KulturSchock Brasilien

KulturSchock
ISBN: 978-3-8317-1644-9
Seiten: 276
Auflage: 5., aktualisierte Auflage
2012
Ausstattung: komplett in Farbe, kleine Sprachhilfe Brasilianisch, Literaturtipps, Übersichtskarte, Glossar und ausführliches Register
sofort lieferbar
14,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt

Die Bücher der Reihe KulturSchock (ausgezeichnet von der Internationalen Tourismusbörse 2010 mit dem Preis „Besondere Reiseführer-Reihe”) skizzieren Hintergründe und Entwicklungen, Geschichte und Politik, Alltag und Religion, um heutige Denk- und Lebensweisen zu erklären, um eine Orientierungshilfe im fremden Alltag zu sein. Sie möchten dazu beitragen, dass wir die Gesetzmäßigkeiten des Kulturschocks begreifen, ihn ein wenig vorwegnehmen können und Vorurteile abbauen. Denn je mehr wir voneinander wissen, desto besser werden wir einander verstehen.

Brasilien - wer verbindet mit diesem Land nicht auch Klischees wie strahlende Sonne, rhythmischen Samba oder feuchtfröhliche Strandparties? Das pulsierende Herz Brasiliens schlägt nicht nur für den Karneval, es pocht auch für die religiösen Feste wie etwa die Passionsspiele in der Osterwoche. Der Zeitbegriff erhält in einem der „langsamsten“ Länder der Welt eine andere Definition, denn es ist nur der Augenblick der zählt. So kann in Brasilien alles passieren oder aber auch nichts.

Der Autor Carl D. Goerdeler lebt seit Jahrzehnten in Brasilien und ist Korrespondent zahlreicher deutschsprachiger Zeitungen.

Aus dem Inhalt:

  • Wie kommt es, dass in Brasilien unter allen lateinamerikanischen Ländern die Verteilung von Geld und Gütern am ungerechtesten ist?
  • Wieso gibt es mehr Fitness-Studios als Kirchen?
  • Wer ist verantwortlich für den Raubbau an der Natur?
  • Wie ist das Bildungsniveau?
  • Verhaltenstipps für Fremde in Brasilien u.v.m.

Auch als Hörbuch auf MP3-CD erhältlich!

Download Zusatzinformationen

Updates
Presserezensionen

ekz-Informationsdienst: 06/08

"Sehr empfohlen als Einblick in Lebensweise, Mentalität, Alltag und Kultur des Menschen."

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
06/08
Medium: 
ekz-Informationsdienst

http://www.aktuell.ru: 09/11

Man darf sich die Kulturschock-Reiseführer aus dem renommierten Reise Know-How Verlag auf keinen Fall als polyglotte Nachschlagewerke zu den touristischen Sehenswürdigkeiten, Hotels jeder Kategorie und empfehlenswerten Lokalen eines Landes vorstellen.
Vielmehr wenden sich diese Bücher an eine ganz andere Zielgruppe unter den Reisenden. Wer bereit ist, sich ernsthaft mit den Eigen- und Gepflogenheiten eines zum Besuch anstehenden Landes auseinanderzusetzen, ist mit der „Kulturschock“-Reihe bestens beraten.

Detailliert behandeln diese Bücher den Alltag in der Fremde, nicht ohne eine historische Brücke zu schlagen und den langen Prozess der Nationenbildung und Staatswerdung bis in die Gegenwart zu erläutern.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
09/11
Medium: 
http://www.aktuell.ru

Geo Saison. Das Reisemagazin.: November 2011

Reiseführer zur schnellen, alltagsnahen Orientierung in der Kultur des Urlaubslandes; viele Staaten und Regionen verfügbar, teilweise auch als kostenpflichtiger Download auf www. reise-know-how.de

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
November 2011
Medium: 
Geo Saison. Das Reisemagazin.

Rhein-Neckar-Zeitung/RNZ Magazin/ Nr. 142: Juni 2013

Wer das brasilianische Lebensgefühl samt Karneval und Samba verstehen möchte, findet im Buch "KulturSchock Brasilien" von Carl D. Goerdeler viele Antworten.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Juni 2013
Medium: 
Rhein-Neckar-Zeitung/RNZ Magazin/ Nr. 142

MDR Figaro - Das Kulturradio des Mitteldeutschen Rundfunks: Oktober 2014

(…)
Und da möchte ich auf eine Reihe von Reise Know-How verweisen, also die Reiseführer für Individualreisende, und diese besondere Reihe heißt ganz einprägsam und vieldeutig: KulturSchock, übrigens ein eingeführter Begriff aus der Anthropologie und er übertreibt ja auch nicht, denn egal in welch anderen Kulturkreis man fährt, er bleibt einem erstmal fremd, aber durch Wissen kann man sich ihm nähern. Nehmen wir islamische Länder, da muss man sich darüber klar werden, dass man als Frau durchaus Restriktionen ausgesetzt ist, Kopftuch tragen ist nur ein Beispiel, in China wird am Tisch geschlürft, in Indien auf die Straße gespuckt, in Lateinamerika gibt es getrocknete Insekten als Snack, manche Völker wollen sich nicht fotografieren lassen, andere haben komplett andere Handzeichen, wodurch es zu verwirrenden Situationen kommen kann – sprich, fremde Kulturen sind uns nicht vertraut und mit diesen Büchern bekommt man Orientierungshilfe, aber auch Begründungen, warum das alles so ist, heißt, es gibt Hintergründe zu Geschichte und Politik, Alltag und Religion. Denn wer die Gepflogenheiten eines Landes einigermaßen kennt, hat sicher mehr von seiner Reise. KulturSchock – eine Reihe bei Reise Know-How. Zu haben für 14,90 Euro.

MDR Figaro - Das Kulturradio des Mitteldeutschen Rundfunks
Abteilung Kulturpublizistik
Sendung "Orte die betören, Orte die verstören" am 25.10.13 13-14 Uhr
Sandra Meyer

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Oktober 2014
Medium: 
MDR Figaro - Das Kulturradio des Mitteldeutschen Rundfunks

jetset travelmagazin: April 2014

Der interessante Inhalt des Büchleins verrät das komplexe Wissen des Autors über ein Land, das selbst vielen gestandenen Globetrottern weitgehend unbekannt geblieben ist bzw. auch bleiben wird. Mit der vielseitigen Thematik des Buches muss man sich auseinandersetzen, auch wenn es angesichts der vielen Widersprüche in dieser fremden Kultur schwer fällt, sie zu verstehen. In diesem 276 Seiten starken Reiseführer werden eine Menge kluger Gedanken zu den Themen Alltagskultur – Tradition – Verhaltensregeln – Religion – Tabus – Mann und Frau – Stadt und Landleben u.v.a. eines Brasilien-Kenners verarbeitet, mit denen sich jeder, der dieses Riesenreich – egal ob als Geschäftsreisender oder Tourist – entdecken will, vertraut machen sollte. Auch Touristen, die „nur“ auf einer Rundreise Rio de Janeiro und ein wenig Drumherum zu sehen bekommen, werden trotz Globalisierung und Internet feststellen, dass sie so gut wie nichts von diesem Land und seinen Menschen wissen. Selbst der Autor findet auf seine Fragen: „Wie kommt es, dass in Brasilien unter allen lateinamerikanischen Ländern die Verteilung von Geld und Gütern am ungerechtesten ist? Wer ist verantwortlich für den Raubbau an der Natur?“ keine zufriedenstellende Antwort.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
April 2014
Medium: 
jetset travelmagazin

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden