Hunsrück mit Koblenz und Trier

Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-3496-2
Seiten: 456
Auflage: 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage
2021
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos und Abbildungen, 26 detaillierte Stadtpläne und Karten, ausführliches Register, Griffmarken
sofort lieferbar
17,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

„Mosel, Nahe, Saar und Rhein schließen rings den Hunsrück ein“ – mit diesem Merkspruch lernen Hunsrücker Schulkinder die geografische Einordnung ihrer Heimat im Herzen von Rheinland-Pfalz. Der Hunsrück zählt zu den waldreichsten Gebieten Deutschlands, immerhin fast die Hälfte der dünnbesiedelten Landschaft ist Waldfläche. Die bewaldeten Höhenzüge Soonwald, Idarwald und Hochwald machen den besonderen Reiz der Region aus und bieten Urlaubern Ruhe und Natur.

Drei ausgedehnte Schutzgebiete gibt es im Hunsrück: den Naturpark Soonwald-Nahe, den Naturpark Saar-Hunsrück und den erst 2015 aus der Taufe gehobenen Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Sie gehören zu den letzten Naturparadiesen Deutschlands mit einer intakten, artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Von Jahr zu Jahr wird das Wanderwegenetz dichter. Viele der Routen sind prämiert, allen voran der Saar-Hunsrück-Steig, der zu Deutschlands schönsten Fernwanderwegen zählt. Der 83 Kilometer lange Soonwaldsteig ist ebenfalls ein Qualitätswanderweg, aber noch immer ein Geheimtipp. Aber nicht nur die reizvolle Landschaft mit ihrem herben Charme überzeugt, die Region hat auch viele Kulturschätze zu bieten. Malerische Kirchen, Fachwerkhäuser, Bauerngärten und über 60 mittelalterliche Burgen bezaubern die Besucher.

Jedes Kapitel beginnt mit einer Doppelseite, auf der die Inhalte mit einer Übersichtskarte der Region, Highlights und Seitenverweisen vorgestellt werden. Farblich auf die Kapitel abgestimmte Seitenzahlkästchen erleichtern die Orientierung im Buch. Natürlich enthält der Reiseführer die bewährten und praktischen Tipps zu Reisefragen von A-Z. Im erweiterten Vorspann finden sich Übersichtsseiten mit Beschreibungen aller Regionen, eine Jahresübersicht zu Festen und Veranstaltungen, Routenvorschläge und persönliche Top-Tipps der Autorin.

Presseinformationen

Download Zusatzinformationen

Updates

Familienhotel Haus Hochwald bei Horath

Seite: 
289
06. April 2016
Verfasser: 
Autorin Katja Nolles

Das barrierefreie Familienhotel Haus Hochwald bei Horath ist zurzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Da sich die Arbeiten im Vier-Sterne-Hotel verzögert haben, wurde das Hotel nicht wie geplant Mitte März wieder eröffnet, sondern vorrausichtlich erst vor den Sommerferien 2016.

Wirtshaus "Zur Glocke"

Seite: 
359
30. März 2016
Verfasser: 
Autorin Katja Nolles

für die Dauer des Umbaus ist die Glocke (Glockenstraße 12) schräg gegenüber in die Glockenstraße 7 eingezogen (ehemalige "Krim"). Speisekarte, Öffnungszeiten etc. sind aber gleich). 

Presserezensionen

Der Hunsrück im Detail

Das ist Buch insgesamt handwerklich wirklich sehr gut gemacht. Jeder Winkel und jede noch so kleine Örtlichkeit wird ausführlich beschrieben. Es gibt eine Vielzahl an Exkursen (separate Texte) zu unterschiedlichsten Themen, wie z. B. zum Schinderhannes oder zu den Hangbrüchern bei Morbach.Übersichtlichkeit und Gliederung sind vorbildlich. Die vielen Übersichtskarten und Ortspläne sind detailliert und umfangreich beschriftet. Nummerierungen (u. a. Hotels, Restaurants, Geschäfte) lassen die entsprechenden Stellen im Text (und umkehrt in der Karte) schnell finden.Soweit ich es überblicken kann, gibt es keinen vergleichbaren Reiseführer für den Hunsrück auf dem Markt.

Wer die gesamte Rezension lesen möchte, findet sie unter diesem Link:

https://www.lovelybooks.de/autor/-/Reise-Know-How-Reisef%C3%BChrer-Hunsr%C3%BCck-mit-Koblenz-und-Trier-1210804314-w/rezension/3005900053/

 

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Juli 2021
Medium: 
LovelyBooks / Jasika

Höhenzug südlich der Mosel

„Mosel, Nahe, Saar und Rhein schließen rings den Hunsrück ein“, ist die schülerkonforme Eselsbrücke, um den Hunsrück geografisch zu verorten: der als raues, unwirtliches Hochland in keinem guten Ruf stehende Landstrich liegt südlich der Eifel im Herzen von Rheinland-Pfalz.

Ob in luftiger Höhe auf der Hängeseilbrücke Geierlay, tief im Berg auf Entdeckungstour in einer Edelsteinmine in Idar-Oberstein oder eine Wanderung rund um den Wildenburger Kopf; der Hunsrück bietet sich für Nordrheiner als leicht zu erreichendes Urlaubsziel oder für Tagesausflüge an. Der Mittelgebirgszug ist für Naturliebhaber, aber auch für Familienausflüge mit Kindern mit seinen vielen Attraktionen bestens geeignet.

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
Juni 2016
Medium: 
Rheinisches Ärzteblatt

Hunsrück mit Koblenz und Trier

Der Hunsrück, im Herzen von Rheinland-Pfalz gelegen, gehört nicht zu den massenhaft frequentierten touristischen Destinationen und wartet mit faszinierenden Naturerlebnissen, romantischen Dörfern und Burgen sowie einer Vielzahl an möglichen Urlaubsaktivitäten auf. Der Autorin ist es mit diesem Reiseführer gelungen, den spezifischen Charme dieser Region einzufangen. Aufgeteilt in 7 Regionen (Moselhunsrück, Rheinhunsrück, Soonwald ...), beschreibt sie das sympathische Hochland zwischen Rhein, Mosel und Nahe, 2 eigene Kapitel behandeln die Städte Trier und Koblenz. Neben den Sehenswürdigkeiten werden stets touristisch relevante Informationen z.B. zu Übernachtung, Gastronomie, Shopping, Events, öffentliche Verkehrsmittel oder möglichen Aktivitäten (auch mit Kindern) geboten. Eigene Kapitel sind überdies den Themen "Land und Leute" sowie praktischen Reisetipps von A-Z gewidmet. Interessant sind die Exkurse z.B. zum "Viez", einem herben Apfelwein, zum "Schinderhannes" oder auch zum "Jäger aus Kurpfalz", ansprechend das Bild-, reichhaltig und nützlich das Kartenmaterial. Sehr empfehlenswert. (1)

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
April 2016
Medium: 
ekz.bibliotheksservice GmbH

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden

(1) Lesermeinungen

wir haben mit Freude Ihren tollen neuen Reiseführer "Hunsrück" entdeckt. Der wäre ideal, ihn unseren Gästen in die Hand zu drücken, um den Hunsrück zu erkunden.