SoundTrip Ireland

sound)))trip
ISBN: 978-3-8317-5117-4
Auflage: 1. Auflage
2009
Bandnummer: Compilation 017
Spieldauer: 43 min.
Ausstattung: Audio-CD, various artists, 11 Titel, 46-seitiges Booklet
sofort lieferbar
9,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Die Musik des kleinen Inselstaates gehört nicht nur zu seinen größten Exportgütern, sondern ist fast schon ein Markenzeichen für irische Kultur schlechthin. Irish Folk, in Irland meist „Irish Traditional Music“ genannt, hat sich über die letzten 400 Jahre zu einem sehr eigenständigen Musikstil entwickelt, vielleicht begünstigt durch die relativ abgeschiedene Lage der Insel. Auch wenn ein Zusammenhang mit keltischer Kultur nicht nachweisbar ist, ist die Verwandtschaft mit der Musik der keltischen Nachbarn Schottland und Bretagne doch unverkennbar.

Ursprünglich in erster Linie Vokalmusik, kam im Laufe der Zeit eine reiche, sehr prägende Instrumentierung hinzu. Im Vordergrund, was das Melodiespiel angeht, stehen insbesondere die Geige (fiddle), verschiedene Formen von Tin Whistles (kleine, einfache Metallflöten) und Holzquerflöten (flutes). Die charakteristischen Begleitinstrumente sind Uilleann Pipes (ein Dudelsack) und Akkordeon sowie Banjo, Mandoline und Gitarre. Auch der Bodhrán (irische Rahmentrommel) und die irische Bouzouki finden in neuerer Zeit Verwendung.

Neben balladenartigen Stücken, die oftmals das Thema Heimatliebe und Fernweh aufgreifen – die großen Emigrationswellen von Iren in die Neue Welt trugen ihren Teil hierzu bei –, findet man zahlreiche recht schnelle Rhythmen, denen traditionelle Rund- und Ringtänze zugrunde liegen. Ausgelassene Volksfeste und häufiges Musizieren in den Pubs gehören bis heute zum irischen Alltagsleben. Auch die junge Generation irischer Musiker greift die überlieferten Lieder, die Reels, Jigs und Hornpipes mit viel Leidenschaft und einer Selbstverständlichkeit gegenüber der eigenen Volkskultur auf, die man in anderen Ländern selten vorfindet. So versammelt die riesige irische Musikszene heute hochkarätige Bands und Musiker aller Generationen.

Playlist

InterpretTitel
1. Máiréad Nesbitt„Skidoo“ (3:06)
2. Liam Ó Maonlaí & Group„Cathain“ (3:51)
3. Karan Casay„Another Day“ (4:02)
4. Five pints per mile„Fisherman’s Blues“ (3:45)
5. Altan„Eirigh’s Cuir Ort Do Chuid Eadaigh“ (3:18)
6. Cromdale„The Star of the County Down“ (5:47)
7. The Wolfe Tones„The Hot Asphalt“ (4:11)
8. Michael McGoldrick & John McSherryJohn Nee’s Reel, Lucy Campbell’s“ (3:26)
9. Téada„The Liffey Banks/The House on the Hill“ (3:39)
10. Gerry O’Connor„Sean Sa Ceo/Trad Reel/The Sailr’s Bonnet/Mac Fadden’s“ (3:29)
11. The Wolfe Tones„Streets of New York“ (4:45)

Presseinformationen

Download Zusatzinformationen

Updates
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Updates.
Presserezensionen

Media Mania, Literaturdienst: 06/09

"Die Musik kann ihr Versprechen halten. Sie hat einen typischen irischen Klang, klingt dabei aber oft genug auch modern und keinesfalls eingestaubt. Die Mischung aus Instrumentalstücken und Gesang ist auch gut gewählt. Die verschiedenen Bands und Künstler versprechen zudem Abwechslung.

Das in der CD-Hülle eingeklebte Booklet gibt Informationen zu allen Künstlern und Bands, die auf der CD vertreten sind. Dabei wurden diesmal auch zumeist auf allzu grelle Farben verzichtet, so dass das Booklet gut zum Bild von Irland passt.

Ob eingefleischte Fans irischer Musik hier noch viel Neues entdecken können, sei einmal dahingestellt. Wer aber mal einen kleinen Einblick in die Folk-Musik bekommen möchte, die zurzeit in Irland gespielt wird – sei es, um sich auf einen Urlaub einzustimmen, in Erinnerungen an den letzten Trip nach Irland zu schwelgen oder einfach nur, weil man neugierig ist – der findet hier eine interessante Mischung, die oft auch etwas überraschen kann."

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
06/09
Medium: 
Media Mania, Literaturdienst

hifi & records, monomedia Verlag: 4/2010

Das Weltmusik-Label Piranha und ein Reiseführer-Verlag produzieren CDs, die jeweils einem Land oder Thema gewidmet sind. In dieser »Soundtrip «-Serie durfte »Switzerland« (ST 004) Maßstäbe setzen für virtuos humorigen A-cappella-Gesang. In »China« (009) reichte das Repertoire vom nostalgischen Schnulzen-Jazz bis Elektro-Pop à la chinoise. »Belly Dance« (013) eignet sich für VHS-Bauchtanzkurse wie auch zur Einstimmung auf Disco-Besuche im Orient. Inzwischen haben die Soundtrip- Macher ihre Zielgruppe gefunden: Touristen, die im Gastland exotisch duftende Blümchen am Wegesrand suchen, ohne sich von globalen Pop-Hörgewohnheiten entfernen zu wollen. Tontechniker Torsten Rosendahl fügt klanglich und dynamisch höchst unterschiedliche Tracks immer wieder zu angenehm durchhörbaren CDs zusammen. Trotzdem oder gerade deswegen sprühen die kreativen Funken zwischen traditionellen Spielarten und aktuellen Grooves – vor allem in »Mexico« (019), »Ireland« (017) und den »Baltic States« (028) Litauen, Lettland, Estland. Der musikalisch angenehmste Soundtrip führt nach Neuseeland, wo laidback agierende Singer/Songwriter neugierig machen auf »more from down under«.

Winfried Dulisch

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
4/2010
Medium: 
hifi & records, monomedia Verlag

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden