Download

Buddhismus in China erleben – Download

Sachbuch
Seiten: 160
Auflage: 1. Auflage
2005
Dateigröße: 3.70 MB
Dateiformat: PDF
verfügbar direkt nach Bezahlung
7,90 €
inkl. MwSt.

Inhalt

Das Buch vermittelt in allgemeinverständlicher Form die geistigen Grundlagen des chinesischen Buddhismus, beschreibt seine wichtigsten Schulrichtungen und erläutert, wie er sich im täglichen Leben manifestiert. Im Kontrast zu einer sich rasant wandelnden chinesischen Gesellschaft stehen die kleinen und großen zeremoniellen Zentren des chinesischen Buddhismus, der heute wieder eine wichtige rituelle Rolle im Alltag spielt. Der Ratgeber hilft, das Gesehene zu verstehen und den Buddhismus im Alltag aufzuspüren.

Aus dem Inhalt:
- Der chinesische Staat und Religion: Religionsverständnis und Religionspolitik, Buddhismus in der VR China
- Wie der Buddhismus nach China kam: Der Traum von Kaiser Ming, Übersetzer und Pilger
- Grundzüge des Buddhismus: Urbuddhismus, Hinayana und Mahayana, Die Vier Edlen Wahrheiten, Der Achtfache Pfad, Das Menschenbild, Die Wiedergeburt, Das Nirvana
- Die chinesischen Schulen: Schulen indischen Ursprungs, Schulen chinesischen Ursprungs
- Buddhistische Tempel und Klöster: Architektur, Der Eingangsbereich, Die Haupthöfe, Die Seitenhöfe, Die Pagoden
- Die buddhistische Bilder- und Götterwelt: Funktion buddhistischer Kultfiguren, Die zwei Torwächter Heng und Ha, Die vier Himmelskönige, Der Meister mit dem Sack, Wei Tuo, der Beschützer der Wahrheit, Im Hauptheiligtum, Weitere Hallen und Skulpturen
- Das Leben der Mönche und der Laien: Der Mönchsorden (Sangha), Eintritt ins Kloster, Die Ordination, Mönchsalltag, Die Laien, Heilige Berge
- Buddhistische Feste

Updates
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Updates.
Presserezensionen

MDR Figaro - Das Kulturradio des Mitteldeutschen Rundfunks: Oktober 2014

(…)
Und da möchte ich auf eine Reihe von Reise Know-How verweisen, also die Reiseführer für Individualreisende, und diese besondere Reihe heißt ganz einprägsam und vieldeutig: KulturSchock, übrigens ein eingeführter Begriff aus der Anthropologie und er übertreibt ja auch nicht, denn egal in welch anderen Kulturkreis man fährt, er bleibt einem erstmal fremd, aber durch Wissen kann man sich ihm nähern. Nehmen wir islamische Länder, da muss man sich darüber klar werden, dass man als Frau durchaus Restriktionen ausgesetzt ist, Kopftuch tragen ist nur ein Beispiel, in China wird am Tisch geschlürft, in Indien auf die Straße gespuckt, in Lateinamerika gibt es getrocknete Insekten als Snack, manche Völker wollen sich nicht fotografieren lassen, andere haben komplett andere Handzeichen, wodurch es zu verwirrenden Situationen kommen kann – sprich, fremde Kulturen sind uns nicht vertraut und mit diesen Büchern bekommt man Orientierungshilfe, aber auch Begründungen, warum das alles so ist, heißt, es gibt Hintergründe zu Geschichte und Politik, Alltag und Religion. Denn wer die Gepflogenheiten eines Landes einigermaßen kennt, hat sicher mehr von seiner Reise. KulturSchock – eine Reihe bei Reise Know-How. Zu haben für 14,90 Euro.

MDR Figaro - Das Kulturradio des Mitteldeutschen Rundfunks
Abteilung Kulturpublizistik
Sendung "Orte die betören, Orte die verstören" am 25.10.13 13-14 Uhr
Sandra Meyer

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Oktober 2014
Medium: 
MDR Figaro - Das Kulturradio des Mitteldeutschen Rundfunks

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden