KulturSchock Islam

KulturSchock
ISBN: 978-3-8317-2968-5
Seiten: 264
Auflage: 1. Auflage
2018
Ausstattung: durchgehend farbig illustriert, Glossar, Register, Griffmarken, strapazierfähige Bindung
sofort lieferbar
14,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Besucher islamischer Länder bewegen sich teilweise in modernen und weltoffenen Gesellschaften, treffen aber auch auf rigide Moralvorstellungen und für Fremde geschlossene Systeme. Erfolgreichen Geschäftsfrauen und Politikerinnen können in Ganzkörperschleier gehüllte Frauen gegenüberstehen, die ohne männliche Beschützer Haus und Hof nicht verlassen dürfen. Tolerante Religionsausübung befindet sich in einem Spannungsverhältnis mit fundamentalistischen Glaubensvorstellungen.

Dieser KulturSchock-Band beleuchtet, welche kulturellen und religiösen Werte viele der islamischen Gesellschaften kennzeichnen, beschreibt aktuelle Tendenzen des Islam in einer globalisierten Welt, eine Jugendkultur zwischen Tradition und Smartphone und setzt sich mit der Faszination extremistischer Bündnisse auseinander.

Mit zahlreichen Hintergrundinformationen zeigt die Autorin, wie ein verständnisvolles Miteinander sowohl in den bereisten Ländern als auch in Deutschland gelingen kann. Dabei hilft ein radikaler Perspektivenwechsel: KulturSchock Deutschland – Wie sehen uns Flüchtlinge aus islamischen Kulturen und wie kann man Missverständnisse und kulturelle Stolpersteine beseitigen?

Dazu: Verhaltenstipps A-Z mit vielen Hinweisen für angemessenes Verhalten, Verweise auf ergänzende und unterhaltsame Multimedia-Quellen im Internet, Literaturempfehlungen zur Vertiefung …

Aus dem Inhalt:

  • Verhaltenstipps von A bis Z: Hinweise zum Umgang mit Muslimen auf Reisen und in Deutschland
  • Kernelemente des Islam: der Koran, die fünf Säulen, die Scharia
  • Weltoffener Islam versus Fundamentalismus?
  • Was verbindet und trennt Sunniten und Schiiten?
  • Die Familie: Loyalität und Versorgung
  • Zahlreiche Nachkommen: ein Segen für die Gesellschaft
  • Öffentlichkeit und Privatsphäre
  • Rollen und Rechte von Männern und Frauen
  • Der Streit um Schleier und Kopftuch
  • Ehre und Ansehen
  • Jugendkultur: zwischen Tradition und Smartphone
  • Junge Muslime in der globalisierten Welt
  • Die Faszination extremistischer Bündnisse
  • Flucht vor Terror, Krieg und Unsicherheit
  • Auf der Suche nach einem neuen Leben im Westen
  • Kulturschock Deutschland: Wie sehen uns islamische Flüchtlinge und wie kann man Missverständnisse und kulturelle Stolpersteine beseitigen?

Presseinformationen

Extraservice

Extrainfos über das Buch hinaus

Um die anschaulichen Beschreibungen in den Titeln der Reihe Kulturschock noch lebendiger werden zu lassen, wird an passender Stelle auf ergänzende Medien verwiesen. Die Sounds, Videos und anderen Medien können einfach über die folgende Internet-Seite durch Auswahl der jeweiligen Extrainfo-Nummer aufgerufen werden: https://www.reise-know-how.de/kulturschock/islam18

Download Zusatzinformationen

Updates
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Updates.
Presserezensionen

Eintauchen in islamische Kultur

Über eine Liste der häufigsten Missver­ständnisse oder ein „was Sie vermeiden sollten" geht dieser Kulturführer weit hi­naus. Obwohl auf den ersten Blick ein schmales Bändchen, das in der Handta­sche verschwindet, haben es die 264 Sei­ten in sich. Autorin Susanne Thiel, erfah­rene Reisende in islamischen Ländern, schürft tief. Nicht nur in der Geschichte der verschiedenen Religionen. Sie geht auch auf Spurensuche, woher die deut­sche Sachlichkeit kommt und woraus sich die Strömungen des Islam entwi­ckelt haben. Sie stellt die Beobachtungen und Fragen junger Flüchtlinge zum Le­ben in Deutschland vor und beantwortet so indirekt die Wahrnehmung der Mig­ranten durch „die Deutschen".

Vor allem aber erklärt sie, was hinter welcher „isla­mischen Eigenheit" und den oft nicht minder eigenen deutschen Vorurteilen dazu steckt. Manchmal fast schon emo­tional wirbt sie für Verständnis und ein Miteinander. Allerdings, und das ist der Verdienst des Buches und sein großer Le­sewert, hat jedes Kapitel Hand und Fuß, Pauschalurteile findet man nicht und vermisst sie auch nicht.

Eine bereichern­de Lektüre nicht nur für Reisende in isla­mischen Ländern, sondern eigentlich für jeden, der einen muslimischen Nachbarn hat, für den er sich interessiert.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Februar 2019
Medium: 
Stuttgarter Zeitung | Stuttgarter Nachrichten

Reibung mit Reiz und Risiko

Ein Urlaub im islamischen Kulturraum ist eine Herausforderung. Susanne Thiel gibt Hilfestellungen

[und ihr] gelingt das Kunststück, in einem handlichen Werk umfassend die islamische Welt, die Empfindungen und Empfindsamkeiten ihrer Menschen, die Entstehungsgeschichte der Religion mitsamt ihren Brüchen darzustellen. Sie ergründet das Wesen dessen, was einen so faszinieren kann an dieser Region: die Gastfreundschaft und Warmherzigkeit der Menschen, denen aber auch soziale Begrenzungen auferlegt sind, die man als Gast oft nur erahnt.

Der gesamte Artikel kann hier nachgelesen werden:

https://www.sueddeutsche.de/reise/in-der-fremde-mit-reiz-und-risiko-1.42...

 

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
November 2018
Medium: 
Süddeutsche Zeitung

Nase putzen verboten! Was Urlauber in arabischen Ländern niemals tun sollten

"Mit dem neuen Buch „KulturSchock Islam“, das im Reise Know-How-Verlag erschienen ist, klärt die Autorin Susanne Thiel über die unterschiedlichen Erscheinungsformen des Islam und seine kulturellen Auswirkungen auf.(…)

In ihrem Buch gibt sie Reisenden Tipps zu Themen wie Alkoholkonsum, Fotografieren sowie angemessener Kleidung und weist auch auf teilweise unterschiedliche und auch widersprüchliche Ausprägungen hin."

FOCUS Online stellte fünf Tipps aus dem KulturSchock Islam vor.

https://www.focus.de/reisen/service/fuenf-verhaltenstipps-fuer-reisende-...

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
November 2018
Medium: 
focus.de

KulturSchock Islam von Susanne Thiel

Susanne Thiel hat ein Buch geschrieben, das eigentlich beim Besuch arabischer Länder ein Leitfaden sein soll. Es ist erfrischend direkt und klar und zeigt, daß es immer konkret wird, wenn wir über „den“ Islam sprechen, den es so monolithisch nicht gibt.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
November 2018
Medium: 
buchmonat.de

Wir und die anderen

„Auch Susanne Thiel, Autorin des neuen Büchleins „Kulturschock Islam“, erklärt: Es gebe nicht den Islam, sondern eine große Vielfalt von Strömungen. Islam und Islamismus seien nicht das Gleiche, auch wenn sich Islamisten bei ihren Verbrechen auf die Religion berufen. Thiel, die lange in Afghanistan und Pakistan gelebt hat, verweist auch auf die Bemühungen des modernen Euro-Islam, der versucht, die Religion mit den Regeln des modernen westlichen Zusammenlebens zu vereinbaren.“

Bei Konflikten mit Muslimen in Deutschland sei oft weniger der Islam die Ursache, sondern die Herkunft der Menschen aus ländlichen Regionen oder ihr Bildungshintergrund. Religion spiele im Alltag vieler Muslime in Deutschland eine eher geringe Rolle. Die meisten gingen damit eher entspannt um, schreibt sie in ihrem Buch in der „Reise Know-How“-Reihe [KulturSchock. Anm. d. Red.].

Doch die Flüchtlinge sind uns fremd. Susanne Thiel lässt sie mit ihrer Außensicht auf uns zu Wort kommen. Ein interessanter Perspektivwechsel! Ihre Fragen sind erhellend. Leben Deutsche nur für die Arbeit? Warum sind sie immer so schrecklich direkt? Sind die Deutschen noch Christen? Wie leben Männer und Frauen hier zusammen? Warum gilt der Einzelne so viel?

Vieles sind kulturelle Unterschiede, bei denen sich vieles im Gespräch erklären lässt, wenn man miteinander spricht, statt übereinander. „Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass es verschiedene Varianten zur Gestaltung von Lebenssituationen gibt. Sie halten die eigene für die einzig mögliche und vernünftige“, so Thiel. Was also könnte helfen? Nachfragen, zuhören, sachlich bleiben. Es darf auch gestritten werden. Aber bitte mit Argumenten und nicht mit Beschimpfungen unter der Gürtellinie. Das gilt für die Flüchtlinge ebenso wie für die Deutschen.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
November 2018
Medium: 
Südkurier

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden

(1) Lesermeinungen

ich hatte mir in der Bücherei Ihr Buch Kulturschock Islam ausgeliehen. Der Titel könnte ein bisschen abschreckend wirken, allerdings hatte ich schon beim ersten Durchblättern den Tenor des Buchs erkannt. Ich habe es von vorne bis hinten sehr interessiert durchgelesen. Es ist fantastisch gut geschrieben. Es ist sachlich, verschweigt keine Probleme und fördert trotzdem das Verständnis. Es hat mich wirklich weiter gebracht. Ganz herzlichen Dank für dieses gute Buch!!!