Herausgeber: Werner, Klaus

CityTrip Yogyakarta und Borobudur

CityTrip
ISBN: 978-3-8317-2264-8
Seiten: 144
Auflage: 1. Auflage
2013
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, detaillierter Stadtplan (Faltplan zum Herausnehmen), Lagepläne und praktische Übersichtskarten, Sprachhilfe, Glossar, ausführliches Register, handliches Format mit stabiler PUR-Bindung
sofort lieferbar
11,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt

Yogyakarta gilt zu Recht als kulturelle Hauptstadt Indonesiens. Hier begegnen sich jahrtausendealte Traditionen und junges, urbanes Leben, trifft Gamelan auf Graffiti und Batik auf Beatbox. Das lebendige Miteinander verschiedenster Kulturen, Religionen und Stile macht die Stadt zu einem spannenden und vielfältigen Reiseziel. Und in der Umgebung locken das größte buddhistische Monument der Welt, Borobudur, die nicht minder beeindruckenden hinduistischen Tempel von Prambanan, der aktive Vulkan Merapi und vieles mehr.

Dieser kompakte Reiseführer ist der ideale Begleiter für alle, die auf eigene Faust die Attraktionen von Yogyakarta und des Umlands für sich entdecken wollen. Ob Kunstliebhaber, Tempelgänger, Flaneur oder Shoppingfan – für jeden bietet das Buch praktische Tipps, aktuelle Informationen und spannendes Hintergrundwissen. Ein detaillierter Stadtplan (Faltplan zum Herausnehmen), der durch das intelligente Nummernsystem eng mit dem Text verzahnt ist, ergänzt den aktuellen Stadtführer und erleichtert die Orientierung vor Ort.

    Aus dem Inhalt:
  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: Highlights und Spezialtipps.
  • Erlebnisreiche Stadtspaziergänge.
  • Borobudur und Prambanan: Geschichte, Bedeutung und alle reisepraktischen Informationen für den Ausflug.
  • Nützliche Informationen für alle Lebenslagen: Flüge, Reisevorbereitung, Informationsquellen, Unterkünfte in allen Preisklassen, Touren ...
  • Szenetipps: Wo ist abends was los, wohin geht man?
  • Kulinarische Entdeckungen.
  • Shopping-Empfehlungen für jede Reisekasse.
  • Viele spannende und interessante Tipps, Exkurse und Hintergrundinfos.
  • Kleine Sprachhilfe Indonesich für den touristischen Alltag.

Mit Online App! Textbegleitende Luftbildansichten, Routenführung zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten und touristisch wichtigen Orten, Verlauf des Stadtspaziergangs, Mini-Audiotrainer Indonesisch. Von Smartphones und Tablets direkt aufrufbar über den QR-Code auf der Buchrückseite: http://ct-yogyakarta.reise-know-how.de

Extraservice

Yogyakarta aus der Luftperspektive

Als begleitenden Extraservice zum Buch stellen wir Ihnen im Internet speziell vorbereitete Luftbildkarten zur Verfügung. Darin sind die im Buch behandelten Örtlichkeiten eingetragen. Wenn Sie einen der folgenden Links aufrufen, wird unter Google Maps® der jeweilige Stadtplan mit unseren Positionsmarken angezeigt. In der linken Spalte finden Sie eine Liste der Örtlichkeiten, geordnet nach den im Buch vergebenen Nummern. Klicken Sie in der Liste auf einen Eintrag, um seine Position auf der Karte anzeigen zu lassen. In der rechten oberen Ecke der Karte können Sie zwischen Straßenkarte und Satellitenansicht wählen. Weitere Hinweise zur Benutzung der Karten finden Sie in der Hilfe-Funktion von Google Maps®.

Die GPS-Daten aller im Buch beschriebenen Örtlichkeiten stehen unten zum kostenlosen Download im kml-Format bereit.

    Faltplan als Geo-PDF

    Der Faltplan des Buches wurde zur Nutzung auf PC, Laptop, Smartphones, iPhone und iPad speziell angepasst und georeferenziert und wird hier unten als Geo-PDF bereitgestellt. Mit dem Analyse-Werkzeug des aktuellen Adobe Acrobat Reader können die geographischen Daten in der Karte angezeigt und kann nach solchen gesucht werden.

    Für iPhone und iPad empfehlen wir die App "PDF Maps" der Firma Avenza (www.avenza.com) mit vielen praktischen Zusatzfunktionen auf der Basis unserer Karte. Die App importiert den kostenlosen Stadtplan wahlweise aus dem integrierten Map Store oder von unserem Server unter http://www.reise-know-how.de/gpsmap/citymap-yogyakarta-2013.pdf

    Mit Online App! Textbegleitende Luftbildansichten, Routenführung zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten und touristisch wichtigen Orten, Verlauf des Stadtspaziergangs, Mini-Audiotrainer Indonesisch. Von Smartphones und Tablets direkt aufrufbar über den QR-Code auf der Buchrückseite: http://ct-yogyakarta.reise-know-how.de
Updates

S. 70 | Update vom 07.10.2015

[15] Kaliurang

Wer Kaliurang besucht, sollte das mit genügend Bargeld tun: Im Ort selbst gibt es keinen Geldautomaten.

S. 71 | Update vom 07.10.2015

[55] Vogels Hostel

Laut Leserinneninformationen haben sich sowohl Preis als auch Leistung bei dem von uns empfohlenen Vogels Hostel und den Touren zum Merapi stark verändert. Zuschriften berichten über gravierende Mängel in den Zimmern und eine Verdopplung der Preise für die Merapi-Touren.

S. 52 | Update vom 05.05.2014

Erst kürzlich wurde einmal mehr die tolerante und moderne Auffassung des Islams, die in Yogyakarta vorherrscht, unter Beweis gestellt: In Kota Gede öffnete die vermutlich weltweit einzige Pesantren Waria, eine islamische Schule für Transsexuelle, ihre Pforten. Der Begriff Wari setzt sich aus den Worten wanita (Frau) und pria (Mann) zusammen, und wird oft im Zusammenhang mit biologischen Männern, die als Frauen leben, benutzt. Die Betreiberinnen machten bei der Eröffnung deutlich, dass es gläubigen Muslimen nach ihrer Lesart des Korans nicht gestattet sei, Menschen nach ökonomischen, sozialen, politischen oder geschlechtsspezifischen Kriterien zu beurteilen, geschweige denn zu verurteilen. Ganz allgemein stehe es Menschen nicht zu, andere zu unterdrücken, da alle Menschen von Gott gemacht sein. Zur Zeit studieren 35 Personen an der Schule.

News Mai 2014

04. Mai 2014
Verfasser: 
Autoren

Erst kürzlich wurde einmal mehr die tolerante und moderne Auffassung des Islams (Buch S. 52), die in Yogyakarta vorherrscht, unter Beweis gestellt: In Kota Gede öffnete die vermutlich weltweit einzige Pesantren Waria, eine islamische Schule für Transsexuelle, ihre Pforten. Der Begriff Wari setzt sich aus den Worten wanita (Frau) und pria (Mann) zusammen, und wird oft im Zusammenhang mit biologischen Männern, die als Frauen leben, benutzt. Die Betreiberinnen machten bei der Eröffnung deutlich, dass es gläubigen Muslimen nach ihrer Lesart des Korans nicht gestattet sei, Menschen nach ökonomischen, sozialen, politischen oder geschlechtsspezifischen Kriterien zu beurteilen, geschweige denn zu verurteilen. Ganz allgemein stehe es Menschen nicht zu, andere zu unterdrücken, da alle Menschen von Gott gemacht sein. Zur Zeit studieren 35 Personen an der Schule.

Presserezensionen

ekz. bibliotheksservice GmbH: Oktober 2013

Kleinformatiger Reiseführer für den Kurzurlaub in Yogyakarta und die Besichtigung der größten buddhistischen Tempelanlage Südostasiens Borobudur im Zentrum der
indonesischen Insel Java; Zusatztitel für Asienreisende, die in Yogyakarta, einem der beiden in Indonesien verbliebenen Sultanaten (neben Kutei) mit beschränkter Autonomie, einen Zwischenstopp einlegen. Reihenüblich (…) zu Beginn reisepraktische Informationen für Citybummler, Kauflustige, Genießer, Kunst-, Museumsfreunde und kurze Stadtgeschichte; danach "Erlebenswertes im Zentrum" und "Entdeckungen im Umland" mit kurzen Erläuterungen zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, außerdem Informationen zum bedeutendsten Bauwerk des Mahayana-Buddhismus Borobudur und zum hinduistischen Tempelkomplex von Prambanan, die in der Nähe Yogyakartas liegen; abschließend 30 Seiten praktische Reisetipps und Sprachhilfe Bahasa Indonesia. Im Anhang ausführliches Register, Umgebungskarte und herausnehmbarer City-Faltplan Yogyarkartas. (2)

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Oktober 2013
Medium: 
ekz. bibliotheksservice GmbH

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden