Download

KulturSchock Thailands Bergvölker und Seenomaden – Download

KulturSchock
Seiten: 264
2006
Dateigröße: 13.80 MB
Dateiformat: PDF
verfügbar direkt nach Bezahlung
11,99 €
inkl. MwSt.

Inhalt

Der Besuch bei einem Bergstamm gehört zum Standard einer Reise nach Nordthailand. Mit einem Fuß in der mythischen Vergangenheit, mit dem anderen in der Moderne, unterscheiden sich diese exotischen Randgruppen von den Thais durch Sprache, Kleidung, Religion und Lebenshaltung. Dieser Band führt den Leser hautnah heran an die Kultur der Bergvölker Thailands – der Hmong, Yao, Akha, Lishu, Lahu und Karen. Die Seenomaden sind die letzten Jäger und Sammler Thailands und haben während des Tsunamis im Dezember 2004 zahllose Touristen gerettet. Wo und wie diese Menschen leben und welche Rolle der Tourismus im Leben der „Wassermenschen“ spielt, wird dem Leser ebenso vermittelt wie der heiß diskutierte Status der staatenlosen Minderheiten in Thailand. Dieser Band dokumentiert die Geschichte, erläutert Traditionen und erkundet die soziale Gegenwart der ethnischen Minderheiten – mit besonderem Bezug zum ausländischen Besucher.

Aus dem Inhalt:

- Herkunft, Migrationen und Identität der Bergvölker - Tradition und Religion, Familie, Feste und Bräuche, Sprache und Schrift, Lebensunterhalt, Handwerk - Das Gesetz, der Staat und die Polizei: Thailändische Minderheitenpolitik - Die „Langhälse“: Menschenzoo oder Tradition? - Ethno-Tourismus: Richtig trekken in Nordthailand - Sprachlose Kommunikation: Bedingungen für einen konstruktiven Besuch - Welche Tabus hat der Besucher zu beachten? - Bewusstes Shopping: die Kooperativen der Stämme

Presseinformationen

Updates
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Updates.
Presserezensionen

MDR Figaro - Das Kulturradio des Mitteldeutschen Rundfunks: Oktober 2014

(…)
Und da möchte ich auf eine Reihe von Reise Know-How verweisen, also die Reiseführer für Individualreisende, und diese besondere Reihe heißt ganz einprägsam und vieldeutig: KulturSchock, übrigens ein eingeführter Begriff aus der Anthropologie und er übertreibt ja auch nicht, denn egal in welch anderen Kulturkreis man fährt, er bleibt einem erstmal fremd, aber durch Wissen kann man sich ihm nähern. Nehmen wir islamische Länder, da muss man sich darüber klar werden, dass man als Frau durchaus Restriktionen ausgesetzt ist, Kopftuch tragen ist nur ein Beispiel, in China wird am Tisch geschlürft, in Indien auf die Straße gespuckt, in Lateinamerika gibt es getrocknete Insekten als Snack, manche Völker wollen sich nicht fotografieren lassen, andere haben komplett andere Handzeichen, wodurch es zu verwirrenden Situationen kommen kann – sprich, fremde Kulturen sind uns nicht vertraut und mit diesen Büchern bekommt man Orientierungshilfe, aber auch Begründungen, warum das alles so ist, heißt, es gibt Hintergründe zu Geschichte und Politik, Alltag und Religion. Denn wer die Gepflogenheiten eines Landes einigermaßen kennt, hat sicher mehr von seiner Reise. KulturSchock – eine Reihe bei Reise Know-How. Zu haben für 14,90 Euro.

MDR Figaro - Das Kulturradio des Mitteldeutschen Rundfunks
Abteilung Kulturpublizistik
Sendung "Orte die betören, Orte die verstören" am 25.10.13 13-14 Uhr
Sandra Meyer

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Oktober 2014
Medium: 
MDR Figaro - Das Kulturradio des Mitteldeutschen Rundfunks

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden