Kolumbien

Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-3084-1
Seiten: 828
Auflage: 5., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage
2018
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos und Abbildungen, über 80 detaillierte Pläne und Karten, Hinweise zur Sicherheitslage, Glossar und ausführliches Register
sofort lieferbar
24,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Kolumbien kennenzulernen heißt, ganz Südamerika kompakt zu erleben – und wie Autor Ingolf Bruckner sagt: „Nie war Kolumbien einfacher und angenehmer zu bereisen als heutzutage“. Dies gilt nicht zuletzt wegen der spürbaren Fortschritte im Friedensprozess. Dennoch bleibt das ungemein vielfältige Land mit seiner Karibik- und Pazifikküste, den alten indianischen Traditionen und dem spanischem Kolonialflair, den eisigen Andengipfeln und dampfenden Dschungeln eine Herausforderung für Reisende, die möglichst viele Gesichter Kolumbiens entdecken wollen. Dieses Buch vermittelt alles Wissenswerte, um sicher und entspannt in den Mikrokosmos Kolumbien eintauchen zu können.

Für die 5. Auflage wurde das Buch deutlich erweitert. In acht Kapiteln werden die Regionen vorgestellt: Cundinamarca mit Bogotá, Die Ostkordillere, Der karibische Norden, El Chocó, Antioquia und die Kaffeezone, Der Südwesten, Amazonia und Orinoquia. Ausführliche Kapitel mit Praktischen Tipps und Hintergrundwissen helfen bei der Reisevorbereitung und unterwegs. Mehr als 80 Stadtpläne und Karten sowie die farblich hervorgehobenen Autorentipps erleichtern die Orientierung.

Presseinformationen

Updates

Kakao

Seite: 
139
11. Februar 2019
Verfasser: 
Holger

Der Reiseführer hat uns gut durch Kolumbien begleitet.

Eine für Kolumbien typische Sache fehlte mir. Als Schokoladenliebhaberwollte ich den Ursprung kennenlernen. Durch Zufall wurden wir in San Gil aufdem Weihnachtsmarkt im Dezember 2018 auf eine Verkäuferin von Bioschokoladeaufmerksam. Diese erläuterte uns sehr ausführlich den Prozess undvermittelte uns an ihren Heimatort San Vicente de Chucurí, dieSchokoladenhauptstadt Kolumbiens.Von dort kommt ca. 50% des Kakaos von Kolumbien.Dort führte uns Armando Santamaria durch den über den Camino de Lengerke,den ein Deutscher durch den Parque Nacional Natural Serranía de losYariguíes gebaut hat und schließlich auf eine Kakaofarm.Armando beginnt gerade, sich als Guide selbständig zu machen. Zuvor hat erin diversen Nationalparks als Ranger gearbeitet und ist sehr kompetent.www.facebook.com/armando.santamaria.923Im Park kann man keine Touristen, dafür aber viele Vögel, u.a. Kolibris undendemische Vögel sehen.

Isla San Andres

Seite: 
333
12. Februar 2019
Verfasser: 
weltreize-Team aka Claudia & Dominik

bei unserer Reise von Bogota nach San Andres in Kolumbien mussten wir am Gate am Flughafen eine Naturreservatsgebühr von 109.000 COP pro Person bezahlen. Der Betrag ließ sich mit Kreditkarte bezahlen. Dafür hat man eine Tourist Card bekommen, die auch bei der Weiterreise z.B. nach Providencia kontrolliert wurde. Die deutsche Botschaft hat die Richtigkeit dieser Gebühr ebenfalls bestätigt. 

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden

(5) Lesermeinungen

der Reiseführer ist richtig gut.

Wir waren im November 2018 mit dem Reisebuch „Kolumbien“ von Ingolf Bruckner im Land unterwegs und konnten uns auf die nützlichen Tipps und guten Beschreibungen immer verlassen.

Vielen Dank für die ganzen tollen Tipps in Ihrem Reiseführer.

wir haben im Januar einen wunderbaren Urlaub in Kolumbien verbracht. Ihr Reiseführer war da in vielerlei Hinsicht sehr hilfreich! Vielen Dank!

derzeit bereise ich für mehrere Monate Südamerika. Ihr Kolumbien-Reiseführer hat mir dabei sehr geholfen. Er war gut recherchiert und aktuell und hat auch bei Zielen am Rande der üblichen Routen weiter geholfen.