Vereinigte Arabische Emirate

(Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Umm al-Quwain, Ras al-Khaimah und Fujairah)
Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-3281-4
Seiten: 672
Auflage: 9., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage
2019
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, 29 Karten und Stadtpläne, Register und Glossar, kleiner Sprachführer Deutsch/Englisch/Arabisch
sofort lieferbar
24,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Umm al-Quwain, Ras al-Khaimah und Fujaira – die V.A.E. sind eine kleine Staatengemeinschaft zwischen Oman und Qatar, zwischen Persischem Golf und Saudi-Arabien. Aufgrund des subtropischen Klimas (die Sonne scheint hier heiß und an 365 Tagen im Jahr) sowie der vielfältigen Urlaubsmöglichkeiten erfreut sich das Land heute zunehmender Beliebtheit, nicht nur unter eingeschworenen Arabienfans. So lockt die Wüste zu zahlreichen Unternehmungen und auch die Küstenregion mit ihren vielseitigen Wassersportmöglichkeiten ist einen Besuch wert.

Dieser kompakte Reiseführer beschreibt alle interessanten Orte der Vereinigten Arabischen Emirate und garantiert durch seinen Aufbau eine gute und rasche Orientierung. Jedes Kapitel beginnt mit einer Doppelseite, auf der die Inhalte mit einer Übersichtskarte der Region, Highlights und Seitenverweisen vorgestellt werden. Farblich auf die Kapitel abgestimmte Seitenzahlkästchen erleichtern die Orientierung im Buch. Eine verbesserte Kartengrafik trägt zusätzlich zur vereinfachten und gezielten Handhabung bei.

Natürlich enthält der Reiseführer die bewährten und praktischen Tipps zu Reisefragen von A-Z. Viele spezielle Infos, beispielsweise zur Organisation von Expeditionen und Städtetouren, sind hilfreiche Planungshelfer. Unterhaltsame Exkurse zu Land und Leuten zeichnen diesen aktuellen Reiseführer ebenso aus wie eine kleine Sprachhilfe Arabisch, Englisch, Deutsch.

Presseinformationen

Updates

Stadtplan Dubai

Seite: 
148
14. August 2019
Verfasser: 
Verlag

Auf der Karte im Reiseführer Vereinigte Arabische Emirate sind bei drei Hotels die Standorte vertauscht worden. Wir bitten Sie, diesen Fehler zu entschuldigen.

Die korrekte Karte finden Sie unter Zusätze/Errata auf der Produktseite des Buches. 

September 2022 bis Juni 2023: Tomorrowland Musikfestival & Terra Solaris Wüstenglamping in Dubai

Seite: 
251
11. Mai 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Das ikonische Musikfestival Tomorrowland kommt nach Dubai. Terra Solis wird Partygängern und Festivalfans ein einzigartiges Wüstenerlebnis mit luxuriösem Glamping (mit Swimming-Pool, Restaurants und Sanddünen-Ausblick) und einer Reihe von Tomorrowland-inspirierten Veranstaltungen und drei Unterkunftsoptionen bieten.

Terra Solis wird September 2022 bis Juni 2023 in Dubai Heritage Vision, einem historischen Dorf und Veranstaltungsort in der Wüste von Dubai, Gäste empfangen. Tagsüber kann man am Pool, dem Herzstück der Anlage, ausgelassene Feste feiern und Nachts zu DJ-Sets bis in die frühen Morgenstunden tanzen. Mit einer lebhaften Party-Atmosphäre von morgens bis abends, einem hervorragenden Musikprogramm und exklusiven Veranstaltungen, wird die Tomorrowland-Philosophie in Dubai zum Leben erweckt.

Tomorrowland präsentiert Terra Solis Desert Destination, Dubai Heritage Vision September 2022 bis Juni 2023:  www.terrasolisdubai.com

Sommer 2022: Abu Dhabi bietet „Summer Pass"

11. Mai 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Die neue Abu Dhabi Destinationskampagne „Summer Like You Mean It" bietet Urlaubern im Sommer 2022 ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis in Hotels und freien Eintritt zu Freizeit- und Kulturattraktionen. Der Abu Dhabi Summer Pass eröffnet Gratis-Zugang zu 3 führenden Themenparks (Warner Bros. World Abu Dhabi, Ferrari World Abu Dhabi und Yas Waterworld Abu Dhabi), zu allen kulturellen Sehenswürdigkeiten (z.B. Louvre Abu Dhabi, der Präsidentenpalast das Stadtfort etc.) sowie zu Verkehrsmitteln (Busse von Yas Express und Abu Dhabi) in der Hauptstadt.

Infos: https://visitabudhabi.ae

Update Kraftstoffpreise VAE Mai 2022

11. Mai 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Super 98 = 3,66 Dh/Liter

Special 95 = 3,55 Dh/Liter

Diesel = 4,08 Dh/Liter

Kostenfreies Parken in Dubai von Freitags auf Sonntags verlegt

20. April 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Das kostenlose öffentliche Parken in Dubai auf die Sonntage verlegt worden. Bisher war das Parken freitags kostenlos, doch nun werden von Montag bis Samstag von 8 bis 22 Uhr Gebühren erhoben. Auch an staatlichen Feiertagen darf kostenlos öffentlich geparkt werden.

Parkhäuser werden rund um die Uhr und sieben Tage lang Gebühren erheben.

Traditionell war der Freitag der Tag, an dem das Parken kostenlos war, da er der erste Tag des Wochenendes war. Allerdings haben die VAE ihr Wochenende im Januar auf Samstag und Sonntag verlegt, um sich dem Rest der Welt anzugleichen.

Die Entscheidung betrifft nur das Parken in Dubai und nicht in den anderen Emiraten.

Quelle: https://mediaoffice.ae/en/news/2022/March/28-03/Hamdan-bin-Mohammed-issues-Resolution-amending-public-parking-regulations

Ab 17.3.2022: Erleichterungen für den Grünen AlHosn App Status in Abu Dhabi

20. April 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Touristen, nicht geimpfte bzw. teilweise geimpfte Personen können ab 17.3.2022 über die AlHosn-App einen grünen Status erhalten.

Das Abu Dhabi Emergency, Crisis and Disasters Committee gab bekannt, dass nicht geimpfte Besucher ein negatives 48-Stunden-PCR-Testergebnis benötigen, um den grünen AlHosn App-Status zu erhalten, um damit Veranstaltungen, Touristenattraktionen, Kulturstätten etc. im Emirat Abu Dhabi zu besuchen.

Quelle: https://www.instagram.com/p/CbMt_zEsDP9

Ab April 2022: Covid-19 in den V.A.E.

20. April 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Ab Anfang April 2022 werden an dieser Stelle von der Autorin keine weiteren Informationen mehr zur Corona-Situation in den V.A.E., zu Einreisebedingungen, zu Testvorschriften, zur AlHosn App, zu RKI Einstufung etc. online gestellt.

Stets aktuelle Infos und viele Links finden sich auf der Webseite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen zu den V.A.E.:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/vereinigtearabischeemiratesicherheit/202332

RKI Risikogebiet-Einstufung

01. März 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Laut der jüngsten Einstufung von Covid-19-Risikogebieten, d.h. Gebiete mit besonders hohem Infektionsrisiko durch besonders hohe Inzidenzen für die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2, gehören die V.A.E. seit dem 20.2.2022 nicht mehr zu den sog. Hochrisikogebieten.

Diese Einstufung kann sich kurzfristig ändern, unmittelbar vor Abreise sollte man sich über die über die gerade gültigen Bestimmungen informieren.

Quellen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

https://www.auswaertigesamt.de/de/aussenpolitik/laender/vereinigtearabischeemirate-node/vereinigtearabischeemiratesicherheit/202332

Neue Corona- und Einreiseregelungen ab 26.2.2022

01. März 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Die Nationale Behörde für Notfall-, Krisen- und Katastrophenmanagement (NCEMA) teilte mit, dass die Anforderungen für PCR-Tests für vollständig geimpfte Passagiere bei der Einreise in die V.A.E. abgeschafft werden: geimpfte Reisende benötigen keinen Covid-19 PCR-Test mehr. Zu den aktualisierten Reiseprotokollen gehört auch, dass Reisende einen genehmigten Covid-19-Impfpass vorlegen müssen, der einen QR-Code enthält. Ungeimpfte Reisende müssen ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das 48 Stunden vor Reiseantritt durchgeführt wurde, oder eine Bescheinigung über die Genesung von Covid-19 mit einem QR-Code, die innerhalb eines Monats vor dem Reisedatum ausgestellt wurde.

Zu den weiteren Änderungen gehören die Abschaffung des grünen AlHosn-Status für den inländischen Grenzübertritt ins Emirat Abu Dhabi. Die Hauptstadt der V.A.E. schafft auch die Quarantäne für alle internationalen Reisenden sowie die COVID-19-Testanforderungen für die sog. Grüne Länderliste ab.

Der Grüne AlHosn Pass ist jedoch un Abu Dhabi weiterhin erforderlich, um öffentliche Räume wie , Restaurants, Veranstaltungsorte usw. zu betreten. Die Gültigkeit des grünen AlHosn App-Passes beträgt derzeit 14 Tage. Das bedeutet, dass man weiterhin mindestens alle zwei Wochen einen PCR-Test durchführen muss, um den grünen Status aufrechtzuerhalten.

Das Tragen von Masken in den V.A.E. ist weiterhin in allen öffentlichen Gebäuden Pflicht, während es in Außenbereichen nicht mehr vorgeschrieben ist. Landesweit erfolgt eine Rückkehr zu einer 100-prozentigen Auslastung der Restaurants. Touristenattraktionen und Veranstaltungen können ihre Kapazität auf 90 % erhöhen.

Quellen:

https://twitter.com/NCEMAUAE/status/1497264672080281601

https://twitter.com/admediaoffice/status/1497293859042349068

https://twitter.com/admediaoffice/status/1497249964572958721

https://twitter.com/DXBMediaOffice/status/1497309158806331405

https://twitter.com/DXBMediaOffice/status/1497304385038295041

#TogetherWeRecover

V.A.E lockern Covid-19-Beschränkungen schrittweise ab Mitte Februar

16. Februar 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Die Nationale Behörde für Notfall-, Krisen- und Katastrophenmanagement (NCEMA) hat angekündigt, dass die VAE alle COVID-19-Einschränkungen schrittweise aufheben werden. Beschränkungen für Freizeit-, Unterhaltung- und Tourismusseinrichtungen, Verkehrsmittel sowie Einkaufszentren sollen bis Mitte Februar wieder ihre volle Kapazität erreichen. Alle Aktivitäten, Veranstaltungen und gesellschaftlichen Zusammenkünfte können wieder in vollem Umfang stattfinden.

Die hohe Durchimpfungsrate, das Engagement für die Durchführung von Vorsorge- und Präventivmaßnahmen und die geringe Zahl von Krankenhausaufenthalten trugen zur Lockerung der Beschränkungen bei. Die Emirate haben eine der höchsten Impfraten der Welt. Allerdings wird klargestellt, dass der Impfstoff kein Ersatz für die Einhaltung einschlägiger Vorsichtsmaßnahmen sei, wie das Tragen von Gesichtsmasken und die Einhaltung sozialer Distanz und Desinfektionsmaßnahmen.

Die Al-Hosn-App wird weiterhin verwendet, und Einzelpersonen werden weiterhin aufgefordert, die Sicherheitsprotokolle zu befolgen, einschließlich des Tragens von Gesichtsmasken. Die Behörden für Notfall-, Krisen- und Katastrophenmanagement in den einzelnen Emiraten werden dafür zuständig sein, die Kapazität in jedem Emirat zu bestimmen und die Verfahren je nach COVID-Situation zu lockern oder einzuschränken.

Quellen:

https://twitter.com/DXBMediaOffice/status/1491474405469593602

https://www.instagram.com/p/CZwmacLAjkS/

#TogetherWeRecover

Neues Wochenende in den VAE: Spitzenzeiten (Peak Hours) für Dubais Taxitarife geändert

08. Februar 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Dubais Straßen- und Verkehrsbehörde RTA kündigte an, dass der Fahrpreis von Montag bis Donnerstag von 8 bis 10 Uhr und von 16 bis 20 Uhr 12 Dh betragen wird. Freitags gilt dieser Spitzentarif von 8 bis 10 Uhr und von 16 bis 24 Uhr. An Wochenenden von Samstag bis Sonntag liegen die Spitzenzeiten zwischen 16 bis 24 Uhr. Zu diesen Hauptverkehrszeiten (Peak Hours) beginnt der Tarif bei 12 Dh.

In den restlichen Zeiten, den Nebenverkehrszeiten (Off Peak Hours), beginnt der Fahrpreis bei 5 Dh.

Fahrgäste können mit Bargeld, Kreditkarte, NOL-Karte, Careem-App, Apple Pay oder Samsung Pay zahlen.

Quelle: https://twitter.com/rta_dubai/status/1488014177612414978

Neues Wochenende in den VAE: Neue Fahrzeiten Metro & Tram Dubai

08. Februar 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Mit der Änderung am Wochenende kündigte RTA an, dass die roten und grünen Linien von Montag bis Donnerstag von 5 Uhr morgens bis 1.15 Uhr nachts verkehren werden. Freitags und samstags verkehren die Metro-Linien von 5 Uhr bis 2.15 Uhr. Am Sonntag wird die Metro von 8 Uhr morgens bis 1.15 Uhr nachts in Betrieb sein.

Dubais Tram fährt von Montag bis Samstag von 6 Uhr bis 1 Uhr. An Sonntagen verkehrt die Straßenbahn von 9 Uhr bis 1 Uhr.

Quelle: https://twitter.com/rta_dubai/status/1488014177612414978

Neues Wochenende in den VAE: Maut & Parken

08. Februar 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Maut Abu Dhabi

An den Mautstellen in Abu Dhabi gibt es keine Änderungen. Sie werden während der Hauptverkehrszeiten - 7 bis 9 Uhr und 17 bis 19 Uhr - von Samstag bis Donnerstag in Betrieb sein. Freitags und an Feiertagen wird keine Maut erhoben.

Mautstelle Al-Maktoum-Brücke Salik, Dubai

Die mautfreien Zeiten auf der Al-Maktoum-Brücke gelten, wenn die Floating Bridge geschlossen ist. Auf der Al-Maktoum-Brücke wird von Montag bis Freitag zwischen 22 Uhr und 6 Uhr morgens kein Salik erhoben.

Gebührenpflichtige Parktage in Abu Dhabi, Dubai, Sharjah

Trotz der Wochenendverschiebung bleibt der Freitag (sowie Feiertage) in allen drei Emiraten der Tag, an dem das Parken kostenlos ist. Das bedeutet, dass das öffentliche Parken an Samstagen und Sonntagen weiterhin kostenpflichtig ist.

Mawaqif-Parken in Abu Dhabi ist ein gebührenpflichtiger Dienst von 8 bis 12 Uhr, Samstag bis Donnerstag.

Das Parken in Dubai ist in den meisten Zonen von Samstag bis Donnerstag von 8 bis 22 Uhr gebührenpflichtig.

Das Parken in Sharjah ist von Samstag bis Donnerstag von 8 bis 22 Uhr gebührenpflichtig. Freitags ist das Parken kostenlos, außer in Zonen, die mit blauen Hinweisschildern gekennzeichnet sind. In diesen Gebieten ist das Parken an allen Tagen der Woche gebührenpflichtig.

22.2.2022 Eröffnung des Dubai Museum of the Future

08. Februar 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Das Eröffnungsdatum - 22.02.22 - wurde von Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Herrscher von Dubai bekannt gegeben.

Das an der Sheikh Zayed Road neben den Emirates Towers stehende, torusförmige Museum of the Future ist ein markantes, ikonengleiches architektonisches Wunderwerk, das aus einem Rahmen aus Fiberglas und Edelstahl besteht. Auffällig ist die arabische Kalligrafie, die über die gesamte Edelstahlfassade verteilt ist. Es sind keine Beschriftungen, sondern Fenster in Schriftform aus Zitaten von Scheich Mohammed über Zukunft und das Vergangenheit. Bereits vor seiner Eröffnung wurde es von National Geographic als eines der 14 schönsten Museen der Welt ausgezeichnet.

Laut der Dubai Future Foundation kombiniert das Museum Elemente einer Ausstellung, eines immersiven Theaters und einer thematischen Attraktion, die dazu einlädt, über die Gegenwart hinaus auf das zukünftig Mögliche zu blicken.

Auf der offiziellen Website des Museums heißt es, jede Etage sei wie eine Filmkulisse aus der Zukunft, die Besucher interaktiv erkunden können. Drei der sieben Stockwerke konzentrieren sich mit immersiven Ausstellungen auf die mögliche Zukunft derRaumfahrt und die Nutzung von Weltraumressourcen, Klimawandel und Ökosysteme sowie Biotechnik, Gesundheit, Wellness und Spiritualität. Eine weitere Etage wird Technologien der nahen Zukunft zeigen, welche Herausforderungen in Bereichen wie Gesundheit, Wasser, Ernährung, Transport und Energie angehen. Die letzte Etage wird speziell Kindern gewidmet sein: hier können sie als zukünftige Helden auf ihre eigene Art und Weise Zukunftsthemen erforschen.

Infos: www.museumofthefuture.ae

V.A.E. (Ein-)Reisehinweise Mitte Januar 2022

24. Januar 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Die Ausbreitung von COVID-19 (Omicron-Variante) führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und zu Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens. Flugverbindungen sowie die Einreise- und Testvorschriften können sich aufgrund der aktuellen Lage schnell ändern.

Mit Wirkung vom 9. Januar 2022 wurden die VAE – wie auch viele andere Länder weltweit ‑ wegen steigender Inzidenzen des Coronavirus SARS-CoV-2 vom RKI zum Hochrisiko-Gebiet erklärt.

Ausländische Reisende, die einen Aufenthalt in den V.A.E. anstreben können einreisen, sofern sie die allgemeinen Einreisevoraussetzungen erfüllen. Landesweit müssen ausländische Reisende bei Einreise u.a. bestimmte Testvorschriften erfüllen, eine Auslandsreisekrankenversicherung nachweisen und die staatliche Tracing App AlHosn installieren. Touristen benöigen zur Aktivierung dieser Smartphone-Applikation eine persönliche, sechstellige „Unified Identification Number“ (UID), sie wird bei Einreise von den Einwanderungsbehörden am Flughafen vergeben und im Einreisestempel im Reisepass oder auf der Visaseite vermerkt. AlHosn zeigt als farbliche Kategorisierung den aktuellen Impfstatus einer Person und listet Covid-19 Testergebnisse bzw. -daten auf. Für Touristen werden zudem Reiseinformationen angezeigt. Mit ein paar Klicks kann man innerhalb der Anwendung auf eine Kopie des EU Impfzertifikates zugreifen (hochladbar z.B. per E-Mail oder Google Drive).

Zu beachten ist, dass in Dubai und Abu Dhabi unterschiedliche Einreise- und Testbestimmungen gelten und auch Vorsorge- und Gesundheitsmaßnahmen um die Ausbreitung des Coronavirus in einzudämmen und einen sicheren Zugang zu öffentlichen Einrichtungen zu schaffen, werden anders gehandhabt (auch dies kann eventuell schnell von Änderungen betroffen sein).

Flugreisende nach Dubai müssen in der Regel einen negativen PCR-Test nachweisen. Alle anderen Testbescheinigungen (Antikörpertest, PCR-Schnelltests, Heimtestkits, u.ä.) werden in Dubai nicht akzeptiert. Es muss sich um eine offizielle (ausgedruckte oder per Mail übersandte) Bescheinigung in Englisch oder Arabisch vorgelegt werden. SMS-Bescheinigungen werden nicht akzeptiert. Der Abstrich darf nicht früher als 72 Stunden vor Abflug erfolgt sein. Kinder unter 12 Jahren und bestimmte weitere Personengruppen sind vom Testerfordernis ausgenommen. Eventuell können bei Einreise stichprobenartige PCR-Tests angeordnet werden.

Reisende nach Abu Dhabi müssen rechtzeitig vor Abflug ihre Ankunft und Impfungen auf dem Portal „ICA Smart Travel Service“ registrieren. Gemäß den neuen Richtlinien für Touristen müssen geimpfte Personen bei Einreise nach Abu Dhabi ihren vollständigen Impfstatus (Doppelimpfung) durch die offizielle Impfbescheinigung ihres Heimatlandes über eine mobile App oder ein physisches Zertifikat nachweisen und ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb der letzten 14 Tage erzielt wurde, oder einen negativen 48-Stunden-PCR-Test, der im Heimatland des Touristen durchgeführt wurde. Ungeimpfte Touristen können mit einem negativen PCR-Test einreisen, der innerhalb der letzten 96 Stunden durchgeführt wurde. Dies wird mit einen grünen Status auf der landeseigenen AlHosn-App gekennzeichnet. Kinder unter 12 Jahren sind von dem Testerfordernis ausgenommen.

In Abu Dhabi ist dieser grüne Status erforderlich, wenn man öffentliche Orte einschließlich Einkaufszentren, Hotels, Restaurants, Cafés, Stränden, Parks, Freizeitparks, Museen, Schulen, Sport-, Kultur-, Musik-Veranstaltungen betritt. In Dubai ist der Zugang zu öffentlichen Einrichtungen nicht an an den App-Status gebunden.

Um den grünen Status zu erhalten, müssen Personen geimpft und geboostert und negativ auf Covid-19 getestet sein. Eine COVID-19-Auffrischung und ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter als 14 Tage ist, gehören zur Aufrechterhaltung des grünen Passes. Ohne eine Auffrischungsimpfung erhält man den grünen Pass nicht, auch wenn die PCR-Tests regelmäßig negativ bescheinigt werden. Wenn man den grünen Status verliert, wird die AlHosn-App grau.

Touristen, die über die Einreisestraße von Dubai nach Abu Dhabi einreisen, hat die DCT-Abu Dhabi die ganz rechte Spur (Spur 1) als spezielle Touristenspur ausgewiesen. Auf dieser Spur befinden sich ein spezielles Gästeservicebüro und Beamte, die eine reibungslose Einreise in das Emirat gewährleisten und sich um etwaige Probleme kümmern.

Insbesondere in Abu Dhabi nutzt man zusätzlich zum Messen der Körpertemperatur per Fieberthermomether an der Stirn gerne EDE-Scans, um mögliche positive Covid-Fälle zu erkennen. Diese finden mit sogenannten Handyscannern statt, die laut Angaben der emiratischen Behörden über elektromagnetische Wellen Partikel des Coronavirus im Körper aufspüren können, aber keine persönlichen Daten des oder der Betroffenen speichern. Bei Verdacht auf eine Infektion wird sofort anschließend ein Antigen-Schnelltest vorgenommen.

Zudem für V.A.E. Reisende informativ:

Callcenter für Fragen zur Alhosn-App und zu Covid-19 Regeln

07. Januar 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

ISTIJABA heißt das gebührenfreie, rund um die Uhr erreichbare Callcenter, das sich um alle Fragen zu Covid-19-Regeln und -Vorschriften im Emirat Abu Dhabi kümmert. ISTIJABA soll Fragen zu Tests, Impfungen Quarantäne- und Isolierungsverfahren im Emirat Abu Dhabi sowohl für Bewohner, wie auch für internationale Neuankömmlinge beantworten. ISTIJABA beantwortet auch Fragen zu Präventiv- und Vorsichtsmaßnahmen im Emirat, zu den Verfahren für die Einreise nach Abu Dhabi und für den sicheren Zugang zu öffentlichen Plätzen.

Das Kontaktzentrum ist zudem für alle Fragen zur Alhosn-App für alle Nutzer in den VAE zuständig, auch wenn die App nicht funktioniert.

Tel. 800 1717 innerhalb der VAE oder (00971) 800 1717 von außerhalb des Landes.

Quellen: https://www.mediaoffice.abudhabi/en/health/abu-dhabi-emergency-crisis-an...

https://twitter.com/admediaoffice/status/1426891514781765633

Ab 30.12.2021: Abu Dhabi aktualisiert Einreisebestimmungen

07. Januar 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Abu Dhabi hat eine Änderung für Reisende innerhalb der VAE angekündigt. Ab 30. Dezember 2021, müssen geimpfte Reisende bei der Einreise in das Emirat Abu Dhabi einen grünen Status auf der Al Hosn-App vorweisen.

Nicht geimpfte Personen, die aus anderen Emiraten nach Abu Dhabi einreisen wollen, müssen ein negatives PCR-Testergebnis vorweisen, das innerhalb von 96 Stunden vorliegt. Gemäß der jüngsten COVID-19-Aktualisierung für Abu Dhabi müssen Geimpfte lediglich einen grünen Status auf der Al Hosn-App vorweisen. Die Gültigkeitsdauer des grünen Passes beträgt derzeit 14 Tage, was bedeutet, dass mindestens alle zwei Wochen ein negativer PCR-Test durchgeführt werden muss, um den grünen Status in der Al Hosn-App zu erhalten.

Zusätzlich zu den grünen Pass- und PCR-Tests werden an Abu Dhabis Bundesgrenzen EDE-Scanner eingesetzt, um potenzielle COVID-19-Fälle zu erkennen. Personen mit potenziell positiven COVID-19-Fällen werden an ein Testzentrum vor Ort verwiesen und erhalten einen kostenlosen Antigentest, dessen Ergebnis innerhalb von 20 Minuten vorliegt.

Quelle: https://twitter.com/admediaoffice/status/1475738368407482373

Ab 5.12.2021: PCR-Test-Gültigkeit des grünen Al Hosn-Passes auf 14 Tage reduziert

14. Dezember 2021
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Die Al Hosn-App wird ab dem 5. Dezember für 14 Tage einen "grünen Status" anzeigen, der sich aus einem negativen Covid-19-PCT-Test ergibt (zuvor wurde ein grüner Status 30 Tage lang angezeigt). Der grüne Status ist für den Zutritt zu den meisten öffentlichen Einrichtungen in Abu Dhabi, erforderlich. Ist ein PCT-Test älter als 14 Tage, wird die App einen grauen Status zeigen, dieser wird aktualisiert, sobald ein neues negatives PCR-Ergebnis vorliegt.

Al Hosn zeigt als farbliche Kategorisierung den aktuellen Impfstatus einer Person und listet Covid-19 Testergebnisse bzw. -daten auf. Für Touristen werden zudem Reiseinformationen angezeigt. Man kann auch auf eine Kopie des EU Impfzertifikates zugreifen. Um den grünen Status zu erhalten, müssen Personen geimpft und/oder negativ auf Covid-19 getestet sein.

Quelle: https://twitter.com/WAMNEWS_ENG/status/1466126460381372419

Infos: https://www.ncema.gov.ae/alhosn/index.html & https://www.youtube.com/watch?v=TQb6XmYy5JM

 

Leitfaden für den grünen Pass auf der Al Hosn-App in den VAE

27. Oktober 2021
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Ein grüner Pass auf Ihrer Al Hosn-App ist erforderlich, wenn man öffentliche Orte in Abu Dhabi, einschließlich Einkaufszentren, Hotels, Restaurants, Cafés, Stränden, Parks, Freizeitparks, Museen, Schulen, Sport-, Kultur-, Musik-Veranstaltungen. Dubai verlangt einen grünen AlHosn Status nur von denjenigen, die Bars, Nachtclubs und Live-Events besuchen möchten.

Auslandsimpfungen können zertifiziert werden!

-          Wenn man vollständig geimpft ist

Die Al Hosn-App behält den grünen Status, solange man alle 30 Tage einen negativen PCR-Test macht.

-          Wenn man nicht geimpft ist

Die Al Hosn-App bleibt im grünen Status, wenn man alle drei Tage einen PCR-Test durchführen lässt.

-          Grüner Status für 30 Tage

Vollständig geimpfte Personen, die mindestens 28 Tage vor der App-Kontrolle eine vollständige Dosis erhalten haben und alle 30 Tage einen negativen PCR-Test vorweisen.

-          14-tägiger grüner Status

Für vollständig geimpfte Personen, die ihre vollständige Dosis weniger als 28 Tage vor der Antragskontrolle erhalten haben. Der grüne Status wird für 14 Tage ab dem letzten PCR-Test angezeigt, sofern das Ergebnis negativ war.

-          3 Tage grüner Status für Geimpfte

Für Personen, die ihre erste Impfdosis erhalten haben, aber die 48-Tage-Frist für die zweite Dosis überschritten haben. Die App zeigt den grünen Status für drei Tage ab dem letzten PCR-Test an, sofern das Ergebnis negativ war.

-          Grüner 3-Tage-Status für nicht geimpfte Personen

Personen, die nicht geimpft sind, haben ab dem Datum ihres letzten PCR-Tests einen grünen Status auf ihrer Al Hosn-App, sofern das Ergebnis negativ war.

Infos: https://www.ncema.gov.ae/alhosn/index.html & https://www.youtube.com/watch?v=TQb6XmYy5JM

Ab 19. 9. 2021 kein PCR-Test mehr für die Einreise nach Abu Dhabi aus anderen Emiraten erforderlich

20. September 2021
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Ab 19. September ist ein negativer PCR-Test nicht mehr Voraussetzung für die Einreise in das Emirat Abu Dhabi, wenn man innerhalb der V.A.E. dorthin fährt.

Quelle: https://twitter.com/admediaoffice/status/1439122875110199302/photo/1

Abu Dhabi hat Quarantänepflicht für alle geimpften Reisenden aufgehoben

16. September 2021
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Abu Dhabi hat die Quarantänepflicht bei der Ankunft für geimpfte Reisende aus allen internationalen Destinationen ab 5. September 2021, aufgehoben. Dies gilt gleichwohl für Bürger, Einwohner und Besucher. Touristen dürfen in die VAE einreisen, sofern sie nachweisen, dass sie mit einem von der WHO zugelassenen Impfstoff vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind. Die von der WHO zugelassene Liste umfasst Impfstoffe von Oxford-AstraZeneca, Covishield, Johnson & Johnson, Moderna, Pfizer-BioNTech, Sinopharm und Sinovac.

Nach Angaben des Ausschusses für Notfälle, Krisen und Katastrophen in Abu Dhabi müssen alle Reisenden, ob geimpft oder ungeimpft, einen negativen PCR-Test vorweisen, der innerhalb von 48 Stunden nach der Abreise durchgeführt wurde.

Während geimpfte Reisende nicht unter Quarantäne gestellt werden, müssen Reisende aus Ländern, die auf der sog. grünen Liste stehen, bei ihrer Ankunft einen PCR-Test machen, und einen weiteren Test am sechsten Tag, wenn sie sich im Emirat aufhalten.

Geimpfte Reisende aus anderen Ländern, die nicht auf der sog. Grünen Liste stehen, müssen sich bei ihrer Ankunft einem PCR-Test unterziehen und bei einem Aufenthalt im Emirat an den Tagen vier und acht weitere Tests durchführen lassen. Im Ausland durchgeführte Impfungen können Reisende über die Federal Authority for Identity and Citizenship (ICA) und die AlHosn-App registrieren lassen.

Nicht geimpfte Reisende, einschließlich derjenigen, die von der Impfpflicht befreit sind, bei ihrer Ankunft in Abu Dhabi aus Ländern der Grünen Liste einen PCR-Test bei der Ankunft machen müssen, ohne dass eine Quarantäne erforderlich ist, sowie PCR-Tests an den Tagen sechs und neun.

Nicht geimpfte Reisende aus anderen Ländern müssen sich bei ihrer Ankunft einem PCR-Test unterziehen, 10 Tage lang in Quarantäne bleiben und am neunten Tag einen weiteren PCR-Test machen.

https://twitter.com/admediaoffice/status/1433347089820434432

https://twitter.com/admediaoffice/status/1433362471906127877

Hilfe bei der Anerkennung von Auslands-Impfzertifikaten in Abu Dhabi bietet die Emirate Federal Authority for Identity and Citizenship (ICA) www.ica.gov.ae Tel. 600522222

Informationen zu Abu Dhabi‘s Einreisebestimmungen und zu den Länder der Grünen Liste: https://visitabudhabi.ae/en/plan-your-trip/covid-safe-travel

In Dubai und Abu Dhabi gelten unterschiedliche COVID-19-Regeln

07. September 2021
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

LANDESWEIT müssen ausländische Reisende bestimmte Testvorschriften erfüllen und die staatliche Tracing App AlHosn nutzen. AlHosn ermöglicht es Impfinformationen, Testergebnisse und Anforderungen für Reisetests zu verzeichnen und als farblichen Status anzuzeigen (https://www.ncema.gov.ae/alhosn/index.html & https://www.youtube.com/watch?v=TQb6XmYy5JM). Ausländer benöigen zur Aktivierung dieser App eine persönliche, sechstellige „Unified Identification Number“ (UID), sie wird bei Einreise von den Einwanderungsbehörden am Flughafen vergeben und im Reisepass vermerkt.

Residenten, Geschäftsreisende und TOURISTEN DIE NACH DUBAI FLIEGEN, müssen beim Check-in am Abflughafen ein negatives PCR-Testergebnis vorweisen. Der Abstrich darf nicht älter als 72 Stunden vor Abflug, das Ergebnis muss ausgedruckt auf Englisch oder Arabisch vorliegen, Zertifikate in anderen Sprachen werden nur akzeptiert, wenn sie von der Teststelle validiert sind, Testdatum- und Uhrzeit und einen QR Code anzeigen. Wer aus Deutschland kommt ein negatives Testergebnis hat und keine Krankheitssyntome zeigt, muss nur diesen Test nachweisen. Kinder unter 12 Jahren, Person mit Behinderung und VAE Staatsangehörige sind von der Testpflicht ausgenommen.

DUBAI lockert ab 12.8.2021 Covid-19-Beschränkungen: Kapazitäten, Öffnungszeiten, Abstandsregeln etc. für Restaurants, Cafés, Hotels, Museen, Ausstellungen, Veranstaltungen und Festivitäten werden gelockert und die Anzahl der Personen, die dort aufhalten dürfen, erhöht. Zu manchen Veranstaltungen wie z.B. Konzerte, Preisverleihungen werden nur Geimpfte bzw. Getestete (negativer PCR Test maximal vor 24h, nachweisbar mit der AlHosn App) eingelassen.

Am 14.8.2021 wurde auch in ABU DHABI die Erhöhung der Betriebskapazitäten von z.B. Einkaufszentren, Restaurants, Cafés Unterhaltungszentren, Kulturzentren, Museen, Kinos genehmigt.

Doch in ABU DHABI hat weitere strenge, proaktive Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus und seiner mutierten Stämme erlassen, die für gleichwohl für Einwohner und Ausländer gelten (https://www.mediaoffice.abudhabi/en/health/abu-dhabi-emergency-crisis-an...): Der sogenannte grüne Al-Hosn-Status wird ab 20.8.2021, für alle obligatorisch, um vielerlei Einrichtungen zu betreten. Dazu gehören Einkaufszentren, Restaurants, Cafés und alle anderen Einzelhandelsgeschäfte, auch solche, die sich nicht in einem Einkaufszentrum befinden, sowie Fitnessstudios, Freizeiteinrichtungen, Sportanlagen, Gesundheitsclubs, Hotels, Museen, Kulturzentren und Freizeitparks. Außerdem Universitäten, Institute, öffentliche und private Schulen und Kindertagesstätten.

Um 30 Tage lang einen grünen Status zu erhalten, müssen Personen geimpft und negativ auf Covid-19 getestet sein. Dieser Status wird in der AlHosn App verzeichnet und kann damit vorgezeigt werden.

Kinder unter 16 Jahren erhalten auf der Alhosn-App einen grünen Status, ohne sich einem PCR-Test unterziehen zu müssen. Ungeimpfte Personen und Personen mit grauem Status auf der Alhosn-App, der einen abgelaufenen PCR-Test widerspiegelt, dürfen oben genannte öffentlichen Orte nicht betreten.

Bei der EINREISE NACH ABU DHABI müssen Touristen und Geschäftsreisende (ebenso wie Einheimische) beim Check-in einen negativen Covid-19-PCR-Test vorweisen, der innerhalb von 72 Stunden vor Abreise durchgeführt wurde. Bei Einreise am Flughafen Abu Dhabi findet ein weiterer PCR-Test statt. Touristen, die aus einem Zielland der sogenannten Grünen Liste einreisen (zum obigen Datum gehört Deutschland dazu, stets aktualisierte Liste siehe https://visitabudhabi.ae/en/plan-your-trip/covid-safe-travel), müssen je nach Impfstatus und Aufenthaltslänge weitere Covid-19 PCR-Tests in Abu Dhabi vornehmen lassen: Geimpfte an Tag 6 bzw. Ungeimpfte an Tag 6 und Tag 9 nach Einreise. Kinder unter zwölf Jahren und Personen mit Behinderungen sind von den Testerfordernissen ausgenommen. Wer aus einem Land nach Abu Dhabi fliegt, das nicht auf der Grünen Liste steht, muss in Quarantäne.

Landesweit geltende Regelungen zur Anerkennung von Auslandsimpfungen wurden vom National Emergency Crisis and Disaster Management Authority (NCEMA, www.ncema.gov.ae & https://twitter.com/NCEMAUAE & https://covid19.ncema.gov.ae) erarbeitet. Abu Dhabi hat am 15.8.2021 ein Verfahren zur Überprüfung und Zertifizierung internationaler Impfbescheinigungen eingeleitet (https://www.mediaoffice.abudhabi/en/health/abu-dhabi-emergency-crisis-an...). Damit wird im Ausland geimpften Touristen ermöglicht, auf der Alhosn-App einen grünen Status zu erhalten (zugelassen sind AstraZeneca, Moderna, Pfizer, Sputnik, Sinopharm). Vor der Abreise nach Abu Dhabi müssen sich Touristen in der Smart App der Bundesbehörde für Identität und Staatsbürgerschaft (ICA) im Bereich "Register Arrivals" registrieren, das Formular "Register Arrivals" ausfüllen und ihren internationalen Impfpass hochladen (ICA Smart App oder unter smartservices.ica.gov.ae). Man erhält dann eine SMS mit einem Link zum Herunterladen der Tracing App Alhosn.

Bei der Ankunft in Abu Dhabi erhalten ausländische Reisende eine persönliche, sechsstellige Identifikationsnummer („Unified Identification Number“, UID) entweder am Flughafen (UID bei Einreise von den Einwanderungsbehörden am Flughafen vergeben und im Einreisestempel im Reisepass oder auf der Visaseite vermerkt) oder über die ICA-Smart App bzw. deren Website. Sie müssen die Alhosn-App herunterladen und sich mit der UID und der Telefonnummer registrieren, die sie bei der ICA-Registrierung oder bei der Teilnahme an einem PCR-Test in den VAE verwendet haben.Dazu wird ein Einmalpasswort (OTP) vergeben, um die Registrierung in der Alhosn-App abzuschließen.

Auch im Ausland geimpfte Dubai-Reisende/Residenten können sich wie oben beschrieben ihre den Bestimmungen entsprechende Impfung zertifizieren um sie in der AlHosn App anzuzeigen lassen.

Hilfe bei Problemen mit der UID-Nummer und der Anerkennung von Auslands-Impfzertifikaten bieten Immigrationsbehörden: Für Dubai General Directorate of Residency and Foreigners Affairs Dubai (GDRFA) https://www.gdrfad.gov.ae Tel.8005111 oder 3139999 / Für Abu Dhabi und die anderen Emirate Federal Authority for Identity and Citizenship (ICA) www.ica.gov.ae Tel. 600522222.

Neue Autobahnen eröffnet

05. August 2021
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Neue Autobahnen wurden eröffnet, die verschiedene Emirate miteinander verbinden:

Ein neues 52 km langes Straßenstück beginnt an der Kreuzung der Shaikh Khalifa Road (E84) mit der Sharjah-Kalba Road (E102), es führt durch die Gebiete Mileiha und Al Madam und endet bei Al Shuwaib. Durch Nutzung dieser Straße verkürzt sich die Strecke zwischen Fujairah und Al Shuwaib von 115 km auf 93 km.

Die Al Watan Rd (E64) verbindet auf 42 km Länge Hatta über Masfut und Munay. Bei Mileiha trifft sie auf die Shaikh Khalifa Road.

Ein 18 km langes Autobahnstück verbessert die Fahrt zwischen Dubai und Hatta um Al Madam. Diese Ausbaumaßnahmen und die Nutzung der neuen Al Watan Rd (E64) reduzieren die Fahrt zwischen Dubai und Hatta um 20 km.

NEU in Dubai: 3D World Trick Art Museum

29. Januar 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Auf zwei Etagen finden sich 185 bunte, riesige und fantasievolle Wandmalerei-Kunstwerke, die mittels perspektivischer Darstellung Bildtiefe und Dreidimesionalität vortäuschen und ein beliebter Selfie-Hintergrund sind.

±             Infos: www.dubai3dworld.com, Tel. 2 28 63 93, geöffnet: Sa bis Mi 10-20, Do und Fr 10-22 Uhr, Eintritt: 125 Dh

±             Lage: Al Quoz 3, Shaikh Zayed Rd, Makani 21907 83841

±             Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Metro Red Line Station Noor Bank

 

 

Megaprojekte, voraussichtliche Vollendung 2020:

Dubai Expo 2020 (Dubai)

The Royal Atlantis Resort & Residences (Dubai)

Riesenrad Ain Dubai  (Dubai)

Museum of the Future (Dubai)

Palm Tower mit Aussichtsdeck (Dubai)

Madame Tussauds Wachsfigurenmuseum (Dubai)

Meydan One Mall (Dubai)

Al Shindagha Museum (Dubai)

Mangrove Boardwalk (Abu Dhabi)

Al Qana National Aquarium (Abu Dhabi)

Abu Dhabi International Airport Midfield Terminal (Abu Dhabi)

Reem Mall (Abu Dhabi)

Jebel Jais Bungee Jump (Ras al Khaimah)

 

Abu Dhabi Straßenverkehr & Öffentlicher Personentransport

Seite: 
35
11. Dezember 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Abu Dhabis Integrated Tansport Centre (ITC), ist verantwortlich für die Bereiche Verkehrs- und Straßenservice, Taxis und  öffentlicher Personentransport in Form von Bussen, Fähren, Flugzeug, sowie Parkgebühren und Innenstadtmaut im Emirat. Deren Apps bieten vielerlei Kundenservice.

> Integrated Transport Centre ITC, https://itc.gov.ae, Tel. 800 88888

> Online und als App bietet der ITC-Service Darbi eine interaktive Karte und vielerlei aktuelle Infos zu Personentransport, Taxibuchung, Busnetz, freie Parkplätze, Straßensperrungen, etc, https://darbi.itc.gov.ae

> In Abu Dhabi Stadt sind Straßengebühren (engl. toll gate system) zu zahlen. Die Mauttore befinden sich an den vier Brücken, die vom Festland und von Saadiyat auf die Hauptinsel führen. An ihnen werden Nummernschilder gescannt, die Maut wird automatisch von einem vorbezahlten Guthaben eingezogen, wenn das Fahrzeug registriert ist (Account und Guthaben sind online beim ITC oder über deren Darb-App zu bedienen). Die Maut auf die Hauptinsel beträgt Sa-Do 7-9, 17-19 Uhr 4 Dh pro Brückenüberfahrt, zu anderen Zeiten gebührenfrei. Der Tageshöchstpreis beträgt 16 Dh, der Monatshöchstpreis 200 Dh, egal wie oft man die Mautstation durchfährt. Die Maut gilt sowohl für in Abu Dhabi, als auch in anderen Emiraten zugelassene KFZ. Wer mit einen Mietwagen in die Innenstadt möchte, sollte ich nach den Bedingungen und Kosten der Verleihfirma erkundigen.

Stadtpläne Abu Dhabi

Seite: 
35
16. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Die auf die Wellenbrecher-Halbinsel führende Straße wurde umbenannt in King Salman Bin Abdulaziz al Saud Street.

Innenstadt-Maut in Abu Dhabi

Seite: 
35
16. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Ab dem 15 Oktober 2019 hat Abu Dhabi eine müssen Innenstadt-Maut (engl. toll) eingeführt. Bis 1.1.2020 läuft diese als Testphase – ohne Gebühren für Autofahrer. Ab Neujahr 2020 müssen alle – bis auf wenige Ausnahmen – beim Überfahren der vier auf die Hauptinsel führenden Brücken (Maqta‘, Musaffah, Shaikh Zayed, Shaikh Khalifa) zahlen. An den Mautstationen (engl. toll gate) werden Nummernschilder gescannt, die Maut wird automatisch von einem vorbezahlten Guthaben eingezogen, wenn das Fahrzeug registriert ist (https://dot.gov.abudhabi/en, https://itps.itc.gov.ae, Account und Guthaben online und via App zu bedienen). Andernfalls sind Strafgebühren fällig. Die Maut auf die Hauptinsel beträgt Sa-Do 7-9, 17-19 Uhr 4 Dh pro Brückenüberfahrt, zu andern Zeiten 2 Dh. Der Tageshöchstpreis beträgt 16 Dh, der Monatshöchstpreis 200 Dh ‑ egal wie oft man die Mautstation durchfährt.

Wer mit einen Mietwagen in die Innenstadt möchte, sollte ich nach den Bedingungen und Kosten der Verleihfirma erkundigen. Die Maut gilt sowohl für in Abu Dhabi, als auch in anderen Emiraten zugelassene KFZ. Die Aufkleber des Dubaier Salik-Mautsystems gelten NICHT in Abu Dhabi!

 

V.A.E. Präsident / Emir von Abu Dhabi m 13.5.2022 gestorben

Seite: 
42
30. Mai 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Der langjährige Staatspräsident der Vereinigten Arabischen Emirate, Shaikh Khalifa bin Zayed al Nahyan, starb am 13.5.2022 im Alter von 73 Jahren, wie die emiratische Nachrichtenagentur WAM meldete. Shaikh Khalifa war seit 2004 Präsident, er war zugleich Emir von Abu Dhabi.

Shaikh Khalifa war der älteste Sohn von Shaikh Zayed bin Sultan al Nahyan, dem Staatsgründer und ersten Herrscher der V.A.E. nach der Unabhängigkeit von Großbritannien 1971. Nach einem Schlaganfall 2014 zeigte er sich nur selten in der Öffentlichkeit. Seit dem führte sein Halbbruder, Kronprinz Mohammed bin Zayed weitgehend die Amtsgeschäfte. Diplomaten und Beobachter rechnen damit, dass Mohamed bin Zayed zum neuen Präsident der V.A.E. gewählt wird.

Der Verfassung nach würde Vizepräsident und Premierminister Shaikh Mohammed bin Rashid al Maktoum, der Herrscher von Dubai, als Präsident fungieren bis der Oberste Bundesrat, in dem die Herrscher der sieben Emirate zusammenkommen, innerhalb von 30 Tagen einen neuen Präsidenten wählt.

Die Regierung rief eine 40 Tage lange Staatstrauer aus. Zu dieser Zeit stehen die Landesflaggen auf Halbmast. Eine dreitägige Schließung von Ministerien und offiziellen Einrichtungen auf Bundes- und lokaler Ebene sowie des Privatsektors ist ab dem 14.5. vorgesehen. Wichtige kulturelle Veranstaltungen, welche für diese Trauerzeit geplant waren, werden verschoben oder abgesagt.

Infos:

https://www.wam.ae/en/details/1395303046735

https://www.thenationalnews.com/uae/2022/05/13/president-sheikh-khalifa-dies-age-73/

https://www.reuters.com/world/middle-east/uae-president-sheikh-khalifa-bin-zayed-dies-wam-agency-2022-05-13/

https://www.thenationalnews.com/opinion/obituaries/2022/05/13/sheikh-khalifa-bin-zayed-a-wise-leader-who-oversaw-the-growth-his-modern-nation/

https://www.khaleejtimes.com/sheikh-khalifa/sheikh-khalifa-passes-away-emiratis-mourn-loss-of-their-beloved-leader

https://www.khaleejtimes.com/sheikh-khalifa/sheikh-khalifas-journey-through-the-years

https://gulfbusiness.com/timeline-sheikh-khalifa-bin-zayed-al-nahyan-uae-president

Shaikh Mohamed bin Zayed am 14.5.2022 zum neuen Präsidenten der V.A.E. gewählt

Seite: 
42
30. Mai 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Nach dem Tod seines Halbbruders Shaikh Khalifa am 13.5.2022 hat der Oberste Bundesrat der V.A.E. am 14.5.2022 Shaikh Mohamed zum neuen Präsidenten des Landes gewählt. Eine Erklärung des Ministeriums für Präsidialangelegenheiten besagt, dass er gemäß Artikel 51 der Verfassung einstimmig gewählt wurde.

Shaikh Mohamed bin Zayed Al Nahyan ist der dritte Präsident seit Staatsgründung der V.A.E. Er ist zugleich der stellvertretende Oberbefehlshaber der V.A:E.-Streitkräfte und Herrscher des Emirats Abu Dhabi.

Shaikh Mohamed wurde am 11. März 1961 in Al Ain geboren. Er ist der dritte Sohn von Shaikh Zayed bin Sultan Al Nahyan, dem verstorbenen Gründervater der Nation und ersten Präsidenten der V.A.E. Shaikh Mohamed ist mit Shaikha Salama bint Hamdan Al Nahyan verheiratet, sie haben vier Söhne und fünf Töchter.

Sein vollständiger Name lautet: Shaikh Mohamed bin Zayed bin Sultan bin Zayed bin Khalifa bin Shakhbout bin Theyab bin Issa bin Nahyan bin Falah bin Yas.

Infos:

https://twitter.com/WAMNEWS_ENG/status/152540076216301977

https://gulfbusiness.com/sheikh-mohamed-bin-zayed-al-nahyan-elected-as-new-uae-president/

https://www.thenationalnews.com/uae/government/2022/05/14/sheikh-mohamed-bin-zayed-elected-president-of-the-uae/

Neue Öffnungszeiten Qasr Al Qatan

Seite: 
46
05. August 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Tägl. 11-22 Uhr, letzter Einlass 20.30 Uhr

Beginn der Sound- und Lightshow Palace in Motion ca. 21 Uhr, Abhängig von Sonnenuntergangszeit

Eröffnung vom Abu Dhabi Nationalaquarium

Seite: 
59
29. November 2021
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Das Nationalaquarium ist das Größte der Region und beherbergt über 300 Arten bzw. 46.000 Meeresbewohner. In 10 Bereichen werden globale Aspekte zur globalen Meereflora- und fauna und zum maritimen Kulturerbe der V.A.E. thematisiert.

Das Nationalaquarium liegt im jüngst erbauten Freizeit- und Flanierviertel Al Qana, auf dem Festland im Stadtteil Al Maqta‘. Herzstück ist der künstlich gegrabene Al Qana Kanal, jede Uferseite ist 2,4 km lang, Fußgängerbrücken verbinden beide Seiten miteinander. Beidseiteitig liegen Flanierwege und fantasievoll in Wellenformen designte, blütenweiße Gebäude, die vielerlei Unterhaltungs- und Gastronomiebetriebe beherbergen, die nach und nach eröffnen.

Infos Nationalmuseum: Eintritt ab 105 Dh, geöffnet Sonntag bis Mittwoch 10 bis 20 Uhr und Donnerstag bis Samstag von 10 bis 22 Uhr, www.thenationalaquarium.ae

Infos Al Qana: https://alqana.ae

Neu in Abu Dhabi: Jubail Mangrove Boardwalk

Seite: 
60
09. März 2020
Verfasser: 
Auorin Kirsin Kabasci

Auf hölzernen Stegen kann man trockenen Fußes durch den Mangrovenwald der Insel Al Jubail spazieren um dieses einzigartige Ökosystem kennen zu lernen. Die geschwungenen Pfade bieten pittoreske Naturausblicke und führen vorbei an Informationsstationen.

Der Jubail Mangrove Park befindet sich in Nordosten der noch unbewohnten Insel Al Jubail ‑ sie liegt zwischen den Inseln Yas und Saadiyat.

 

Geöffnet: 8-18.30 Uhr (geschlossen während der heißen Sommermonate), da im Park eine maximale Besucheranzahl gestattet ist, kann es sein, dass man mit dem Betreten warten muss, bis Gäste diesen verlassen haben; Eintritt: frei

Tipp: die beste Zeit für einen Besuch ist während der Flut, die Webseite des Park listet diese Zeiten auf

Infos: Tel. 0 56/3 03 24 23, https://park.jubailisland.ae

Verboten: Rauchen, Essen, Trinken, Müll wegwerfen, Schwimmen, Fahrrad oder Scooter fahren sowie das Berühren von Pflanzen oder Tieren

 

Louvre Abu Dhabi Online

Seite: 
63
06. August 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Louvre Abu Dhabi baut derzeit ein digitales Archiv seiner gesamten Sammlung auf, das allen Interessierten  auf der Museums- Website zur Einsicht zur Verfügung stehen wird. Mindestens 685 Kunstwerken und Artefakten sollen bis Ende dieses Jahres nur einen Klick entfernt sein. Derzeit sind 120 Meisterwerke online einsehbar. Dieses Online-Angebot erweitert einen Museumsbesuch, denn online kann man Details sehen, die vor Ort nicht erkennbar sind. Zudem bietet die Online-Sammlung Zugang zu Kunstwerken, die derzeit nicht ausgestellt sind, wie z.B. lichtempfindliche Manuskripte und Textilien.

Der Louvre Abu Dhabi steht Besuchern mit einem zertifizierten Hygienekonzept offen.

https://www.louvreabudhabi.ae/en/Explore/highlights-of-the-collection

https://www.louvreabudhabi.ae

Abu Dhabi Clymb eröffnet am 29.11.2019

Seite: 
66
08. November 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Auf Yas, zwischen Yas Mall und Ferrari World, eröffnet Ende November 2019 Clymb. Das futuristisch im Stil eines Riesen-Kristalls geformte Gebäude birgt den weltgrößten Indoor-Flugkanal samt der welthöchsten Kletterwand. Zuschauer habe Gratis-Eintritt, Infos: www.clymbabudhabi.com.

Ausweitung der Freizeitmöglichkeiten am Hudayriat Strand

Seite: 
82
27. Oktober 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Im November 2020 sollen am Hudayriat Strand auf der vorgelagerten Insel Hudayriat neue Freizeitmöglichkeiten eröffnet werden. Im Mittelpunkt steht Marsana, ein Uferviertel mit Cafés, einer Eislaufbahn, einem Wasserpark für Kinder, einem Fahrradpark sowie weiteren Freizeiteinrichtungen. Darunter auch Campingplätze im "Stars Gate", Sportbereiche im "321 Sports Village“ und der Spazierweg "Hudayriat Heritage Walk", der Besuchern die Geschichte der Insel und die Perlentauchertradition der V.A.E. näher bringt.

 

Erweiterung The Galleria Abu Dhabi

Seite: 
84
29. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Das stilvolle Lifestyle-Einkaufszentrum The Galleria auf Al Maryah bietet nun rund 400 Einkaufsgelegenheiten und 100 Speisestätten, auch mit Außengastronomie an der Uferpromenade oder auf urbanen Dachterrassen. Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten werden für Jung und Alt geboten, z.B. im Fabyland Kinderspielepark, in der XTrame Zome samt ausgefeilten interaktivem Spielemöglichkeiten, Trampolinpark und Kletterwand oder in den ultramodernen VOX Kinos. Infos: www.thegalleria.ae

Neue Billigfluglinie Air Arabia Abu Dhabi

Seite: 
84
29. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Etihad und Air Arabia gründen die neue Fluglinie Air Arabia Abu Dhabi, die zukünftig günstige Flüge ab Abu Dhabi in der Region anbiet. Infos: www.etihad.com

Weitere einheimische Billigfluglinien:

Air Arabia (Sharjah und Ras al Khaimah) www.airarabia.com

Flydubai (Dubai) www.flydubai.com

Abu Dhabi: Naturnaher Campingplatz am Al Wathba See eröffnet

Seite: 
87
16. Februar 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

S. 87 und 536

Im Wüstengebiet von Al Wathba – knapp eine Stunde von Abu Dhabis Stadtzentrum entfernt – bietet ein neues Ziel für Camping und Picknick und fördert den Ökotourismus. Der naturnahe Campingplatz am künstlich angelegten Al Wathba-See verfügt neben 13 Campingplätzen für Zelt und Fahrzeuge auch über Toiletten, Grill- und Lagerfeuerplätze, schattige Picknickplätze, Lauf- und Radstrecke, Spiel- und Sportplätze, Aussichtsplattformen, Holzwege über den See sowie Parkplätze. Food-Trucks bieten Ausflüglern und Übernachtungsgästen Speis und Trank an.

Mediengerichten zufolge kann der Platz gratis genutzt werden und ist ab der Wüstennautobahn nach Al Ain in Al Wathba ausgeschildert.

Quellen: https://www.mediaoffice.abudhabi/en/tourism/dmt-develops-new-abu-dhabi-camping-sites-surrounding-alwathba-lake/

https://twitter.com/admediaoffice/status/1492121187882835968

https://twitter.com/admediaoffice/status/1492106281934630922

 

Update November 2019 Dubai Ferry

Seite: 
131
08. November 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

S. 131, 237:

±             Mit klimatisierten, behindertengerechten Personenfähren der Roads and Transport Authority (RTA) kann man sich auf der Route FR 1 übers Meer zwischen den drei Stationen Al Ghubaiba (Bur Dubai), Dubai Canal (Jumeirah) und Marina Mall (Marsa Dubai) fortbewegen: Die Fahrten starten in beide Richtungen an den Endstationen täglich um 11, 13 und 18.30 Uhr (1½ Stunden Fahrzeit, NOL Silver Card 50 Dh; bis Dubai Canal 25 Dh).

±             An der Station Dubai Canal besteht Anschluss an eine weitere Fährstrecke durch den Dubai Water Canal bzw. den Business Bay Canal (ab Dubai Canal kann man maximal fünf Stationen bis Al Jadaf fahren bzw. retour, NOL Silver Card 15–50 Dh, maximale Fahrzeit 1½ Stunden).

±             Freitags fährt Dubai Ferry um 17 Uhr ab Al Jadaf via Dubai Festival City und Al Seef nach Al Ghubaiba (1 Std. Fahrzeit); zurück geht es ab Al Ghubaiba um 21 Uhr. Eine Strecke kostet 40 Dh, wer unterwegs aussteigt, zahlt weniger.

±             Zudem kann man drei einstündige touristische Rundfahrten unternehmen: Vom Creek (Al Ghubaiba Station) zur Küste nach Jumeirah und zurück (Route FR 3, tägl. 15 und 17 Uhr) sowie von Marsa Dubai (Marina Mall Station) zur Palmeninsel Nakhlat Jumeriah und zurück (Route FR 4, tägl. 15 und 17 Uhr) oder auch rund um Al Seef im Creek (Fr 19, 20 Uhr, Sa bis Do 16-21 Uhr sobald 8 Personen an Bord sind). Pro Rundfahrt mit NOL Silver Card 50 Dh, Tickets sind an Bord erhältlich.

±             Dubai Ferry verbindet auch Dubai und Sharjah (Route FR 5): zwischen der Al Ghubaiba Station in Bur Dubai und der Sharjah Marine Aquarium Station fahren täglich 21 Fähren in jede Richtung, 35 Minuten dauert die Strecke one way und kostet 15 Dh als NOL Silber-Ticket, WLAN gratis. Fahrzeiten ab Dubai So bis Do 7.15-19.30, Fr 14-22.30, Sa 9-20 Uhr, ab Sharjah So bis Do 7-19.30, Fr 14-21, Sa 8.15-20 Uhr.

±             Infos: Roads and Transport Authority (RTA), Tel. 8 00/90 90 (täglich 24 Std.), www.rta.ae /

Die Website www.dubai-ferry.com bietet Infos zusätzlich zu RTA.

 

Einweihung Infinity Bridge

Seite: 
141
24. Januar 2022
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Nach jahrelanger Planung ist Dubais brandneue "Infinity Bridge" über die Mündung des Dubai Creek eingeweiht worden. Die architekonisch auffällige Brücke hat einen Bogen in Form eines Unendlichkeits-Symbols. Mit je 6 Fahrspuren in jede Richtung plus einen abgetrennten Fuß- und Radweg soll die am der Creekmündung gelegene Brücke den Al Shindagha Tunnel entlasten.

Auf 300 Meter Länge werden die beiden Altstadtquartiere Deira und Bur Dubai miteinander verbunden. Boote können die 15 Meter hohe Bogenbrücke unterqueren. Auf der Bur Dubai Uferseite schmiegt sich das von Touristen gerne besuchte Kulturviertel Al Shindagha an das Creekufer.

Mit der Brücke formiert sich ein Korridor zu Entwicklungsprojekten wie Deira Islands, Dubai Seafront, Dubai Maritime City und Port Rasheed. Aufwändige Straßenanschlussarbeiten sollen 2027 abgeschlossen sein.

Quellen: https://www.instagram.com/tv/CYqkqMalTOp/   https://twitter.com/i/status/1481570413406986242 

Seiten

Presserezensionen

Vereinigte Arabische Emirate - Handbuch für individuelles Entdecken von Reise Know-How

Das Buch gibt auf fast 700 Seiten umfangreiche Informationen zu allen interessanten Orten und Stätten der VAE. Es ist klar und strukturiert aufgebaut und gewährleistet so eine schnelle Orientierung. Allen Themengebieten ist eine eigene Farbe zugeordnet, was das Finden ebenfalls erleichtert. Alle sieben Emirate werden ausführlich und spannend behandelt, viel Insiderwissen wird geboten Man merkt hier an jedem Kapitel, dass sich die Autoren intensiv mit Land und Leuten beschäftigt haben -  und dies macht den Reiseführer zu etwas besonderem.

Zahlreiche Karten, viele Bilder und interessante Informationen stellen sicher, dass sich der Reiseführer nicht nur für Touristen, sondern auch - und vielleicht sogar vor allem -  für hier lebende Expat eignet.

Planen Sie mit diesem Reiseführer Ihre nächsten Ausflüge!

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
12/2019 / 01/2020
Medium: 
DiscoverME. Deutschsprachiges Kultur- & Wirtschaftsmagazin im Nahen Osten

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden