Panama

Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-2315-7
Seiten: 492
Auflage: 8., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2013
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, 39 Karten und Pläne, Glossar spanischer Begriffe, ausführliches Register, Kartenverweise und Griffmarken, strapazierfähige PUR-Bindung
sofort lieferbar
23,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt

Jetzt in neuem Layout
Für die Auflage 2013 wurde das Erscheinungsbild des Reiseführers vollständig überarbeitet:
+ Verbesserte Orientierung im Buch + Größere Fotos + Modernisierte Seitengestaltung
+ Übersichtlichere Karten.

Dieser umfassende Panama-Reiseführer ist das optimale Handbuch für Entdecker: palmengesäumte, menschenleere Strände und Inseln, unberührter Regenwald, temperamentvolle Feste, warmherzige Menschen und nicht zuletzt der Panamakanal machen das mittelamerikanische Land zu einem Paradies für Individualisten. Das Buch enthält neben detaillierten Beschreibungen der Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten auch informative Kapitel über Natur und Kultur, Land und Leute, Geschichte und Politik. Für die Reisevorbereitung und -planung gibt es eine Vielzahl von aktuellen Informationen zu Hotels, Restaurants und Verkehrsverbindungen sowie weitere nützliche Reisetipps.

    Aus dem Inhalt:
  • Detaillierte Antworten auf alle praktischen Reisefragen von A bis Z.
  • Sorgfältige Beschreibung aller sehenswerten Orte und Landschaften.
  • Ausführliche Informationen zu Nationalparks und Stränden.
  • Unterkunftsempfehlungen für jedes Reisebudget: Hotels und Pensionen in allen Preisklassen.
  • Aktuelle City-Tipps: Panamas Nachtleben, Kneipen und Discos.
  • In den Kochtopf geschaut: kulinarische Tipps von Kennern.
  • Mobilität: vom Flugzeug über Bus und Bahn bis zum Boot.
  • Tipps für Aktivitäten: Trekking-Touren in Nationalparks.
  • Exkurse zu landesspezifischen Themen.
  • Reise-Gesundheits-Information.
  • Zahlreiche detaillierte Karten und Ortspläne.
Updates

kleine Änderungen

15. April 2015

zunächst einmal möchte ich ein großes Lob für den Reiseführer 'Panama' aussprechen. Ich war mit meinem Freund jetzt im März für drei Wochen in Panama und habe mich vorher bereits mit Ihrem Buch vorbereitet. Er hat uns wirklich nützliche Tipps gegeben: wo wir zum Beispiel günstig eine Unterkunft finden oder wir panamesisches Essen essen können etc. Uns ist trotzdem einiges aufgefallen, dass sich wohl in der zwischenzeit geändert hat:

- auf S. 21 steht, dass man den Fahrpreis beim Einsteigen in den Bus verrichten muss. Es geht aber jetzt nur noch mit einer KArte die man sich vorher kaufen muss und die man aufladen muss, mit der man aber auch die Metro nutzen kann.

- auf S. 45 steht, dass man 40$ vor der Abreise entrichten muss, was aber nicht mehr stimmt. Öfters haben wir nachgefragt und wir sind zu keiner einzigen Info gekommen, dass wir diese bezahlen müssen und mussten es auch bei der Ausreise nicht - S. 52 Hospedaje Casco Viejo kostet anstatt 10$ nun 15$ - S. 157 Hotel Santa Rita kostet anstatt 15$ für ein Doppelzimmer mit Ventilator 23$ 

Verfasser: 
Felicitas

S. 164 Rumfabrik Varela

03. Dezember 2014

Man muss jetzt die Besichtigung reservieren.

Verfasser: 
Sandra

U-Bahn

31. März 2014

Seit 5. April fährt in Panama-Stadt die erste U-Bahn Zentralamerikas, die als Linie 1 den Norden der panamaischen Hauptstadt mit dem Süden verbindet. Bis 2035 soll das U-Bahnnetz auf 4 Linien erweitert werden. Linie 2 soll bereits 2017 ihren Betrieb aufnehmen. Hinzu kommt noch eine Straßenbahnverbindung, die die Altstadt (Casco Viejo) an die Metrolinie 1 anschliesst.

Verfasser: 
Autor Hans Zaglitsch

Übernachtungsmöglichkeiten und andere Aktualisierungen

31. März 2014

1. (S. 60, 304)
Reiseschecks (American Express) werden leider in so gut wie gar keiner Bank eingelöst. American Express gibt auf der Homepage sowieso nur 2 Banken an, in denen ein Tausch möglich ist, wovon eine allerdings nicht mehr existiert. Ich habe leider keine einzige Bank ausfindig machen können, die Traveller Checks akzeptiert u. nach langer Suche in Panama City aufgegeben, um letztendlich in einer Wechselstube, mit denkbar schlechtem Kurs zu tauschen. Obwohl ich sie immer gern genutzt habe, würde ich von Reiseschecks in Panama auf jeden Fall abraten.

2. (S. 52) Hospedaje Casco Viejo: Das Mehrbettzimmer kostet inzwischen 11 Dollar, Einzelzimmer gibt es für 20 Dollar, (alle Zimmer inkl. Frühstück), außerdem besteht die Möglichkeit in der Küche zu kochen.

3. (S.68) Parque National Soberania: Die Beschreibung des „Camino de Plantación“ ist nicht richtig. Der Weg beginnt in der Nähe des Canopy Tower, endet dort aber nicht, sondern führt 7 Kilometer in den Regenwald und endet am Sendero Camino de Cruces. Wer den Camino de Cruces nach rechts einschlägt, hat bis zur Landstraße eine Strecke von ca. 4,5 Kilometer vor sich, welche festes Schuhwerk erfordert, da der Weg recht uneben und häufig nur schwer auszumachen ist. (Steine von Laub bedeckt)

4. (S. 124) Es ist überhaupt kein Problem, Punta Chame mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Von Bejuco fahren Busse direkt in den Ort.

5. (S. 132) El Valle, Geld: Es gibt eine Banco Nacional mit Geldautomat auf der Avenida Principal.

6. (S. 172) Pedasi, Hospedaje Dim ist inzwischen teurer geworden (ca. 35 Dollar pro Zimmer). Vielleicht interessant für euch: es gibt eine weitere günstige Übernachtungsmöglichkeit in Pedasi, mit offener Küche und der Möglichkeit zu zelten: http://cliffsplacepedasi.com/photos.html Ich selbst hab dort nicht geschlafen, habe aber viel positives gehört :-)

7. (S. 173/174) Die Angaben zur Isla Cañas sind, soweit mir mitgeteilt wurde, nicht mehr aktuell. Es gibt mehrere Übernachtungsmöglichkeiten. So ganz steinzeitlich lebt man dort nicht mehr...

8. (S. 218) Cerro Punta: Das Hostal Elvita wurde leider aus irgendwelchen familiären Gründen geschlossen. Schade, konnte kurz reinschauen, wirklich ein sehr schöner Aufenthaltraum mit Kamin... In der Nähe befindet sich das Hotel Cerro Punta mit warmer Dusche (Einzelzimmer 25 Dollar)

9. (S. 193) An der Kreuzung die nach Horoncitos abzweigt, fahren auch Minibusse nach Boca Chica (günstiger als Taxi)

10. (S. 194) Im Hotel Boca Brava wurde mir mitgeteilt, das die Übernachtung in der Hängematte nicht mehr möglich ist.

Verfasser: 
Birge

Aktualisierungen

11. März 2014

Seite 22 Casco Viejo
Nach Einbruch der Dunkelheit kann man einen großen Teil der Altstadt besichtigen, doch mit der nötigen Aufmerksamkeit, auch wenn genügend Polizei- und Sicherheitskräfte vorhanden sind. Streichen: Zu dieser Zeit bietet sich eine Rundfahrt mit dem Taxi an

Seite 21 Stadtverkehr
Der Fahrpreis liegt bei 30 ct. und muss mit einer sogenannten Paykarte entrichtet werden. Die Karte ist ua. am zentralen Busbahnhof erhältlich.

Seite 45 Flugzeug
Check-In die Flughafengebühr von 40 § pro Person muss nicht mehr entrichtet werden.

Seite 51 Unterwegs in der Stadt
Internetseite für den Hopp-on-hopp-off Bus:
http://www.city-sightseeing.com/tours/panama/panama-city.htm

Seite 97 Kanaldurchfahrten
… Teildurchfahrten durch die Miraflores-Schleuse bis zum Gatun-See und wieder retour sind fast täglich möglich. Kosten für die Fahrt , inklusive Abholung vom Hotel, Frühstück, Mittagessen und alle Softdrinks an Bord ab 135 US $.

Seite 157
Autoverleih: bitte discount rent a car ersetzen durch Avis, Paseo Enrique Geenzier (beim Gran Hotel Azuero), Chitré, Tel. 9960233.

Seite 162 Playa Monagre und El Rompio
… die mit öffentlichen Verkehrsmitteln mehrmals täglich ab Chitre erreichbar sind,

Seite 183 Hotel Galeria
bitte hinzufügen: Swimmingpool mit Poolbar.

Seite 193
Bar El Mundo streichen

Seite 195 Sehenswertes
… etwas Zeit übrig hat, kann durch die Einkaufsstrassen schlendern, denn das nachstehend angeführte Museo de Historia y de Arte José de Obaldia, eines der Sehenswürdigkeiten der Stadt, ist ist seit längerem geschlossen. Über eine Wiedereröffnung ist derzeit nichts bekannt.
.

Seite 211 Kaffe Tour Ruiz
… bis Fr für 30 $ pro Person an, inklusive Transport. Dauer: 3 Stunden.

Verfasser: 
Autor Hans Zaglitsch
Presserezensionen

Lateinamerika Spezialist.de: 04/10

Linda O´Bryan und Hans Zaglitsch haben ein Reisehandbuch über Panama, das Land zwischen Karibik und Pazifik, geschrieben, das in seiner Ausführlichkeit kaum Wünschen offen lässt und im Leser den Wunsch weckt, sofort morgen nach Panama zu reisen. Das lateinamerikanische Land ist eines der wenigen Urlaubsziele, die noch nicht vom Massentourismus gezeichnet sind und zählt so zu einem der letzten Paradiese auf der Erde.
Laut O´Bryan und Zaglitsch befindet sich die Tourismusbrache in Panama noch in den Kinderschuhen, und die Besucher des zentralamerikanischen Landes konzentrieren sich weitgehend auf die Landeshauptstadt Ciudad de Panamá, auf das Bergdorf Boquete, auf den Panamakanal und die Inselwelt von Bocas del Toro. Doch Panama hat seinen Gästen wesentlich mehr zu bieten: menschenleere Palmenstände, ehrwürdige historische Stätten und rund dreißig Naturschutzgebiete.
Im Kapitel „Vor der Reise“ haben die Autoren das Wichtigste in Kürze zusammengefasst, auf das man bei einem Urlaub in Panama achten muss. Der landeskundliche Teil des Reiseführers gliedert sich in die Abschnitte „Land und Natur“, „Staat und Gesellschaft“ und Menschen und Kultur. Der umfangreiche Reiseteil, der daran anschließt, wurde nach geografisch- beziehungsweise verkehrsbedingten Gegebenheiten gegliedert. Zahlreiche Landkarten, Stadtpläne und Detailpläne erleichtern die Orientierung in Panama.
Den Reisteil beginnen O´Bryan und Zaglitsch mit der Beschreibund der Hauptstadt Panama-Stadt, der Drehscheibe im nationalen und internationalen Bus- und Flugnetz. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt vor allem der historische Stadtkern „El Casco Viejo“, der nicht umsonst von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Tagsüber kann die Altstadt problemlos von Touristen besichtigt werden, da die Touristenpolizei auf ihren Fahrrädern für ihre Sicherheit sorgt. In der Nacht allerdings sollte man nur mit dem Taxi in der Altstadt unterwegs ein.
Ein Kapitel widmet das Autorenduo auch dem Panamakanal und wie dieser sich von einem Traum in Wirklichkeit verwandelte. Anschließend beschreiben sie die Zentrale Karibikküste, die sich beidseitig der Hafenstadt Colón erstreckt. Es folgen Abschnitte über die Zentrale Pazifikküste, die Halbinsel Azuero und über die westlichen und östlichen Landesteile von Panama. Im Westen bildet die zerklüftete Cordillera Central das Rückrat des Gebiets, während der Osten selbst für die meisten Einheimischen ein unbekanntes Land ist.
Linda O´Bryan und Hans Zaglitsch beantworten in ihrem Reiseführer alle praktische Reisefragen von A bis Z. Sie empfehlen auch Unterkünfte für jeden Geldbeutel – Hotels und Pensionen aller Preisklassen. Selbst Panamas Nachtleben, seinen Kneipen und Discos wird ein gebührender Platz eingeräumt. Das ausgezeichnete Reisehandbuch ist in der 6., komplett aktualisierten Auflage 2008 im Reise Know-How Verlag Peter Rump erschienen und kostet 22,50 Euro.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
04/10
Medium: 
Lateinamerika Spezialist.de

ekz-Informationsdienst: 04/11

Dies ist der einzige deutschsprachige Reiseführer ...

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
04/11
Medium: 
ekz-Informationsdienst

Der Trotter. Die Zeitschrift der Globetrotter seit 1975. Band 37: 04/11

Die Autoren schreiben seit vielen Jahren Reiseführer und leben in den Niederlanden. Seit 1980 reisen sie nach Zentral- und Südamerika, dort liegen auch die Wurzeln der Autorin. In Panama sind "sie verliebt".

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
04/11
Medium: 
Der Trotter. Die Zeitschrift der Globetrotter seit 1975. Band 37

Spartacus traveler: Januar-März 2014

Im Mai 2013 erschien die 8. Auflage des kompetenten Reiseführers, der sich besonders an Individualreisende richtet. Viele hilfreiche Tipps und jede Menge Informationen.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Januar-März 2014
Medium: 
Spartacus traveler

Panamakanal

Eine der wenigen und obendrein sehr ausführlichen Reisebegleiter über das zentralamerikanische Land.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
11./12.2014
Medium: 
Skipper

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden

(1) Lesermeinungen

zunächst einmal möchte ich ein großes Lob für den Reiseführer 'Panama' aussprechen. Ich war mit meinem Freund jetzt im März für drei Wochen in Panama und habe mich vorher bereits mit Ihrem Buch vorbereitet. Er hat uns wirklich nützliche Tipps gegeben: wo wir zum Beispiel günstig eine Unterkunft finden oder wir panamesisches Essen essen können etc.