Erzgebirge und Sächsisches Vogtland

Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-2196-2
Seiten: 348
Auflage: 1. Auflage
2012
Ausstattung: komplett in Farbe, über 100 Fotos, 4 Karten und Stadtpläne, Übersichtskarten im Umschlag, ausführliches Register, Griffmarken, strapazierfähige PUR-Bindung
nicht lieferbar
- vergriffen, nur noch als Download verfügbar -
14,80 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Erzgebirge und Sächsisches Vogtland mit diesem kompletten Reiseführer voller Reise-Know-how individuell entdecken und erleben: Wie keine andere Region in Europa wurde das Erzgebirge geprägt von den Schätzen in der Erde und den Menschen, die sie zutage gebracht haben. Zu entdecken sind malerische Bergstädte, authentische Besucherbergwerke und spannende Museen. Berühmt ist die Gegend mit ihren lebendigen Bräuchen auch als das "Weihnachtsland". Schneesichere Kammlagen laden auf Loipen und Pisten ein. Dieser Reiseführer folgt den schönsten Wander- und Radwegen sowie der Sächsischen Silberstraße. Er verweilt in den sehenswerten Städten, wie der Berg- und Universitätsstadt Freiberg, die 2012 ihr 850-jähriges Bestehen feiert, der Barockstadt Schneeberg und der "Perle des Erzgebirges", Schwarzenberg. Besucht wird auch das Sächsische Vogtland mit der Spitzen-Stadt Plauen, dem Musikwinkel um Klingenthal, den historischen Badekurorten und den größten Ziegelbrücken der Welt.

Aus dem Inhalt: - Alle praktischen Reisefragen von A bis Z. - Sorgfältige Beschreibung aller sehenswerten Orte und Regionen. - 15 Seiten Zwickau und Umgebung, 15 Seiten Chemnitz. - Unterkunftsempfehlungen für jeden Geldbeutel. - Kulinarische Infos: Schlemmen in Sachsen. - Mobil mit Auto, Bahn oder Bussen. - Besucherbergwerke: Industriegeschichte hautnah erleben. - Wissenswertes zu Natur, Kultur, Geschichte und Wirtschaft. - Empfehlungen für den Alltag: Märkte, Kneipen und Feste. - Tipps für Aktivitäten: Wanderungen, Museen, Schlösser etc.

Updates

Gastronomietipps

31. Juli 2012
Verfasser: 
Michael

Stil und Informationsgehalt haben für mich gestimmt, fand ich sehr angenehm.

Ordnung - warum kommt was im Anschluss von was, war für mich nicht immer sofort zu durchschauen. Aber mit Hilfe des Registers doch alles zu finden.

Ergänzung:
Band Erzgebirge, Seite 117, Gastronomietipps für Freiberg:
Hier bin ich am Obermarkt in ein Café gegangen, das ich für empfehlenswert halte: Café Hartmann, Petersstr. 1a (am Obermarkt), im Stil eines Wiener Kaffeehauses eingerichtet (mit Stuck an der Decke usw.), einheimische Gebäckspezialitäten (z.B. "Freiberger Eierschecke", die es nur in Freiberg geben soll, und die sich von der "Dresdener Eierschecke" unterscheidet, die es in ganz Sachsen gibt; und den "Bauernhasen" - ein Gebäck, das mit einem Flyer serviert wird, auf welchem die Geschichte steht, wie es zu diesem Gebäck kam - anlässlich eines Streites zwischen dem Herzog und seinem Hauskaplan...); freundliche Bedienung, die mir auch sofort alle Fragen nach den Besonderheiten des Hauses und des Angebotes erklären konnte; Preiskategorie €.

Allgemeines zum Osterzgebirge:
- Der Sommer ist nicht die Hauptsaison. Manche Lokale machen Betriebsferien oder schon mal einen Ruhetag mehr, als in den örtlichen Publikationen angekündigt. Abendessen gibt es auch noch nach 19:00 - aber man ist dann der einzige Gast, weil die Hausgäste schon gegessen haben, die Tagesgäste spätestens um 17:00 aufgebrochen sind. Überhaupt scheint alles (Museen, Gärten, Cafés, Kirchen, ...) um 17:00 zu schließen. Das, obwohl es noch lange hell ist, dort oben auf den Höhen, wo kein Berg, kein Haus, kein Wald das Licht abhält .... - Für einen Menschen, der in verschiedenen Großstädten des Rheinlands gelebt hat und sonst schwerpunktmäßig in Frankreich oder Italien Urlaub macht, bedeutet dies eine große Umstellung im Tagesablauf:).

Presserezensionen

ekz. bibliotheksservice GmbH: April 2012

Wanderer und Bergbau-Interessierte werden sich im Erzgebirge wohlfühlen. Reihenüblich beginnt Krell mit praktischen Reisetipps von Anreise bis Unterkunft.(…) Informationen zu Geografie, Klima, Wirtschaft, Kultur, Sitten und Gebräuchen. Im Hauptteil werden die einzelnen Regionen vorgestellt: Beginnen im Osterzgebirge - mit Glashütte - über das Silberne, Mittlere und Obere Erzgebirge – mit Freiberg, Seiffen, Oberwiesenthal - bis zum Westerzgebirge mit Aue und Schneeberg und den Städten Zwickau und Chemnitz. Ein kurzes Kapitel ist dem Vogtland gewidmet. Jeweils mit Adressen und Empfehlungen zu Anreise, Unterkunft, Essen, Museen, Schlössern, Schaubergwerken, Aktivitäten. Im Anhang: Literatur, Adressen, Register. Mit Karten (auch in den Innenklappen) und vielen, oft ganzseitigen Fotos. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. (1)

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
April 2012
Medium: 
ekz. bibliotheksservice GmbH

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden