Spiekeroog

Reiseführer
ISBN: 978-3-8317-2865-7
Seiten: 168
Auflage: 5., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage
2017
Ausstattung: komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, 4 Karten und Ortspläne, ausführliches Register
sofort lieferbar
9,90 €

Inhalt

Mit dem Reiseführer Spiekeroog die Insel entdecken - optimal zur Reiseplanung und als informativer Begleiter unterwegs.

Je mehr in der Welt alles drunter und drüber geht, desto eher empfindet man die Familieninsel Spiekeroog als Hort der Stille und des Friedens, als Fluchtpunkt vor der Hektik des heutigen Daseins.

Kein Kraftfahrzeug verpestet die gute Seeluft, denn Autos müssen auf dem Festland bleiben und die Eisenbahn wird von einem Pferd gezogen. Einen Flugplatz gibt es auf dem unbeeilten Eiland schon mal gar nicht. Selbst das Fahrrad bittet man zu Hause zu lassen. Die viel beschworene Mobilität des modernen Menschen wickelt sich auf Spiekeroog zu Fuß ab; die geringen Abmessungen der Insel machen's möglich.

Von A wie Anreise bis U wie Unterkunft – dieses Buch lässt keine praktischen Fragen unbeantwortet. Unterhaltsame Exkurse erzählen Geschichte und Geschichten der Insel.

Download Zusatzinformationen

Updates

Fahrkarten

Seite: 
10
19. April 2017
Verfasser: 
Karen

Seit Jahren schon kann man online unter www.spiekeroog.de die Fahrkarten online buchen. Gleichzeitig wird der Kurbeitrag bezahlt, man kann - wenn man will z.B. auch den Strandkorb dazu buchen. Diese Hinweis fehlt komplett.  In Zeiten, in denen heute meist übers Internet gebucht wird, darf das nicht fehlen.

Kurtaxe

Seite: 
29
28. Juni 2017
Verfasser: 
Markus

Das Gedöhns mit den Kurtaxe ist ja nicht mehr so kompliziert wie früher, da die meisten Gäste die Kurtaxe beim Erwerb (ggf auch Online als Ticket zum Selbstausdrucken) der Fährkarten bereits auf dem Festland entrichten.

Dünenklause

Seite: 
57
28. Juni 2017
Verfasser: 
Markus

Das Restaurant Dünenklause existiert leider nicht mehr. Es wurde zu Ferienwohnungen umverwertet.

Presserezensionen
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezensionen.

Tipps & Anregungen an die Redaktion senden

(1) Lesermeinungen

ich habe gerade Roland Hanewalds Spiekeroog-Buch, 5. Ausgabe 2017, quergelesen. Glückwunsch zu dem gelungenen Buch, das aber freilich nicht "erschöpfend" sein kann.