Name: Christiane (Chrissie) Bogenstahl

 

Alter: 45

 

Beruf: Informatikerin

 

3 Sachen, die mich glücklich machen?

Meine Freunde (dazu zählt auch mein Partner 😉), gute Bücher und immer wieder etwas Neues lernen zu dürfen.

 

Lieblingsessen/-Getränk:

Alles, wofür Tiere nicht leiden müssen.

Besonders aber gebratener Räuchertofu. Und das großartigste Getränk ist ein schöner Single Malt – vor allem, wenn er sich eine Weile im Sherry Fass ausruhen durfte.

 

Meine Lieblingsländer:

Alle Länder, die ich noch nicht bereist habe und alle Länder, in denen ich Schönes erlebt habe. Mexiko hat jedoch einen besonders bleibenden Eindruck hinterlassen.

 

Wo fühle ich mich zuhause?

Wo Menschen sind, die Freunde sind oder Freunde werden können.

 

Welche Sprachen spreche ich?

Deutsch, Englisch und Spanisch auf Anfängerniveau

Meine schönsten Reiseerinnerungen:

Au weia, da gibt es so viele. Da weiß ich nicht, wo ich die Superlative anbringen soll. Daher nur zwei Beispiele:

  1. Reinhard und ich verbrachten mal ein paar Tage auf einer kleinen Robinson Crusoe Insel, die zu den Togian Islands im Norden Indonesiens gehört. Nachts um 03:30 Uhr machten wir uns auf den Rückweg zum Festland: in einem kleinen traditionellen Holzboot. Das war erst unheimlich, weil man anfangs außer Schwärze nichts sah, aber dann wurde es magisch. Das Meer um das Boot herum leuchtete silber und blau, so als ob Leuchtkäfer um uns herum schwammen. Es waren Algen - Biolumineszenz. Aber für mich war es Zauberei. Wir schipperten fast vier Stunden, sahen in weiter Ferne ein Gewitter blitzen und fuhren dann in den Sonnenaufgang. Ich kriege beim Schreiben schon wieder Sehnsucht …
  2. Eine besondere Erfahrung war es auch, im Dschungel bei den letzten verbliebenen Mayas zu übernachten. Dabei lernte ich den damals über 90 Jahre alten Stammeshäuptling kennen. Einst hatte er als Affenjäger für seine Familie gesorgt. Als Greis kletterte er noch immer allein in seine Hängematte und wieder heraus. Überhaupt war die Szenerie so wunderbar unverfälscht und es war schön, die Abende mit diesen besonderen Menschen zu teilen.

 

Reisen bedeutet für mich ...

Im Hier und Jetzt zu sein. Es gibt keinen schöneren Ort für mich.

 

Wenn ich an die bevorstehende Reise denke, fühle ich ...

sprühende (Vor)Freude einerseits und etwas Angst vor dem Danach auf der anderen Seite. Also das Gegenteil vom Hier und Jetzt 😉

 

Was muss ich unbedingt auf die Reise mitnehmen?

  1. Mein iPad. Ohne fühle ich mich hilflos. Wenn es mögliche wäre, trüge ich ein iPad-Implantat.
  2. Ein Reisetagebuch. Mache ich, seitdem ich 18 bin.
  3. Mein belüfteter Hut. 2006 in einer kalifornischen Tanke entdeckt, als mein Gehirn kurz vorm Überkochen stand. Lebensrettend! Seitdem begleitet er mich auf jeder Reise.

 

Lieblings-(Reise)zitat?

Gehe soweit du sehen kannst. Wenn du da ankommst, wirst du sehen, wie es weitergeht.