Pina
Büroräume, Lager
Mäuse

Nur per Brief zu erreichen!

Lieblingsplätze:
Oben auf dem Regal, in der Bücher-Kiste und manchmal auf Sandras Tastatur

Bevorzugter Arbeitsplatz:
Im Lager

Lieblingsessen:
Sheba

Lieblingsmenschen:
Patrick und Birgit

Vorbild und Namensgeberin:
Pina Bausch

Freunde:
Roque von nebenan

Ich liebe:
Montage (weil Birgit dann kommt)

Ich hasse:
Reisen (weil Birgit dann weg ist)
Wochenende (weil alle weg sind)
Benno (den Hund von Gunda)

Ich bin Pina und schon seit mindestens 6 oder 7 Jahren ein wichtiges Mitglied des Verlages. Meine Aufgabe besteht darin, dafür zu sorgen, dass Mäuse einen großen Bogen um unser altes, für sie aber sehr reizvolles Gebäude machen. Bis ich hier meinen Platz gefunden hatte, brauchte es ein wenig Zeit. Am Anfang habe ich hinter den Heizkörpern gelebt, da war es sicher. Mittlerweile gehört das Gebäude mir, ist mein Territorium. Verschiedene Plätze, die eindeutig meine Duftmarke tragen und außerdem mit viel schwarzem Katzenhaar ausgestattet sind, lassen keinen Zweifel daran, wer dort wohnt. Manchmal meint der Hund von nebenan, er könnte hier irgendetwas beanspruchen. Dass das nicht so ist, hat er inzwischen kapiert. Ich musste etwas mit den Krallen nachhelfen, doch jetzt macht er, ähnlich wie die Mäuse, einen großen Bogen und zeigt Respekt. Viel schwieriger war es, mich an das Kommen und Gehen der Leute zu gewöhnen. Das verstehe ich bis heute nicht. Sie kommen 5 Tage, dann gibt’s auch immer pünktlich Frühstück, Mittag- und Abendessen und natürlich MEINE MILCH!!! Und dann kommen sie 2 Tage lang gar nicht. Zwar lässt sich ab und zu die Hundefrau von nebenan blicken, das ist aber nicht das GLEICHE!!! Sie riecht nach Hund und bringt oft Kinder mit, die mit ihren lauten, piepsigen Stimmen meinen Namen rufen und mich streicheln wollen … Zum Glück gibt es noch die Heizungkörper, hinter die ich flüchten kann.