Gotland

Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-3263-0
Seiten: 276
Auflage: 7., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage
2019
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos,
13 detaillierte Karten und Stadtpläne, ausführliches Register
sofort lieferbar
16,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Die Ostseeinsel Gotland ist ein echter Geheimtipp! Vieles hat sie zu bieten, was den Reiz Schwedens ausmacht: nette Menschen, unberührte Natur, die Villa Kunterbunt von Pippi Langstrumpf und mit Visby eine Stadt, in der an jeder Ecke die Spuren von Wikingern und den Kaufleuten der Hanse zu finden sind. Nicht zuletzt ist das Klima hier besonders mild und eignet sich hervorragend zum Badeurlaub, der an der 800 km langen Küste gut möglich ist. Die vielen kleinen Orte vermitteln ländliches Flair und wer vor dem Trubel der Großstadt fliehen und sich entspannen möchte, wird auf Gotland viele schöne Plätze dafür finden.

Dieser kompakte Reiseführer beschreibt alle interessanten Orte auf Gotland und garantiert durch seinen Aufbau eine gute und rasche Orientierung. Jedes Kapitel beginnt mit einer Doppelseite, auf der die Inhalte mit einer Übersichtskarte der Region, Highlights und Seitenverweisen vorgestellt werden. Farblich auf die Kapitel abgestimmte Seitenzahlkästchen erleichtern die Orientierung im Buch. Eine verbesserte Kartengrafik trägt zusätzlich zur vereinfachten und gezielten Handhabung bei.

Natürlich enthält der Reiseführer die bewährten und praktischen Tipps zu Reisefragen von A-Z. Viele spezielle Infos, beispielsweise zu Strandvergnügen, Radausflügen und unterhaltsame Exkurse zu Land und Leuten zeichnen diesen aktuellen Reiseführer aus. Eine kleine Sprachhilfe Schwedisch enthält die wichtigsten Vokabeln für unterwegs.

Presseinformationen

Updates

Die Almedalswoche 2018 findet vom 1. bis zum 8. Juli statt

Seite: 
16
24. Mai 2018
Verfasser: 
Jutta

Es ist nicht besonders schön, Visby zu besuchen, wenn dort gerade die Almedalswoche statt findet. Dies ist eine wichtigsten Veranstaltungen der schwedischen Politik. Dort präsentieren sich sämtliche Parteien und Organisationen mit Reden und Seminaren. Entsprechend voll ist die Stadt in dieser Woche und einige der Kirchenruinen sind nicht zu besichtigen,  da dort politische Veranstaltungen stattfinden.Einen  Campingplatz vorzubuchen war zwar möglich, bei Hotels sieht es in der Woche bestimmt auch schlecht aus.

Tingstäde

Seite: 
86
28. September 2016
Verfasser: 
Maciej

in Tingstäde (im Reiseführer ab Seite 86) gibt es ein Militärmuseum mit zwei Standorten.In der Stadtmitte werden die Landstreitkräfte thematisiert. In einem alten Kasernengelände, auf Hallen verteilt, stehen einige Fahrzeuge.Im Hauptgebäude gibt es außerdem etwas über die Flucht der deutschen "Heeresgruppe Kurland" nach Gotland 1945 zu sehen (Tafeln auch auf deutsch).Man bekommt auch einen Flyer auf deutsch, der durch das Museum führt.Den Eintritt bezahlt man im Museumscafé (Kombiticket für beide Standorte rund 10 Euro). Etwas außerhalb an der Straße in Richtung Visby widmet man sich Luftwaffe und Marine. Einige Kanonen der gotländischen Küstenartillerie sind ausgestellt,schwedische Jagdflugzeuge und seit diesem Jahr auch eine aus dem Meer geborgene sowjetische Antonow-2-Propellermaschine.Mit diesem Flugzeug ist 1987 ein sowjetischer Armee-Pilot vom heutigen Lettland aus geflohen. Er hatte eine veraltete Karte dabei, so dass er vergeblich einen Landeplatz auf Östergarnsholm suchte. Schließlich musste er im Meer notlanden, weil ihm der Sprit ausging. Er arbeitete dann als Pizzabäcker in Visby und war bei der Eröffnung der Ausstellung noch persönlich dabei. Die Internetseite des Museums ist leider nur auf schwedisch.http://www.gotlandsforsvarsmuseum.seAktuell sind die Öffnungszeiten mittwochs und sonntags 11-15 Uhr, im Sommer wohl häufiger. Insgesamt ist die Stadt Tingstäde von einer Festungsanlage aus dem Jahre 1914 umgeben,die man auch besichtigen kann. 

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden

(1) Lesermeinungen

der Reiseführer hat uns gut gefallen und gute Dienste geleistet.