Äthiopien

Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-2819-0
Seiten: 528
Auflage: 7., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2017
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos und Abbildungen, über 30 Stadtpläne und Karten, Sprachhilfe Amharisch
sofort lieferbar
23,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Dieser Äthiopien-Reiseführer ist das ideale Handbuch um das Land individuell zu entdecken. Von der Danakil-Wüste am Roten Meer bis zu den unendlichen Weiten der Naturparks am Omo im Süden, von den tropischen Wäldern und Kaffeeplantagen im Westen bis zur Hochlandebene östlich des großen afrikanischen Grabenbruchs (Rift-Valley) im Osten – Äthiopien wird für jeden Reisenden unvergesslich bleiben.

Der umfassende Reiseführer führt seine Leser jedoch keineswegs nur durch die verschiedenen Regionen und Landschaften, er wird vor allem die kulturhistorisch Interessierten mit detailliertem Fachwissen bei der „Reise in die Vergangenheit“ durch die Felskirchen in Lalibela, die jahrtausendealten Stelen von Axum, die Kirchen und Schlösser von Gondar oder durch die Klöster auf den Tana-Inseln begleiten.

Zahlreiche praktische Reisetipps, Unterkunftsempfehlungen, detaillierte Karten und Stadtpläne, Verhaltenstipps für Reisende sowie ein kleiner Sprachführer Amharisch werden ergänzt durch ausführliche Hintergrundinformationen zur Geschichte, Archäologie, zu den Sehenswürdigkeiten, zur Bevölkerung und zur aktuellen Situation.

 

Äthiopien mit diesem aktuellen Reiseführer entdecken:

  • Antworten auf alle praktischen Reisefragen vor und während der Reise
  • Unterkunfts- und kulinarische Empfehlungen für jeden Geldbeutel
  • Besichtigungstipps zu architektonischen Highlights und historischen Stätten
  • 15 Seiten zu Lalibela
  • Verkehrsmittel vom Flugzeug bis zum Fahrrad
  • Empfehlungen für den Alltag: Verhaltenstipps, Einkaufen, Feiertage und Feste usw.
  • Sorgfältige Beschreibung aller sehenswerten Orte, Kulturstätten und Landschaften
  • 30 detaillierte Stadtpläne und Karten
  • Ausführliche Kapitel zu Natur, Geschichte, Bevölkerung, Kunst und Kultur, Religion, Wirtschaft und Traditionen
  • Kleine Sprachhilfe Amharisch
Updates

Addis Abeba:

Seite: 
24
29. September 2017
Verfasser: 
Philine

 Das Wutma Hotel ist sauber, hat heißes Wasser, WLAN und ein für die Preisklasse vorzügliches Restaurant. Liegt zwischen Churchill Road und Taitu Hotel in einer der Seitenstraßen rechts. Ist aber für Budgetreisende teuer, EZ (geht mit Verhandeln auch mal zu zweit) 250 Birr. In Addis geht aber auch Couchsurfing anscheinend gut. 

Gondar

Seite: 
131
13. September 2017
Verfasser: 
Ines

der Mittelturm und das Dach sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr zugänglich.

email-Adresse von Ato Birhan Fentaw

Seite: 
187
26. März 2018
Verfasser: 
Hannelore

Da er den Anbieter gewechselt hat, lautet die neue email-Adresse wie folgt. babechfentaw@gmail.com 

Straßenzustand

Seite: 
318
27. Januar 2018
Verfasser: 
Norbert

Von Turmi aus fuhren wir nach Omorate. 5 km nach Turmi beginnt eine sehr gute, neue 72 km lange Asphaltstraße, die direkt nach Omorate führt.

 

Leider gibt es bis jetzt noch keine Möglichkeit hinter Omorate wieder nach Norden zu fahren, hier ist noch ca. 25 km sehr schlechte (wenn überhaupt) Piste. Deshalb kehrten wir nach Turmi zurück und fuhren über eine Piste nach Kangaten. In Kangaten führt eine ganz neue, große Brücke (Fertigstellung 2017) über den Omo, die alte Brücke läuft noch parallel, wird jedoch nicht mehr benutzt. Südlich und nördlich dieser Brücke verläuft eine ausgebaute, neue Asphaltstraße, die ca 65 km weiter in den Süden und 80/90 km weiter nach Norden in den östlichen Teil des Omo Nationalparks führt. 25 000 ha des Parks sind verpachtet für Zuckerrohrplantagen und Fabrikgebäude, zwei Fabriken werden errichtet zur Verwertung von Baumwolle. Im Omo-Park sahen wir viele große Herden von Elen- und Topi-Antilopen, sowie sehr großen Büffelherden.

Zur Bewässerung der Plantagen wird ein breiter Kanal parallel zum Omo im Bau, geht zum Teil durch den Nationalpark. (in Ihrem Buch auf den Seiten 318-20)

In Kangaten selbst gibt es eine Übernachtungsmöglichkeit in einem sehr einfachen, aber sauberen Hotel, namens „Sheshi“.

Später fuhren wir dann von Kibishi nach Dima (sehr schlechte Piste). Allerdings waren wir erstaunt, hinter Dima Richtung Norden (Richtung Mizan Teferi) eine zwar noch im Bau befindliche, aber weitgehend schon befahrbare Asphaltstraße vorzufinden.

 

Geldautomaten

Seite: 
369
15. Januar 2018
Verfasser: 
Anja

Man kann in ganz Äthiopien (nicht nur in großen Städten und Touristengebieten) mittlerweile Bargeld am Automaten abheben. Ich hatte eine VISA Karte und eine Maestro Karte dabei ! 

Geldautomaten

Seite: 
369
29. September 2017
Verfasser: 
Philine

Wir fanden die Geldautomaten, v.a. bei der Commercial Bank of Ethiopia, eigentlich sehr zuverlässig. Zu den Reisekosten: Bei Buspreisen vllt noch angeben, dass Selam Bus u.ä. Firmen für die meisten Strecken 300-400 Birr nehmen.

Bettwanzen

Seite: 
373
29. September 2017
Verfasser: 
Philine

Bettwanzen! In billigen Hotels sind Bettwanzen keine Seltenheit!

Regenzeit

Seite: 
377
29. September 2017
Verfasser: 
Philine

In der Regenzeit hat man dafür die meisten touristischen Attraktionen für sich :) und bekommt evtl. auch manches, wie z.B. eine Tour in die Danakil-Ebene oder ein Hotelzimmer, für etwas weniger Geld. Es ist machbar, wenn auch nicht bequem und warm!

Überlandbus

Seite: 
385
29. September 2017
Verfasser: 
Philine

Selbst für absolute Budgetreisende: Der Aufpreis für einen "Luxus"-Bus à la Selam oder Sky, wenn es einen gibt, oder für die Minibusse bei kurzen Strecken, lohnt sich . Die großen öffentlichen Busse mit der Aufschrift "Level 1" bis "Level 3" sind unglaublich unbequem - keine Sitzpolster, gerne lebende Hühner etc an Bord - und auch einfach nicht zuverlässig, gehen gerne mitten auf der Strecke kaputt. Wenn man so einen nehmen muss, dann drauf achten, dass es "Level 1" ist, die sind noch am neusten und "besten". Für Selam Bus etc.: Sie bieten Tickets auch schon 2 Tage im Vorraus, evtl sogar noch früher an und das kann sinnvoll sein, sonst sind sie evtl. ausgebucht.

Die Bahnlinie nach Djibouti

Seite: 
388
29. September 2017
Verfasser: 
Philine

 Die Bahnlinie nach Djibouti ist noch nicht wieder in Betrieb! Es kann auch noch ca. 2 Jahre dauern, sagte uns jemand, der beim Bau der Linie arbeitet.

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden

(2) Lesermeinungen

Zunächst ein großes Kompliment zu Ihrem Reise Kow How – Führer „Äthiopien“. Ihr Reise Know How war das beste und aktuellste was mir passieren konnte. Wunderbar im Aufbau, akkurat in den Hintergrundinformationen, präzis und sehr gut zu gebrauchen.

Auf die Reiseführer des Reise Know How Verlags greife ich immer gern zurück wie zum Beispiel auch diesmal bei unserer Rundreise durch Äthiopien. In dem übersichtlich aufgebauten Band fand ich bei meinen Reisevorbereitungen eine Fülle allgemeiner Informationen über die Geographie des Landes, über seine Geschichte und dabei besonders zu den gewachsenen kulturellen Unterschieden der verschiedenen Bevölkerungsgruppen, die sehr verschiedenen Religionen anhängen, die uns teils unbekannt und teils in ihrer spezifischen lokalen Ausformung sehr fremd sind. In den ortsbezogenen und häufiger auch konkret gebäudebezogenen Teilen des Buches, die ich dann in der Regel am Vorabend unseres Besuches studierte, fand ich neben den historischen Hintergründen übersichtliche eigene Karten einiger komplexerer Anlagen und dazu viele hilfreiche praktische Hinweise über Zugangsbedingungen, Anordnung von Häusern oder auch über die angemessene Höhe der Entlohnung derjenigen, auf deren Einverständnis oder deren Hilfe wir angewiesen waren. Dies gilt sowohl für historisch, kulturell und religiös bedeutsame Zentren wie auch für die imposanten Naturparks, von denen wir zumindest einen besuchen konnten. Stellenweise vermittelt der Reise-Know-How-Reiseführer Wissen, das nicht ganz deckungsgleich mit den Ausführungen des lokalen Guides ist, sodass man in diesem Spannungsfeld seine eigene Meinung aktiv bilden muss. Obwohl wir einen einheimischen Begleiter hatten, schien mir oft, dass es auch möglich sein sollte, mit den im Reiseführer umfang- und detailreich angebotenen Informationen selbstständig durch das Land zu reisen. Nach der Heimkehr half mir der Reise-Know-How-Reiseführer, meine Erlebnisse im Kopf abschließend zu sortieren, was mir gerade bei dieser Reise nach Äthiopien wichtig war.