KulturSchock Indien

KulturSchock
ISBN: 978-3-8317-3338-5
Seiten: 240
Auflage: 15., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage
2020
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, ausführliches Register und Glossar
sofort lieferbar
14,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Indien - faszinierend, vielschichtig und gefürchtet: Es gibt wohl nur wenige Länder, an denen sich die Gemüter so sehr scheiden. Das vor allem vom Hinduismus geprägte Land zeichnet sich einerseits durch eine facettenreiche, bunt schillernde und „exotische“ Kultur aus und die Gastfreundschaft seiner Bewohner sucht seinesgleichen, andererseits machen die Überbevölkerung und daraus resultierende Probleme, die oft marode Infrastruktur und gewisse Eigenarten der Inder vielen Besuchern den Aufenthalt schwer. Der ständige Wechsel von positiven und weniger positiven, gar schockierenden Erlebnissen unterwirft viele Reisende einem Wechselbad der Gefühle.
Was hilft, das emotionale Pendel nicht zu sehr in eine Richtung ausschlagen zu lassen, ist Wissen - Wissen um das „Warum“, das dem Verhalten der Gastgeber zugrunde liegt, Wissen, das Missverständnissen vorbeugt und Toleranz weckt.
Auf das mysteriöse Kastenwesen und das Verhältnis zwischen den Geschlechtern geht der jahrelang Indien-erprobte Autor ebenso ein wie auf indische Geschäftspraktiken, Tischsitten und die durch die Globalisierung befeuerten Kontraste zwischen Moderne und Tradition.

  • Aus dem Inhalt:
  • Die Kasten: Hierarchie durch Geburt?
  • Glaube und Aberglaube
  • Die Großfamilie: der Zentralpunkt des Lebens
  • Zu Gast: „Iss, trink, hab’ Spaß!“
  • Auf dem Basar: Handeln und Feilschen
  • Die indische Hygiene: der wunde Punkt?
  • Stadt und Land: zwei Welten
  • Korruption und Bürokratie: eine Bruderschaft der Mogelei?
  • Nonverbale Kommunikation
  • Freundschaften: East meets West
  • Regen ohne Ende: der Monsun

Presseinformationen

Extraservice

Extrainfos über das Buch hinaus

Um die anschaulichen Beschreibungen in den Titeln der Reihe Kulturschock noch lebendiger werden zu lassen, wird an passender Stelle auf ergänzende Medien verwiesen. Die Sounds, Videos und anderen Medien können einfach über die folgende Internet-Seite durch Auswahl der jeweiligen Extrainfo-Nummer aufgerufen werden: www.reise-know-how.de/kulturschock/indien20

Download Zusatzinformationen

Updates

Swami Paramahansa Nithyananda

Seite: 
169
27. November 2019
Verfasser: 
Autor Rainer Krack

In den letzten Monaten haben sich viele Ex-Anhänger von Nithyananda zu Wort gemeldet, die von kriminellen Machenschaften im Ashrams des "Gurus" berichten. So sollen Bewohner körperlich misshandelt und ihrer Freiheit beraubt worden sein, und dem Swami selber werden sexuelle Übergriffe zur Last gelegt. Passenderweise ist er seit einem Gerichtstermin wegen Vergewaltigung, zu dem er im August 2019 erscheinen sollte, spurlos verschwunden. Möglicherweise ist er nach Ecuador oder oder Trinidad und Tobago geflohen, Länder, die kein Auslieferungsabkommen mit Indien haben. In Video-Ansprachen, die er an seine verbliebenen Anhänger richtet, behauptet er, sich im Himalaya aufzuhalten. Auf YouTube finden sich zahlreiche aufschlussreiche Videos ehemaliger Nithyananda-Schüler. Am wichtigsten sind wohl die von Sarah Stephanie Landry, einst glühende Verehrerin Nithyanandas und eine Art Rekrutiererin und PR-Sprecherin für den Nithyananda-Kult, heute eine der kritischsten Stimmen gegen ihn.  

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden