Vereinigte Arabische Emirate

(Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Umm al-Quwain, Ras al-Khaimah und Fujairah)
Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-3281-4
Seiten: 672
Auflage: 9., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage
2019
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, 29 Karten und Stadtpläne, Register und Glossar, kleiner Sprachführer Deutsch/Englisch/Arabisch
sofort lieferbar
24,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (versandkostenfrei in DE ab 10 €)

Inhalt

Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Umm al-Quwain, Ras al-Khaimah und Fujaira – die V.A.E. sind eine kleine Staatengemeinschaft zwischen Oman und Qatar, zwischen Persischem Golf und Saudi-Arabien. Aufgrund des subtropischen Klimas (die Sonne scheint hier heiß und an 365 Tagen im Jahr) sowie der vielfältigen Urlaubsmöglichkeiten erfreut sich das Land heute zunehmender Beliebtheit, nicht nur unter eingeschworenen Arabienfans. So lockt die Wüste zu zahlreichen Unternehmungen und auch die Küstenregion mit ihren vielseitigen Wassersportmöglichkeiten ist einen Besuch wert.

Dieser kompakte Reiseführer beschreibt alle interessanten Orte der Vereinigten Arabischen Emirate und garantiert durch seinen Aufbau eine gute und rasche Orientierung. Jedes Kapitel beginnt mit einer Doppelseite, auf der die Inhalte mit einer Übersichtskarte der Region, Highlights und Seitenverweisen vorgestellt werden. Farblich auf die Kapitel abgestimmte Seitenzahlkästchen erleichtern die Orientierung im Buch. Eine verbesserte Kartengrafik trägt zusätzlich zur vereinfachten und gezielten Handhabung bei.

Natürlich enthält der Reiseführer die bewährten und praktischen Tipps zu Reisefragen von A-Z. Viele spezielle Infos, beispielsweise zur Organisation von Expeditionen und Städtetouren, sind hilfreiche Planungshelfer. Unterhaltsame Exkurse zu Land und Leuten zeichnen diesen aktuellen Reiseführer ebenso aus wie eine kleine Sprachhilfe Arabisch, Englisch, Deutsch.

Presseinformationen

Updates

Expo 2020 Dubai: Verschiebung um 1 Jahr

05. Mai 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Die für diesen Herbst geplante Weltausstellung 2020 in Dubai wird um ein Jahr verschoben und soll vom 1. 10. 2021 bis 31. 3. 2022 stattfinden. Der offizielle Name "Expo 2020 Dubai" wird fortbestehen.

Wie das zuständige Internationale Büro der Weltausstellung (BIE) in Paris am 4.5.2020 mitteilte, sei die notwendige Zweidrittel-Mehrheit durch die Mitgliedstaaten bereits erreicht, obwohl die Abstimmung dazu noch bis Ende Mai laufe.

Diese Entscheidung wurde aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie in Solidarität mit den teilnehmenden Ländern und im Einklang mit der Regierung von Dubai getroffen.

Infos: https://www.expo2020dubai.com

Kulturfeste 2020:

29. Januar 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

New Year 1.2020: Neujahr-Feierlichkeiten

Dubai Shopping Festival 2612. 2019 - 1.2.2020: Einkaufs-, Kultur-, und Familienfestival in Dubai

Chinese New Year 25.1.- 1.2.2020: Chinesisches Neujahr

Ramadan and Eid Al Fitr 24.4.- 27.5.2020: Muslimischer Fastenmonat mit Festtagen zum Fastenbrechen

Dubai Summer Surprises 25.6.- 8.2020: Sommerfest mit Einkaufrabatten, Familienevents und Kulturveranstaltungen in Dubai

Eid Al Adha 1.-3.8.2020: Muslimisches Opferfest

Expo 2020 Dubai 20.10.2020 - 3.4.2021: Die Weltausstellung  in Dubai wird als Mega-Event gefeiert

Diwali 2-6 November 2020: Indisches Lichterfest

National Day 2-3.12.2020: Paraden, Feuerwerk, Kulturevents und Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag

Stadtplan Dubai

Seite: 
148
14. August 2019
Verfasser: 
Verlag

Auf der Karte im Reiseführer Vereinigte Arabische Emirate sind bei drei Hotels die Standorte vertauscht worden. Wir bitten Sie, diesen Fehler zu entschuldigen.

Die korrekte Karte finden Sie unter Zusätze/Errata auf der Produktseite des Buches. 

Abu Dhabi aktualisiert Einreise-Regeln

08. September 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Als Vorsichtsmaßnahme zur Eindämming der Corona-Pandemie hat der Notfall-, Krisen- und Katastrophenausschuss von Abu Dhabi (Abu Dhabi Emergency, Crisis and Disasters Committee) in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium  (Abu Dhabi Department of Health) neue Erfordernisse für die Einreise in das Emirat Abu Dhabi – dies gilt auch bei der Ankunft aus anderen Emiraten (z.B. Dubai). Mit Wirkung vom 5.9. müssen alle Einwohner und Besucher, die nach Abu Dhabi einreisen möchten, entweder einen negativen PCR-Test oder einen negativen DPI-Lasertest vorweisen – jeder Test darf maximal 48 Stunden alt sein.

Wenn Einwohner oder Besucher länger als 6 Tage in Abu Dhabi bleiben wollen, müssen sie sich am sechsten Tag ihres Aufenthalts einem weiteren PCR-Test unterziehen. Dieser zusätzliche Test am sechsten Tag ist ein einmaliger Test und muss innerhalb dieses Zeitraums ihres Aufenthalts nicht noch einmal durchgeführt werden.

In Abu Dhabi kann man einen 50 Dh Schnelltest z.B. an folgenden Testeinrichtungen durchführen lassen: Abu Dhabi Zayed Sports City oder Abu Dhabi Corniche (Sa. bis Do. von 8 bis 20 Uhr) oder Laser Screening Centre an der Ghantoot Emiratsgrenze zu Dubai (24x7). Weitere Testzentren unterhält Abu Dhabi Health Services Company (SEHA), Tel. 80050, www.seha.ae

Quellen: https://twitter.com/admediaoffice/status/1301944067715104773/photo/2

https://twitter.com/admediaoffice/status/1301879479787282435/photo/1

COVID-19-Pflichttest vor Abflug nach Dubai kann ab 6.8.2020 in den meisten anerkannten Kliniken durchgeführt werden

10. August 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Alle Passagiere, die nach Dubai reisen, müssen ab 1.8.2020 ein negatives COVID-19 PCR-Testzertifikat haben, um auf dem Flug akzeptiert zu werden. Der Test darf maximal 96 Stunden vor Abflug erstellt worden sein. Das Zertifikat muss für einen Polymerase-Kettenreaktions (PCR)-Abstrich-Test bestimmt sein. Andere Testzertifikate, einschließlich Antikörpertestzertifikate, werden in Dubai nicht akzeptiert. Der obligatorische PCR-Nasenabstrich-Test kann jetzt in den meisten anerkannten Kliniken durchgeführt werden (vormals musste der Test von einem in den VAE anerkannten, an Pure Health angeschlossen Testlabor stammen). Kinder unter 12 Jahren oder mit mittleren bis schweren Behinderungen sind vom PCR-Test ausgenommen.

Ein solcher Test kann beispielsweise auch vor Abflug am Frankfurter Flughafen durchgeführt werden, als Express Service kann das Testergebnis  innerhalb von 4 Stunden zur Verfügung stehen. Infos: https://www.centogene.com/de/covid-19/testing/testen-am-frankfurter-flug...

V.A.E. ab 5.8.2020 kein Risikogebiet mehr

10. August 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Das Robert Koch Institut weist die V.A.E. am / ab 5.8.2020 nicht (mehr) als internationales Risikogebiet aus, also als Gebiet, in denen ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht. Solange dies so ist, entfällt die Pflicht bei der Rückreise nach Deutschland einen Corona-Test durchzuführen. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt stets aktuell nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

Robert Koch Institut, Ausweisung internationaler Risikogebiete, https://www.rki.de 

„Go Safe“ Zertifizierungen in Abu Dhabi

06. August 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Viele Hotels sowie wichtige Tourismus- und Einzelhandelseinrichtungen werden vom Department of Culture and Tourism Abu Dhabi (DCT Abu Dhabi) auf Sauberkeit und Hygiene geprüft und zertifiziert.

Die im Juni 2020 Go Safe Zertifizierungsinitiative zielt darauf ab, das Hygiene- und Sauberkeitsniveau in Tourismussektor des Emirats zu erhöhen und zu standardisieren. Bislang sind rund 150 Hotels in Abu Dhabi Go Safe zertifiziert. Infos siehe www.visitabudhabi.ae

Ab 1.8.2020 Covid-19 Test beim Abflug erforderlich

06. August 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Die weltweite Corona-Krise strahlt auch auf die Golf-Region aus. Die V.A.E. haben konsequente Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung einzudämmen. Coronabezogene Reisebeschränkungen und Flugrichtlinien ändern sie sich ständig und mitunter schnell, so dass jeder Reisende stets auf dem aktuellsten Stand sein sollte. Die folgenden Angaben betreffen Deutsche / Deutschland und erfolgen ohne Gewähr, Infostand 2.8.2020, Quellenangabe in Klammern.

Ab 1.8.2020 müssen alle Fluggäste die in die V.A.E. fliegen, bereits vor Abflug ein negatives Covid-19 PCR-Testergebnis vorweisen, dass bei Abflug nicht älter als 96 Stunden sein darf. Davon ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren und Fluggäste mit einer mittleren oder schweren Behinderung. Dies gilt unabhängig vom Abflughafen gleichwohl für Landesbürger, Einwohner, Touristen und Transitpassagiere. Fluggesellschaften müssen beim Check-In sicherstellen, dass alle Passagiere auf Flügen in die V.A.E. ein negatives Testergebnis vorweisen. Der PCR-Test muss von einem akkreditierten Labor durchgeführt werden, die unter folgender Webseite gelistet sind: https://screening.purehealth.ae (auch in Deutschland möglich). Das Portal ermöglicht den Passagieren, sich zu registrieren und den Service in Anspruch zu nehmen, und zudem ermöglicht es den Labors, die Ergebnisse zu aktualisieren und den betroffenen Behörden in den VAE zu melden. Ohne solchen Test, kein Flug! (https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vereinigtearabi... / https://www.emirates.com/de/english/help/flying-to-and-from-dubai/touris... / https://www.etihad.com/en-de/travel-updates/all-destinations-travel-guides)

Bei Einreise kann die Durchführung eines zweiten Tests verlangt werden. Alle Reisende mit V.A.E. als Ziel müssen eine Auslandskrankenversicherung vorweisen - alle Reisenden nach Dubai, auch Fluggäste mit Anschlussflug, müssen spätestens beim Check Inn eine Gesundheitserklärung ausfüllen (https://c.ekstatic.net/ecl/documents/dubai-health-declaration-form.pdf).Reisende, die Dubai als Endziel haben, müssen auch ein Quarantäne-Verpflichtungsformular der Gesundheitsbehörde signieren (https://c.ekstatic.net/ecl/documents/dubai-arrivals-quarantine-procedure...) und sind zum Download und zur Registrierung in der Tracing COVID-19-DXB Smart App auf dem Smartphone verpflichtet. Diejenigen, bei denen ein zweiter COVID-19-Test bei Ankunft durchgeführt wird, müssen sich bis zum Erhalt des Testergebnisses (Heim-/Hotel-) Isolation begeben. Für alle anderen Reiseziele in den V.A.E. ist die App Al Hosn UAE empfehlenswert, für Abu Dhabi verpflichtend (https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vereinigtearabi...)

Touristen aus Großbritannien können derzeit (1.8.2020) nicht nach Abu Dhabi fliegen (https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/united-arab-emirates). Bei der Ankunft am Abu Dhabi International Airport muss sich jeder Passagier einem PCR-Test unterziehen, gefolgt von einer vierzehntägigen Selbstisolierung https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vereinigtearabi... / https://travelupdates.abudhabiairport.ae/FAQ).

 

Seit Anfang Juni 2020 die Einreise in das Emirat Abu Dhabi aus anderen Emiraten nur mit Auflagen möglich. Wer von Dubai nach Abu Dhabi fährt, muss an der Emiratsgrenze bei Ghantoot einen Covid-19 PCR Test durchführen (Termin https://ghantoot.quantlase.com/appointment/update-details/) bzw. eine behördliche Sondergenehmigung vorweisen oder negatives Testergebnis, dass jedoch nicht älter als 48 Stunden sein darf (https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vereinigtearabi...).

In Dubai findet sich ein Testzentrum im Al Nasr Club (Dubai Health Authority, https://www.dha.gov.ae, Tel, 800342). In Abu Dhabi sich ein Testzentrum z.B. an den Nation Towers und an der Zayed Sport City (https://www.seha.ae, Tel. 8001717). Weitere Testzentren, z.B. zwischen Dubai und Al Ain, sind in Planung.

Die Landesgrenze von den V.A.E. nach Oman ist für Ausländer geschlossen (https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vereinigtearabi...).

Zur Verhinderung der Ausbreitung von COVID-19 ist im gesamten Land auf die Einhaltung von Gesundheits-, Abstands- und Sicherheitsregeln zu achten. Einkaufszentren, Geschäfte, Restaurants und einige Freizeiteinrichtungen wie Museen, Parks oder Strände sind unter strengen Auflagen geöffnet. Das Tragen von Gesichtsmasken in der Öffentlichkeit ist Pflicht, bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld (3000 Dh in Abu Dhabi). Mancherorts wird das Tragen von Handschuhen verlangt (z.B. Dubai und Abu Dhabi International Airport). Es gelten verstärkte Hygienevorschriften und Eingangsbeschränkungen, das desinfizieren von Händen und das Messen der Körpertemperatur ist vielerorts am Eingang obligat. Um die Begrenzung von Besucherzahlen zu gewährleisten, erfordern manche Vergnügungsparks oder Museen den Kauf von Online-Tickets. Öffentliche Versammlungen bleiben bis auf weiteres verboten, private Treffen sind als Familie oder als kleiner Personenkreis gestattet. Immer wieder werden staatliche Hygienemaßnahmen durchgeführt, während dessen entsprechende Bereiche wie z.B. Meto für Besucher gesperrt werden.

Stets aktualisierte Infos zur Covid-19 Situation sowie zu Einreisebestimmungen in den V.A.E. bieten:

Auswärtiges Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vereinigtearabi...UAE National Crises and Emergency Management Authority https://www.ncema.gov.aeEmirates Health Agency http://wam.ae/en/occasion/coronavirus_updatesUAE Ministry of Health and Prevention https://www.mohap.gov.aeUAE Ministry of Foreign Affairs https://www.mofaic.gov.ae/UAE Federal Authority for Identity and Citizenship https://smartservices.ica.gov.ae/Dubai Department of Tourism and Commerce Marketing https://www.visitdubai.com/en/articles/coronavirus-advisoryGovernment of Dubai Media Office https://www.mediaoffice.ae/en/Covid-19General Directorate of Residency and Foreigners Affairs https://gdrfad.gov.ae

·Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland in den Vereinigten Arabischen Emiraten https://uae.diplo.de/ae-de

Dubai Airports https://www.dubaiairports.aeAbu Dhabi International Airport https://www.abudhabiairport.aeFluggesellschaft

 

Infos zur Rückreise nach Deutschland ab 1.8.2020

Solange die V.A.E. vom Robert Koch Institut als „internationales Risikogebiet“ gelistet werden - oder sich Einreisebestimmungen bzw. Infektionsschutzgesetze der Bundesrepublik Deutschland grundlegend ändern - besteht nach der Deutschland-Rückreise die Pflicht, einen Covid-19-Test durchzuführen. Man kann sich entweder innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise testen lassen oder innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise, beispielsweise am Flughafen. Die Testbescheinigung muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Alle nicht negativ getesteten Personen müssen sich direkt nach Hause / zu Ihrem Zielort begeben. Bis ein negatives Testergebnis vorliegt, müssen sie sich selbst bis zu 14 Tage selbstisolieren (häusliche Quarantäne). 5 - 7 Tage nach dem ersten Test ist eine Wiederholungstestung sinnvoll. Angeordnet werden kann ein solcher 2. Test im Einzelfall vom Öffentlichen Gesundheitsdienst. Die Kosten sowohl für einen ersten als auch für einen zweiten Test werden im Rahmen der Testverordnung des Bundes übernommen. Wird der Test verweigert, können Bußgelder verhängt oder Quarantänemaßnahmen angeordnet werden. Die konkrete Umsetzung erfolgt durch die Bundesländer. (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebie... / https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/f...

Bei Anhaltspunkten für eine Erkrankung mit dem Coronavirus wird die zuständige Gesundheitsbehörde hinzogezogen. Ob bei konkreten Verdachtsfällen medizinische Untersuchungen oder sonstige gefahrenabwehrende Maßnahmen vorgenommen werden, obliegt der Entscheidung der jeweils zuständigen Gesundheitsbehörden der Bundesländer (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/quarantaene-einrei...).

Grundlage dieser Bestimmungen und Maßnahmen ist das Infektionsschutzgesetz der BRD. Die Bundesregierung (gemeinsame Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) prüft fortlaufend, inwieweit Gebiete als Risikogebiete einzustufen sind. Änderungen sind jederzeit – auch kurzfristig – möglich (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebie...).

Robert Koch Institut, Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete und Liste der aktuellen Risikogebiete https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebie...Bundesinnenministerium https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/co...Bundesregierung https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/coronavirus-ak...Regelungen der Bundesländer https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-bundesl...Bundesgesundheitsministerium https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/merkblatt-fuer-r... / https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/f...

 

NEU in Dubai: 3D World Trick Art Museum

29. Januar 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Auf zwei Etagen finden sich 185 bunte, riesige und fantasievolle Wandmalerei-Kunstwerke, die mittels perspektivischer Darstellung Bildtiefe und Dreidimesionalität vortäuschen und ein beliebter Selfie-Hintergrund sind.

±             Infos: www.dubai3dworld.com, Tel. 2 28 63 93, geöffnet: Sa bis Mi 10-20, Do und Fr 10-22 Uhr, Eintritt: 125 Dh

±             Lage: Al Quoz 3, Shaikh Zayed Rd, Makani 21907 83841

±             Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Metro Red Line Station Noor Bank

 

 

Megaprojekte, voraussichtliche Vollendung 2020:

Dubai Expo 2020 (Dubai)

The Royal Atlantis Resort & Residences (Dubai)

Riesenrad Ain Dubai  (Dubai)

Museum of the Future (Dubai)

Palm Tower mit Aussichtsdeck (Dubai)

Madame Tussauds Wachsfigurenmuseum (Dubai)

Meydan One Mall (Dubai)

Al Shindagha Museum (Dubai)

Mangrove Boardwalk (Abu Dhabi)

Al Qana National Aquarium (Abu Dhabi)

Abu Dhabi International Airport Midfield Terminal (Abu Dhabi)

Reem Mall (Abu Dhabi)

Jebel Jais Bungee Jump (Ras al Khaimah)

 

Abu Dhabi: Eröffnung des Freizeit- und Unterhaltungsviertel Al Qana im 4. Quartal 2020

Seite: 
32
23. Juni 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Auf dem Festland, im Stadtteil Al Maqta‘, findet sich das Freizeit- und Unterhaltungsviertel Al Qana. Beidseitig des künstlichen Kanals Al Qana dehnen sich Uferpromenaden von 2,4 km Länge aus und laden zum Flanieren ein. Vier Fußgängerbrücken sowie Abra-Bootsservice sollen Übergang gewähren.

Al Qana wird rund 70 Gastronomiebetriebe und Geschäfte, Sport- und Wellnessstätten, Kinos sowie weitere Unterhaltungsattraktionen sowohl für Kinder, wie auch für Jugendliche und Erwachsene bieten. Konzerte und Festivals sollen weitere Besucher anziehen. Auch ein Jachthafen gehört zu diesem Freizeitviertel.

Die Hauptattraktionen ist das bei seiner Eröffnung größte Aquarium des Nahen Ostens (The National Aquarium). 250 Arten verschiedenster Meeresbewohner, aber auch Amphibien, Reptilien und Vögel gibt es zu Entdecken – trockenen Fußes untertauchen kann man im Unterwassertunnel. Nicht nur die heimische Meeresflora- und Fauna steht im Fokus, sondern z.B. auch die des Roten Meers, des Mittelmeers und des Pazifik. Regelmäßig werden Unterwassershows, Fütterungen oder Taucherlebnisse angeboten.

Prägend ist die futuristisch-moderne Bauweise – manche Gebäude muten an wie riesige weiße Jachten, die am Kanalufer ankern.

Infos: www.alqana.ae

 

Stadtpläne Abu Dhabi

Seite: 
35
16. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Die auf die Wellenbrecher-Halbinsel führende Straße wurde umbenannt in King Salman Bin Abdulaziz al Saud Street.

Innenstadt-Maut in Abu Dhabi

Seite: 
35
16. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Ab dem 15 Oktober 2019 hat Abu Dhabi eine müssen Innenstadt-Maut (engl. toll) eingeführt. Bis 1.1.2020 läuft diese als Testphase – ohne Gebühren für Autofahrer. Ab Neujahr 2020 müssen alle – bis auf wenige Ausnahmen – beim Überfahren der vier auf die Hauptinsel führenden Brücken (Maqta‘, Musaffah, Shaikh Zayed, Shaikh Khalifa) zahlen. An den Mautstationen (engl. toll gate) werden Nummernschilder gescannt, die Maut wird automatisch von einem vorbezahlten Guthaben eingezogen, wenn das Fahrzeug registriert ist (https://dot.gov.abudhabi/en, https://itps.itc.gov.ae, Account und Guthaben online und via App zu bedienen). Andernfalls sind Strafgebühren fällig. Die Maut auf die Hauptinsel beträgt Sa-Do 7-9, 17-19 Uhr 4 Dh pro Brückenüberfahrt, zu andern Zeiten 2 Dh. Der Tageshöchstpreis beträgt 16 Dh, der Monatshöchstpreis 200 Dh ‑ egal wie oft man die Mautstation durchfährt.

Wer mit einen Mietwagen in die Innenstadt möchte, sollte ich nach den Bedingungen und Kosten der Verleihfirma erkundigen. Die Maut gilt sowohl für in Abu Dhabi, als auch in anderen Emiraten zugelassene KFZ. Die Aufkleber des Dubaier Salik-Mautsystems gelten NICHT in Abu Dhabi!

 

Neue Öffnungszeiten Qasr Al Qatan

Seite: 
46
05. August 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Tägl. 11-22 Uhr, letzter Einlass 20.30 Uhr

Beginn der Sound- und Lightshow Palace in Motion ca. 21 Uhr, Abhängig von Sonnenuntergangszeit

Neu in Abu Dhabi: Jubail Mangrove Boardwalk

Seite: 
60
09. März 2020
Verfasser: 
Auorin Kirsin Kabasci

Auf hölzernen Stegen kann man trockenen Fußes durch den Mangrovenwald der Insel Al Jubail spazieren um dieses einzigartige Ökosystem kennen zu lernen. Die geschwungenen Pfade bieten pittoreske Naturausblicke und führen vorbei an Informationsstationen.

Der Jubail Mangrove Park befindet sich in Nordosten der noch unbewohnten Insel Al Jubail ‑ sie liegt zwischen den Inseln Yas und Saadiyat.

 

Geöffnet: 8-18.30 Uhr (geschlossen während der heißen Sommermonate), da im Park eine maximale Besucheranzahl gestattet ist, kann es sein, dass man mit dem Betreten warten muss, bis Gäste diesen verlassen haben; Eintritt: frei

Tipp: die beste Zeit für einen Besuch ist während der Flut, die Webseite des Park listet diese Zeiten auf

Infos: Tel. 0 56/3 03 24 23, https://park.jubailisland.ae

Verboten: Rauchen, Essen, Trinken, Müll wegwerfen, Schwimmen, Fahrrad oder Scooter fahren sowie das Berühren von Pflanzen oder Tieren

 

Louvre Abu Dhabi Online

Seite: 
63
06. August 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Louvre Abu Dhabi baut derzeit ein digitales Archiv seiner gesamten Sammlung auf, das allen Interessierten  auf der Museums- Website zur Einsicht zur Verfügung stehen wird. Mindestens 685 Kunstwerken und Artefakten sollen bis Ende dieses Jahres nur einen Klick entfernt sein. Derzeit sind 120 Meisterwerke online einsehbar. Dieses Online-Angebot erweitert einen Museumsbesuch, denn online kann man Details sehen, die vor Ort nicht erkennbar sind. Zudem bietet die Online-Sammlung Zugang zu Kunstwerken, die derzeit nicht ausgestellt sind, wie z.B. lichtempfindliche Manuskripte und Textilien.

Der Louvre Abu Dhabi steht Besuchern mit einem zertifizierten Hygienekonzept offen.

https://www.louvreabudhabi.ae/en/Explore/highlights-of-the-collection

https://www.louvreabudhabi.ae

Abu Dhabi Clymb eröffnet am 29.11.2019

Seite: 
66
08. November 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Auf Yas, zwischen Yas Mall und Ferrari World, eröffnet Ende November 2019 Clymb. Das futuristisch im Stil eines Riesen-Kristalls geformte Gebäude birgt den weltgrößten Indoor-Flugkanal samt der welthöchsten Kletterwand. Zuschauer habe Gratis-Eintritt, Infos: www.clymbabudhabi.com.

Erweiterung The Galleria Abu Dhabi

Seite: 
84
29. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Das stilvolle Lifestyle-Einkaufszentrum The Galleria auf Al Maryah bietet nun rund 400 Einkaufsgelegenheiten und 100 Speisestätten, auch mit Außengastronomie an der Uferpromenade oder auf urbanen Dachterrassen. Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten werden für Jung und Alt geboten, z.B. im Fabyland Kinderspielepark, in der XTrame Zome samt ausgefeilten interaktivem Spielemöglichkeiten, Trampolinpark und Kletterwand oder in den ultramodernen VOX Kinos. Infos: www.thegalleria.ae

Neue Billigfluglinie Air Arabia Abu Dhabi

Seite: 
84
29. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Etihad und Air Arabia gründen die neue Fluglinie Air Arabia Abu Dhabi, die zukünftig günstige Flüge ab Abu Dhabi in der Region anbiet. Infos: www.etihad.com

Weitere einheimische Billigfluglinien:

Air Arabia (Sharjah und Ras al Khaimah) www.airarabia.com

Flydubai (Dubai) www.flydubai.com

Update November 2019 Dubai Ferry

Seite: 
131
08. November 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

S. 131, 237:

±             Mit klimatisierten, behindertengerechten Personenfähren der Roads and Transport Authority (RTA) kann man sich auf der Route FR 1 übers Meer zwischen den drei Stationen Al Ghubaiba (Bur Dubai), Dubai Canal (Jumeirah) und Marina Mall (Marsa Dubai) fortbewegen: Die Fahrten starten in beide Richtungen an den Endstationen täglich um 11, 13 und 18.30 Uhr (1½ Stunden Fahrzeit, NOL Silver Card 50 Dh; bis Dubai Canal 25 Dh).

±             An der Station Dubai Canal besteht Anschluss an eine weitere Fährstrecke durch den Dubai Water Canal bzw. den Business Bay Canal (ab Dubai Canal kann man maximal fünf Stationen bis Al Jadaf fahren bzw. retour, NOL Silver Card 15–50 Dh, maximale Fahrzeit 1½ Stunden).

±             Freitags fährt Dubai Ferry um 17 Uhr ab Al Jadaf via Dubai Festival City und Al Seef nach Al Ghubaiba (1 Std. Fahrzeit); zurück geht es ab Al Ghubaiba um 21 Uhr. Eine Strecke kostet 40 Dh, wer unterwegs aussteigt, zahlt weniger.

±             Zudem kann man drei einstündige touristische Rundfahrten unternehmen: Vom Creek (Al Ghubaiba Station) zur Küste nach Jumeirah und zurück (Route FR 3, tägl. 15 und 17 Uhr) sowie von Marsa Dubai (Marina Mall Station) zur Palmeninsel Nakhlat Jumeriah und zurück (Route FR 4, tägl. 15 und 17 Uhr) oder auch rund um Al Seef im Creek (Fr 19, 20 Uhr, Sa bis Do 16-21 Uhr sobald 8 Personen an Bord sind). Pro Rundfahrt mit NOL Silver Card 50 Dh, Tickets sind an Bord erhältlich.

±             Dubai Ferry verbindet auch Dubai und Sharjah (Route FR 5): zwischen der Al Ghubaiba Station in Bur Dubai und der Sharjah Marine Aquarium Station fahren täglich 21 Fähren in jede Richtung, 35 Minuten dauert die Strecke one way und kostet 15 Dh als NOL Silber-Ticket, WLAN gratis. Fahrzeiten ab Dubai So bis Do 7.15-19.30, Fr 14-22.30, Sa 9-20 Uhr, ab Sharjah So bis Do 7-19.30, Fr 14-21, Sa 8.15-20 Uhr.

±             Infos: Roads and Transport Authority (RTA), Tel. 8 00/90 90 (täglich 24 Std.), www.rta.ae /

Die Website www.dubai-ferry.com bietet Infos zusätzlich zu RTA.

 

Deira

Seite: 
152
12. September 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Wegen Renovierung sind die folgenden städtischen Museen / Ausstellungen im Altstadtteil Deira geschlossen, aktuelle Infos unter www.dubaiculture.gov.ae:

Ahmadiya School

Heritage House

Deira verschönert

Seite: 
152
05. August 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Der am Creek gelegene Altstadtteil Deira erstrahlt seit Sommer 2019 frisch renoviert. Zwei Informationszentren heißen Besucher willkommen und verteilen Infomaterial (an der Al Ras Metro Station und am Eingang des Souqs).

Dubai Jumeirah Mosque Neuigkeiten

Seite: 
167
29. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Führungen Sa bis Do 10 und 14 Uhr, 25 Dh.  Angegliedert sind ein Souvenirshop (Sa.-Do. 9-16 Uhr) und Veranstaltungs-Majlis, in dem z.B. wechselnde Ausstellungen stattfinden. Infos: www.jumeirahmosque.ae

Nakheel Mall Eröffnung 28.11.2019

Seite: 
177
22. November 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Dubai wird um eine weitere Riesen-Mall bereichert: die Nakheel Mall bietet auf 5 Etagen über 300 Gelegenheiten zum einkaufen, essen und entertainen. Das in 230 m Höhe befindliche Aussichtsdeck The Palm View im angegliederten Apartmenthochhaus The Palm Tower wird 2020 eröffnen.

Mall und Tower stehen unübersehbar mitten auf dem Stamm der Palmeninsel Nakhlat Jumeirah.

Infos: Tel. 3 90 99 99, www.nakheelmall.ae

Lage: Nakhlat Jumeirah, Palm Jumeirah Rd, Makani 12387 78937

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Palm Monorail Station Nakheel Mall

Dubai Stars sind eingeweiht

Seite: 
187
29. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Entlang des Mohammed Bin Rashid Boulevards bilden im Bürgersteig eingelassene Sterne die Dubai Stars und ehren bedeutende Persönlichkeiten aus der Film-, Kunst-, Sport- und Social-Media-Szene.

Dubai Sonnanaufgangs-Frühstück Burj Khalifa

Seite: 
187
12. September 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Freitags und Samstags kann man ein besonderes Sonnenaufgangs-Frühstück im Café At the Top in der 124. Etage des Burj Khalifa genießen. Buchbar sind Zeiten zwischen 5.30 und 8.30 Uhr, 141,67 Dh, https://tickets.atthetop.ae

Wohnmobil-Campplatz am Strand von Dubai

Seite: 
217
29. Januar 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Wer in einem Wohnmobil in Dubai legal am Strand campen möchte, der darf dies nach Einholung einer Genehmigung an einem Strandstück in Al Sufouh (auf Höhe der King Salman bin Abdulaziz Street). Der Aufenthalt ist auf maximal 15 Tage begrenzt, im Zelt darf man nicht campen. Die Genehmigung muss vorab bei der Stadtverwaltung (engl. municipality, www.dm.gov.ae) eingeholt werden, dies geht auch online und ist gratis.

Dubai Last Exit Action Park

Seite: 
225
29. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Im zwischen Dubai und Abu Dhabi gelegenen Food-Truck-Park Last Exit kann man sich ab Ende November zusätzlich im Abenteuerpark Action Park amüsieren, z.B. beim Paintball, im Kopf-Über-Haus oder im Zerstörungs-Raum (www.actionpark.ae).

Dubai Ferry neue Testroute

Seite: 
233
15. Juli 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

RTA hat testweise eine neue Dubai Ferryrundfahrt-Sightseeing-Route. Ab der Shaikh Zayed Rd Station geht es duch den Business Bay Canal weiter zum Creek, Festival City, Al Seef, Bur Dubai Souq, Deira Souq, La Mer, Jumeirah, Shaikh Zayed Rd Station. Do 21 Uhr, Fr 16 Uhr, 50 Dh Silver Class, Infos: www.rta.ae, Tel. 8009090.

Eröffnung Palm Monorail Station Nakheel Mall 28.11.2019

Seite: 
235
22. November 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Zusammen mit der Nakheel Mall auf der Palmeninsel Nakhlat Jumeirah eröffnet auch die gleichnamige Monorail Station. Auch die am östlichen Meeresufer des Palmenstamms gelegenen Restaurants vom Club Vista Mare kann ab dieser Station gut erreichen.

Infos unter www.palm-monorail.com

Update November 2019 Abra-Boot-Transport im Creek

Seite: 
236
08. November 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

S. 236, 143:

Im Altstadtbereich des Creek (Deira und Bur Dubai) überqueren drei Abra-Typen auf verschiedenen Strecken den Creek (hin und zurück):

±  Jedes Streckenstück der folgenden Rou­ten mit älteren Booten („motorised traditional abra“) kostet pro Person 1 Dh und ist bar zu bezahlen:

Route CR 1: Deira Old Souq Station – Bur Dubai Station (5–24 Uhr)

Route CR 2: Deira Al Sabkha Station ‑ Bur Dubai Old Souk Station (24 Std.)

 

±  Jedes Streckenstück der folgenden Routen mit moderneren Booten („petrol abra“) kostet 2 Dh (bar oder mit NOL-Karte), Sa bis Do 7–22 Uhr, Fr 10–1 Uhr:

Route CR 3: Bur Dubai Old Souq – Deira Baniyas

Route CR 4: Bur Dubai Al Ghubaiba – Deira Al Sabkha

Route CR 5: Bur Dubai Al Fahidi – Deira Al Sabkha

Route CR 6: Al Seef –Deira Baniyas

 

Die oben erwähnten Abra-Stationen im Altstadtbereich des Creek finden sich wie folgt:

±  In Deira (creekeinwärts): Deira Old Souq Station (Makani 28624 95619), Deira Baniyas Rd, am Ende der Old Baladiya St.; Deira Al Sabkha Station (Makani 29165 95615), am Ende der Al Sabkha Rd; Deira Baniyas Station (Makani 29973 95103), Baniyas Rd, zwischen Stadtverwaltung und Hotel Sheraton.

±  In Bur Dubai (creekeinwärts): Al Ghubaiba Station (Makani 27899 95408), an der gleichnamigen Metrostation, auch Busstation und Station der Dubai Ferry; Bur Dubai Station (Makani 28136 95348), an der Bank of Baroda; Bur Dubai Old Souq Station (Makani 28324 95371), an der Grand Mosque; Al Fahidi Station (Makani 28895 95416), am Al Diwan R/A; Al Seef Station (Makani 29827 94668), Al Seef St./Ecke Shaikh Khalifa Bin Zayed Rd, auch Station der Dubai Ferry.

 

Jenseits der Altstadt, weiter creekeinwärts, fahren ab dem Stadtteil Al Jadaf mit der Metro Green Line Station Creek in Gehnähe klimatisierte Abras der Route BM 2 über den Creek zur Dubai Festival City, Sa-Do 7–24, Fr. 9-24 Uhr, alle 10 Min., 2 Dh, mit NOL-Karte oder am Ticketschalter bar zu zahlen, 6 Min. Fahrzeit.

 

Dubai E-Taxi-Service Hala

Seite: 
238
12. September 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Dubais RTA Taxis kann man ab Mitte September 2019 auch über die Careem-App buchen - Hala heißt dieser Service. Die Zahlung erfolgt bargeldlos via Careem-App, die Wartezeit und der erwartete Fahrpreis der Strecke wird angezeigt.

www.careem.com; www.rta.ae

Neue digitale Serviceleistungen für RTA Taxikunden

Seite: 
238
12. September 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

RTA Taxen bieten ab Anfang September 2019 Gratis-WLAN. Fahrgäste können sich unter www.taxiconnect.ae einloggen und weitere digitale Serviceleistungen wie Tracking, Einsehen des Taxameters, Geldwechselkurse, Sprachübersetzer etc. abrufen.

Infos: www.rta.ae

Hatta Honey Discovery Centre

Seite: 
257
09. März 2020
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Dieser Honigbienengarten findet sich im kleinen Ort Jeema östlich von Hatta. Interessierte können an einer zirka einstündigen Tour durch den Bienengarten teilhaben und erfahren viel über die Bedeutung der Bienen für ein intaktes Ökosystem und ihre Bedrohung durch Lebensraumverlust, Umweltverschmutzung und Krankheiten, über die Methoden der Bienenzucht und der Honiggewinnung sowie den Nährwert und die Nutzungsmöglichkeiten von Honig.

±             Infos: Tel. 04/2 96 54 74, www.hattahoney.ae

Neu: Hatta Camping

Seite: 
265
08. November 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Tel. 8 00/63 72 27, www.visithatta.com. Im eigenen Zelt oder Wohnmobil kann man auf diesem am Wadi Hatta Hub gelegenen Campingplatz übernachten. Jeder Stellplatz hat eine Feuerstelle und einen Autoparkplatz, Zelten kostet ab 99 Dh, Wohnmobilstellplätze ab 299 Dh; Speisestätten, WLAN, Aktivitäten bietet das Wadi Hatta Hub. Während der Sommermonate geschlossen.

Neu: Personenfähre zwischen Dubai und Sharjah

Seite: 
265
05. August 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Dubai Ferry hat einen Personentransportservice zwischen der Al Ghubaiba Station in Bur Dubai und der Sharjah Marine Aquarium Station aufgenommen. Täglich fahren 21 Fähren in jede Richtung, 35 Minuten dauert die Strecke one way und kostet 15 Dh als NOL Silber-Ticket, WLAN gratis. Fahrzeiten ab Dubai 5.15-20 Uhr, ab Sharjah 5-19.30 Uhr. Die Fähren fahren zwischen 9-16 Uhr im 90-Minuten Takt, zu anderen Tageszeiten alle 30-Minuten. Die Al Ghubaiba Station in Bur Dubai bietet vielerlei Anschlußmöglichkeiten wie Metro, Bus, Wassertransport im Dubai Creek. Ab der Sharjah Marine Aquarium Station sollen Shuttle-Busse in die Altstadt von Sharjah fahren.

Infos: www.rat.ae, Tel. 800 9090

 

Sharjah Mosque

Seite: 
272
15. Juli 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Im Mai 2019 hat H.H. Dr. Sheikh Sultan bin Muhammad Al Qasimi, Sharjahs Herrscher, die Sharjah Mosque als Größte des Emirats eröffnet. 25.000 Betende finden Platz und auch Nicht.Muslimische Besucher sind - in bestimmten Bereichen – Willkommen. Eine große Bibliothek, ein Museum, ein Andenken-Shop und eine Cafèteria gehören dazu. Sie befindet sich an der E102 Mileiha Road, an der Kreuzung mit der E611 im Stadtteil Tay.

Infos: Sharjah Islamic Affairs, https://sia.gov.ae

Eröffnung: Al Badayer Oasis by Mysk

Seite: 
299
09. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Für eine stilvolle Wüsten-Übernachtung bietet sich Al Badayer Oasis by Mysk an, ein im Al Badayer-Wüstenareal für Touristen im emiratischem Stil nachgebautes, komfortables Oasendorf mit Pool, emiratischem Spezialitäten-Restaurant, 21 Zimmern und 10 Luxus-Beduinenzelten an, Kamelritte, Pferdetouren und Quadfahrten durch die Dünen werden organisiert (Tel. 06/5 56 07 77, www.myskhotels.com).

Neu ab Sharjah: nach Dubai per Personenfähre

Seite: 
309
16. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Dubai RTA verbindet Sharjah und Dubai via Personenfähre: zwischen Sharjah Marine Aquarium Station und der Al Ghubaiba Station in Bur Dubai fahren täglich 21 Fähren (in jede Richtung), 35 Minuten dauert die Strecke one way und kostet 15 Dh als NOL Silber-Ticket, WLAN gratis. Fahrzeiten ab Sharjah 5-19.30 Uhr, die Fähren verkehren zwischen 9-16 Uhr im 90-Minuten Takt, zu anderen Tageszeiten alle 30-Minuten. Zwischen dem Sharjah Aquarium und dem Busterminal Al Jubail fährt die Mowasalat-Linie E1. Zudem sollen Shuttle-Busse in die Altstadt von Sharjah fahren.

±             Infos: www.rta.ae, Tel. 8 00/90 90

Ajman Heritage District

Seite: 
327
29. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Das Areal rund um das Fort soll touristisch ausgebaut werden. Hier sollen die Kultur und Geschichte Ajmans im Fokus stehen. Üppige Begrünung soll die kulturellen Sehenswürdigkeiten ergänzen.

Updates zur Seilrutsche Toroverde

Seite: 
395
09. Oktober 2019
Verfasser: 
Autorin Kirstin Kabasci

Der Jebel Jais Flight über die großen Klippen und Canyons des Jais-Gebirges kostet wochentags 400 Dh, Teilnehmer müssen mindestens 1,20 Meter groß und 40-130 Kilo schwer sein. Die Seilrutsche ist mit 2832 Metern die längste der Welt. Zwei Kabel laufen parallel, so kann man sich mit einem Kontrahenten ein Rennen liefern. Zwei bis drei Minuten dauert die Fahrt – besser gesagt der Flug. Als Spitzengeschwindigkeit kann man bis zu 120 km/h erreichen. Auf einer deutlich längeren – und langsameren  ‑ Strecke kann man mit der Jebel Jais Zipline Tour über sieben Seilrutschen und neun Plattformen hinweg eine Gesamtlänge von 5 km durchrutschen. „Höhepunkt ist die 15 m lange „Himmelsbrücke“, die 1.250 m über dem Meeresspiegel bzw. 300 m über dem Boden liegt. Die Maximalgeschwindigkeit der Zipline Tour liegt bei 60 km/h, der Preis beträgt wochentags 295 Dh.

Infos Seilrutsche Toroverde, Tel. 2 04 62 50, www.toroverdeuae.com, geöffnet Mi. bis So. 9–16 Uhr (in den Sommermonaten zeitweise länger bis in die Nacht), Vorausbuchung nicht notwendig, aber sie genießen Vorrang und Parkplatzshuttle.

Ende 2019 soll der Abenteuer-Hindernissparcours „Bull Maze“ eröffnen, ein Feld mit 35 herausfordernden Hindernissen, die in der Luft schweben und auf drei Ebenen in einer 20 Meter hohen Struktur verteilt sind und jeden Teilnehmer an sein persönliches Limit bringen soll.

Mitte 2020 soll Bungee-Jumping in einer Höhe von 1.500 Metern über dem Meeresspiegel bzw. 23 Meter über dem Boden möglich sein.

Seiten

Presserezensionen

Vereinigte Arabische Emirate - Handbuch für individuelles Entdecken von Reise Know-How

Das Buch gibt auf fast 700 Seiten umfangreiche Informationen zu allen interessanten Orten und Stätten der VAE. Es ist klar und strukturiert aufgebaut und gewährleistet so eine schnelle Orientierung. Allen Themengebieten ist eine eigene Farbe zugeordnet, was das Finden ebenfalls erleichtert. Alle sieben Emirate werden ausführlich und spannend behandelt, viel Insiderwissen wird geboten Man merkt hier an jedem Kapitel, dass sich die Autoren intensiv mit Land und Leuten beschäftigt haben -  und dies macht den Reiseführer zu etwas besonderem.

Zahlreiche Karten, viele Bilder und interessante Informationen stellen sicher, dass sich der Reiseführer nicht nur für Touristen, sondern auch - und vielleicht sogar vor allem -  für hier lebende Expat eignet.

Planen Sie mit diesem Reiseführer Ihre nächsten Ausflüge!

Erscheinungsdatum oder Ausgabe: 
12/2019 / 01/2020
Medium: 
DiscoverME. Deutschsprachiges Kultur- & Wirtschaftsmagazin im Nahen Osten

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden