Download

Wanderführer Kreta – der Osten 2009 – Download

Wanderführer
Seiten: 384
Auflage: 1. Auflage
2009
Dateigröße: 8.50 MB
Dateiformat: PDF
Ausstattung: durchgehend farbig illustriert, detaillierte Karten und Höhenprofile für jede Wanderung, Sprachhilfe Griechisch, Register, Griffmarken, strapazierfähige Bindung
verfügbar direkt nach Bezahlung
10,90 €
inkl. MwSt.

Inhalt

Kreta, ein meerumspülter Gebirgsstock, ist ein Kontinent für sich. Für den Wanderer steht das Naturerlebnis im Vordergrund, doch wird er bei seinen Gängen auf alten Pfaden auch ständig auf Spuren einer bewegten Geschichte stoßen: auf Ruinen antiker Städte, abgelegene Klöster und ursprüngliche Dörfer. Kretas Osten ist touristisch weniger erschlossen als der Westen, aber nicht minder spektakulär. Sechs günstige Standorte (u.a. Ágios Nikólaos und Palékastro) erlauben es dem Individualreisenden, mal auf leichten, mal auf anspruchsvollen Routen in das Kreta der Schafhirten einzutauchen – teils auf neu entdeckten Wegen des Autors. Vierzig exakt beschriebene Wandertouren führen zu idyllischen Stränden oder in abenteuerliche Schluchten, über alte Maultierpfade des Díkti-und Psilorítis-Massivs oder auf die berühmte Lassíthi-Hochebene, ins Weideland der Ornó-Berge oder zum Palmenstrand von Vái. Mit kulinarischem Lexikon und Sprachführer Griechisch, Tipps zur Anreise und Reisevorbereitung, Hintergrundinformationen zu Natur, Kultur und Geschichte sowie Empfehlungen für Hotels und Restaurants.

Presseinformationen

Updates

Mirtos-Schlucht

05. November 2014
Verfasser: 
Herwig M.

Kreta Der Osten Wanderführer 1. Auflage 2009 Tour 32: Die Begehung der Mirtos-Schlucht (im Abstieg) wird hier ohne Berücksichtigung des Wasserstandes beschrieben. Wir haben Ende Oktober 2014 die Sarakinas-Schlucht ohne Wasser, die Mirtosschlucht aber überflutet und damit praktisch unpassierbar vorgefunden: Wir durchschwammen zwei Becken, das dritte, mit dem Ende des Wassers vor Augen hat nur einer unserer Gruppe "betreten"; zurück konnte er nur mit Hilfe der anderen! Die Alternative wäre gewesen, dass die Kollegen ihn am Ende der Schlucht mit seinen Habseligkeiten abgeholt hätten!

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden