KulturSchock Japan

KulturSchock
ISBN: 978-3-8317-2971-5
Seiten: 240
Auflage: 12., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2017
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, informative Exkurse, ergänzende Extrainfos online abrufbar, ausführliches Register
nicht lieferbar
- vergriffen, die aktualisierte 13. Auflage ist in Vorbereitung -
14,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Japan – das ruft Bilder von Kirschblüten, dem schneebedeckten Vulkan Fuji, Samurais und Geishas hervor. In dieses von natürlicher Schönheit und Tradition geprägte Japan-Bild mischen sich Markenzeichen, Firmennamen, Hightech-Produkte und unsere Vorstellungen von der Metropole Tokyo mit ihrer Dichte und Geschäftigkeit. Dieser Band beleuchtet diese für uns Außenstehende verwirrend wirkenden Gegensätze. Er legt Denk- und Verhaltensweisen der Einwohner dar, erklärt geschichtliche, religiöse und soziale Hintergründe und bietet somit eine Brücke zum besseren Verständnis und zum staunenden Beobachten.


Familienleben, Moralvorstellungen und Anstandsregeln werden ebenso erläutert wie Umgangsformen, religiöse Gebote oder Tischsitten. Der Autor, der mehrere Jahre in Japan gelebt hat und mit einer Japanerin verheiratet ist, beschreibt die Geheimnisse der japanischen Denk-, Sicht- sowie Lebensweise und nennt Verhaltensregeln, die jeder beherzigen sollte, ob er nun als Tourist oder als Geschäftsreisender ins Land kommt.

Aus dem Inhalt:

  • Der Tenno, Japans Kaiser: von Epochen und der Zeitrechnung
  • Amae, ein Blick in Japans Seele: die besondere Gruppensolidarität der Japaner
  • Religion, kein Grund zum Streiten: von Buddhismus bis Konfuzianismus
  • Traditionelle Künste in ihrer Vollkommenheit
  • Regeln für Geschäftsreisen: die Firma als Zweitfamilie im Berufsalltag
  • Umgang mit Umweltbelastung: nach der Dreifachkatastrophe 2011
  • Begrüßung und Vorstellung: Do’s and Don’ts
  • Essen und Trinken: eine kulinarische Reise
  • Ess- und Trinksitten: wie man die wesentlichen Regeln einhält
  • Nonverbale Kommunikation: ein japanisches Verhaltensideal
  • Zu Gast in einem japanischen Haus: vom Bad und anderen besonderen Orten

Presseinformationen

Extraservice

Extrainfos über das Buch hinaus

Um die anschaulichen Beschreibungen in den Titeln der Reihe Kulturschock noch lebendiger werden zu lassen, wird an passender Stelle auf ergänzende Medien verwiesen. Die Sounds, Videos und anderen Medien können einfach über die folgende Internet-Seite durch Auswahl der jeweiligen Extrainfo-Nummer aufgerufen werden: www.reise-know-how.de/kulturschock/japan17

Download Zusatzinformationen

Updates

Update vom 30.04.2019

Abdankung des Kaisers Akihito

Kaiser Akihito dankt auf eigenen Wunsch aus Alters- und Gesundheitsgründen am 30. April 2019 als Tennô ab. Sein ältester Sohn Naruhito besteigt am 1. Mai den Chrysanthementhron. Damit endet die Heisei-Ära im Jahr 31, und am 1. Mai beginnt die Reiwa-Ära als Reiwa 1 (Reiwa Gannen). Die traditionelle Zeitrechnung Japans folgt den jeweiligen Regentschaftsperioden der Kaiser. Erstmals seit über 200 Jahren dankt ein Tennô wieder ab, somit konnte man in Ruhe das Motto (gengô) der neuen Ära entscheiden und rechtzeitig verkündigen, damit sich Unternehmen und Öffentlichkeit darauf einstellen können. Am 1. April 2019 war dies der Fall, also genau einen Monat vor dem Beginn der neuen Ära. Die für ein gengô ausgewählten Begriffe müssen gewisse Bedingungen erfüllen: Sie bestehen aus zwei sino-japanischen Schriftzeichen (kanji), müssen eine positive Bedeutung haben, durften bisher nicht verwendet worden, müssen leicht zu schreiben sein und sollten andere Anfangsbuchstaben haben als die vorangegangenen 3–4 Mottos (also kein M für Meiji, T für Taishô, S für Shôwa und H für Heisei, weil traditionell die Jahreszahlen oft nur mit dem Anfangsbuchstaben abgekürzt werden: z. B. Heisei 31 als H31. Reiwa bedeutet "glücksbringend-friedlich/harmonisch" und leitet sich von einem Gedicht aus der ältesten japanischem Gedichtsammlung Man’yôshû ab. Erstmals bediente man sich also japanischer Quellen und nicht wie bisher bei den chinesischen Klassikern, was dem Patriotismus der Abe-Regierung zuzuschreiben sein dürfte. Heisei bedeutet übrigens "Friede innen und außen".

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden