Wanderführer Kreta – der Westen

Wanderführer
ISBN: 978-3-8317-2576-2
Seiten: 396
Auflage: 2., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2015
Ausstattung: durchgehend farbig illustriert, detaillierte Karten und Höhenprofile für jede Wanderung, kulinarisches Lexikon und Sprachhilfe, Register, stabile Bindung
sofort lieferbar
14,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt

Dieser Wanderführer erschließt auf 40 ausgewählten Routen die Naturschönheiten Westkretas.

Kreta ist ein Wanderparadies. 300 Sonnentage im Jahr garantieren auch im Frühjahr und Herbst Touren unter blauem Himmel. Den Wanderer erwarten hohe Berge und atemberaubende Schluchten (darunter das Naturschutzgebiet Samariá), grüne Flusstäler und verschwiegene Buchten, abenteuerliche Küstenpfade und einsame Bergkapellen. Von untereinander leicht erreichbaren Standorten aus – u.a. Chóra Sfakion, Chaniá und Réthymnon – geht es in ganz verschiedenartige Landschaften: durch Oliven- und Zitrushaine, an Weinfeldern und Oleanderwäldern entlang; aber auch in dunkle, bizarr erodierte Klüfte und in die Mondlandschaft am 2453 m hohen Páchnes. 40 exakt beschriebene Touren, von denen sechs zu einer Weitwanderung verbunden werden können, erschließen auf teils neu entdeckten Pfaden ein Kreta jenseits der touristischen Betriebsamkeit.

Aus dem Inhalt:

  • Vorbereitung der Reise: Was gehört ins Gepäck? Wie reist man am besten an? Billigflüge nach Chaniá und Iráklion
  • Wandererstützpunkte: Sorgfältig recherchierte Übernachtungsadressen und Restauranttipps für Chaniá, Chóra Sfakíon, Iráklion, Léntas, Mátala, Paleóchora, Réthymnon und Soúgia. Genaue Ortspläne
  • Reisepraktisches: Bademöglichkeiten in einsamen Buchten, Sehenswertes am Wanderweg, kulinarisches Lexikon und Sprachführer
  • Hintergründe: Geologie, Flora und Fauna, Mythologie, Geschichtsdaten, Traditionen und Alltag im heutigen Kreta
  • Vorbereitung der Wanderungen: Anforderungen, An- und Rückfahrt, Dauer und Höhenunterschiede, Ausrüstung und Kartenmaterial
  • Ausführliche Tourenbeschreibungen mit exakten Karten und Höhenprofilen

 

Download Zusatzinformationen

Updates

Wanderführer KRETA WEST *Tour 9*:

02. Juni 2015
Verfasser: 
Verlag

Einzelne Passagen der beschriebenen Tour 9 "durch die weißen Berge" sind sehr gefährlich und wegen Erdrutsche nicht mehr begehbar!. Insbesondere die Passage vom Sattel (4) bis zu den Schäferhütten (5) ist durch Geröll und Steinlawinen nur sehr schwer zu begehen.

Die Befestigungen der Drahtseile welche abschnittsweise zur Sicherung angebracht sind, sind zum Teil abgebrochen bzw ausgerissen und deshalb eher hinderlich, da die Seile jetzt zu tief durchhängen. Wir haben diese Abschnitte oberhalb umgangen was aber durch den vielen losen Schotter und die Ausgesetztheit bereits den Schwierigkeitsgrad 5 Ihrer Anforderungsskala (Seite 50) verdient hätte. Wir haben dadurch die doppelte Zeit (2,5 Std. statt wie angegeben 1,15 Std.) gebraucht, dabei sind wir geübte Kletterer ! Ich würde diese wirklich traumhaft schöne Wanderung eigentlich niemandem empfehlen bevor die Seilsicherungen nicht erneuert und der durch Geröll und Wasser abschnittsweise weggespülte Weg wieder einigermaßen abgesichert ist. Bei Regen oder schlechter Sicht ist dieser Abschnitt auch für geübte Wanderer meiner Meinung nach sogar gefährlich... und haben zwei junge Männer kennengelernt, die den Weg in umgekehrter Richtung gehen wollten. Wir haben sie über den schlechten Zustand des Steigs informiert und gewarnt. Tatsächlich mussten sie umkehren, da kein gangbarer Weg mehr vorhanden ist.

Wir bedanken uns bei unserem Leser Matthias Roth für die Mitteilung 

Rückmeldung zu verschiedenen Touren

03. Juni 2015
Verfasser: 
Andreas

Aus dem Wanderführer Kreta, der Westen haben wir einige Touren absolviert und dazu einige Anmerkungen:

 

Tour 27:

Angegebene Wanderzeit ist viel zu kurz berechnetDer Zugang zum verlassenen Klostergebäude ist kurz vor der Brücke linkerhand – blaue Markierungen – dann über die Brücke. Der Zugang rechts ist nicht mehr möglich, da die Zugänge zugemauert sind.

 

Tour 1:

Abfahrtszeit des Schiffes ist 08h30 statt 09h45!!!!!! Die Rückfahrt ab Sougia ist 18h10Angegebene Laufzeit ist viel zu kurz! Offizielle Laufzeit am Infobrett in Sougia wird mit 6 Std angegeben

 

Tour 26 – Lake Kournas:

Wir haben die Tour von Kournas aus gemacht.Unserer Ansicht nach ist für Bereich der Tour vom Einstieg in den Steilhang bis zur Stallung ein ausgeprägter Sinn für das Spurenlesen erforderlichDer Einstieg von der unteren Hochebene in den felsigen Steilhang und der Abstieg über das Geröllfeld bis zur Stallung erfordert sehr gute Trittsicherheit – das Anforderungsprofil sollte für diesen Bereich von Stufe 3 auf Stufe 4 hoch gesetzt werden

 

Tour 30 – Agropoulis:

Angegebene Wanderzeit ist viel zu kurz berechnetWenn der Fluss nicht durchgehend ausgetrocknet ist, kann die Schlucht nicht trockenen Fusses durchschritten werdenBei der Gabelung in rechtes und linkes Bachbett, ist eine Alternative bei höherem Wasserstand möglich

Links dem Waldrand einem Fusspfad folgend der leicht ansteigtAm Ende des Pfades trifft man auf einen alten Fahrweg – Anhaltspunkt: linker Hand befindet sich ein Abfalleimer!Dem alten Fahrweg folgend trifft man wieder auf das Bachbett und kann den blauen Markierungen weiter folgen

Auf dem Bergkamm ist der Einstieg in die absteigende Route sehr schwer zu finden, da die Markierungen teilweise fehlen

 

Tour 25:

Alternativmöglichkeit zu Kurzwanderung – Besuch zweier KapellenHilfsbereiter Wirt in Taverne „Arhontas“ in Katsmomatados – stellt kostenlos eine Broschüre zur Verfügung inkl. Tel-Nr. für Notfälle

 

Tour 34:

Im Dorf Pikris haben wir den von Ihnen beschriebenen Weg verloren und sind den roten Markierungen nach Amnatos gefolgt!Wollen Sie erreichen, dass Ihre Wegstrecke gemacht wird, müssen explizit darauf hinweisen, dass am Anfang des Dorfes Pikris, die roten Markierungen ignoriert werden sollen

 

Allgemein:

Bei all den gemachten Touren sind die Wanderzeiten zu überprüfenEs ist problemlos möglich bei einer Taverne/Restaurant durch die Hilfsbereitschaft der einheimischen Bevölkerung ein Taxi organisieren zu lassen

 

 

Presserezensionen

Kreta - der Westen

Nach 7 Jahren liegt die aktualisierte 2. Auflage des übersichtlichen, farbig gestalteten Wanderführers für den Westen Kretas vor. Nach einleitenden Kapiteln zur Reisevorbereitung inklusive kleinem Sprachkurs werden 8 Orte als mögliche Stützpunkte vorgestellt mit Hinweisen auf Sehenswertes, reisepraktischen Tipps (Verkehrsanbindung, Hotels, Restaurants) und Stadtplanausschnitten. Im Hauptteil werden 40 Wandertouren einschließlich der berühmten Samariá-Schlucht ausführlich beschrieben mit Routencharakter, Anforderung, Einkehrmöglichkeit, Anfahrt, Karten, Höhenprofil und Kartenausschnitt, zusätzlich eingeschobene Kästchen mit Hintergrundinformationen.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
April 2015
Medium: 
ekz.bibliotheksservice GmbH

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden