Spanglish Slang - das Spanisch der Südstaaten

Kauderwelsch Buch
ISBN: 978-3-89416-478-2
Seiten: 144
Bandnummer: 190
sofort lieferbar
7,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt

Das als Promenadenmischung geltende, aber von 38,8 Millionen Latinos in den USA gesprochene Spanglish ist auf dem besten Wege, sich als eine neue amerikanische Sprache zu konstituieren – zum großen Ärger der auf Sprachreinheit bedachten Puristen und Verteidiger der Sprache Cervantes’. Doch die Werbung und die Medien haben schon längst erkannt, was die Reinheitsfanatiker unter den Linguisten nicht wahrhaben wollen: dass diese Entwicklung sich nicht mehr rückgängig machen lässt und dass man besser beraten ist, sich auf die sprachlichen Gepflogenheiten und Gegebenheiten einzustellen, wenn man mit den Latinos ins Geschäft kommen will! Der Philologe Ilan Stavans trug ein 2003 erschienenes Wörterbuch SPANGLISH zusammen und richtete am Amherst College in Massachusetts einen Lehrstuhl für Spanglish ein. Was der Verhaltensforscher Lorenz über die Promenadenmischungen bei Hunden gesagt hat, gilt auch für diesen neuen „Dialekt“: Er ist anpassungsfähig, vital, kreativ und intelligent. Und auch sehr amüsant, culissimo also, supercool! Lockere Sprache des Alltags – so, wie sie nicht im Wörterbuch steht: Sprüche, Floskeln und Frotzeleien, Sprichwörter, Trinksprüche, Schimpf- und Kosewörter, Verballhornungen, Kraftausdrücke und noch viel mehr.


Kauderwelsch-Slangführer sind anders!
Warum? Sie sind bestens mit der Landessprache vertraut und verstehen trotzdem nur die ­Hälf­te, wenn Sie mit den Menschen vor Ort so richtig ins Gespräch kommen?
Gerade wenn Sie sich in der „Szene“ bewegen oder Menschen in ihrem ganz normalen Alltag antreffen, sie auf der Straße ansprechen, mit ihnen ein Bier in der Kneipe trinken, ist deren Sprachgebrauch Meilen entfernt von der offiziell verwendeten Hochsprache in den ­Medien und den Bildungs­instituten.
Man bedient sich der lockeren Umgangssprache und vieler ­modi­scher Slangbegriffe, die oft nicht einmal die gesamte ­Bevölkerung versteht, sondern nur ­bestimmte Altersschichten, eingeschworene Szenemitglieder oder Randgruppen.
Die meisten Slangausdrücke ­haben eine kurze Lebensdauer und finden nie den Weg in das Lexikon. Slang ist vergänglich. Aber es bringt die nötige Würze in das sonst zu dröge daherkommende, in der Hochsprache ­ge­führte Gespräch.
Die wahre Vielfalt einer Sprache liegt in diesem lebendigen Mischmasch von Hochsprache, Umgangssprache und Slang. In diesem bunten Mix spiegeln sich ­Lebensart, Lebens­gefühl und Lebensphilo­sophie der Menschen vor Ort.
Da die Umgangssprache eher gesprochen als geschrieben wird und es für deren Schreib­weise keine festen Regeln gibt, werden Sie immer wieder auf unterschiedliche Schreibweisen der Slangworte stoßen, wenn Sie ­diese denn einmal geschrieben sehen.
Die AutorInnen werden Sie ­immer wieder zum Schmunzeln bringen und Ihnen gekonnt Mentalität und Lebensgefühl des jeweiligen Sprachraumes vermitteln. Es werden Wörter, Sätze und Ausdrücke des Alltags aus der Kneipe und dem ­Arbeits­leben, die Sprache der Szene und der Straße erklärt. Im Anhang sind diese in 1000 Stichworten geordnet, damit Sie die täglich gehörten Begriffe und Wendungen finden können, die bisher kaum in Wörterbüchern aufgeführt sind.

Updates
Zu diesem Produkt liegen noch keine Updates vor.
Presserezensionen

Geo Saison. Das Reisemagazin.: November 2011

Praxisorientierte "Sprechführer" für mehr als 100 Sprachen und Dialekte.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
November 2011
Medium: 
Geo Saison. Das Reisemagazin.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden