Oman

Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-2543-4
Seiten: 612
Auflage: 9., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2015
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, 27 Stadtpläne und Karten, die Regionen und Routen auf einen Blick, Glossar, Sprachhilfe Arabisch, ausführliches Register, stabile Bindung
sofort lieferbar
24,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt

Dieser ausführliche Reiseführer ist das optimale Handbuch, um das Sultanat Oman individuell oder auch im Rahmen einer Gruppenreise zu entdecken. Hilfen für die Reisevorbereitung, umfangreiche Hintergrundinformationen sowie zahlreiche aktuelle Tipps und Empfehlungen machen das Buch zum Leitfaden für Entdecker und zum informativen Begleiter.

Das Reisehandbuch ist in drei Teile gegliedert:

  • Im ersten Kapitel, den „Praktischen Reisetipps von A bis Z", findet sich eine Vielzahl von interessanten und nützlichen Informationen über den Oman. Sie sollen einen Überblick über für Touristen wichtige Fragen verschaffen. Besonders bei der Reisevorbereitung ist dieser Abschnitt von großem Nutzen.
  • Der zweite Teil ist ein ausführliches Kapitel über „Land und Leute". Es informiert umfassend und unterhaltsam über geografische, religiöse, kulturelle, gesellschaftliche, historische und politische Hintergründe.
  • Das dritte Kapitel „Städte, Routen, Sehenswürdigkeiten" beschreibt die Reiseziele. Es beinhaltet wertvolle praktische Informationen, die dem Reisenden helfen, sich vor Ort besser zurechtzufinden und interessante Sehenswürdigkeiten nicht zu verpassen. Hier finden sich detaillierte Stadtpläne, aktuelle Adressen von Hotels, Restaurants, Bars, Diskos, Autovermietern und Tourveranstaltern, Tipps zu Einkaufsmöglichkeiten, eine Auflistung der Sportangebote, zahlreiche Ausflüge und detaillierte Routenvorschläge, um entlegene Naturschönheiten oder Sehenswürdigkeiten selbständig zu finden.

Mit Glossar und Sprachhilfe Deutsch/Englisch/Arabisch.

Jetzt in neuem Layout
Für die Auflage 2015 wurde das Erscheinungsbild des Reiseführers vollständig überarbeitet:
+ Verbesserte Orientierung im Buch + Größere Fotos + Modernisierte Seitengestaltung
+ Übersichtlichere Karten.

Download Zusatzinformationen

Updates

S. 119 und S.153

10. Dezember 2014
Verfasser: 
Thomas

wir sind gerade aus unserem Oman-Urlaub heimgekehrt und hatten auch dank Ihres Reiseführes von Peter Franzisky und Kirstin Kabasci tolle Reiseeindrücke von Land und Leuten bekommen. Er hat uns bei unserem Individualtrip mit nützlichen Infos sehr geholfen. Vielen Dank dafür.Gerne kommen wir Ihrem Wunsch der Kritik /Verbesserungen nach und können mit einer positiven Nachricht aufwarten: Die beiden Forts in Al-Hazm (bei Ihnen auf Seite 119) und das größte Fort in Bahla (Seite 153) sind für Besucher nach langen Renovierungszeiten wieder geöffnet. Öffnungszeiten sind täglich von 8 Uhr 30 bis 16 Uhr außer Freitags (dann von 8 Uhr 30 bis 11 Uhr)

Beide Forts sind wirkliche Highlights, deren Besichtigung man jedem Reisenden nur empfehlen kann, zumal die Eintrittsgelder (500 Baizer/Person = ca. 1 Euro) sehr niedrig sind. 

S. 147 Felsgravuren

25. Februar 2015
Verfasser: 
Petra

Leider wurden die Felsgravuren zerstört.

Sur, Wadi Mistal

18. März 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

auf Empfehlung unserer örtlichen Buchhandlung habe ich zur Vorbereitung unserer (kurzen) Oman-Reise Ihren Reiseführer erworben. Es war eine sehr gute Empfehlung!

 

Wir möchten uns bedanken für das umfangreiche und akkurat recherchierte Werk, das Sie zusammengestellt haben – fast alles hat genau gestimmt und uns sehr weitergeholfen.

 

Wir waren knapp eine Woche „im Osten“ (Al Sharqiyah) unterwegs, dann einige Tage in der Capital area und haben noch einen Ausflug nach Musandam mit Dhau-Fahrt gemacht.

 

Folgende Veränderungen gegenüber der Darstellung in Ihrem Reiseführer möchten wir mitteilen:

In Sur ist die alte Dhau nicht mehr zwischen den Werften zu finden. Die Dhau (und einige andere Boote) sind nicht mehr zwischen den Werften sondern deutlich weiter südöstlich am Ufer der Lagune zu finden – da haben wir etwas länger gesucht.

Die Straße ins Wadi Mistal ist mittlerweile weiter komfortabel ausgebaut: Durchquerung des Gebirgs-Durchbruches, am Dorf vorbei und durch die Ghubrah Bowl hindurch ist alles bestens asphaltiert ( ca. 15 km), am Ende der Bowl dauerten die Bauarbeiten an, dort war eine Weiterfahrt bis Wakan nicht möglich (bzw. haben wir den Einstieg in die Piste nicht gefunden).

In Khasab gibt es ein neues Luxus-Hotel. Es heißt Atana Musandam und liegt (noch etwas einsam) auf dem „Neuland“ im Hafenbereich. Es gehört dem gleichen Betreiber wie das ehemalige Golden Tulip, welches jetzt Atana Khasab heißt. Sh. http://www.atanahotels.com/our-hotels/ Uns hat die neue Anlage sehr gut gefallen, allerdings war (an Kleinigkeiten) erkennbar, dass das Personal noch lernt. Wir waren mit drei Personen unterwegs und hatten deshalb einen „Duplex-Raum“ mit kitchenette gebucht, in den wir uns ein drittes Bett haben stellen lassen. Für die „Mahlzeit zwischendurch“ erwies sich das als sehr nützlich, weil fußläufig ein großer Supermarkt erreichbar ist. Shuttle-Service von/zum Flughafen und ins Pub im Golden Tulip wurde angeboten.

 

Anmerkungen

15. April 2015
Verfasser: 
Arnold

Dr. Arnold Fröhlich

Orisstrasse 6

CH-4412 Nuglar    Schweiz                                                            2. April 2015

 

061 911 98 95

arnold.froehlich@sunrise.ch

 

 

 

Kommentare und Anregungen zum Know-how-Reiseführer OMAN

                                   (9. Auflage 2015)

 

 

Hintergrund der Bemerkungen:

Wir reisten als Ehepaar von Mitte Februar bis anfangs März auf eigene Faust durch das Sultanat Oman. Wir haben die meisten Hotels von zu Hause aus gebucht, ebenso ein Mietauto.

Allgemein zum Reise-know-how-Führer:

Wertvolle und hilfreiche Beschreibungen. Gute und ausreichende Infos im Kapitel Land und Leute.

 

Wir können nur bestätigen, was auch im Führer auf Seite 323 steht:

Leider entspricht die Schreibweise von Ortschaften im Führer manchmal nicht den Bezeichnungen in der Reise-know-how-Karte (1:850'000) und dann erst recht nicht den Wegweisern im Land (Drei Schreibweisen für die gleiche Ortschaft: z.B. Atin = Itin = Ittin)

Für den ganzen Oman gilt: Es werden überall breiteste Strassen gebaut wie verrückt. Weder Karten noch GPS halten da bez. Aktualität mit. Auf Nebenstrassen und in Kreiseln fehlt die Beschilderung häufig. Eine Hilfe bestünde darin, die Schreibweisen im Führer sowie jene in der erwähnten Karte ebenfalls aufzuführen.

 

S. 31

Der Fussweg zum Aussichtspunkt vom Wasserreservoir aus ist –  zumindest bei unserem Besuch – gesperrt. Gemäss Taxifahrer schon lange.

 

S. 42

„Zweistündige Wanderung“Will man die Wanderung in umgekehrter Richtung machen, wie im Führer beschrieben, so ist der Einstieg zu diesem „Trail“ recht schwieirig zu finden. Die freundlichen und hilfsbereiten Einheimischen im Quartier, wo er beginnt, kennen ihn nicht! Man muss hinter dem Fort folgendem Wegweiser folgen:

 

Der Weg ist markiert (allerdings müssen die Zeichen aufmerksam gesucht werden); da er z.T. über Geröll führt und einige ziemlich steile Partien enthält, wäre der Hinweis auf gutes Schuhwerk nötig.

 

S. 69 „Taxis“

Ab Flughafen haben die Taxis Festpreise. An einem Schalter vor der Taxi-Line bezahlt man die Fahrt im Voraus und erhält ein Ticket, das dem Taxifahrer übergeben wird. Tarif 2015: 12 RO (statt „8-10 RO“) 

 

„Stadtbusse“

verkehren offensichtlich nicht (mehr?), was uns von verschiedenen Personen in Hotels bestätigt worden ist. Obwohl wir uns vier Tage in Muscat aufgehalten haben, haben wir an den mit Tafeln markierten Haltestellen nie einen Bus anhalten sehen. Die Fahrpläne sind obsolet: Ein Bus ist innerhalb einer Stunde nach der angegebenen Zeit nicht eingetroffen.

 

S. 125 Nizwa

Der attraktive wöchentlich Tiermarkt jeweils am Freitagmorgen hat zur Folge, dass viele Reisegruppen von DO auf FR in Nizwa Station machen. Entsprechend ausgebucht sind die Hotels. Evtl. entsprechender Hinweis im Führer. Wir haben als Einzelreisende bereits mehr als ein Vierteljahr zuvor, keine Hotelzimmer mehr in der Stadt buchen können, resp. sind ins 20 km entfernte „Golden Tulip“ umgebucht worden.

 

S. 138 Der militärische Kontrollposten weist den 4-Rad-Geländewagen trotz der vorhandenen Ausweise zurück, aber sofort offeriert ein Einheimischer die Fahrt mit seinem Wagen – gegen Bezahlung. Omanis mit schwächeren Autos als unser Jeep können den Kontrollposten ohne Vorzeigen von Ausweisen passieren. Fazit: Die Fahrt zum Jebel Akhdar ist trotz aller Papiere nicht garantiert.

 

S. 174 „Entlang der Küste nach Sur“

Die am Anfang des Kapitels erwähnte „alte Piste“ ist eine asphaltierte Küstenstrasse parallel zur Autobahn. Allerdings ist sie an mehreren Stellen unterbrochen oder ganz aufgehoben, wie zw. Fins und Tiwi. Zudem verfügt sie über keine Beschilderung (mehr?). Aber die Ausblicke von der direkt an der Küste entlang führenden Strasse sind grandios und so lohnen sich Abstecher auf dieser Strasse, wenn man nach Sur fährt.

 

 

 

S. 179„Abstecher Wadi Shab“

Die Überfahrt mit dem kleinen Boot kostet neu nun 1 RO (statt 400 Bs) pro Person und Strecke.

Im Führer fehlt der Hinweis auf gutes Schuhwerk, sowie, dass der Fussmarsch zu den Pools für kleinere Kinder nicht unbedingt geeignet ist. Es hat mehrere ungesicherte Stellen, die nicht ganz ungefährlich sind,

 

S. 187 

Ibra

Die Stadt wird neuerdings von einer Autobahn umfahren, die auf keiner Karte verzeichnet ist. Ausschilderung fehlt (noch?) völlig und so sind Irrfahrten fast vorprogrammiert.

 

S. 241 

„Stadtteil Al-Hafah“

Dieser ganze Stadtteil, in dem sich der alte Souk befand, existiert nicht mehr!! Auf einer Länge von gegen einem Kilometer wurde dieses Viertel direkt an der Corniche dem Erdboden gleich gemacht.

Die Häuser auf der südlichen Seite der Sultan-Quaboos-Street sind alle leergeräumt (Fenster und Türen sind entfernt) und vermutlich ebenfalls bereits verschwunden.

 

S. 246

Hotels in Salalah

Aufnehmen könnte man das Beach Resort Hotel, gelegen zwischen Crowne Plaza und „Beach Villas“. Schöne grosse Zimmer mit Balkonen und toller Aussicht. Frühstück eher einfach, aber sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis.

S. 248

Taxis vom Flughafen in die Stadt

Im Führer steht: „die Preise sind deutlich günstiger als in Muscat“. Das Gegenteil ist der Fall!

Der nicht verhandelbare Einheitspreis Flughafen Crowne Plaza (gemessene 7 km) beträgt 7 RO. Diesen Preis bestätigte auch der (indische) Hotelmanager, der sich über diese Abzockerpreise ärgert. Er würde von den omanischen Taxifahrern bedroht, wenn er Gästen günstigere Fahrgelegenheiten organisieren würde. So fragt sich, ob es sich nicht lohnt, für die Fahrten in Stadt und Umgebung ein Auto zu mieten. Bei Budgetcar im Crowne Plaza ab 14 RO pro Tag, inkl. Versicherung.

 

 

Presserezensionen

Oman

Aktualisierte und auf das neue Layout umgearbeitete Auflage des umfangreichen Individualreiseführers für das Sultanat Oman aus der sehr gut eingeführten Reihe … empfohlen.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Februar 2015
Medium: 
ekz.bibliotheksservice GmbH

Buchtipp

Auf über 600 Seiten begleitet einen dieser Reiseführer durch das Land. Das Taschenbuch ist von Wertigkeit und Inhalt empfehlenswert. Besonders die Hintergrundinfos sind lesenswert.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Nr. 1 / Januar 2015
Medium: 
Unterwasser. Das Tauchmagazin

arabia. Magazin für Reisen, Wirtschaft & Kultur in der arabische: November 2013

Unterwegs im Sultanat Oman
... ein guter Reisebegleiter im Sutanat.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
November 2013
Medium: 
arabia. Magazin für Reisen, Wirtschaft & Kultur in der arabische

In AOL-Bücherbrief, ISSN 0936-7268, Jg. 30/2011, Nr. 67: 04/11

Ein wirklich komplettes und praktisches Reisehandbuch, das seinesgleichen sucht!

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
04/11
Medium: 
In AOL-Bücherbrief, ISSN 0936-7268, Jg. 30/2011, Nr. 67

ekz, Informationsdienst: 05/11

Aktualisierte Auflage des Individualreiseführers für das Sultanat Oman im äußersten Südosten der Arabischen Halbinsel. Ursula Borgmann schrieb zur 5. Auflage 2006 (BA 2/07): „Wie gewohnt informiert nach den allgemeinen Tipps zur Reise ein Kapitel über Land und Leute, über politische und gesellschaftliche Hintergründe. Im eigentlichen Reiseteil werden die Reiseziele mit den Hinweisen für Unterkunft, Essen und Trinken, Einkauf und Sportmöglichkeiten ausführlich beschrieben.“

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
05/11
Medium: 
ekz, Informationsdienst

Wüstenschiff.de: 06/11

Mit diesem Reiseführer lässt es sich gut und bequem durch Oman reisen.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
06/11
Medium: 
Wüstenschiff.de

Echo der Frau. Nr. 1: 01/12

Detaillierter Reiseführer mit vielen Insidertipps.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
01/12
Medium: 
Echo der Frau. Nr. 1

www.aus-erlesen.de: Mai 2012

Die Geschichten aus Tausendundeiner Nacht – wie oft versüßten sie uns das Einschlafen oder halfen über so manchen körperlichen Schmerz hinweg? Es waren Geschichten aus alter Zeit, die uns träumen ließen. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Wirklich? Nein. Denn es gibt sie noch, die Länder, die diesen Traum tagtäglich leben. Und sie sind gar nicht so weit weg. Nur ein paar Flugstunden in Richtung Südosten. Idyllisch gelegen an einem faszinierenden Meer. Die Hauptstadt versprüht schon beim bloßen Lesen des Namens orientalische Gerüche. Maskat, die Rede ist von Oman, dem einzigen Land der Erde, das mit einem „O“ beginnt. Schlauberger aufgepasst: Österreich beginnt mit einem „Ö“.

Bis vor wenigen Jahrzehnten war Oman ein rückständiges Land, in dem die Dorfbewohner oft nicht einmal ins nächstgelegene Tal reisen durften. Bildung war unter Sultan Said bin Taimur verboten, genauso wie Radios, Bücher und Brillen.

Heute erhebt sich vor dem Touristen ein Land, das rund 500 Festungen zur Besichtigung anbietet, an dessen Fjorden es so heiß ist, dass die britischen Kolonialisten hier vor Hitze wahnsinnig wurden und das seine Lebenserwartung im vergangenen halben Jahrhundert fast verdoppelt hat.

Das „Handbuch für individuelles Entdecken“ ist der umfassendste Reiseband für das Land am Horn von Afrika. Nicht viele Verlage bieten überhaupt ein Reisebuch über Oman an. Und die, die das Land im Programm haben, orientieren sich an diesem Standardwerk. Sechshundertzwölf Seiten, auf denen jeder Tourist spielerisch zum Experten wird. Egal, ob er die Nächte lieber auf genormten Matratzen verbringt oder die Kühle der Wüste auf einer Iso-Matte aufsaugt. Egal, ob man den kompletten Aufenthalt von der heimischen Couch aus plant oder erst vor Ort entscheidet, wo die Reise lang geht. Egal, ob man einfach nur mal so hin will, weil es sonst noch keiner getan hat oder weil man schon immer dorthin wollte.

Oman ist ein erschreckend anderes Reiseziel als die übrigen Golfanrainerstaaten. Anders, weil hier dem Tourismus Zeit gegeben wird sich zu entwickeln. Auch hier gibt es Einkaufspassagen, die nicht nur wegen der Klimaanlagen förmlich einladen. Doch Oman ist kein Shoppingparadies, das mit vielsprachigen Händlern auf kaufkräftige Kundschaft wartet. Geld verdienen gehört auch hier zum Alltag, aber die Omaner sind nicht so offensiv wie ihre Nachbarn in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Wer Oman verstehen will, braucht unbedingt noch den „Kulturschock Kleine Golfstaaten / Oman“ (ebenfalls Reise-Know-How Verlag) – dann ist die Reiselektüre komplett und dem ganz großen Abenteuer stehen nur noch wenige Stunden Flug im Weg.

Fazit: Mann-O-Mann Oman! Ein Land, das sich nach außen langsam öffnet, im Inneren schon längst seinen Weg gefunden hat. Unbedingt hinfahren! Mit im Gepäck: Das “Handbuch für individuelles Entdecken Oman“. 27 Pläne und Karten, über 160 Fotos, Sprachhilfen und das handliche Format machen diesen Reiseband unverzichtbar.

Karsten Koblo.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Mai 2012
Medium: 
www.aus-erlesen.de

Redaktorin TELE & TV-Star: Juli 2012

Der Guide hilft Ihnen, die preiswertesten bzw. nobelsten Bleiben, besten Routen und interessantesten Sehenswürdigkeiten zu finden. Die Tipps sind, wie in diesem Verlag üblich, persönlich gefärbt. Aktuelles Update unter dem Button «latest news» auf www.reise-know-how.de

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Juli 2012
Medium: 
Redaktorin TELE & TV-Star

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden

(4) Lesermeinungen

Wir waren im November 3 Wochen mit Ihren Reise Know-How Büchern in Dubai und dem Oman unterwegs. Zunächst einmal ein großes Kompliment für die vielen ausführlichen und interessanten Infos.

Wir möchten uns bedanken für das umfangreiche und akkurat recherchierte Werk, das Sie zusammengestellt haben – fast alles hat genau gestimmt und uns sehr weitergeholfen.

Wertvolle und hilfreiche Beschreibungen. Gute und ausreichende Infos im Kapitel Land und Leute.

Nach Rückkehr von einer Studienreise in den Oman möchte ich mich für Ihren Reiseführer OMAN sehr herzlich bedanken. Er hat mit seiner Sachkenntnis, Ausführlichkeit und interessantem Layout sehr zur Vorbereitung und damit zum Erfolg meiner Reise beigetragen. Ich kann diesen Reiseführer nur wärmstens empfehlen.