Ingrid Henke

Biography

Ingrid Henke, geboren in Stuttgart, studierte Amerikanistik am John-F.-Kennedy-Institut und auch Germa­nistik in Berlin und schloss mit Ma­gister Artium (MA) ab. Während ihres Studiums arbeitete sie als Taxifahrerin in Berlin. Viele längere Rei­sen führten sie in die USA. In den letzten Jahren widmete sie sich verstärkt ihrem Hobby und entwi­ckelte sich zur Fotografin aus Lei­den­schaft. Seit 1994 ist sie selbstständig tätig mit ihrer Firma ARRIVA relocation services in Berlin. Dabei hat sie viele ausländische Kunden, sogenannte Expatriats, beim Start in Ber­lin unterstützt. Bei ihren amerika­nischen Kunden lernte sie deren Schwierig­keiten beim Einleben in Deutschland kennen, sozusagen die andere Seite der Medaille. Zu­sam­men mit den German Relocators bietet sie deutschlandweit Dienst­leistungen wie Wohnungssuche und -vermittlung, Erledigung von Forma­li­täten/Behör­dengängen, Integrationshilfe und interkulturelles Training an. Sie drehte einen kleinen Film, der häufige Missverständnisse zwischen Deut­schen und Amerikanern aufgreift, und hatte eine Foto­aus­stellung mit dem Titel „Gesichter New Yorks“. Der eigentliche Anlass für das große Interesse an den Amerikanern und ihrer Kultur entstand allerdings aus ganz privaten Gründen: Als Teenager verliebte sich die Autorin in einen durch Europa reisenden Amerikaner. Die positiven Auswirkungen dieser Begegnung schlugen sich bald in der Verbesserung der Englischnote nieder und beeinflussen ihr Leben bis heute.

Products