisch wichtigen Orten, Verlauf des Stadtspaziergangs, Mini-Audiotrainer Neuseeland-Slang. Von Smartphones und Tablets direkt aufrufbar über den QR-Code auf der Buchrückseite: http://ct-wellington.reise-know-how.de

Presseinformationen

Extraservice

Wellington aus der Luftperspektive

Als begleitenden Extraservice zum Buch stellen wir Ihnen im Internet speziell vorbereitete Luftbildkarten zur Verfügung. Darin sind die im Buch behandelten Örtlichkeiten eingetragen. Wenn Sie einen der folgenden Links aufrufen, wird unter Google Maps® der jeweilige Stadtplan mit unseren Positionsmarken angezeigt. In der linken Spalte finden Sie eine Liste der Örtlichkeiten, geordnet nach den im Buch vergebenen Nummern. Klicken Sie in der Liste auf einen Eintrag, um seine Position auf der Karte anzeigen zu lassen. In der rechten oberen Ecke der Karte können Sie zwischen Straßenkarte und Satellitenansicht wählen. Weitere Hinweise zur Benutzung der Karten finden Sie in der Hilfe-Funktion von Google Maps®.

Die GPS-Daten aller im Buch beschriebenen Örtlichkeiten stehen unten zum kostenlosen Download im kml-Format bereit.

Faltplan als Geo-PDF

Der Faltplan des Buches wurde zur Nutzung auf PC, Laptop, Smartphones, iPhone und iPad speziell angepasst und georeferenziert und wird hier unten als Geo-PDF bereitgestellt. Mit dem Analyse-Werkzeug des aktuellen Adobe Acrobat Reader können die geographischen Daten in der Karte angezeigt und kann nach solchen gesucht werden.

Für iPhone und iPad empfehlen wir die App "PDF Maps" der Firma Avenza (www.avenza.com) mit vielen praktischen Zusatzfunktionen auf der Basis unserer Karte. Die App importiert den kostenlosen Stadtplan wahlweise aus dem integrierten Map Store oder von unserem Server unter http://www.reise-know-how.de/gpsmap/citymap-wellington-2014.pdf

Download Zusatzinformationen

Updates

Latest News Mai 2014

13. Mai 2014
Verfasser: 
Autorin

Das Café Olive (Buch S. 30) besitzt nun eine informative Website: www.oliverestaurant.co.nz

Der legendäre Nachtklub Mighty Mighty (Buch S. 34) wird Ende Mai 2014 die Türen schließen. Drei der vier Besitzer leben mittlerweile außerhalb von Wellington und können sich so aufgrund ihrer persönlichen Lebensumstände nicht mehr um den Klub kümmern. Ob es am gleichen Ort eine neue Bar geben wird, ist noch nicht bekannt.

Katherine Mansfield Birthplace (Buch S. 37)
Das Geburtshaus von Katherine Mansfield ist jetzt auch für weitere Informationen telefonisch erreichbar, und zwar unter Tel. 4737268.

Waterfront (Buch S. 60)
Die Stadt Wellington hat einen neuen Markt unter freiem Himmel initiiert. Jeden Donnerstag verkaufen Snackbuden und Stände mit Designerstücken ab 12 Uhr mittags bis Sonnenuntergang ihre Waren an der Taranaki Wharf. Ein Besuch der Waterfront lohnt sich dann umso mehr, denn Entertainer sorgen für Unterhaltung.

Eastbourne (Buch S. 93)
Die Ponders' Rona Gallery in Eastbourne wird derzeit umgebaut und hat geschlossen. Mit der Neueröffnung wird es nicht nur eine modernere Galerie geben, sondern auch eine Buchhandlung mit integriertem Café – für plötzlichen Wetterumschwung eine gemütliche Alternative. Die Wiedereröffnung ist im Oktober 2014 geplant.

Somes Island (Buch S. 94)
Auf Somes Island wurden sowohl im Ersten als auch im Zweiten Weltkrieg Zivilisten interniert und Kriegsgefangene eingesperrt. Im Museum der Insel sind unzählige Fotos zur Geschichte der Hafeninsel zu sehen. Neuerdings kann man auch die original Barracken begutachten, in denen Quarantäne-Tiere gehalten, untersucht und teilweise verbrannt wurden.

Snapper Card (Buch S. 126)
Wer sich länger in Wellington aufhält oder vorhat, öfters in der Hauptstadt Station zu machen, für den könnte die Snapper Card interessant sein. Bus- und Bahntickets können mit bis zu 20 % Rabatt mit der vorher aufgeladenen Snapper Card bezahlt werden. Beim Ein- und Aussteigen wird sie einfach an das elektronische Lesegerät gehalten. Auch bei Parkuhren und kleinen Einkäufen kann die praktische rote Karte eingesetzt werden. Nachteil ist allerdings, dass sie zunächst für 10 NZD erworben werden muss, weshalb sich der Kauf erst bei häufigem Gebrauch lohnt. Die Snapper Card für Wellington ist in allen Verkaufsstellen des Nahverkehrsnetzes von Metlink sowie in vielen Kiosken und Dairies erhältlich und kann auch an diesen Orten wieder mit Guthaben aufgeladen werden.
• Weitere Infos: www.snapper.co.nz

Trolleybusse (Buch S. 127)
Derzeit ist eine große Debatte um den Einsatz der traditionelle Trolleybusse im Gange. Die Regionalverwaltung der Stadt Wellington möchte die elektrische Flotte bis 2017 abschaffen, um eine große Investition zur Erneuerung des Stromnetzes einzusparen. Doch die neue Generation von Elektrofahrzeugen hat bereits 40 Mio. Dollar gekostet. Es soll eine moderne Generation von Dieselbussen angeschafft werden; die Oberleitungen könnten dann entfernt werden. Zurzeit läuft eine Volksabstimmung, eine endgültige Entscheidung soll im Juni 2014 gefällt werden.

Window into Workshop - separate Tel.-Nr. (Buch S. 57)

14. April 2014
Verfasser: 
Autorin

Window into Workshop, die Tour hinter die Kulissen der Requisiten-Spezialisten und Bühnenbauer, hat großen Erfolg und mittlerweile eine separate Telefonnummer bekommen: Tel. 9094100. Die im Buch angegebene Telefonnummer für die Weta Caves (Tel. 3809361) existiert nach wie vor.

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden