SoundTrip The Andes

sound)))trip
ISBN: 978-3-8317-5111-2
Auflage: 1. Auflage
2009
Bandnummer: Compilation 011
Spieldauer: 67 min.
Ausstattung: Audio-CD, various artists, 14 Titel, 22-seitiges Booklet
sofort lieferbar
9,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Die Hochgebirgskette der Anden erstreckt sich von Norden nach Süden fast durch den gesamten südamerikanischen Kontinent. Im mittleren Bereich, in Peru, Bolivien und Nordchile, umschließt sie das zentrale Hochland, worin sich das Zentrum des alten Inka-Reiches befand. Seit der spanischen Eroberung haben die verschiedenen Volksgruppen der Andenregion ihre ethnische, sprachliche und kulturelle Eigenständigkeit stark eingebüßt, sie erleben zurzeit jedoch einen Prozess der Rückbesinnung auf ihre Wurzeln und ein Erstarken ihrer kulturellen Identität. Dabei kommt dem Rückgriff auf das musikalische Erbe große Bedeutung zu. In der traditionellen Musik der Andenländer zeigen sich Gemeinsamkeiten in Rhythmik und Harmonik, vor allem aber bei den verwendeten Musikinstrumenten. Einfache, eingängige Melodien spiegeln die Einsamkeit der kalten Hochebenen wider, die lebensfeindliche Umgebung der rauen, windumtosten Gipfel und die mystische Atmosphäre der heiligen Stätten vergangener Zeiten. Die typischen Instrumente der ländlichen Anden sind die Panflöte in all ihren Variationen – vor allem als Siku und Zampoña – und kleine Bambus- und Holzflöten wie die Quena. Doch auch die spanischen Eroberer haben ihre Spuren in der Andenmusik hinterlassen: mit temporeichen Rhythmen und Zupfinstrumenten wie dem Charango, das einer Mandoline ähnelt und ursprünglich aus dem Panzer des Gürteltiers hergestellt wurde. So formen sich die Lieder der Anden zu lebendigen, tanzbaren Musikstücken, die in ihrer Wärme und urtümlichen Ausdruckskraft der lateinamerikanischen Musik tropischer Regionen in nichts nachsteht.


Die soundtrip-Compilation "The Andes" ist auch bei i-tunes als Download erhältlich.

Als Hörprobe stehen Ihnen ebenfalls bei i-tunes kurze Ausschnitte aus den einzelnenTiteln zur Verfügung.

Playlist

InterpretTitel
1. Incas In Cyberspace"La Partida" (5:35)
2. Quimantú"Gloria" (5:14)
3. Incas In Cyberspace"Stone Link" (5:02)
4. Los Masis"Central Cocanis" (4:12)
5. Maru"Fiesta, Alegria y Carnaval" (3:01)
6. Incas In Cyberspace"Incas on the Roll" (6:55)
7. Quimantú"Pastorcito de Belén" (3:46)
8. Los Kjarkas"Phuru Runas" (3:20)
9. Incas In Cyberspace"Cuscobytes" (6:12)
10. Rumillajta"Leno Verde" (2:39)
11. Quimantú"Pueblo del Alma" (3:30)
12. Maru"Luna" (3:57)
13. Incas In Cyberspace"Inca House" (4:45)
14. Quimantú"Surtierra Canto de Bienvenida" (6:00)

Presseinformationen

Download Zusatzinformationen

Updates
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Updates.
Presserezensionen

www.radiobremen.de/nordwestradio: 02/09

"Wer seine Urlaubsreise auch akustisch vorbereiten möchte, kann neuerdings auf ein interessantes Audio-Zusatzangebot aus dem Reise-Know-How-Verlag zurückgreifen. Parallel zu den bekannten Indivdual-Reiseführern erschienen bereits 16 Sampler aus der Reihe "Sound Trip".

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
02/09
Medium: 
www.radiobremen.de/nordwestradio

www.schwarzaufweiss.de: 07/10

Die Menschen in den ehemaligen Lebensräumen der Inkas versuchen, mit Hilfe von Musik ihre verloren gegangenen Kulturen wiederzufinden. Auf der vorliegenden CD dienen vor allem die rauchigen Bambusflöten als akustische Wegweiser bei dieser Suche. Die meist dazu im Hintergrund überaus flott zirpenden Zupfinstrumente wurden dagegen einst von den spanischen Eroberern in diese Region gebracht. Wie bei allen Soundtrip-Samplers aus dem Verlag Reise Know-How reicht die Spannweite der hier zu hörenden 14 Tracks vom oberflächlichen Schlager-Trallala über Folklore-Jazz bis zu techno-mäßig angereicherten Klängen aus den Anden-Staaten. Also ein guter akustischer Vorgeschmack auf jenen Abwechslungsreichtum, der den Besucher dieser Region erwartet.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
07/10
Medium: 
www.schwarzaufweiss.de

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden