Cuba

Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-2743-8
Seiten: 528
Auflage: 10., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2016
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, 43 Ortspläne und Karten, Glossar und Sprachhilfe, ausführliches Register, Griffmarken, praktische Regionenübersicht mit Karten
sofort lieferbar
22,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt

Assoziationen zu Cuba gibt es viele: türkisfarbenes Meer, weiße Strände, Rum, Zigarren und wogende Zuckerrohrfelder. Man denkt an Ernest Hemingway, an La Habana, die wohl schönste Stadt der Karibik, und an Rhythmen, die um die ganze Welt gingen: Mambo, Rumba, Cha-Cha-Cha, Son und Salsa.

Kuba (spanisch: Cuba) ist ein faszinierendes Land, das sich aufgrund seiner Geschichte von anderen Ländern in Lateinamerika stark unterscheidet. Dieses Buch zeigt das heutige Cuba in all seinen Facetten. Hier findet man paradiesisch schöne Strände, erlebt den morbiden Charme jahrhundertealter Städte und spürt die ansteckende Lebensfreude der Kubaner.

 

Cuba mit diesem aktuellen Reiseführer individuell entdecken:

  • Alle praktischen Reisefragen von A bis Z: Anreise, Geldfragen, Gesundheit, Verhaltenstipps (auch speziell für allein reisende Frauen), Zollbestimmungen, etc.
  • Sorgfältige Beschreibung aller sehenswerten Orte und Provinzen.
  • 57 Seiten zu Havanna (La Habana).
  • Unterkunftsempfehlungen für jeden Geldbeutel und Geschmack.
  • Unterwegs auf Cuba: vom Fahrrad über Mietwagen und Bus bis zum Flugzeug.
  • Besichtigungstipps zu architektonischen Besonderheiten und historischen Stätten.
  • Beschreibung der schönsten Strände und Buchten.
  • Ausführliche Kapitel zu Natur, Geschichte und Kultur des Landes.
  • Empfehlungen für den kubanischen Alltag: Einkaufen, Märkte und Feste.
  • Zahlreiche detaillierte Stadtpläne und Karten.
  • Sprachhilfe Spanisch für Cuba.
  • Glossar wichtiger kubanischer Begriffe aus Religion, Musik und Alltagsleben.

Download Zusatzinformationen

Updates

Weiterreise Vinales - cienfuegos

02. März 2016
Verfasser: 
Lisa

Wer von Vinales nach Cienfuegos oder Trinidad weiterreisen will kann alternativ zu Viazul auch mit

Cubanacan. Gleicher Preis, gleiche Fahrtzeit (inklusive einer 45-minütigen Mittagspause in einem kleinen Öko-Zoo an der Schweinebucht). Die Klimaanlage ist nicht ganz so brutal eingestellt und die Abstände zwischen den Sitzen sind riesig (Freund mit 1,90m hat gejubelt).

Viazul Strecke von Trinidad

06. Januar 2016
Verfasser: 
Frank-Peter Herbst (Autor)

Die Viazul Strecke von Trinidad nach Cienfuegos ist nach Caibarien und Cayo Sta. María verlängert. Zeit etwa 6 Stunden, rund 20 CUC.

Busbahnhof Santiago de Kuba

06. Januar 2016
Verfasser: 
Frank-Peter Herbst (Autor)

Endlich! der Busbahnhof Viazul ist im Herbst umgezogen, als ich vor einem halben Jahr da war wurde gebaut und wie immer in Cuba großspurig verkündet - bald! Der Busbahnhof liegt jetzt am Bahnhof Estación Ferroviaria Senén Casas Regueiro in der Nähe des neuen Malecóns.

Varadero - Einkaufen

06. Januar 2016
Verfasser: 
Frank-Peter Herbst (Autor)

Einen Geldautomat für VISA-Karten gibt es nun auch in der Plaza Las Americas.

Restaurant Zaragozana

Seite: 
35
14. April 2016
Verfasser: 
Cordula

Das Restaurant Zaragozana existiert nicht mehr. Es gibt in dem Haus auch kein anderes Restaurant

La Habana

Seite: 
38
02. März 2016
Verfasser: 
Lisa

 Eintritt in das Museo de la Revolución inzwischen 8 CUC, inklusive dem Freigelände mit der Granma

                => Es gibt keine Wahlmöglichkeit mehr, ob mit oder ohne Freigelände. Nur bis 16 Uhr geöffnet.

Zigarrenfabrik Partagas

Seite: 
44
20. Januar 2016
Verfasser: 
Dina

Wir wollten die Fabrik besuchen und erfuhren dort, dass die Fabrik seit vielen Monaten geschlossen sei. Es werden dort keine Zigarren mehr produziert, das ganze Haus ist dem Verfall preis gegeben.

Es gibt nur noch rechts vom ehemaligen Eingang einen kleinen Shop in dem Zigarren verkauft werden.

Universität und Marti-Denkmal

Seite: 
47
02. März 2016
Verfasser: 
Reka

Auf das Martí-Denkmal am Plaza de la Revolucíon kann man im März und April hochfahren (Auf der S. 47 im Buch steht "manchmal" ) Die Universität (S. 47) ist sehr empfehlenswert. Es gibt zwei Museen am Campus, an der mathematischen Fakultät. Wir waren nur in einem, Tiere sind ausgestellt. Beide Museen sind kostenlos. 

Monument

Seite: 
47
02. März 2016
Verfasser: 
Lisa

 Aktuell kann man nicht auf die Spitze des Monuments fahren, mal wieder Renovierungsarbeiten.

          Der Eintritt in den Cementerio de Colón beträgt inzwischen 5 CUC pro Person.

Schweinebucht

Seite: 
138
14. April 2016
Verfasser: 
Anika

Das Museo de la Commandancia ist eine Ruine, hier ist momentan nichts mehr zu besichtigen (auch kein Panzer). 

Zug Trinidad - Tal-Meyer

Seite: 
171
01. April 2016
Verfasser: 
Christoph

öffentlicher Zug Trinidad - Tal-Meyer - und zurückAbfahrt Trinidad 05.00h / 17.20h an Tal Meyer 06.10h / 18.30h  (hält an jeder Milchkanne..u.a. Iznaga...)Rückfahrten ab Tal Meyer 06.30 / 18.50  an Trinidad  07.40 / 20.00 Kosten: 0,80 CUC

Ein Zug nach Condado existiert nicht.

Ingenio Guaìmairo und San Isidro

Seite: 
173
14. April 2016
Verfasser: 
Anika

Wegbeschreibung 200m stimmt nicht, es sind am Ende nicht 200m sondern ca. 1 km von der Hauptstraße aus bis zum Abzweig. Das Ingenio wurde dem Erdboden gleich gemacht, nur die Hazienda steht dort, die ist aber sehr schön. Außerdem sind noch ein paar bei Ausgrabungen gefundene Gegenstände ausgestellt. • Ingenio San Isidro (S. 173): Eintritt 1 CUC, Hazienda wird gerade wieder aufgebaut, Ruinen der Zuckerherstellung und der Glockenturm sind hier noch zu sehen. Der Aufbau eines Museums ist geplant. 

(Touristen-)Zug von Trinidad nach Iznaga

Seite: 
173
01. April 2016
Verfasser: 
Christoph

Der alte (Touristen-)Zug von Trinidad nach Iznaga (drei offene Waggons) fährt doch wieder:Abfahrt 9.30h ab Trinidad. Tickets zu 10,00 CUC ab 9.10h am Bahnhof oder vorher im Cubatur-Büro innerorts.

1.Stopp in Iznaga - Aufenthalt eine Stunde, dann weiter nach Guachinango. Dort 1,5 Stunden Aufenthalt.Danach Rückfahrt ohne Halt (?) in Iznaga. Rückankunft in Trinidad gegen 14.50h

Paladar El Coloso

Seite: 
190
14. April 2016
Verfasser: 
Cordula

Das Restaurant existiert nicht mehr. Es gibt auch kein anderes Restaurantan der Stelle.

Trinidad, Valle de los Ingenios

Seite: 
193
22. April 2016
Verfasser: 
Henner

Ich kann aber bestätigen, dass der Zug seine Dienste inzwischen wiederversieht, sodass diese Passage entsprechend überarbeitet werden sollte.

Der Oriente

Seite: 
224
30. März 2016
Verfasser: 
Jürgen

- Casa Particulares kosten inzwischen 25 CUC aufwärts, Frühstück ab 4 CUC, Auto bewachen 2 CUC.  Auch auf dem Land hat sich die Casa-Situation verbessert.

- Wenn man von Baracoa nach Guardalavaca fährt, die Fahrt lieber auf 2 Tage verteilen. Straße Baracoa - Moa, sowie später  Richtung Banes und Guardalavaca immer noch gruselig, man braucht halt Zeit.

  Als Übernachtungsort bietet sich Mayari an.  Wir haben übernachtet in der Casa:

  Black & White Sr. Raubel Y Sra. Belky Guiteras 40F e/Jose M. Gomez Mayari Tel (53) 24503428 raubel69@nauta.cu

 Alles nagelneu, Besitzer sehr bemüht, aber nicht aufdringlich, Terasse vorhanden, Auto bewachen kostenlos. Zum Essen waren wir im:

 Jardines del Bosque Ave. Carlos M de Cespedes 136 Mayari Nette Gartenwirtschaft, Essen lecker ab 6 CUC Nichte des Besitzers spricht deutsch und das sehr gern! Mayari, ein nettes verschlafenes cubanisches Landstädtchen, wird seltsamerweise in keinem Reiseführer erwähnt. Es gibt noch ein paar andere Casas.

- Die Casa-Situation in Guardalavaca hat sich verbessert, man muss nicht mehr in die Platte, vor allem wenn man ein Auto hat.  Wir waren in Cuatro Caminos, 5 Minuten zu den Stränden, aber trotzdem weg vom All-Inclusive Trubel.

  Casa-Anschrift:  Sr. Jorge Martinez  Cuatro Caminos  Guardalavaca  Tel: 52287236  www.villamartinez.com

  Gleich um die Ecke gut Openair-Kneipe, Essen ab 4 CUC, Besitzer spricht etwas Deutsch und Englisch.  Sonst noch mehrere Casas in Cuatro Caminos, sowie direkt in Plya Guardalavaca am Strand rechts von den Hotelanlagen   gesehen.

  Den im Reiseführer erwähnten Ausflug auf den Lomo del Templo kann man sich sparen!!!  Das Geld dafür lieber für den Humboldt Nationalpark oder den Granma NP (Capo Cruz) ausgeben.

- Da fällt mir zum Schluß noch was zu Niquero ein:  Man muss nicht mehr ins Hotel, gleich um die Ecke gibts jetzt auch eine Casa, habe leider keine Anschrift, aber wirklich schön,  Terrasse,  25 CUC, Frühstück incl., abgeschl. Autostellplatz 1 CUC.  Überhaupt ist Niquero, wenn man den Osten Cubas erkunden will und ein Auto hat, ein Supereinstieg um sich in dieses tolle  Land einzugewöhnen. 

Busbahnhof Viazul

Seite: 
242
02. März 2016
Verfasser: 
Lisa

 Der neue Busbahnhof für Viazul befindet sich entlang der Avenida Jesús Menédez, etwa auf Höhe der Rumfabrik bzw. Calle Narciso López

Viadukt La Farola

Seite: 
255
14. April 2016
Verfasser: 
Cordula

Bei unserer Reise im März war an ein Aussteigen aus dem Auto, bzw. Ausblick vom Mirador nicht mehr zu denken. Mittlerweile belagern und belästigen die Verkäufer, Schlepper und Bettler die Touristen wie ein Schwarm.   Teilweise bis zu 8 Cubaner pro Tourist.

Ausreisegebühr

Seite: 
297
02. März 2016
Verfasser: 
Lisa

 Bei der Ausreise fallen seit Mai 2015 keine Gebühren mehr an. Diese sind inzwischen im Flugpreis integriert.

Internet

Seite: 
339
14. April 2016
Verfasser: 
Cordula

Bei "etecsa" gibt es für 1CUC  eine Karte mit username und password für 30 Minuten Internetzugang über eigenes Handy oder Laptop zu kaufen. 1 Stunde kostet 2CUC

Inlandsflüge

Seite: 
350
14. April 2016
Verfasser: 
Cordula

Hier fehlt unserer Meinung nach dringend der Hinweis, dass man, wenn man einen Inlandsflug braucht und bucht, um seinen internationalen Rückflug in die Heimat zu erreichen, unbedingt noch eine Übernachtung zwischen Inlandsflug und internationalem Flug einplanen sollte, um den internationalen Rückflug nicht zu verpassen. März 2016: Unser Inlandsflug von Holguin nach Havanna hatte 11 Stunden Verspätung. Und das ist wohl nichts Außergewöhnliches!

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden

(9) Lesermeinungen

wir hatten einen tollen Urlaub in Kuba, zum Teil mit vielen wertvollen Tipps aus diesem Buch. Vielen Dank dafür!

wie schon in Thailand war mit der Reise-know-how für Kuba ein treuer, ergiebiger und verlässlicher Begleiter!

Ich bedanke mich für einen solch umfangreichen Reiseführer.

Im Dezember haben wir Kuba mit eigener Organisation besucht. Grundlage war ihr neuester Reiseführer 2015 (Reise Know How, Kuba). Mit ihrem Führer von Kuba sind wir gut gereist und können ihn nur weiterempfehlen.

Wir sind soeben zurück gekehrt von einer wunderbaren Reise nach Cuba. Der „Reise-know-how“ hat uns wieder sehr gute Dienste geleistet.

wir sind vor kurzem aus Cuba zurückgekehrt. Auf unserer Reise hat Ihr Cuba Reiseführer uns sehr viel geholfen. Schon vor der Reise haben wir unsere Route anhand des Buches und der benannten Sehenswürdigkeiten geplant. Vor allem die Karten waren sehr hilfreich. Zwar ist die Beschilderung in Cuba weder in den Städten noch auf den Autobahnen/Landstraßen ausreichend (für uns zumindest), ohne Ihr Buch hätten wir uns sicherlich öfters verfahren :)

die letzten drei Wochen verbrachte ich mit meinem Freund auf Cuba. Wir hatten eine tolle Zeit, auch dank Ihrem ausführlichen und informativen Reiseführer! Schon für mehrere Reisen hatten wir den Reiseführer dieser Serie dabei.

Wir haben – auch dank ihres Reiseführers – eine schöne Zeit auf der sich rasch verändernden Insel gehabt.

Der Reiseführer Cuba hat mir sehr gut gefallen.